Ergebnis 1 bis 11 von 11
  1. #1
    Petrijünger Avatar von goofyk36
    Registriert seit
    02.09.2010
    Ort
    23569
    Beiträge
    97
    Abgegebene Danke
    100
    Erhielt 115 Danke für 37 Beiträge

    Auf was muss ich bei einer Spinnrute achten?

    Hallo liebe angelgemeinde. Leider wurde bei mir im Keller eingebrochen und mein komplettes angelgerät entwendet. Nun will ich mir von dem versicherungsgeld eine richtig gute spinrute zusammenstellen. Da ich aber noch jungangler bin weiss ich leider nicht, auf was ich dort genau achten muss. Also hauptsächlich will ich damit in der oder von den buhnen aus angeln. Als Köder werden mit vorliebe gummiefische benutzt. Welche Begebenheiten sollte eurer Meinung nach die rute haben? Sollte sie steif sein oder weich? Mich würde auch interessieren warum ihr dies bevorzugen würdet.

    Über viele hilfreiche tips wäre ich dankbar.

    Goofyk36

  2. #2
    Käseboilie
    Gastangler
    2,70m lang sein
    reltiv steif
    relativ leicht

  3. #3
    Carpfishing 4 life Avatar von Störfan
    Registriert seit
    12.05.2009
    Ort
    44289
    Alter
    22
    Beiträge
    1.609
    Abgegebene Danke
    359
    Erhielt 897 Danke für 444 Beiträge
    Na,na, na nicht so voreilig. Erstmal müssen wir wissen auf welche Fischart du es abgesehen hast. Ich nehme jetzt mal an zander und Hecht. Da würde ich eine Rute mit einer Länge von 2,70 m nehmen. Sie sollte leicht sein, gute Ausstattung (Ringe ,kork und Rollenhalter) haben und eine straffe Aktion. Wurfgewicht würde ich bis 80 Gramm nehmen. Wenn du es nur auf zander abgesehen hast kannst du auch bis 60 Gramm nehmen aber ich persöhnlich fische wesentlich lieber straffere Ruten. es darf auf keinen Fall ein wabbelstock sein, ruhig richtig schön steif.

  4. #4
    NL-Specimen Avatar von OnlyWaller41379
    Registriert seit
    26.11.2010
    Ort
    5900
    Beiträge
    1.314
    Abgegebene Danke
    1.696
    Erhielt 1.365 Danke für 617 Beiträge
    Also da du am Fluß fischst empfehle ich auch einen Blank der realtiv steiff ist aber auch schnell genug sein muß. Das bewegt sich so zwischen ab: IM-7 / TC 30-34 / XT100

    Die Ringe sollten dann auch für Geflecht sein. Ich empfehle bestenfalls Fuji Alconite Ringe / Titanringe mit Hardlite Einlage / Hochwertige SIC Ringe. Diese halten am längsten und du mußt keine Bange haben das da mal die Einlage flöten geht.

    Der Griff naja nun liegts an dir der eine steht lieber auf kürzere Griffe der andere hat lieber längere.
    Beim Gufieren habe ich gerne den Fuji IPS Rollenhalter da ich die Rute beim Gufieren weiter vorne halte finde ich diesen Rollenhalter sehr angenehm. Ansonsten kannst du auch herrkömmliche Screw Down Rollenhalter verwenden, nur schaue auch genau nach oder teste besser ob sie hart genug justierbar sind ohne das Material darunter leiden muß den das kann nach einem guten halben jahr folgen je nach Marke und Modell .

    Achte aufjedenfall auf die Verarbeitung wenn möglich, schau dir an wie das Harz verteilt ist, die Legierung auf den Ringen. Ansonsten war es das vorerst.

    MfG
    -Ich bin nur für das verantwortlich was ich sage,nicht dafür was andere verstehen.
    -Zwei Dinge sind unendlich! Das All und die menschliche Dummheit.
    Beim All bin ich mir noch nicht ganz sicher.
    -Wenn die Menschen nur über das sprechen was sie begreifen,
    dann würde es sehr still auf der Welt sein.
    Albert Einstein

  5. #5
    Petrijünger Avatar von Parasol
    Registriert seit
    17.08.2007
    Ort
    97828
    Beiträge
    30
    Abgegebene Danke
    3
    Erhielt 11 Danke für 9 Beiträge
    Hallo,

    Zitat Zitat von OnlyWaller41379 Beitrag anzeigen
    ................................................
    Die Ringe sollten dann auch für Geflecht sein. Ich empfehle bestenfalls Fuji Alconite Ringe / Titanringe mit Hardlite Einlage / Hochwertige SIC Ringe. Diese halten am längsten und du mußt keine Bange haben das da mal die Einlage flöten geht.............................................. .......................
    werden denn überhaupt noch Ruten mit Ringen angeboten, die nicht "geflechttauglich" sind (vom untersten Preissegment mal abgesehen)?
    Es grüßt Parasol
    und wünscht allzeit Petri Heil!

  6. #6
    NL-Specimen Avatar von OnlyWaller41379
    Registriert seit
    26.11.2010
    Ort
    5900
    Beiträge
    1.314
    Abgegebene Danke
    1.696
    Erhielt 1.365 Danke für 617 Beiträge
    Natürlich ist alles nur eine Frage des Geldes wie so vieles im Leben.
    Die obrigen Ringe sind die Besten nach eigener Praxiserfahrung.

    Habe auch wiederrum größere Probleme mit der Keramikeinlage bei Forcemaster Serien gehabt. Die ich nun an meide. Und das ist auch eine Rute die sich im soliden Bereich befindet.
    -Ich bin nur für das verantwortlich was ich sage,nicht dafür was andere verstehen.
    -Zwei Dinge sind unendlich! Das All und die menschliche Dummheit.
    Beim All bin ich mir noch nicht ganz sicher.
    -Wenn die Menschen nur über das sprechen was sie begreifen,
    dann würde es sehr still auf der Welt sein.
    Albert Einstein

  7. #7
    Petrijünger Avatar von goofyk36
    Registriert seit
    02.09.2010
    Ort
    23569
    Beiträge
    97
    Abgegebene Danke
    100
    Erhielt 115 Danke für 37 Beiträge
    oh danke schonmal für die vorhandenen tips. ich hatte es auf hecht abgesehen. darf ich als leihe frage warum ihr steife ruten bevorzugt?

  8. #8
    NL-Specimen Avatar von OnlyWaller41379
    Registriert seit
    26.11.2010
    Ort
    5900
    Beiträge
    1.314
    Abgegebene Danke
    1.696
    Erhielt 1.365 Danke für 617 Beiträge
    Wenn du Rute zu schwabbelig ist dann kannst du deinen Köder nicht kontrolliert führen.
    Bei einer Straffen Rute mekrst du wenn dein Köder nicht vernümftig läuft.

    Einer der im moment härtesten erhältlichen Blanks im Geschäft ist der Greys Prowla Platinum. Da kann man nichts gegen sagen, Rückrat,Feingefühl und Qualität in einem.
    -Ich bin nur für das verantwortlich was ich sage,nicht dafür was andere verstehen.
    -Zwei Dinge sind unendlich! Das All und die menschliche Dummheit.
    Beim All bin ich mir noch nicht ganz sicher.
    -Wenn die Menschen nur über das sprechen was sie begreifen,
    dann würde es sehr still auf der Welt sein.
    Albert Einstein

  9. #9
    ...Allrounder... Avatar von conger77
    Registriert seit
    06.01.2010
    Ort
    9
    Beiträge
    1.589
    Abgegebene Danke
    1.429
    Erhielt 676 Danke für 366 Beiträge
    sie darf nicht zu wenig wurfgewicht haben,muss meiner meinung nach hart sein(beim fischen mit jerks,Gufis,Wobblern)
    oder beim fischen mit kleinen suspendern,Köfis,Drop shot muss sie aber weich sein.
    meine Lieblingslänge ist 2,10m
    Viele Grüße und

  10. #10
    Karpfenfreak
    Registriert seit
    06.02.2010
    Ort
    26683
    Alter
    27
    Beiträge
    252
    Abgegebene Danke
    32
    Erhielt 50 Danke für 28 Beiträge
    Zitat Zitat von OnlyWaller41379 Beitrag anzeigen

    Einer der im moment härtesten erhältlichen Blanks im Geschäft ist der Greys Prowla Platinum. Da kann man nichts gegen sagen, Rückrat,Feingefühl und Qualität in einem.

    Die fische ich auch und kann sie nur jedem empfehlen.

  11. #11
    Petrijünger Avatar von goofyk36
    Registriert seit
    02.09.2010
    Ort
    23569
    Beiträge
    97
    Abgegebene Danke
    100
    Erhielt 115 Danke für 37 Beiträge
    ok kollegen
    ich habe nun eine entscheidung getroffen.
    habe mir die Quantum Crypton Shogun L240 mit der Spro RedArc 10300 geholt.
    diese ist recht steif und leicht dazu. liegt gut in der hand hat allerdings kein kork. aber sie gefiel mir auf anhieb.

Foren-Regeln Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
HTML-Code ist an.

Lesezeichen