Ergebnis 1 bis 9 von 9
  1. #1
    Petrijünger
    Registriert seit
    24.09.2010
    Ort
    84405
    Beiträge
    11
    Abgegebene Danke
    0
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Gezieltes Karpfenfischen

    Hallo zusammen,
    Ich habe vor kurzem ein paar schöne Karpfen an meinem seichten Vereinsfluss gesehen. Das Problem ist es gibt sind extrem viel Nasen und Aiteln unterwegs die beide bei uns Ganzjährig gesperrt sind. Dadurch fällt Mais und Brot weg. Sollte ich es einfach mal mit Boilies versuchen oder doch mit Mais auf Grund?

    Mfg Fk

  2. #2
    Profi-Petrijünger Avatar von Altarm_Fan
    Registriert seit
    23.09.2009
    Ort
    49477
    Alter
    23
    Beiträge
    127
    Abgegebene Danke
    133
    Erhielt 170 Danke für 52 Beiträge
    Hallo
    probier doch einfach beides mal...und Mais kannst du ja auch als Kette anbieten oder am Haar dann kannste wahrscheinlich Beifänge ausschließen
    mfg Johannes

  3. Der folgende Petrijünger sagt danke an Altarm_Fan für diesen nützlichen Beitrag:


  4. #3
    Petrijünger
    Registriert seit
    24.09.2010
    Ort
    84405
    Beiträge
    11
    Abgegebene Danke
    0
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge
    Das Problem ist das die kleinen den Mais anknabbern und der Karpfen nicht hingeht. Außerdem ist der Fluss vielleicht einen halben Meter tief mit ein paar Gumpen.

  5. #4
    Karpfenfreak
    Registriert seit
    10.03.2011
    Ort
    97737
    Beiträge
    277
    Abgegebene Danke
    210
    Erhielt 188 Danke für 109 Beiträge
    Zitat Zitat von fischerkönig2010 Beitrag anzeigen
    Das Problem ist das die kleinen den Mais anknabbern und der Karpfen nicht hingeht. Außerdem ist der Fluss vielleicht einen halben Meter tief mit ein paar Gumpen.

    Und was ist da an der Gewässertiefe so schlimm ?
    Häng dir ne Maiskette oder nen hüpschen Boilie ans Haar und wirf das in die Nähe der Karpfen.
    Oder bind einen Haken direkt an die Hauptschnur und angel mit Schwimmbrot.

    Bisschen rumprobiern schadet nicht

  6. #5
    Karpfenfreak
    Registriert seit
    06.02.2010
    Ort
    26683
    Alter
    27
    Beiträge
    252
    Abgegebene Danke
    32
    Erhielt 50 Danke für 28 Beiträge
    So ist es, nimm einfach einen Boilie oder bastel dir ein Rig, wo du nicht 1 sondern 3 Haars machst. Auf jedem Haar fädelst du dir Hartmais auf und am Ende führst du alle 3 Haars durch 1 künstliches hartes Maiskorn und sicherst das mit einem Boiliestopper.
    Dann hast du ein Maisknödel und bist zumindest um einiges sicherer vor Beifängen.

  7. #6
    Karpfenfreak
    Registriert seit
    10.03.2011
    Ort
    97737
    Beiträge
    277
    Abgegebene Danke
    210
    Erhielt 188 Danke für 109 Beiträge
    Zitat Zitat von Steve18 Beitrag anzeigen
    So ist es, nimm einfach einen Boilie oder bastel dir ein Rig, wo du nicht 1 sondern 3 Haars machst. Auf jedem Haar fädelst du dir Hartmais auf und am Ende führst du alle 3 Haars durch 1 künstliches hartes Maiskorn und sicherst das mit einem Boiliestopper.
    Dann hast du ein Maisknödel und bist zumindest um einiges sicherer vor Beifängen.

    Wie funktioniert das mti dem 3fachen Haar ? kannst dus mal bitte erklären, kenne das nämlich noch nciht, gern auch per pn

  8. #7
    Karpfenfreak
    Registriert seit
    06.02.2010
    Ort
    26683
    Alter
    27
    Beiträge
    252
    Abgegebene Danke
    32
    Erhielt 50 Danke für 28 Beiträge
    So ist das zu schwierig zu erklären, dass würde man so glaube ich nicht verstehen. Kann die Tage wohl mal ein Bild einstellen.
    Muss jetzt aber erstmal los, mich eindecken. Am Sonntag gehts nämlich endlich wieder los bei mir

    Lg

  9. #8
    Karpfenfreak
    Registriert seit
    06.02.2010
    Ort
    26683
    Alter
    27
    Beiträge
    252
    Abgegebene Danke
    32
    Erhielt 50 Danke für 28 Beiträge
    Hab grad mal schnell eins gebastelt.

    Das dritte Haar fehlt jetzt zwar, aber man sieht ja wo es noch hinkommt. Also dahin wo die anderen beiden auch sind

    Dann fädelt ihr auf allen 3 Haars Mais auf und lasst ein Stück vom Baitband frei. Dann macht ihr auf eure Ködernadel ein hartes Plastikkorn, welches nicht zerbrechen kann, ganz wichtig, denn normales Hartmais bricht auseinander.
    Dann nehmt ihr alle 3 Gummis in eure Ködernadel und schiebt das Plastikkorn oben drüber und sicher das ganze mit einem Stopper, wie sonst auch. Dann habt ihr 3 neben und übereinander liegende Maisketten, die so schnell keine Weißfische ins Maul bekommen.

    Viel Spaß und Erfolg beim Basteln

    Als Tipp, ruhig etwas mehr Platz lassen zwischen Haken und dem Ring, damit sich da nichts aushebeln kann.

    Geändert von Steve18 (06.04.2011 um 18:17 Uhr)

  10. Der folgende Petrijünger sagt danke an Steve18 für diesen nützlichen Beitrag:


  11. #9
    NL-Specimen Avatar von OnlyWaller41379
    Registriert seit
    26.11.2010
    Ort
    5900
    Beiträge
    1.314
    Abgegebene Danke
    1.696
    Erhielt 1.365 Danke für 617 Beiträge
    Grade im Fluß, Schnecken,Tauwurm,Krabbenpellet.
    Ich würde natürliche Grundnährhaltige Köder wählen die auch im Fluß vorhanden sind.
    Wenn du die Karpfen auch sehen kannst ist es erst recht ein Vorteil für dich.
    Somit würde ich mir noch eine Polarisationsbrille aufsetzen, verwende dünnes durchlaufblei, karabiner, einzelhaken mit oder ohne wiederhaken und fertig ist die Fluß/Bach-montage.

    Sobald der Karpfen abdreht, anschlagen ein Ruck aus dem Handgelenk reicht aus!
    -Ich bin nur für das verantwortlich was ich sage,nicht dafür was andere verstehen.
    -Zwei Dinge sind unendlich! Das All und die menschliche Dummheit.
    Beim All bin ich mir noch nicht ganz sicher.
    -Wenn die Menschen nur über das sprechen was sie begreifen,
    dann würde es sehr still auf der Welt sein.
    Albert Einstein

  12. Der folgende Petrijünger sagt danke an OnlyWaller41379 für diesen nützlichen Beitrag:


Foren-Regeln Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
HTML-Code ist an.

Lesezeichen