Ergebnis 1 bis 13 von 13
  1. #1
    Petrijünger Avatar von el_caballero
    Registriert seit
    31.08.2009
    Ort
    26122
    Alter
    36
    Beiträge
    13
    Abgegebene Danke
    19
    Erhielt 19 Danke für 5 Beiträge

    Tankerbrand in Lingen

    Geändert von el_caballero (31.03.2011 um 11:44 Uhr)

  2. Folgende 4 Petrijünger bedanken sich bei el_caballero für den nützlichen Beitrag:


  3. #2
    Meeresangler Avatar von Schoxx
    Registriert seit
    12.03.2011
    Ort
    57078
    Alter
    24
    Beiträge
    753
    Abgegebene Danke
    491
    Erhielt 432 Danke für 151 Beiträge
    Furchtbar sowas.
    Bei dem ganzen Benzin hat das echt unschöne Folgen für die Natur.
    Zwar sind die Folgen nicht so schlimm, wie Beispielsweise bei der gesunkenen Ölplattform, aber die Kosten es zu beseitigen sind denoch enorm.
    Mich würde die Ursache wirklich interessieren.
    Was soll man sagen. Es kann passieren, dass ist jedem bewusst, sowas ist nie ganz zu verhindern.

    LG,
    Andreas
    Errare humanum est in errore perseverare stultum.
    In diesem Sinne bleibt friedlich.

  4. #3
    Super-Profi-Petrijünger Avatar von Spaik
    Registriert seit
    28.12.2005
    Ort
    07xxx
    Alter
    58
    Beiträge
    6.483
    Abgegebene Danke
    7.136
    Erhielt 10.633 Danke für 3.323 Beiträge
    Zitat Zitat von Schoxx Beitrag anzeigen
    Furchtbar sowas.
    Bei dem ganzen Benzin hat das echt unschöne Folgen für die Natur.
    Zwar sind die Folgen nicht so schlimm, wie Beispielsweise bei der gesunkenen Ölplattform, aber die Kosten es zu beseitigen sind denoch enorm.
    Mich würde die Ursache wirklich interessieren.
    Was soll man sagen. Es kann passieren, dass ist jedem bewusst, sowas ist nie ganz zu verhindern.

    LG,
    Andreas
    Bei einem Milliarden Gewinn der Gesellschaften, ist das ein "Trinkgeld"
    Die sollen ihren Mist auch wieder beseitigen.
    Ich bin nur dafür verantwortlich was ich sage, nicht dafür, was du verstehst.

  5. Folgende 2 Petrijünger bedanken sich bei Spaik für den nützlichen Beitrag:


  6. #4
    Profi-Petrijünger Avatar von Prallex
    Registriert seit
    27.06.2007
    Ort
    86444
    Alter
    34
    Beiträge
    410
    Abgegebene Danke
    219
    Erhielt 481 Danke für 150 Beiträge
    Leider wieder BP daher sollte die Regierung dort mal schärfere Gestze schaffen; ich kenn mich mit derartigen Schiffen und der Be- und Entladungstechnik aus und finde es Unverantwortlich was da abgeht!!!
    Leider ist der Transport nur der Gipfel des Berges...
    greez

  7. #5
    Alles außer Fisch Angler Avatar von magusch26
    Registriert seit
    21.04.2006
    Ort
    49744
    Alter
    43
    Beiträge
    349
    Abgegebene Danke
    126
    Erhielt 61 Danke für 26 Beiträge

    Fischsterben Dortmund-Ems-Kanal

    Hier mal die neusten Infos zum Tankerunglück in Lingen und was das für uns Angler heißt.
    Auf Grund des Umfangs des Artikels, stell ich diesen mal nur Als Link ein.

    Fischsterben im Dortmund-Ems-kanal

    Es ist also ratsam, vorerst nicht mehr im Bereich Lingen bis Meppen am DEK angeln zu gehen.
    Vita dura, nos duriores

  8. Folgende 3 Petrijünger bedanken sich bei magusch26 für den nützlichen Beitrag:


  9. #6
    Allrounder Avatar von Bleikopf
    Registriert seit
    12.06.2010
    Ort
    81
    Alter
    29
    Beiträge
    689
    Abgegebene Danke
    1.630
    Erhielt 1.202 Danke für 405 Beiträge
    Grauenhaft.

    Da gelangen teils fahrlässig, teils gezielt Unmengen Schadstoffe ins Wasser, aber dann heißt es, Angler wären Tierquäler...

  10. Der folgende Petrijünger sagt danke an Bleikopf für diesen nützlichen Beitrag:


  11. #7
    Profi-Petrijünger
    Registriert seit
    22.03.2011
    Ort
    58509
    Alter
    56
    Beiträge
    285
    Abgegebene Danke
    38
    Erhielt 58 Danke für 40 Beiträge
    Du weißt doch Bleikopf,Naturschutz ist nur relevant wenn er nicht den Interessen von groß Konzernen im Wegsteht!

    Verdammte Sauband!!!

    Gruß Angelpeder

  12. Folgende 4 Petrijünger bedanken sich bei Angelpeder für den nützlichen Beitrag:


  13. #8
    Super-Profi-Petrijünger Avatar von Holtenser
    Registriert seit
    07.01.2008
    Ort
    37079
    Alter
    43
    Beiträge
    2.425
    Abgegebene Danke
    5.582
    Erhielt 4.356 Danke für 1.540 Beiträge
    Hi

    Ziemlich einfach macht ihr euch das, aber dann mit dem Auto ans Wasser fahren, es im Winter schön warm haben wollen etc etc..

    Und nur so nebenbei das Fischsterben wurde von Löschschaum ausgelöst. Würde es euch milder stimmen wenn das nächste Mal Benzin den Kanal runterkommt und vll noch jemand beim Feuer verletzt wurde?

    Umweltschutz in allen Ehren, aber manchmal sind andere Dinge wichtiger.

    Gruss
    Olli

  14. Folgende 2 Petrijünger bedanken sich bei Holtenser für den nützlichen Beitrag:


  15. #9
    Alles außer Fisch Angler Avatar von magusch26
    Registriert seit
    21.04.2006
    Ort
    49744
    Alter
    43
    Beiträge
    349
    Abgegebene Danke
    126
    Erhielt 61 Danke für 26 Beiträge
    Und es kommt noch dicker....

    Fischsterben DEK II

    Und wer leistet wieder die meiste Arbeit ????

    ... der kleine Mann, Feuerwehr und die Angler selbst.
    Vita dura, nos duriores

  16. Folgende 2 Petrijünger bedanken sich bei magusch26 für den nützlichen Beitrag:


  17. #10
    Torsten1
    Gastangler
    Hallo magusch26

    Erstmal danke für die zeitnahen Links.
    ... der kleine Mann, Feuerwehr und die Angler selbst.
    Stimmt.

    Bemerkenswert, weil in der Tat äußerst selten fand ich diese Aussage.

    Lob zollte der NABU den Anglern, die sich unermüdlich für die Fische eingesetzt hätten.
    Schön, wenn diese Einsicht auch beim NABU mal angekommen ist.
    Bedenklich stimmen mich diese Aussagen.

    Und Jutta Over vom NABU hat den Eindruck, dass „die ökologischen Ausmaße der Katastrophe von den Behörden verharmlost werden.“ Immerhin seien nicht nur Löschschäume, sondern auch Tausende Liter Benzin in den Kanal geflossen. Gemeinsam bildeten sie eine „hochgiftige wasserlösliche Emulsion, die von Wassertieren auch über Haut und Kiemen aufgenommen werden.“ Gewässersohle, Steinschüttungen und Uferstauden seien vermutlich auf längere Zeit verseucht.
    Wer ist am Ende, wie so häufig einer der mit Leidtragenden, mal abgesehen von den Auswirkungen für das gesamte Gewässer mit allen Lebewesen?
    Der Angler!

    Der als Naturschutzverband anerkannte ASV Meppen sperrte am Abend alle eigenen Gewässer unterhalb der Schleuse Varloh für den Angelbetrieb – vorsorglich.
    Hier nachzulesen.
    http://www.asv-meppen.de/index.php?o...id=2&Itemid=28

    Behörden, die versagten, sind fix raus aus der Nummer.
    Wie immer.
    Andere Verursacher auch.
    Die nachhaltig Geschädigten bleiben immer das Gewässer mit allen Lebewesen am /unter/neben dem Gewässer.
    Am Ende dann auch die Angler.
    Und die Fälle häufen sich.
    Wirtschaftsinteressen stehen über alles.
    Die Behebung von dauerhaften Schäden dann nicht mehr.
    Ist gerade an Fließgewässern in den letzten Jahren an der Tagesordnung.
    Vielleicht müsste man sich generell mal die Frage stellen, was per Gewässern überhaupt transportiert werden darf, oder sich an Industrie/Verteilerzentren ansiedeln darf.
    Geht bei Biogasanlagen weiter.
    Der Schaden, bei Unglücken oder Unfällen dürfte am nachhaltigsten und am schwersten behebbar in Fließgewässern sein.
    Oder man sagt sich, was unterhalb der Wasserfläche an Schäden verbleibt, sieht ja keiner.
    Das Gefühl könnte man in der Häufigkeit von Vorfällen, selbst in kleineren Bächen, Flüssen bekommen.

  18. Der folgende Petrijünger sagt danke an Torsten1 für diesen nützlichen Beitrag:


  19. #11
    Fisch-Hitparade Gutachter-Kollegium Avatar von Thunfisch
    Registriert seit
    06.12.2005
    Ort
    64625
    Alter
    56
    Beiträge
    2.295
    Abgegebene Danke
    7.999
    Erhielt 5.609 Danke für 1.635 Beiträge
    Zitat Zitat von Holtenser Beitrag anzeigen
    Umweltschutz in allen Ehren, aber manchmal sind andere Dinge wichtiger.
    Moin Olli,

    grundsätzlich hast du damit natürlich Recht. Allerdings muß man sich schon fragen, warum offenbar niemand damit gerechnet hat, dass auf einem Kanal, auf dem Gefahrgut transportiert wird, auch mal ein Unfall passieren kann. Denn die Löschaktion in Ehren, aber sollte man solchen "Katastophen" nicht besser begegnen können als mit offenbar giftigem Löschschaum? Und auch trotz (oder wegen?) der Löschaktion sind ja wohl "Tausende Liter Benzin in den Kanal geflossen".
    Mir schon klar, dass grade weltweit bewiesen wird, wie hilflos die Fachleute Unglücken gegenüberstehen oder versuchen, außer Kontrolle geratene Technik wieder einzufangen. Wenn man sowas weiß, dann sollte man alles Mögliche im Vorfeld unternehmen damit es nicht so weit kommt. Nach der Berichterstattung hatte ich nicht den Eindruck, die Feuerwehr vor Ort sei auf so ein Desaster vorbereitet gewesen - inklusive der Folgenabschätzung.

    Allerdings sagt das einer, der es im Winter auch gerne warm hat...

    Gruß Thorsten

  20. Folgende 2 Petrijünger bedanken sich bei Thunfisch für den nützlichen Beitrag:


  21. #12
    Alles außer Fisch Angler Avatar von magusch26
    Registriert seit
    21.04.2006
    Ort
    49744
    Alter
    43
    Beiträge
    349
    Abgegebene Danke
    126
    Erhielt 61 Danke für 26 Beiträge
    Da geb ich tunfisch ganz recht, die Berichterstattung liest sich so, als ob die öffentlichen Stellen es hier mit einem Ereigniss zu tun gehabt hätten, dass noch keiner kennt. Völlig unvorbereitet und planlos.

    Der Rattenschwanz an Nachschäden wurde von öffentlicher Seite erst garnicht bedacht.Die ersten die Ihre Möglichkeiten voll ausschöpften waren die Angler und Vereine, die Versuchten das Schlimmstezu verhindern.
    Und genau diese Helfer sind jetzt verunsichert

    Angst der Angler
    Stand 15.04.2011 um 09:14 Uhr

    Und dennoch wird das ganze Unglück weiter verharmlost, trotz Kritik.

    Streit nach Tankerunglück
    Stand: 15.04.2011 17:54 Uhr
    Vita dura, nos duriores

  22. Folgende 2 Petrijünger bedanken sich bei magusch26 für den nützlichen Beitrag:


  23. #13
    Torsten1
    Gastangler
    Hört sich alles nicht so prickelnd an.

    LAVES rät weiter von Verzehr ab

  24. Der folgende Petrijünger sagt danke an Torsten1 für diesen nützlichen Beitrag:


Stichworte

Foren-Regeln Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
HTML-Code ist an.

Lesezeichen