Ergebnis 1 bis 10 von 10
  1. #1
    Pherol
    Registriert seit
    12.07.2010
    Ort
    85354
    Beiträge
    39
    Abgegebene Danke
    11
    Erhielt 5 Danke für 5 Beiträge

    Schleppköder für Schweden

    Hallo!

    Ich fahre dieses Jahr Mitte August bis Anfang September nach Schweden. Zuerst wird mit dem Kanu ca. 10 Tage den Svartälven entlanggepaddelt, dann noch eine Woche im Ferienhaus (am See Saxen, westlich von Hällefors, falls jemand sich den See mal auf Googlemaps anschauen will) verbracht.
    Ich würde gerne sowohl beim Kanufahren, als auch später im Ferienhaus (Boot mit Außenborder vorhanden) Schleppen gehen, vorrangig auf Hecht. Leider habe ich rein garkeine Erfahrung mit Schleppen. Als Ruten würde ich meine 3 Spinnruten mitnehmen (5-20g WG fürs aktive Spinnfischen, 20-60g WG in 2,70 und 50-100g WG in3,00 m fürs Schleppen).
    Meine Frage ist nun welche Köder sollte ich mir zulegen fürs Schleppen, sowohl fürs Kanufahren als auch mit dem richtigen Boot danach? Welche Tiefenbereiche sollte ich damit abdecken? Welchen Köder meint ihr sollte bei so einer Tour auf keinen Fall fehlen? Wobbler bis 15 cm besitze ich einige, wobei alles eher flachlaufende Exemplare sind, die Frage bezieht sich also vor allem auf tieflaufende Wobbler unter 15 cm und alle Arten von Schleppködern die über 15 cm groß sind.
    Vielen Dank schonmal für die Hilfe!

  2. #2
    Profi-Petrijünger
    Registriert seit
    16.01.2011
    Ort
    94536
    Alter
    21
    Beiträge
    146
    Abgegebene Danke
    56
    Erhielt 30 Danke für 16 Beiträge
    Ich war letztes Jahr auch mitte August in Schweden. Ich war auch in der nähe von Hällefors am See Sör Aelgen. Der beste köder ist meiner meinung nach der Rapala Super Shad Rap in Red Head und Goldfisch. Wenn du mal nicht schleppen gehst, dann solltest du unbedingt mal mit Köderfisch an der pose am Rand der Seerosen fischen. Dort sind eingentlich immer Fische. Jedoch nur die kleinen. Die großen sind im Freiwasser. Ich würde mir noch einen Tiefläufer mitnehmen da an manchen Tagen die Fische einfach Tief stehen. Achte auch auf Vollmond. Da fängst du gar nichts!!

  3. #3
    Pherol
    Registriert seit
    12.07.2010
    Ort
    85354
    Beiträge
    39
    Abgegebene Danke
    11
    Erhielt 5 Danke für 5 Beiträge
    hab grad geschaut, Vollmond ist während der 2 Wochen Zeit zum Glück nicht

  4. #4
    Profi-Petrijünger
    Registriert seit
    16.01.2011
    Ort
    94536
    Alter
    21
    Beiträge
    146
    Abgegebene Danke
    56
    Erhielt 30 Danke für 16 Beiträge
    Da habt ihr glück gehabt: Wir hatten Vollmond!! Haben auch nur zu Dritt auf eine Woche ca. 15 Hechte gefangen!!

  5. #5
    Pherol
    Registriert seit
    12.07.2010
    Ort
    85354
    Beiträge
    39
    Abgegebene Danke
    11
    Erhielt 5 Danke für 5 Beiträge
    Wie tief sollte denn so ein tief laufender Wobbler laufen? Hätte da den Rapala X-Rap Magnum angepeilt mit 4,5-9m Lauftiefe, würde das passen?

  6. #6
    Pherol
    Registriert seit
    12.07.2010
    Ort
    85354
    Beiträge
    39
    Abgegebene Danke
    11
    Erhielt 5 Danke für 5 Beiträge
    keiner ne Antwort?

  7. #7
    NL-Specimen Avatar von OnlyWaller41379
    Registriert seit
    26.11.2010
    Ort
    5900
    Beiträge
    1.314
    Abgegebene Danke
    1.696
    Erhielt 1.365 Danke für 617 Beiträge
    Ich würde mir eher Köderfische besorgen!
    Ich hab von den Einheimischen immer wieder gesagt bekommen Köderische bringen die Dicksten Hechte.

    Schlepp-Pose,2 Drillinge drann fertig. Die Tiefe kannst du außerdem selbst bestimmen wenn du Blei nach rüstest.
    Naturköder sind die besten,selbst für erfahrende Großräuber wie sie in Schweden in Massen auftreten.

    Nach dem neuen Gesetz in Schweden dürfen nur noch Hechte zwischen 45-75cm abgeschlagen werden! Auch zum Schutze der großen Hechte wegen.
    Es konnte selbst 1 Monat nach bekanntgabe des Gesetzes eine enorm Höhere Fangquote von großen Hechten festgestellt werden.

    MfG
    -Ich bin nur für das verantwortlich was ich sage,nicht dafür was andere verstehen.
    -Zwei Dinge sind unendlich! Das All und die menschliche Dummheit.
    Beim All bin ich mir noch nicht ganz sicher.
    -Wenn die Menschen nur über das sprechen was sie begreifen,
    dann würde es sehr still auf der Welt sein.
    Albert Einstein

  8. #8
    Petrijünger Avatar von Ansgar Altmann
    Registriert seit
    20.09.2005
    Ort
    74193
    Beiträge
    4
    Abgegebene Danke
    3
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge
    Hallo,

    ich war letztes Jahr im August am Stora Lee in Schweden. Ich musste die Hechte suchen. Im Flachwasser war gar nichts. Das Echolot zeigte bei 10 Grad Wassertemperatur erst ab 10 m Fisch an. Ich habe von Sonntag bis Freitag dann ab und zu meine Runden gedreht (die Familie war ja auch noch da) und konnte insgesamt 12 Hechte bis 90 cm fangen. Köderfische konnte ich keine benutzen da es keine zu geben schien. Der Erfolgsköder war ein Rapala trolls to minnow (11 cm) in der Farbe perch. Läuft 6 m tief und ich habe noch ein 10g-Schleppblei vorgeschaltet. Nimm auf jeden Fall tiefer laufende Wobbler mit. mfg

  9. #9
    Pherol
    Registriert seit
    12.07.2010
    Ort
    85354
    Beiträge
    39
    Abgegebene Danke
    11
    Erhielt 5 Danke für 5 Beiträge
    Vielen Dank für die Antworten, das mit Köderfischen werd ich natürlich probieren, man muss nur erstmal welche kriegen. Wann warst du denn da? Eigentlich sollte das Wasser ja noch nicht so kalt sein (hoffe ich :D) . Welchen Effekt hat denn in etwa so ein Schleppblei mit 30 oder 60g auf die Lauftiefe ?!

  10. #10
    Profi-Petrijünger
    Registriert seit
    16.01.2011
    Ort
    94536
    Alter
    21
    Beiträge
    146
    Abgegebene Danke
    56
    Erhielt 30 Danke für 16 Beiträge
    Als wir im August in Schweden waren hatte das Wasser 17 grad.

Foren-Regeln Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
HTML-Code ist an.

Lesezeichen