Seite 1 von 7 12345 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 15 von 103
  1. #1
    Petrijünger Avatar von Udo
    Registriert seit
    23.07.2004
    Ort
    41748
    Beiträge
    29
    Abgegebene Danke
    3
    Erhielt 3 Danke für 2 Beiträge

    Question Sbirolinos u. ihr Einsatz!

    Wer hat Erfahrung mit Spirolinos ? ( Nicht nur beim Forellen-Angeln ) Ich habe mir einige zugelegt und werde diese auch in Kürze am See testen. Trotzdem würde ich mich über ein paar Infos freuen.
    Petri Heil, Udo.....

  2. #2
    Profi-Petrijünger Avatar von Andre
    Registriert seit
    25.05.2004
    Ort
    14943
    Alter
    39
    Beiträge
    131
    Abgegebene Danke
    5
    Erhielt 26 Danke für 12 Beiträge
    Was ist das??

  3. #3
    Petrijünger Avatar von Udo
    Registriert seit
    23.07.2004
    Ort
    41748
    Beiträge
    29
    Abgegebene Danke
    3
    Erhielt 3 Danke für 2 Beiträge

    Smile Spirolinos oder Sbirulinos

    Zitat Zitat von Andre
    Was ist das??
    Hallo Andre,
    Spirolinos sind Weitwurfposen....hauptsächlich beim Forellenfischen....ich finde sie aber auch geeignet für Raubfisch usw. Kannst ja mal im Internet die Berichte lesen.... ( ich werde am Wochenende mal testen wie sich diese Posen nutzen lassen beim Hecht, Zander und Karpfen ). Beim einholen der Posen rotieren sie um die eigene Achse und der Köder bewegt sich ganz gut. Mal sehen wie es funktioniert.....Bin noch Anfänger und werde alles mal ausprobieren.

    Petri Heil, Udo

  4. #4
    Petrijünger
    Registriert seit
    17.11.2004
    Ort
    53177
    Beiträge
    4
    Abgegebene Danke
    0
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge
    gibts eiegntlich auch ghost in vershcieden varianten z.b schnell sinkend etc?

  5. #5
    Petrijünger Avatar von Udo
    Registriert seit
    23.07.2004
    Ort
    41748
    Beiträge
    29
    Abgegebene Danke
    3
    Erhielt 3 Danke für 2 Beiträge
    Zitat Zitat von Bonner_sc
    gibts eiegntlich auch ghost in vershcieden varianten z.b schnell sinkend etc?
    Hallo, ich kenne Perca Trout Ghost als glasgeblasenes Schleppgewicht und kann eingesetzt werden in Naturbächen für den Fang von sehr scheuen Fischen. Ist sehr unauffällig.
    Dann die Seapoint Norway Octopus Ghost in verschiedenen Farben. Einige leuchten auch und eignen sich zum Grundangeln im Süßwasser. Aber soviel ich sagen kann, gibt es diese Teile nicht in verschiedenen Sinkgeschwindigkeiten. Petri Heil, Udo

  6. #6
    Petrijünger
    Registriert seit
    17.11.2004
    Ort
    53177
    Beiträge
    4
    Abgegebene Danke
    0
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge
    die von perca hab ich ich nehme sie immer im winter zum schleppen am forellenpuff weil die fisch dann sehr scheu sind. aber als ich im sommer in italien war gabs verschiedene ausführungen deshalb dachte ich die sinken maybe schneller oder so . aber ich frühling frag ich nomma nach

  7. #7
    Petrijünger Avatar von Udo
    Registriert seit
    23.07.2004
    Ort
    41748
    Beiträge
    29
    Abgegebene Danke
    3
    Erhielt 3 Danke für 2 Beiträge

    Wink

    Zitat Zitat von Bonner_sc
    die von perca hab ich ich nehme sie immer im winter zum schleppen am forellenpuff weil die fisch dann sehr scheu sind. aber als ich im sommer in italien war gabs verschiedene ausführungen deshalb dachte ich die sinken maybe schneller oder so . aber ich frühling frag ich nomma nach
    Na dann noch viel Spaß mit den Dingern.

  8. #8
    Super-Profi-Petrijünger Avatar von Angelspezialist
    Registriert seit
    25.02.2004
    Ort
    79379
    Alter
    47
    Beiträge
    20.820
    Abgegebene Danke
    7.904
    Erhielt 28.105 Danke für 5.945 Beiträge
    Hallöchen,

    ich hatte mir eigentlich vorgenommen nicht mehr zu schnell und zu ausführlich zu antworten, um auch anderen Mitgliedern eine Chance zu lassen. Da offensichtlich keine weiteren Erfahrungen mit Sbirolinos vorhanden sind, gebe ich nun doch meinen Senf dazu.

    Ich fische seit ungefähr drei Jahren mit den Sbiros. Und ich mus sagen diese Erfindung der Italiener ist gigantisch. Mit kaum keiner anderen Angelart kann ich soviel kombinieren wie mit dem Sbiroangeln. Man könnte sagen es vereint das Spinnfischen, Fliegenfischen, Stippangeln und Grundangeln in einem. Auch für fast alle Fischarten kann ich die Sbiros einsetzen. Für diejenigen die sich in dieser Materie noch nicht auskennen, habe ich eine kurze Zusammenfassung geschrieben. Wer noch etwas ergänzen möchte, kann dies natürlich sehr gerne tun.

    Schöne Grüße

    Euer Spezi


    Sbirolino-Fischen



    Vorteile:

    Da sie massiv sind, erreicht man mit den Sbiros bereits mit den kleinsten Modellen große Wurfweiten. Große Gewässerflächen auch in großen Distanzen (nahezu 100 Meter sind erreichbar) und in allen Tiefen können abgefischt werden. Mit den Sbiros werden die unterschiedlichsten Köder reizvoll selbstrotierend geführt. Daher sehr fängig und einfach zu handhaben, auch wenn der Fisch weit draußen oder sehr tief im See steht. Durch ihr spezielles spezifisches Gewicht, schweben die Sbiros fast im Wasser und haben beim Einholen eine sehr geringe Wasserverdrängung.

    Aussehen:

    Meist ovale oder runde, massive Kunststoffkörper mit einem längeren zentralen Röhrchen, durch das die Schnur läuft.

    Sorten:

    Schwebende, halbsinkende Sbiros für große Reichweiten und das Fischen in den tieferen Gewässerzonen.
    Leichte, schwimmende Sbiros für das Fischen in den oberen Gewässerschichten.
    Auf den Sbiros sind in der Regel zwei Grammangaben zu finden. Die erste benennt das Wurfgewicht und die zweite das Gewicht unter Wasser (ca. 20% des Wurfgewichts). In Größe, Form, Farbe und Material sind bereits die unterschiedlichsten Varianten auf dem Markt erhältlich.

    Montage:

    In erster Linie ist die Rute sehr wichtig. Sbiro-Ruten haben meist eine Länge zwischen 2,70 und 5,0 Metern und ein Wurfgewicht bis max. 40 Gramm. Die Spitzen sind überaus sensibel, um auch den geringsten Wiederstand bzw. kleinsten Biss spüren zu lassen und beim Drill wilde Fluchten abzufedern, so dass der Haken nicht ausschlitzt. Zudem besteht die Rute aus einem sehr kräftigen Blank, der auch kräftigste Anhiebe – die beim Fischen auf weiten Distanzen nötig sind – parieren.
    Die Sbiros werden so auf die Schnur gezogen, dass der Schwerpunkt des Sbiros zum Vorfach und das Röhrchen zur Rutenspitze zeigt. Beim Aufziehen der Sbiros auf die Schnur ist ein Einfädler sehr von Vorteil. Ein Dreifachwirbel sollte unbedingt zwischen Vorfach und Hauptschnur montiert werden, um Schnurdrall durch das Rotieren der Sbiros zu vermeiden. Zwischen dem Wirbel und dem Sbiro wird eine Stopperperle eingesetzt um den Knoten zu schützen. Das Vorfach sollte je nach Sbiro, Zielfisch und Gewässertiefe gewählt werden. In der Regel nutzt man mit halbsinkenden Sbiros, die in tieferen Gewässerschichten zum Einsatz kommen, kürzere Vorfächer um die 50-70 cm. Und bei den schwimmenden Sbiros verwendet man Vorfachlängen bis zu 150 cm. Für die Dreifachwirbel sind Größen von 10 bis 14 zu empfehlen. Je nach Zielfisch und Köder wird der Haken ausgesucht. Die Köder sollten möglichst L-förmig aufgezogen werden, für eine bessere Rotation und damit auch iner besseren Reizwirkung.

    Köder:

    In erster Linie Schwimmteige, Bienenmaden, Maden, Lachseier, Marshmellows, (Kunst-)Spaghettis, aber auch Popper, Twister, Fliegen, Wurm, Mais und Köderfische.

    Zielfische:

    Alle Süßwasserforellen, Meerforellen, Saiblinge, Hechte, Zander, Barsche u.v.m.

    Anwendung:

    Das Einholen der Sbiros erfolgt unter ständigem Bewegungs- und Richtungswechsel. Ruckartig nach rechts einholen, dann nach links einholen, die Rute anheben und absenken lassen – und das ganze auch mit unterschiedlichen Geschwindigkeiten. Wichtig dabei ist das Ausprobieren und Variieren bis sich der Erfolg einstellt. Mit einer richtigen Sbiro-Rute können durch die sensible Spitze sehr leichte ruckartige Bewegungen ausgeführt werden. Man erkennt den kleinsten Biss, der sofort mit einem Anhieb beantwortet werden sollte.


  9. #9
    Gesperrt Avatar von Benno*1
    Registriert seit
    30.03.2004
    Ort
    59379
    Beiträge
    52
    Abgegebene Danke
    4
    Erhielt 25 Danke für 5 Beiträge
    Ich hatte bisher immer wieder von den Sbirolinos gehört, aber keine Ahnung was man damit eigentlich genau macht. Daher mal vielen Dank an Spezi für die Erklärung. Die Dinger haben anscheinend viele Vorteile. Vielleicht sollte ich mir doch mal welche besorgen.

  10. #10
    Petrijünger
    Registriert seit
    27.08.2004
    Ort
    34621
    Beiträge
    54
    Abgegebene Danke
    10
    Erhielt 6 Danke für 4 Beiträge
    Zitat Zitat von Benno*1
    Ich hatte bisher immer wieder von den Sbirolinos gehört, aber keine Ahnung was man damit eigentlich genau macht. Daher mal vielen Dank an Spezi für die Erklärung. Die Dinger haben anscheinend viele Vorteile. Vielleicht sollte ich mir doch mal welche besorgen.
    Habe mir jetzt erst diesen ganzen Beitrag durchgelesen. Mir gehts ganz genauso wie Benno. Auch von mir ein Dankeschön für diese Zusammenfassung!
    mfg
    hr-angler
    Viele Anglergrüße

    hauruckangler

  11. #11
    Petrijünger
    Registriert seit
    07.01.2005
    Ort
    88422
    Beiträge
    9
    Abgegebene Danke
    0
    Erhielt 5 Danke für 3 Beiträge
    Hatte letztes Jahr mein Debut am See. Angle an einem großen Baggersee. Dort werden Anfang des Jahres immer Forellen eingesetzt, habe auch ein paar erwischt. Was mir hierbei aufgefallen ist: Die meisten erwischte ich entweder sofort nach dem Auswurf oder beim Einholen meines Köders. Somit plane ich dieses Jahr natürlich auch mit Sbirolino zu fischen, da die Fische immer bissen, wenn der Köder in Bewegung war.

    Petri Heil ! Christian

  12. #12
    Neuer Petrijünger
    Registriert seit
    30.01.2005
    Ort
    71332
    Beiträge
    2
    Abgegebene Danke
    0
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Thumbs up

    Geile Erkärung von dir !!!

  13. #13
    Petrijünger Avatar von Karpfenjäger
    Registriert seit
    05.03.2005
    Ort
    56220
    Beiträge
    58
    Abgegebene Danke
    2
    Erhielt 32 Danke für 18 Beiträge
    Hallo,
    Angelspezi du schreibst bei "Anwendung" das auf Bisse sofort ein Anhieb erfolgen soll.Das ich wohl Richtig wenn du mit Twistern,Spaghettis oder der Fliege fischst.Doch bei Forellenteigen die doch an Forellenseen am meisten zum Einsatz kommen solltest du nach dem Anbiss die Nerven behalten und einige Meter Schnurr geben.Sonst geht dein Anhieb ins leere,da der Forellenteig in der Regel den Haken ganz verdeckt .
    Aber diese Sbiros sind wirklich einwandfrei und fürs Forellenangeln aber auch andere Methoden bestens geeignet.Barschangeln im Sommer mit kleinen Twistern eine super Sache.Aber auch im Winter mit den voll Blei Modelen "Saltarello" ein Vorfach von 1-1,5 metern ein Stück Wurm auf den Haken gezogen so das er noch spielen kann.Das hat mir schon viele schöne Barsch gebracht.Probiert die Dinger einfach aus es gibt so viele möglichkeiten. Gruss Karpfenjäger

  14. Folgende 2 Petrijünger bedanken sich bei Karpfenjäger für den nützlichen Beitrag:


  15. #14
    Petrijünger
    Registriert seit
    04.05.2005
    Ort
    65205
    Alter
    34
    Beiträge
    9
    Abgegebene Danke
    0
    Erhielt 2 Danke für 2 Beiträge
    Grüßt euch ihr angler,
    ich bin neu hier,und hab auch gleich mal eine frage zu den Sbirolinos. Ich war am Donnerstag am Wispersee und habe mir am tag zuvor zwei Spiros gekauft. Ein Schwimmenden und ausversehen ein Sinkenden. Was macht man denn genau mit den Sinkenden Spiros,wo setzt man die am besten ein ???? Und meine zweite frage,wie zieht man sie auf. Als laufpose oder zieht man die schnur besser doppelt durch ? Ich hatte sie am Donnerstag doppelt durchgezogen aber der Spiro ist trotzdem hin und her gerutscht.........

    Gruß Steven

  16. #15
    Petrijünger
    Registriert seit
    21.07.2004
    Ort
    26131
    Alter
    31
    Beiträge
    25
    Abgegebene Danke
    2
    Erhielt 5 Danke für 3 Beiträge
    also doppelt aufziehen tut man die nicht. der sbirolino rutscht automatisch zum wirbel mit dem das vorfach an der hauptschnur befestigt wird.

    ------------------

    ich hab aber auch mal ne frage dazu. braucht man überhaupt nen stopper auf der hauptschnur wenn man mit nem sbirolino angelt?

Seite 1 von 7 12345 ... LetzteLetzte

Foren-Regeln Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
HTML-Code ist an.

Lesezeichen