Ergebnis 1 bis 15 von 15
  1. #1
    Zander Zacker Avatar von Zank Frander
    Registriert seit
    01.09.2008
    Ort
    40822
    Beiträge
    143
    Abgegebene Danke
    710
    Erhielt 608 Danke für 103 Beiträge

    Kapitäne verklappen Gift im Rhein

    Hallo zusammen,

    18 mal ist 2010 in NRW das Warnsystem angeschlagen, weil Schiffe ihre Tankreste in den Rhein kippen. Allein in NRW. Und kaum zu glauben, die Täter können nicht verfolgt werden, weil die Wasserschutzpolizei "aus Gründen des Datenschutzes" keine Auskunft geben darf.

    Heute ist im Bundesrat ein Antrag zur Gesetzesänderung durchgegangen, welches ermöglichen soll, die schwarzen Schafe zu überführen.

    Hier ein interessanter Radiobeitrag zu dem Thema von heute aus dem WDR, kann man unter folgendem Link anhören, ist knapp 6 Minuten lang.

    http://www.wdr5.de/sendungen/leonard...er-machen.html

    Grüße,

    Zank Frander
    Geändert von Zank Frander (12.02.2011 um 08:46 Uhr)

  2. Folgende 14 Petrijünger bedanken sich bei Zank Frander für den nützlichen Beitrag:


  3. #2
    einmal Pommes mit Fritten Avatar von BigJ
    Registriert seit
    13.02.2011
    Beiträge
    107
    Abgegebene Danke
    21
    Erhielt 110 Danke für 43 Beiträge
    tja, ist leider nichts Neues...

    ich bin am bzw. mit dem Rhein aufgewachsen, habe die ganz fiesen 70er und 80er Jahre mitgemacht, zu der Zeit war so was eine Selbstverständlichkeit, bzw. es hat einfach keinen interessiert (was sich gottseidank geändert hat!)

    und wie überall gibt es auch hier immer noch schwarze Schafe, denen entweder die Umwelt vollkommen egal ist oder zumindest die monetären Interessen vorziehen

    nichtsdestotrotz sollte es nicht an solchen Hürden scheitern, die Verfolgung zu erleichtern

    wobei das mit dem Datenschutz bzw. der Dateiweitergabe natürlich wieder so ein Politikum ist - einerseits nützlich, andererseits der Weg zum "Überwachungsstaat"...

  4. Folgende 2 Petrijünger bedanken sich bei BigJ für den nützlichen Beitrag:


  5. #3
    Flyfisher Avatar von Eberhard Schulte
    Registriert seit
    12.07.2007
    Ort
    47495
    Alter
    74
    Beiträge
    3.910
    Abgegebene Danke
    16.060
    Erhielt 9.531 Danke für 2.855 Beiträge
    Moin!
    Also das Datenschutzgesetz hindert die WaschPol eher nicht an der Verfolgung.
    Aber es ist schwierig, einen Kapitän auf frischer Tat zu ertappen oder, im Fall daß sie von einer solchen Umwelt-Schweinerei erfährt, einen schlüssigen Nachweis zu führen. Der klassische Fall, daß der Polizei-Helikopter die Dreckspur eines Schiffes verfolgen und ein WaschPol-Boot über Funk hinführen kann, ist leider sehr selten, weil der Heli meist für andere Aufgaben eingesetzt ist. Sollte jemand Zeuge einer solchen Sauerei werden, gibt es nur eines: Handy heraus und die Nummer 110 anrufen. Welche Einsatzleitstelle sich auch immer meldet, sie wird die Nachricht an die WaschPol weitergeben. Wichtig ist, Fahrtrichtung, Schiffsnamen u. Nationalität anzugeben.
    Gruß
    Eberhard

  6. Folgende 6 Petrijünger bedanken sich bei Eberhard Schulte für den nützlichen Beitrag:


  7. #4
    einmal Pommes mit Fritten Avatar von BigJ
    Registriert seit
    13.02.2011
    Beiträge
    107
    Abgegebene Danke
    21
    Erhielt 110 Danke für 43 Beiträge
    andererseits (was auf gar keinen Fall heißen soll, dass ich das gutheißen will!)

    Zitat Zitat von Zank Frander Beitrag anzeigen
    18 mal ist 2010 in NRW das Warnsystem angeschlagen...
    18x in 12 Monaten, und wenn ich dazu noch sehe, wie viele Schiffe so stündlich an mir vorbeituckern wenn ich am Rhein unterwegs bin (und wie viele Rheinkilometer NRW hat), naja, die Quote ist doch recht gering...........?


    @Eberhard: natürlich soll man solche Beobachtungen melden, aber so was wird ja schätzungsweise im Schutze der Nacht erfolgen, und außerdem würde man eine solche Spur wohl nur aus der Vogelperspektive und nicht als Ufergänger sehen können, oder?

  8. #5
    Allrounder Avatar von BarschCH
    Registriert seit
    03.01.2011
    Ort
    37124
    Beiträge
    116
    Abgegebene Danke
    49
    Erhielt 38 Danke für 25 Beiträge
    @BigJ:Die Quote ist mit 18mal zwar recht gering,aber das ist 18mal zu oft

  9. Der folgende Petrijünger sagt danke an BarschCH für diesen nützlichen Beitrag:


  10. #6
    einmal Pommes mit Fritten Avatar von BigJ
    Registriert seit
    13.02.2011
    Beiträge
    107
    Abgegebene Danke
    21
    Erhielt 110 Danke für 43 Beiträge
    Zitat Zitat von BarschCH Beitrag anzeigen
    @BigJ:Die Quote ist mit 18mal zwar recht gering,aber das ist 18mal zu oft
    habe ja geschrieben, dass ich es nicht gutheiße

  11. #7
    Allrounder Avatar von BarschCH
    Registriert seit
    03.01.2011
    Ort
    37124
    Beiträge
    116
    Abgegebene Danke
    49
    Erhielt 38 Danke für 25 Beiträge
    sorry,habs überlesen
    2xAal
    2xBarsch
    4xRotauge
    14xRotfeder
    1xBrasse
    1xBachforelle

  12. #8
    Fisch-Hitparade Gutachter-Kollegium Avatar von Thunfisch
    Registriert seit
    06.12.2005
    Ort
    64625
    Alter
    56
    Beiträge
    2.295
    Abgegebene Danke
    7.999
    Erhielt 5.609 Danke für 1.635 Beiträge
    Zitat Zitat von BigJ Beitrag anzeigen
    18x in 12 Monaten, und wenn ich dazu noch sehe, wie viele Schiffe so stündlich an mir vorbeituckern wenn ich am Rhein unterwegs bin (und wie viele Rheinkilometer NRW hat), naja, die Quote ist doch recht gering...........?
    Hi,

    ich verstehe nicht, wie aus der Angabe "18x in 12 Monaten" irgendetwas abgeleitet werden kann. Jeder einzelne dieser Vorfälle kann gravierende Auswirkungen haben, oder auch nicht.
    Im übrigen sind das nur die entdeckten Vorfälle - gehe mal davon aus, dass die Dunkelziffer viel, viel höher liegt. Bei Delikten dieser Art kann man davon ausgehen, dass grade einmal jede hundertste Tat überhaupt registriert wird. Die Summe macht hier das Problem...

    Gruß Thorsten

  13. Folgende 6 Petrijünger bedanken sich bei Thunfisch für den nützlichen Beitrag:


  14. #9
    Coepenicker-Fishing-Devil Avatar von 270CDIT-Model
    Registriert seit
    14.09.2008
    Ort
    16559
    Alter
    51
    Beiträge
    1.929
    Abgegebene Danke
    6.224
    Erhielt 2.753 Danke für 1.150 Beiträge
    Hi Torsten!
    Genau so ist es,die Dunkelziffer dürfte um ein vielfaches höher liegen und jeder der dabei erwischt wird sollte auch Massiv dafür bestraft werden.
    Leider sind die Strafen für solche Vergehen recht gering und die Aufklärungsquote auch,denn die Leute zu erwischen ist wie schon beschrieben nicht so einfach.
    Gruß Frank
    Geändert von 270CDIT-Model (22.02.2011 um 06:04 Uhr)
    Sei Du selbst die Veränderung,die Du Dir wünscht
    für diese Welt.

    Mahatma Gandhi





  15. Folgende 3 Petrijünger bedanken sich bei 270CDIT-Model für den nützlichen Beitrag:


  16. #10
    Flyfisher Avatar von Eberhard Schulte
    Registriert seit
    12.07.2007
    Ort
    47495
    Alter
    74
    Beiträge
    3.910
    Abgegebene Danke
    16.060
    Erhielt 9.531 Danke für 2.855 Beiträge
    Hi Frank,
    die Strafe für das Verklappen schädlicher oder giftiger Stoffe auf einer Wasserstraße sind nicht so gering. Es gab schon Fälle, bei denen ein Partikulier sein Schiff verkaufen mußte, um die Strafe sowie die Kosten für das Beheben des Schadens (Öl absaugen oder ähnliche Maßnahmen) überhaupt bezahlen zu können.
    Gruß
    Eberhard

  17. Folgende 2 Petrijünger bedanken sich bei Eberhard Schulte für den nützlichen Beitrag:


  18. #11
    Coepenicker-Fishing-Devil Avatar von 270CDIT-Model
    Registriert seit
    14.09.2008
    Ort
    16559
    Alter
    51
    Beiträge
    1.929
    Abgegebene Danke
    6.224
    Erhielt 2.753 Danke für 1.150 Beiträge
    Hi Eberhard!
    Na das hört sich doch gut an,wenn die Strafen hoch genug sind und es auch genügend Umweltsünder erwischt erfolgt vielleicht ein Umdenken oder doch wenigstens ein Einstellen der Sauerei.
    Gruß Frank
    Sei Du selbst die Veränderung,die Du Dir wünscht
    für diese Welt.

    Mahatma Gandhi





  19. Der folgende Petrijünger sagt danke an 270CDIT-Model für diesen nützlichen Beitrag:


  20. #12
    Super-Profi-Petrijünger Avatar von dorschspezi
    Registriert seit
    19.02.2008
    Ort
    14929
    Alter
    37
    Beiträge
    617
    Abgegebene Danke
    1.108
    Erhielt 535 Danke für 244 Beiträge
    Zitat Zitat von Eberhard Schulte Beitrag anzeigen
    Hi Frank,
    die Strafe für das Verklappen schädlicher oder giftiger Stoffe auf einer Wasserstraße sind nicht so gering. Es gab schon Fälle, bei denen ein Partikulier sein Schiff verkaufen mußte, um die Strafe sowie die Kosten für das Beheben des Schadens (Öl absaugen oder ähnliche Maßnahmen) überhaupt bezahlen zu können.
    Gruß
    Eberhard
    Nur scheinbar noch nicht hoch genug bzw. die aufklärungs Rate zu gering.

    Schließe mich mich da an, die dunkelziffer dieser Straftaten dürfte masse hörer sein.
    gruß und PETRI HEIL J. Zauber

    ________________________



    Fang fisken og vi fortsetter å snakke

    "Vegetarier" ist das Indianische wort für,
    schlechter Jäger.



  21. #13
    Flyfisher Avatar von Eberhard Schulte
    Registriert seit
    12.07.2007
    Ort
    47495
    Alter
    74
    Beiträge
    3.910
    Abgegebene Danke
    16.060
    Erhielt 9.531 Danke für 2.855 Beiträge
    Moinsen!
    Das Problem ist, daß die meisten Partikuliere hart um ihre Existenz kämpfen müssen. Da ist natürlich die Versuchung groß, das teure Entsorgen von giftigen oder schädlichen Abfallstoffen wie z. B. Altöl zu umgehen und die Stoffe selbst zu verklappen. Damit will ich nicht um Verständnis werben, denn eine Sauerei ist und bleibt es, egal aus welchem Grund es einer tut.
    Nur kennen die Schiffer auch das Risiko. Sie werden solche Aktionen natürlich, wie schon jemand schrieb, meist im Schutz der Nacht durchführen, obwohl es auch schon andere Fälle gab.
    Am besten wäre eine lückenlose Überwachung aus der Luft, aber das schließt sich leider aufgrund des riesigen Wasserstraßennetzes aus. So ist man eben auf Zufälle angewiesen. Deshalb ist die Aufklärungsquote so gering. Die WaschPol ist ausgesprochen heiß auf solche Fälle, aber auch sie können leider nicht überall zu gleicher Zeit sein.
    Gruß
    Eberhard

  22. Folgende 2 Petrijünger bedanken sich bei Eberhard Schulte für den nützlichen Beitrag:


  23. #14
    Petrijünger
    Registriert seit
    26.03.2009
    Ort
    40589
    Beiträge
    38
    Abgegebene Danke
    71
    Erhielt 12 Danke für 11 Beiträge
    Die so etwas machen, sollten nachdem sie für die Beseitigungskosten aufgekommen sind, als Strafe einen Liter von der Brühe Trinken müssen.
    Schließlich dient dieses Gewässer auch für zig tausend Menschen zur Trinkwasser Gewinnung und nicht nur unserem Hobby.
    Gruß
    Eddy

  24. #15
    Coepenicker-Fishing-Devil Avatar von 270CDIT-Model
    Registriert seit
    14.09.2008
    Ort
    16559
    Alter
    51
    Beiträge
    1.929
    Abgegebene Danke
    6.224
    Erhielt 2.753 Danke für 1.150 Beiträge
    @ Eddy!
    Na aber klar doch und die Mistkäfer die ins Schwimmbecken pinkeln trinken das Teil dann leer.
    Frank
    Sei Du selbst die Veränderung,die Du Dir wünscht
    für diese Welt.

    Mahatma Gandhi





Stichworte

Foren-Regeln Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
HTML-Code ist an.

Lesezeichen