Ergebnis 1 bis 3 von 3
  1. #1
    Neuer Petrijünger
    Registriert seit
    28.03.2011
    Ort
    19061
    Beiträge
    1
    Abgegebene Danke
    1
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Lightbulb Lowrance X-4 Pro Einstellungen

    hallo,

    habe mir nach langem hin und her im angelladen und internet für das lowrance x-4 pro echolot entschieden. ersteinmal bin ich rellativ heufig im flachwasser unterwegs und zweitens hat meine frau (finanzminister in unserer fam.) nicht mehr geld für nen lot ausgeben wollen. da ich vom echolot (mein erstes) nicht wirklich ne ahnung habe und diese neuland für mich ist, bitte ich hier um ein paar tipps.
    ich weiß das die einstellungen auf die jeweiligen vorlieben und gegegebenheiten am bzw. des wassers zu tun haben, aber ein paar nützliche grundeinstellungen gibt es doch sicher schon oder?

    ich war heut z.b. aufm see zum testen des gerätes und musste feststellen, das es bei mir nur fische gab beim laufen des e-motors. also er hat mir nur fische angezeigt als ich den motor am laufen hatte. sobald ich den motor abgestellt hatte waren die fischschwärme weg...
    ist aber sicher auch ne eistellungssache von der höhe des motors oder? habe ein schlauchboot welches nicht wirklich ins wasser eintaucht, also einen tiefgang von höchstens 10 cm. ich bin allerdings mit der höhe des motors immer recht gut gefahren... also, es sind keine großen luftblasen oder sowas, ich denke das der motor die richtige tiefe hat.
    der geber ist mit nem saucgnapf am spriegel befestigt gewesen, und war komplett unter wasser. so weit es ging vom motor weg.
    mit der empfindlichkeit habe ich auch gespielt, nur nicht wirklich eine verbesserung ersehen können.
    genauso mit den frequenzen. bei 83khz = 120 grad war der imaginäre fischschwarm größer als bei 200khz =20-60 grad.
    auch haben wir keine einzigen wirklichen fisch auf dem bildschirm sehen können, egal ob mit fish-id oder ohne. wir im wasser aber deutlich welche haben sehen können.... schnief...

    ich hoffe ihr könnt mir und vielleicht auch etlichen anderen lesern helfen das thema echolot besser zu verstehen und einzustellen.

    vielen dank im vorraus.

    der marcus

  2. #2
    aka Dr.Esox Avatar von TeamBockwurst
    Registriert seit
    11.07.2007
    Ort
    0815
    Beiträge
    1.973
    Abgegebene Danke
    1.158
    Erhielt 2.720 Danke für 1.019 Beiträge
    moin,

    ich denke diese o.ä. probleme hat jeder fishfinder- neuling . in erster linie würde ich dir empfehlen das echolot auf der couch zu "testen" und im simulationsmodus mit den optionen zu spielen. wenn du dann weißt welche option was bewirkt, kannst du es auf dem gewässer testen.

    da ich dieses modell nicht kenne, kann ich zu den einstellungen auch nicht viel sagen. was ich aber versuchen würde ist folgendes:

    - motor wenn möglich an eine andere batterie als das lot
    - echolotgeber möglichst weit vom motor entfernt (mindestens aber immer 30- 40cm) anbringen da manche motoren zum einen nur schlecht entstört sind und zum anderen die verwirbelungen störend wirken, dies kannst du testweise mit nem besenstil und panzertape o.ä. an der bootsseite bewerkstelligen


    ansonsten kann ich dir nur die ganzen "guides" und anleitungen im netz nahe legen, dort wird anschaulich erklärt woran es meist hapert und wie man sich dem gerät nähert.

    Edit: hier mal die Lowrance Nutzungsbeschreibung

    http://www.lowrance.de/de/Support/Hi...-Beschreibung/




    grüße
    Geändert von TeamBockwurst (10.04.2011 um 23:12 Uhr)

  3. Folgende 3 Petrijünger bedanken sich bei TeamBockwurst für den nützlichen Beitrag:


  4. #3
    Petrijünger
    Registriert seit
    16.09.2010
    Ort
    13
    Beiträge
    55
    Abgegebene Danke
    12
    Erhielt 16 Danke für 10 Beiträge
    Zitat Zitat von darksheep Beitrag anzeigen
    ... bitte ich hier um ein paar tipps...
    Arbeite mit Fischsicheln und nicht mit Fischsymbolen.

Stichworte

Foren-Regeln Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
HTML-Code ist an.

Lesezeichen