Ergebnis 1 bis 8 von 8
  1. #1
    Pherol
    Registriert seit
    12.07.2010
    Ort
    85354
    Beiträge
    39
    Abgegebene Danke
    11
    Erhielt 5 Danke für 5 Beiträge

    See Saxen in Schweden

    Hallo liebe Boardies,
    Ich fahre im Sommer nach Schweden und zwar an den See Saxen. Leider konnte ich nicht wirklich Informationen finden, wie es da mit dem Angeln steht. Vielleicht war ja jemand von euch schonmal da und kann mir ein paar Tipps geben und ob das Gewässer zum Angeln überhaupt gut ist? Falls jemand irgendwoher ne Tiefenkarte hat wär das natürlich auch genial! Außerdem machen wir in der Woche davor eine Kanutour auf der Svartälven, wenn von euch schonmal jemand da war und mir dazu Tipps zum Angel geben kann wär ich auch sehr dankbar! Vielen Dank schonmal im Vorraus!

  2. #2
    Barschbergsteiger
    Registriert seit
    03.08.2010
    Ort
    57223
    Beiträge
    24
    Abgegebene Danke
    15
    Erhielt 27 Danke für 8 Beiträge
    Hallo,

    ich als zig-facher Schwedenurlauber kann dir nur eins sagen.
    Egal, an welchen See du gehst, fangen wirst du immer!

    Hecht und vorallem Barsch.

    Am Saxen war ich noch nicht, aber der Standard See in diesen Breiten ist wie folgt zu beangeln:

    Mit dem Boot das Mittelwasser ca. 20 Meter vom Ufer entfernt abschleppen und zwischendurch die wunderschönen, mit Seerosenfeldern bewachsenen Buchten besuchen. Dort kannst du mit grellen, kontrastreichen Blech- oder Gummiködern garantiert ein paar nette Barsche fangen.

    Tiefenkarten gibts im Normalfall bei der zuständigen Länsstyrelsen (google, z.B. Länsstyrelsen i Kronobergslän).

    Ich wünsch dir viel Spaß im Urlaub (werde dieses Jahr auch versuchen nochmal hoch zu fahren)!

    p.s.
    Solltest du in der 1. Augustwoche da sein, geh lieber Pfifferlinge sammeln, denn dann haben die Schweden eines ihrer Volksfeste. Das ganze nennt sich Kräftpremiär. Dann sind die Seen eine Woche lang voll mit Krebsreusen und Angeln artet in Stress aus

  3. Folgende 2 Petrijünger bedanken sich bei Zunder für den nützlichen Beitrag:


  4. #3
    Pherol
    Registriert seit
    12.07.2010
    Ort
    85354
    Beiträge
    39
    Abgegebene Danke
    11
    Erhielt 5 Danke für 5 Beiträge
    Danke für die Tipps! Bin zum Glück erst in der letzten Augustwoche da . Wünsch dir auch viel Spaß in Schweden, falls dus auch hochschaffst diesen Sommer!

  5. #4
    Pherol
    Registriert seit
    12.07.2010
    Ort
    85354
    Beiträge
    39
    Abgegebene Danke
    11
    Erhielt 5 Danke für 5 Beiträge
    Also mit dem googlen nach Länsstyrelsen komm ich nicht so klar, kann leider kein Schwedisch, oder war das so gemeint, dass ich das vor Ort machen sollte? Ich habe keine Erfahrungen mit Schleppen, kann mir da irgendjemand gute Schleppköder empfehler, die ich mir für Schweden zulegen sollte? Nen paar Tipps würden natürlich auch nicht schaden

  6. #5
    Pherol
    Registriert seit
    12.07.2010
    Ort
    85354
    Beiträge
    39
    Abgegebene Danke
    11
    Erhielt 5 Danke für 5 Beiträge
    Vor allem würde es mich interessieren, für welche Tauchtiefen ich mir Schleppköder anschaffen sollte für die Jahreszeit und welche Größe. Vielen Dank schonmal

  7. #6
    Barschbergsteiger
    Registriert seit
    03.08.2010
    Ort
    57223
    Beiträge
    24
    Abgegebene Danke
    15
    Erhielt 27 Danke für 8 Beiträge
    Hi nochmal,

    Ende August ists schon recht frisch, wenn das Wetter sich normal entwickelt.
    Also würde ich nicht mehr in 2-6 Metern, sonder eher in 5-10 Metern nach Fisch suchen.
    Keine Ahnung, wie tief dieser Saxen ist (gibt übrigens mindestens 2 Seen mit dem Namen).
    Ich hätte dir gern mit der Tiefenkarte geholfen, aber irgendwie find ich auch nix. Am Besten, du fragst vor Ort die Tourist Info. Die Schweden sind aber auch sehr hilfsbereit und werden dir für ne Flasche Krombacher alles geben!

    Nee mal ganz im Ernst: So eine tolle Gastfreundschaft gibts in Mitteleuropa nicht! Wenn man sich drauf einlässt, kann man sehr schöne Parties feiern und eine Menge in Erfahrung bringen. Die meisten Schweden sprechen Englisch fließend. Die 2. Fremdsprache dort in der Schule ist Deutsch, von daher können vor allem die jüngeren Generationen alle ein paar Brocken Deutsch!

    Wie schon die Ärzte sangen: "Schweden ist das schönste Land der Welt..."

  8. #7
    Pherol
    Registriert seit
    12.07.2010
    Ort
    85354
    Beiträge
    39
    Abgegebene Danke
    11
    Erhielt 5 Danke für 5 Beiträge
    Danke für die Tipps! Hab mich gestern mal nen bisschen schlau gemacht übers Schleppen (vor allem auf der Seite hier: http://www.angelprofi.at/frameschleppen.htm ) . Den Saxen den ich mein ist der westlich von Hällefors. Hast du irgendwelche Lieblingsköder zum schleppen in Schweden? Ich hab mal nen bisschen nach Klimadiagrammen geschaut für Wassertemperatur und Durchschnittstemperatur geschaut und das hier gefunden: http://www.schwedisch-translator.de/...en/wetter.html . Das ist zwar etwas südlich aber als grobe Richtwerte müsste man es ja nehmen können. Die Oberflächenwassertemperatur wird schon noch bei ca. 14 Grad oder so liegen (bei Durchschnittlichem Wetter natürlich). Meinst du wirklich ich muss dann schon durchgehend in 5-10 Meter tiefe schleppen?

  9. #8
    Barschbergsteiger
    Registriert seit
    03.08.2010
    Ort
    57223
    Beiträge
    24
    Abgegebene Danke
    15
    Erhielt 27 Danke für 8 Beiträge
    Hi,

    nimm dir einfach Tauchhilfen mit, dann biste nicht auf eine Wassertiefe beschränkt.
    Ich bevorzuge 10-15 cm Wobbler in grellen Farben und Spinner 12g, ebenso möglichst grell.

    Wenn der Saxen untypischer Weise recht klar sein sollte, ist Barsch- und Hechtdekor perfekt. Übrigens hat mein dickster Schwedenhecht
    (glaub 105cm) auf nen 8cm pink-grünen, hechtförmigen Wobbler gebissen. Das war im Hochsommer in 2-3m Tiefe im Freiwasser

    Ach ja, solltest du auch mit Köderfisch angeln wollen, mal ne kleine Story:

    Wir waren zu 4. mit dem Boot auf eine kleine Insel am Boskvarna Sjö gefahren, um dort zu grillen, angeln und baden. Mein Onkel hatte nen Köderfisch auf Grund gelegt und wir saßen am Lagerfeuer. Mein Paps bemerkte plötzlich, dass die die Pose gaaaanz langsam auf und ab bewegte. Onkelchen setzte den Anhieb - "Hm, da war nix!" - und holte den Köder zu Kontrollzwecken ein.

    Jetzt rate mal, was zum Vorschein kam!

    Ein Edelkrebs hatte sich das Fischchen geschnappt und wollte einfach nicht mehr loslassen :D
    Sein Pech und unser Abendessen!

    Jammi!

    MfG Z

Foren-Regeln Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
HTML-Code ist an.

Lesezeichen