Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 15 von 30
  1. #1
    Profi-Petrijünger Avatar von Raubfisch-Endler
    Registriert seit
    13.12.2007
    Ort
    31535
    Alter
    29
    Beiträge
    149
    Abgegebene Danke
    5
    Erhielt 26 Danke für 23 Beiträge

    Exclamation Alarmanlage Tackle am Wasser sichern!

    Hallo Leute,
    Ich habe heute mal überlegt wie es möglich ist sich in der Nacht vor gemeinen Dieben zu schützen die einem das Angelgerät klauen wollen.

    Mir schwebt der Gedanke vor zwei Bissanzeiger zu nehmen und diese neben meinem Zelt zu positionieren. Einen links den anderen rechts.
    Nun um den Bereich welchen wir sichern wollen Erdspeere verteilen (im Viereck).
    Nun steht das Gerüst. Jetzt nur noch eine Schnur vom ersten zum zweiten Bissanzeiger spannen sodass der zu schützende Bereich mit einer Schnur abgespannt ist. Nun an den Enden der Schnur ein Bleigewicht drannhängen. Läuft jemand gegen die Schnur fangen die Bissanzeiger an zu piepen.
    Sicher dürfte das auch mit Glöckchen anstatt der Bissanzeiger funktionieren.

    Was haltet Ihr von der Überlegung? Oder sichert Ihr euer Tackle anders?

  2. #2
    Super-Profi-Petrijünger Avatar von Hechtforelle
    Registriert seit
    31.10.2008
    Ort
    21129
    Alter
    42
    Beiträge
    2.622
    Abgegebene Danke
    5.804
    Erhielt 2.911 Danke für 1.197 Beiträge
    Ich weiß Du hast es gut gemeint und willst nur deine Ausrüstung schützen, aber stell Dir vor bei deiner Konstruktion kommt jemand zu Fall.
    Wenn Du Angst um dein Gerät hast dann nehme nur das mit was Du brauchst. Was nicht unmittelbar zum angeln gebraucht wird kommt mit ins Zelt oder direkt um mich herum gestellt.
    MFG, Nicki

  3. #3
    Boiliebademeister Avatar von RedScorpien
    Registriert seit
    30.04.2009
    Ort
    16xxx
    Alter
    31
    Beiträge
    1.050
    Abgegebene Danke
    99
    Erhielt 661 Danke für 233 Beiträge
    Hallo
    Im Grunde ist deine Idee nicht schlecht allerdings ist Sie auch bekannt bei den Leuten
    Ich benutze Batterie betriebene bewegubgsmelder bzw habe vor mir ein bissanzeiger Set zu kaufen wo das alles sehr sehr gut überwacht ist die bissanzeiger heissen Q9 Fishtron http://www.youtube.com/watch?v=e8jvz...layer_embedded da sind gleich hochwertige bewegungsmelder bei aber ob ich nun die Q7 oder die Q9 Serie nehme weis ich noch nicht genau

  4. Der folgende Petrijünger sagt danke an RedScorpien für diesen nützlichen Beitrag:


  5. #4
    Schnitzeltechniker/Rebell Avatar von Jack the Knife
    Registriert seit
    26.07.2007
    Ort
    89
    Alter
    42
    Beiträge
    6.078
    Abgegebene Danke
    6.323
    Erhielt 10.798 Danke für 3.756 Beiträge
    Hi Leute,

    bei einem Ansitz, egal wie lange er dauert, und das Auto nicht weit weg steht, wird nach dem Aufbau alles ins Auto gepackt, was nicht benötigt wird.
    Draußen befindet sich nur der Rod Pod, die Angelköder und der Kescher nebst Abhackmatte, sonst nix!
    Das restliche Tackle(Stuhl, Tisch, Kleinteiletasche etc) wird im "Zelt" verstaut, zum Beispiel unter den Liegen und im Eingangsbereich.

    Mit Schnürespannen wäre ich vorsichtig, daran und darin können sich Tiere verfangen und verletzen, gerade nachtaktive Tiere wie Fledermäuse oder Eulen, wenn sie höher gespannt wurden.
    Schnüre zu spannen kann vom einem Jäger oder der Polizei als versuchte Wilderei ausgelegt werden, da helfen auch die Bißanzeiger nichts, sie könnten ja dir als Alarm dienen, daß was im Schnurnetz hängt.

    Bei uns, wenn wir mit mehreren Leuten unterwegs sind, sind immer ein Hund oder zwei Hunde dabei, bessere "Alarmanlagen gibt es nicht.
    mfg Jack the Knife

    Denken ist die schwerste Arbeit, die es gibt. Das ist wahrscheinlich auch der Grund, warum sich so wenige Leute damit beschäftigen.

    Henry Ford, amerikanischer Industrieller

    Pessimisten sind Optimisten mit negativer Erfahrung !

  6. Folgende 2 Petrijünger bedanken sich bei Jack the Knife für den nützlichen Beitrag:


  7. #5
    Profi-Petrijünger Avatar von Raubfisch-Endler
    Registriert seit
    13.12.2007
    Ort
    31535
    Alter
    29
    Beiträge
    149
    Abgegebene Danke
    5
    Erhielt 26 Danke für 23 Beiträge
    Wow die Technik ist zwar was feines aber bestimmt nicht billig.

    Bei meiner Idee dürfte eigentlich niemand fallen weil die Schnur in der man reinläuft links und rechts frei hängt. Somit würde der Bewegungsmelder nur einmal kurz alarm geben. Auch wenn die Technik viell. bekannt sein dürfte wird eine nahezu durchsichtige monofile Schnur in der Dunkelheit nur schwer erkannt.

  8. #6
    Profi-Petrijünger Avatar von Raubfisch-Endler
    Registriert seit
    13.12.2007
    Ort
    31535
    Alter
    29
    Beiträge
    149
    Abgegebene Danke
    5
    Erhielt 26 Danke für 23 Beiträge
    @Jack the Knife
    Wenn du ein Teil deines Zeugs am Angelplatz und im Auto hast wer passt dann auf dein Gerät im Auto auf??? Hunde hat auch nicht jeder. Und mein kleiner 15 Jahre alter Hund würde bestimmt keinen Alarm geben, der schläft festr als ich.

    Oder seid ihr dagegen versichert? Währe mal interessant ob es eine Versicherung gibt die einen solchen Versicherungsfall aufnehmen würde. Wenn ja wie teuer so eine wohl wäre.

  9. Der folgende Petrijünger sagt danke an Raubfisch-Endler für diesen nützlichen Beitrag:


  10. #7
    Joni Avatar von großspinner
    Registriert seit
    09.01.2009
    Ort
    27383
    Alter
    22
    Beiträge
    336
    Abgegebene Danke
    1.011
    Erhielt 202 Danke für 122 Beiträge
    Wenn es Leute gibt, die meinen, sie hätten es nötig, einem Angler nachts die ausrüstung zu klauen, dann tun die mir für ihre Dummheit so leid, dass sie mein Zeug gerne haben können!
    Reinhören.

  11. #8
    Schnitzeltechniker/Rebell Avatar von Jack the Knife
    Registriert seit
    26.07.2007
    Ort
    89
    Alter
    42
    Beiträge
    6.078
    Abgegebene Danke
    6.323
    Erhielt 10.798 Danke für 3.756 Beiträge
    Zitat Zitat von Raubfisch-Endler Beitrag anzeigen
    @Jack the Knife
    Wenn du ein Teil deines Zeugs am Angelplatz und im Auto hast wer passt dann auf dein Gerät im Auto auf??? Hunde hat auch nicht jeder. Und mein kleiner 15 Jahre alter Hund würde bestimmt keinen Alarm geben, der schläft festr als ich.

    Oder seid ihr dagegen versichert? Währe mal interessant ob es eine Versicherung gibt die einen solchen Versicherungsfall aufnehmen würde. Wenn ja wie teuer so eine wohl wäre.
    Im Auto befindet sich nicht das Tackle, sondern die leeren Zelttaschen, Rutentaschen und so weiter, im Kofferraum verstaut sieht sie auch keiner.

    Ich selber habe auch keinen Hund, aber wenn man mit mehreren Leuten unterwegs ist, sind immer welche dabei, auf dem Land hat eben fast jeder 2. und 3. einen Hund.

    Versicherungen gegen Angelgerätediebstahl oder Beschädigungen gibt es genug:

    http://www.firstclassversicherung.de...n/08092501.htm

    http://www.taksecure.de/

    http://www.carp-baits.de.tl/Versiche...lger.ae.te.htm

    Nur um mal einige zu nennen, und für etwa 60-100€ im Jahr ist man dabei, allerdings sollte man die Policen gut durchlesen.
    mfg Jack the Knife

    Denken ist die schwerste Arbeit, die es gibt. Das ist wahrscheinlich auch der Grund, warum sich so wenige Leute damit beschäftigen.

    Henry Ford, amerikanischer Industrieller

    Pessimisten sind Optimisten mit negativer Erfahrung !

  12. #9
    Bitschubser Avatar von OliverH86
    Registriert seit
    04.08.2009
    Ort
    74429
    Alter
    31
    Beiträge
    805
    Abgegebene Danke
    292
    Erhielt 696 Danke für 292 Beiträge
    Zitat Zitat von RedScorpien Beitrag anzeigen
    Hallo
    Im Grunde ist deine Idee nicht schlecht allerdings ist Sie auch bekannt bei den Leuten
    Ich benutze Batterie betriebene bewegubgsmelder bzw habe vor mir ein bissanzeiger Set zu kaufen wo das alles sehr sehr gut überwacht ist die bissanzeiger heissen Q9 Fishtron http://www.youtube.com/watch?v=e8jvz...layer_embedded da sind gleich hochwertige bewegungsmelder bei aber ob ich nun die Q7 oder die Q9 Serie nehme weis ich noch nicht genau
    Gibts die auch schon in deutschen Shops? Wäre schön wenn Du eine Bezugsquelle nennen könntest Machen nen soliden Eindruck!
    Gruß Oli

  13. #10
    Petrijünger
    Registriert seit
    03.05.2009
    Ort
    90439
    Beiträge
    66
    Abgegebene Danke
    9
    Erhielt 23 Danke für 10 Beiträge
    Zitat Zitat von Raubfisch-Endler Beitrag anzeigen
    Hallo Leute,
    Ich habe heute mal überlegt wie es möglich ist sich in der Nacht vor gemeinen Dieben zu schützen die einem das Angelgerät klauen wollen.

    Mir schwebt der Gedanke vor zwei Bissanzeiger zu nehmen und diese neben meinem Zelt zu positionieren. Einen links den anderen rechts.
    Nun um den Bereich welchen wir sichern wollen Erdspeere verteilen (im Viereck).
    Nun steht das Gerüst. Jetzt nur noch eine Schnur vom ersten zum zweiten Bissanzeiger spannen sodass der zu schützende Bereich mit einer Schnur abgespannt ist. Nun an den Enden der Schnur ein Bleigewicht drannhängen. Läuft jemand gegen die Schnur fangen die Bissanzeiger an zu piepen.
    Sicher dürfte das auch mit Glöckchen anstatt der Bissanzeiger funktionieren.

    Was haltet Ihr von der Überlegung? Oder sichert Ihr euer Tackle anders?

    Ich benutz auch nicht mehr. Je nach gegebenheit auf Kniehöhe angebracht reicht völlig aus. Würde dir von teuren Gerät abraten, bezwecken auch nicht mehr.

    Zitat Zitat von Hechtforelle Beitrag anzeigen
    Ich weiß Du hast es gut gemeint und willst nur deine Ausrüstung schützen, aber stell Dir vor bei deiner Konstruktion kommt jemand zu Fall.
    Wenn sich jemand Nachts an mein Platz/Zelt ranschleicht, der darf ruhig fallen.
    "Der größte Luxus ist eine eigene Meinung, nur wenige leisten sich ihn.” Peter Bamm (1897-1975)

    Ich bin nur dafür verantwortlich, was ich sage, aber nicht dafür, was andere verstehen.

  14. #11
    Angler Avatar von mikesch
    Registriert seit
    23.11.2004
    Ort
    83301
    Alter
    59
    Beiträge
    205
    Abgegebene Danke
    46
    Erhielt 152 Danke für 88 Beiträge
    Auszug aus §16 Absatz 2 Satz 1 der Verordnung zur Ausführung des Bayerischen Fischereigesetzes (AVBayFiG)
    (2) 1 Die Handangel muss ständig beaufsichtigt werden.
    Also erübrigt sich offiziell eine "Alarmanlage".

    Ich schlafe daheim in meinem Bett.
    Fishing isn't a sport, it's a passion.

    Gruß
    Michael

  15. Der folgende Petrijünger sagt danke an mikesch für diesen nützlichen Beitrag:


  16. #12
    Super-Profi-Petrijünger Avatar von Spaik
    Registriert seit
    28.12.2005
    Ort
    07xxx
    Alter
    58
    Beiträge
    6.483
    Abgegebene Danke
    7.136
    Erhielt 10.633 Danke für 3.323 Beiträge
    Zitat Zitat von mikesch Beitrag anzeigen
    Auszug aus §16 Absatz 2 Satz 1 der Verordnung zur Ausführung des Bayerischen Fischereigesetzes (AVBayFiG)
    Also erübrigt sich offiziell eine "Alarmanlage".

    Ich schlafe daheim in meinem Bett.
    Ist ja richtig, es gibt aber nun mal Leute die länger als 2 Stunden am Wasser sind.
    Ich bin nur dafür verantwortlich was ich sage, nicht dafür, was du verstehst.

  17. #13
    Bitschubser Avatar von OliverH86
    Registriert seit
    04.08.2009
    Ort
    74429
    Alter
    31
    Beiträge
    805
    Abgegebene Danke
    292
    Erhielt 696 Danke für 292 Beiträge
    Zitat Zitat von mikesch Beitrag anzeigen
    Auszug aus §16 Absatz 2 Satz 1 der Verordnung zur Ausführung des Bayerischen Fischereigesetzes (AVBayFiG)
    Also erübrigt sich offiziell eine "Alarmanlage".

    Ich schlafe daheim in meinem Bett.
    Es geht hier doch gar nicht um das Beaufsichtigen einer Angel! Die Angeln können ja auch aus dem Wasser genommen sein...

    Es geht hier um die Absicherung der Geräte am Wasser (wie auch immer)...
    Gruß Oli

  18. Der folgende Petrijünger sagt danke an OliverH86 für diesen nützlichen Beitrag:


  19. #14
    Super-Profi-Petrijünger Avatar von Hechtforelle
    Registriert seit
    31.10.2008
    Ort
    21129
    Alter
    42
    Beiträge
    2.622
    Abgegebene Danke
    5.804
    Erhielt 2.911 Danke für 1.197 Beiträge
    Zitat Zitat von Stef1986 Beitrag anzeigen
    Ich benutz auch nicht mehr. Je nach gegebenheit auf Kniehöhe angebracht reicht völlig aus. Würde dir von teuren Gerät abraten, bezwecken auch nicht mehr.



    Wenn sich jemand Nachts an mein Platz/Zelt ranschleicht, der darf ruhig fallen.

    Also dein Platz ist es schon mal nicht; es sei denn Du bist auf einem Privatgelände.
    Was ist wenn jemand der auch angeln will oder wieder geht, an deinem Platz vorbei muss. Dann kommt er mit seinem ganzen Gerödel an und knallt über deine Sehne. Also ich hätte dich dann samt Zelt schwimmen geschickt.
    MFG, Nicki

  20. #15
    Petrijünger
    Registriert seit
    03.05.2009
    Ort
    90439
    Beiträge
    66
    Abgegebene Danke
    9
    Erhielt 23 Danke für 10 Beiträge
    Zitat Zitat von Hechtforelle Beitrag anzeigen
    Also dein Platz ist es schon mal nicht; es sei denn Du bist auf einem Privatgelände.
    Was ist wenn jemand der auch angeln will oder wieder geht, an deinem Platz vorbei muss. Dann kommt er mit seinem ganzen Gerödel an und knallt über deine Sehne. Also ich hätte dich dann samt Zelt schwimmen geschickt.

    Man kann auch unnötig provozieren. Jeder dürfte verstanden haben, was ich mit Platz/Zelt meinte. Abgesehen ob das "Gelände" mir gehört oder nicht.

    Natürlich sollte man nicht 100te qm "Abspannen" Rechts und Links die eingänge vom Zelt richtung Wasser..

    Ein Anglerkollege der Nachts mit seinen 7 Sachen vorbei kommt wird kaum zu überhören sein.
    "Der größte Luxus ist eine eigene Meinung, nur wenige leisten sich ihn.” Peter Bamm (1897-1975)

    Ich bin nur dafür verantwortlich, was ich sage, aber nicht dafür, was andere verstehen.

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Foren-Regeln Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
HTML-Code ist an.

Lesezeichen