Ergebnis 1 bis 5 von 5
  1. #1
    Petrijünger
    Registriert seit
    29.03.2009
    Ort
    10317
    Beiträge
    29
    Abgegebene Danke
    18
    Erhielt 22 Danke für 6 Beiträge

    Was genau heißt "zu Produktionsbedingungen"?

    Hallo,

    ich habe hier im Forum schon öfter den Ausdruck "Mitglieder können zu Produktionsbedingungen dort angeln" - was genau heißt das denn bzw. was sind die Produktionsbedingungen?

    Viele Grüße, Markus

  2. #2
    aka Dr.Esox Avatar von TeamBockwurst
    Registriert seit
    11.07.2007
    Ort
    0815
    Beiträge
    1.973
    Abgegebene Danke
    1.158
    Erhielt 2.720 Danke für 1.019 Beiträge
    Warum antwortest Du dann wenn Du keinen Plan hast?


    Zu Produktionsbedingungen kann zum Beispiel ein Kooperationsvertrag eines Angelverbandes/-vereins mit einem Fischer zählen. An diesem Gewässer dürfen die Angler dann zwar mit ihrer Vereinsmarke angeln, müssen aber die aufgestellten Regeln des Fischers befolgen, nicht die des Vereins.

    Z.b. ein Nachtangelverbot, nur 2 statt 3 Ruten oder oder oder...
    Geändert von TeamBockwurst (03.02.2011 um 15:01 Uhr)

  3. Folgende 4 Petrijünger bedanken sich bei TeamBockwurst für den nützlichen Beitrag:


  4. #3
    Petrijünger
    Registriert seit
    29.03.2009
    Ort
    10317
    Beiträge
    29
    Abgegebene Danke
    18
    Erhielt 22 Danke für 6 Beiträge
    Hallo,

    den ersten Satz versteh ich nicht ganz - bezog sich der auf jemand anders? Vielen Dank auf jeden Fall für die Info! Im Prinzip heißt das also, dass z.B. mit meiner DAV-Marke an dem Gewässer XY angeln darf, aber nicht die DAV-Regeln gelten, sondern die Hausregeln des Fischers.

    Viele Grüße, Markus

  5. #4
    Profi-Petrijünger
    Registriert seit
    28.05.2009
    Ort
    59174
    Alter
    38
    Beiträge
    277
    Abgegebene Danke
    8
    Erhielt 162 Danke für 86 Beiträge
    Zitat Zitat von Markus77 Beitrag anzeigen
    Hallo,

    den ersten Satz versteh ich nicht ganz - bezog sich der auf jemand anders? Vielen Dank auf jeden Fall für die Info! Im Prinzip heißt das also, dass z.B. mit meiner DAV-Marke an dem Gewässer XY angeln darf, aber nicht die DAV-Regeln gelten, sondern die Hausregeln des Fischers.

    Viele Grüße, Markus
    Ja, du musst dich mit den jeweiligen Regeln/Verordnungen des Fischereriberechtigten (der Fischer bist ja du )auseinandersetzen/diese einhalten, mehr bedeutet das ganze eigendlich nicht.

  6. #5
    aka Dr.Esox Avatar von TeamBockwurst
    Registriert seit
    11.07.2007
    Ort
    0815
    Beiträge
    1.973
    Abgegebene Danke
    1.158
    Erhielt 2.720 Danke für 1.019 Beiträge
    Zitat Zitat von Markus77 Beitrag anzeigen
    Hallo,

    den ersten Satz versteh ich nicht ganz - bezog sich der auf jemand anders? Vielen Dank auf jeden Fall für die Info! Im Prinzip heißt das also, dass z.B. mit meiner DAV-Marke an dem Gewässer XY angeln darf, aber nicht die DAV-Regeln gelten, sondern die Hausregeln des Fischers.

    Viele Grüße, Markus
    ja, der bezog sich auf einen gelöschten kommentar

    ganz genau so ist es, oftmals unterscheiden sich die "regeln" bei verbandsvertragsgewässern. daher dieser hinweis eben auf die bedingungen des produktionsgewässers bzw dessen "produzenten"...also die des fischers.


    grüße

Foren-Regeln Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
HTML-Code ist an.

Lesezeichen