Ergebnis 1 bis 12 von 12
  1. #1
    Profi-Petrijünger
    Registriert seit
    08.01.2011
    Ort
    48477
    Beiträge
    110
    Abgegebene Danke
    42
    Erhielt 24 Danke für 19 Beiträge

    Question Tipps zum Karpfenangeln am See

    Guten Tag liebe Angelergemeinde,

    Ich wollte euch mal fragen, mit welchen Montagen und Ködern ihr am Baggersee
    erfolgreich auf Karpfen fischt.
    Und wie ich bei uns am Vereinsgewässer(Baggersee) welche fangen kann.
    Der See ist 2ha groß und bis zu 20m tief. Er ist 800m lang und 600m breit.
    Es gibt rund um den See in ca. 10-20m eine Steil-kante, die von 2/3m bis auf 6/8m. Weiter draußen ist nochmal eine Steil-kante die von ca. 10/11m bis auf 14/15m. Es gibt auf einer See-Seite Schilf-wuchs und eine Leichzone.
    Es gibt einen `normalen´ Weißfisch-besatz.

    Über hilfreiche Tipps würde ich mich freuen...

    mfg Jochen

  2. #2
    Karpfenfreak
    Registriert seit
    06.02.2010
    Ort
    26683
    Alter
    27
    Beiträge
    252
    Abgegebene Danke
    32
    Erhielt 50 Danke für 28 Beiträge
    Hey,
    also je nachdem wie viele Ruten du auslegen darfst, würde ich ganz einfache Inlinemontagen einmal direkt vor dem Schilf ablegen und einmal direkt am unterem Ende der Kante, die auf 6 - 8 Meter abfällt.
    Sollte eine dritte Rute erlaubt sein, würde ich im Bereich von 2-3 Meter die nächste Rute auslegen.
    Je nachdem, wo es dann im Laufe deiner Session deutlich besser läuft, kannst du die anderen Ruten der produktiven Tiefe anpassen.

    Als Köder musst du schauen, was bei dir am Gewässer am besten läuft. Wenn du noch keinerlei Erfahrung gesammelt hast dort, würde ich es einfach mit einem süßen und einem fischigem Boilie probieren. Und wieder je nachdem auf was die Fische anspringen, kannst du dich darauf einstellen.
    Sollte das nicht funktionieren, biete einfach mal ein paar Partikel an. Die gehen immer
    Wenn ich dir einen persönlichen Tipp geben kann, dann lege dir einen Futterteppich aus Mais, Weizen und ggf, Hanf an und lege darauf deine Montage mit Mais am Haar, wobei du das letzte Korn am Haar durch ein künstliches ersetzt, welches Auftrieb hat. So steht deine Maiskette aufrecht im Wasser und fällt den Karpfen eher ins Auge. Natürlich kannst du dir auch einen Pop Up zurecht schneiden und diesen verwenden, oder halt einfach einen Pop up anbieten.

    Das sind alles ein paar Anregungen. Was bei dir letztendlich läuft, kann ich dir nicht sagen, dass musst du schon selbst herausfinden.

  3. Der folgende Petrijünger sagt danke an Steve18 für diesen nützlichen Beitrag:


  4. #3
    Profi-Petrijünger
    Registriert seit
    08.01.2011
    Ort
    48477
    Beiträge
    110
    Abgegebene Danke
    42
    Erhielt 24 Danke für 19 Beiträge
    vielen dank für die schnelle antwort...
    man darf mit 3 ruten fischen...
    da ich nicht die größte erfahrung beim karpfenangeln bzw. beim karpfenangeln an dem see, weiß ich nicht was dort gut läuft. Das einzigste was ich weiß, das die karpfenangler dort oft mit `frucht´-Boilies angeln oder kombies verwenden... Und mein Bruder hat dort schon einen schonen Schuppie von 80cm auf einen Bananen-Fisch pop-up gefangen...
    Aber ich werde es einfachl ausprobieren...:D

  5. #4
    Profi-Petrijünger Avatar von timy169
    Registriert seit
    16.08.2008
    Ort
    18059
    Alter
    28
    Beiträge
    257
    Abgegebene Danke
    51
    Erhielt 295 Danke für 81 Beiträge
    versuche es mal mit Tigernüsen,das ist so ziemlich der beste köder an meinem Gewässer,da die Karpfen dort schon schlechte erfahrungen mit Boilies gemacht haben und einen großen bogen um die Boilies machen.
    [LEFT]Deswegen heißt es Angeln und nicht Fische greifen.

  6. #5
    Petrijünger Avatar von Apfelsorte35
    Registriert seit
    11.03.2007
    Ort
    76698
    Beiträge
    34
    Abgegebene Danke
    16
    Erhielt 21 Danke für 7 Beiträge
    Deine Frage lässt sich grundsätzlich nicht leicht beantworten.
    Solltest gerade im Frühjahr die Flachwasserzone befischen. Gerade dann erwärmt sich das Wasser dort am schnellsten. 5 bis 7 Tage anfüttern, solltest du schon inverstieren. Muss ja nicht gleich mit Boilies sein, wenn es dein Geldbeutel nicht hergibt.
    Eine bunte Zusammenstellung aus Partikel tut es auch.
    Ich wünsche dir viel Erfolg.
    P.S behandle diese Kreaturen mit dem nötigen Respekt.

  7. Der folgende Petrijünger sagt danke an Apfelsorte35 für diesen nützlichen Beitrag:


  8. #6
    Profi-Petrijünger
    Registriert seit
    08.01.2011
    Ort
    48477
    Beiträge
    110
    Abgegebene Danke
    42
    Erhielt 24 Danke für 19 Beiträge
    vielen dank für eure tipps...
    was ist denn euer lieblingsfutter und eure lieblingsboilies/pellets ?

    P.S behandle diese Kreaturen mit dem nötigen Respekt.
    das mache ich immer und werde ich auch weiterhin so machen. es sind mit die schönsten fische die es gibt...:D

  9. #7
    Raffzahn
    Registriert seit
    08.05.2009
    Ort
    18263
    Beiträge
    103
    Abgegebene Danke
    14
    Erhielt 89 Danke für 25 Beiträge
    Wenn du nich grade mit Boilies Tagelang anfüttern willst,wir machen den Futterteppich oftmals aus einem Partiklmix.

    Hartmais,Weizen,Futterhanf,Frolic,Tigernüsse,Kiche rerbsen,Erdnüsse

  10. #8
    Petrijünger Avatar von Winnetou_Koslov
    Registriert seit
    12.12.2010
    Ort
    91564
    Beiträge
    46
    Abgegebene Danke
    4
    Bedankte sich 1x in 1 Beitrag
    Ich bin Angler. Noch Fragen?

    Wir sehen nicht nur gut aus, wir können auch noch Angeln!

    Auf Fische wirke ich anziehend!

    Ich schleppe sie alle ab

    Is´ Watt? Fragte der Angler

    Komm raus, du Dorsch! Nach dem Essen soll man nicht Schwimmen!






  11. #9
    Raffzahn
    Registriert seit
    08.05.2009
    Ort
    18263
    Beiträge
    103
    Abgegebene Danke
    14
    Erhielt 89 Danke für 25 Beiträge
    Also ich weiß nich,es wird kaum etwas über Inhaltsstoffe erzählt daher würde ich es mir nie kaufen.Preislich natürlich sehr günstig ,aber kann dem ganzen kein Vertrauen schenken.

  12. #10
    CarpRocker
    Registriert seit
    16.11.2009
    Ort
    84034
    Beiträge
    38
    Abgegebene Danke
    28
    Erhielt 29 Danke für 12 Beiträge
    Hallo ASV angler!

    Was deine Frage zum Futter bzw. Köder angeht, ist die beste Methode eigentlich sich, wenn möglich, eine Idee von regelmäßigen Anglern am Gewässer zu holen.

    Hast du diese Möglichkeit nicht, so würde ich auf evtl. Erfahrungen die du gemacht hast zurück greifen (vielleicht hast du auf andere Arten schon gefischt in diesem Gewässer).

    Warst du auf Weißfische mit Mais bespielsweise erfolgreich, dann kannst du davon aussgehen, dass auch Karpfen an dem Mais gewöhnt sind und ihn fressen. In diesem Fall kannst du Mais-Boilies nehmen, um entsprechend kleinere Weißfische zu meiden.

    In Gewässern mit höherem Angeldruck, hat meine Erfahrung gezeigt, ist die Geschmackswahl etwas weniger wichtig als in Gewässern mit geringerem (natürlich nur, wenn nicht so viel gefischt wird, dass die Fische verwöhnt sind, und nur das fressen, was ihnen gerade passt).

    Ist der Angeldruck geringer, neigen die Fische manchmal dazu den einfachen, natürlicheren Köder zu nehmen, und andere teurere Boilies mit abgefahrenen Modegeschmäcken und Spices usw. links liegen zu lassen.

    Somit mein Tipp:

    -Hol dir Ratschläge
    -Achte darauf welche Partikelköder verwendet werden und richte deinen
    Boilie-Geschmack daran aus
    -Sieh dir die natürliche Umgebung unbedingt an (gibt es besondere
    Insekten (Libellen-/Fliegenlarven)?)
    -Hab immer ein/zwei Alternativköder bzw. unkonventionelle Köder dabei (so
    bleibst du flexibel, und kannst durchprobieren wenn nichts geht)
    -Achte auf die Jahreszeit! (Winter + Frühjahr eher fettarm, Sommer +
    Herbst fettreich!)

    Hoffe das ist hilfreich, Petri heil auf deiner Pirsch!

    Revenga
    __________________
    .........Team...........
    - Carp et Diem --
    ______________

  13. Folgende 2 Petrijünger bedanken sich bei revenga_corps für den nützlichen Beitrag:


  14. #11
    CarpRocker
    Registriert seit
    16.11.2009
    Ort
    84034
    Beiträge
    38
    Abgegebene Danke
    28
    Erhielt 29 Danke für 12 Beiträge
    Was die Montagen angeht:

    Zunächst einmal muss ich sagen ich fische in einem sehr ähnlichen Gewässer wie du, wenn die Daten stimmen, die du gepostet hast.

    Ich persönliche angle ausschließlich mit Festbleimontage an einer 35er monofilen Nylonschnur mit etwa 15 cm langem geflochtenen Vorfach.
    Die Montage hängt an einer 2,75 lbs Karpfenrute mit Freilaufrolle.

    Was das Bleigewicht angeht, wirst du im Forum viele unterschiedliche Meinungen hören. Für ein stehendes Gewässer wie deines, ist es vollkommen ausreichend, mit einem Birnen- oder Kugelblei von 80 bis 90 gramm zu fischen um einen guten Selbsthakeffekt zu erzielen.

    Mein Angelspezi fischt am gleichen Gewässer bevorzugt aktiv mit Feederrute. 30-33er Nylon und 25-30er Monofiles Vorfach. Dabei verwendet er in der Regel dieselben Köder wie ich, nur wenn gar nichts geht, stellt er schonmal einfach auf Partikel um.

    Die Fangerfolge mit beiden Methoden halten sich in etwa die Waage, wobei die Karpfen an der Festbleimontage meist etwas dicker ausfallen.

    Grüße und Petri

    Revenga
    __________________
    .........Team...........
    - Carp et Diem --
    ______________

  15. Der folgende Petrijünger sagt danke an revenga_corps für diesen nützlichen Beitrag:


  16. #12
    Profi-Petrijünger Avatar von Koerperhans
    Registriert seit
    04.02.2009
    Ort
    66352
    Beiträge
    136
    Abgegebene Danke
    1
    Erhielt 27 Danke für 15 Beiträge
    Achtung geheimtipp: Tauwurm am Haar funktioniert zu 100 % ohne anfüttern

Foren-Regeln Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
HTML-Code ist an.

Lesezeichen