Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 15 von 23
  1. #1
    Petrijünger
    Registriert seit
    05.01.2011
    Ort
    27128
    Beiträge
    28
    Abgegebene Danke
    0
    Bedankte sich 1x in 1 Beitrag

    Exclamation Mit Fliege und Wasserkugel

    Tach leute
    Da bei uns im Norden die Seen so gut wie frei sind und am Wochende die Sonne rauskommen soll wollte ich wohl mal wieder zum Forellenpuff.
    Da ich weis das bei uns wen die Sonne scheint oft die Forellen (auch im Winter) oben stehen wollte ich mal was neues ausprobieren.
    ich habe darüber schon mehrere beiträge gelesen.
    Nämlich mit der Wasserkugel eine biene schleppen.
    Wer von euch hat damit schon erfahrungen gemacht.
    ich angele an einem großen See.

  2. #2
    Profi-Petrijünger Avatar von Flori999
    Registriert seit
    13.07.2010
    Ort
    27356
    Beiträge
    297
    Abgegebene Danke
    180
    Erhielt 79 Danke für 52 Beiträge
    hmmm. also im winter hab ich erst 2 stück damit gefangen , im sommer geht es
    auf jeden fall dann machst du am besten 2 stück in einer L form ran (damit sie
    sich rotieren) ansonsten nehm ich welche(wasserkugel auch pilotposen gennannt) die
    in etwa 1g schwer sind
    achso zum schleppen nehm ich ein ca. 2m. langes vorfach

  3. #3
    _Kammschupper_
    Gastangler
    Er redet von Bienen, nicht von Bienenmaden...

    Würde bei einem großem See die Wasserkugel durch einen Sbirolino ersetzen, weil dieser viel bessere Flugeigenschaften hat.

  4. Folgende 4 Petrijünger bedanken sich bei _Kammschupper_ für den nützlichen Beitrag:


  5. #4
    Petrijünger
    Registriert seit
    05.01.2011
    Ort
    27128
    Beiträge
    28
    Abgegebene Danke
    0
    Bedankte sich 1x in 1 Beitrag
    Also du bindest beide 2 ans Vorfach

    Und welche farbe???
    Schwarz oder macht meistens die Ficher kirre

  6. #5
    Petrijünger
    Registriert seit
    05.01.2011
    Ort
    27128
    Beiträge
    28
    Abgegebene Danke
    0
    Bedankte sich 1x in 1 Beitrag
    genau ich rede von den biene die man auch zum fliegenfischen benutzt

  7. #6
    Profi-Petrijünger Avatar von Flori999
    Registriert seit
    13.07.2010
    Ort
    27356
    Beiträge
    297
    Abgegebene Danke
    180
    Erhielt 79 Danke für 52 Beiträge
    ups sorry darüber kann ich nichts sagen

    "peinlich"

  8. #7
    Petrijünger
    Registriert seit
    05.01.2011
    Ort
    27128
    Beiträge
    28
    Abgegebene Danke
    0
    Bedankte sich 1x in 1 Beitrag
    Zitat Zitat von Flori999 Beitrag anzeigen
    ups sorry darüber kann ich nichts sagen

    "peinlich"
    Das is es auf jeden fall

  9. #8
    Flyfisher Avatar von Eberhard Schulte
    Registriert seit
    12.07.2007
    Ort
    47495
    Alter
    74
    Beiträge
    3.910
    Abgegebene Danke
    16.060
    Erhielt 9.531 Danke für 2.855 Beiträge
    Moinsen!
    Eine künstliche Biene würde ich nun im Winter nicht gerade nehmen. Bienen sind meist als Trockenfliegen gebunden u. daß im Winter mal eine aufs Wasser fällt, dürfte ausgesprochen selten sein.
    Ich würde Dir empfehlen, einen schwimmenden oder sehr langsam sinkenden Spiro zu verwenden, dahinter ein langes Vorfach von mindestens 2 Meter u. als Köder eine Naßfliege oder einen Emerger (aufsteigende Nymphe) verwenden.
    Aufsteiger hat man auch im Winter. Sie wirken deshalb unverdächtiger als ein schwimmendes Insekt wie die Biene, das es z. Zt. eigentlich gar nicht gibt.
    Gruß
    Eberhard

  10. Folgende 4 Petrijünger bedanken sich bei Eberhard Schulte für den nützlichen Beitrag:


  11. #9
    Petrijünger
    Registriert seit
    05.01.2011
    Ort
    27128
    Beiträge
    28
    Abgegebene Danke
    0
    Bedankte sich 1x in 1 Beitrag
    Jo danke
    Aber gerade weil es so gut wie keine Insekten gibt ja :D
    Immer mal was neues

  12. #10
    NL-Specimen Avatar von OnlyWaller41379
    Registriert seit
    26.11.2010
    Ort
    5900
    Beiträge
    1.314
    Abgegebene Danke
    1.696
    Erhielt 1.365 Danke für 617 Beiträge
    Lieber ganz klar anstatt dem Insekt eine Laube von ca. 5cm nehmen.
    Damit fange ich im Winter die großten Forellen.
    Vorallem die Montage wirkt sehr serios...ab und zu kurz stehen lassen von 21 bis 25 zahlen
    Die Laube sinkt langsam richtung Grund und so nehmen gerade die Lachsforellen das gern.
    Haken durch Kopf stechen und fertig.

    MfG
    -Ich bin nur für das verantwortlich was ich sage,nicht dafür was andere verstehen.
    -Zwei Dinge sind unendlich! Das All und die menschliche Dummheit.
    Beim All bin ich mir noch nicht ganz sicher.
    -Wenn die Menschen nur über das sprechen was sie begreifen,
    dann würde es sehr still auf der Welt sein.
    Albert Einstein

  13. #11
    Webhamster
    Registriert seit
    07.03.2006
    Ort
    12345
    Beiträge
    1.493
    Abgegebene Danke
    636
    Erhielt 1.862 Danke für 742 Beiträge
    Sehr sehr lustige Vorschlaege.
    Was haben denn Lauben und Bienenmaden mit der Frage zu tun. Koennte man genauso gut erzahelen wie man seine Barsche & Hechte im Sommer faengt

    Ich wuerde aber auch von dem Bienen-Versuch abraten und mich Eberhard anschliessen. Wenn schon ne Koederadaption aus der Fliegenfischerei, dann eine Nassfliege/Streamer/Jigfliege.

  14. Folgende 3 Petrijünger bedanken sich bei zottel für den nützlichen Beitrag:


  15. #12
    NL-Specimen Avatar von OnlyWaller41379
    Registriert seit
    26.11.2010
    Ort
    5900
    Beiträge
    1.314
    Abgegebene Danke
    1.696
    Erhielt 1.365 Danke für 617 Beiträge
    Zitat Zitat von zottel Beitrag anzeigen
    Sehr sehr lustige Vorschlaege.
    Was haben denn Lauben und Bienenmaden mit der Frage zu tun. Koennte man genauso gut erzahelen wie man seine Barsche & Hechte im Sommer faengt

    Ich wuerde aber auch von dem Bienen-Versuch abraten und mich Eberhard anschliessen. Wenn schon ne Koederadaption aus der Fliegenfischerei, dann eine Nassfliege/Streamer/Jigfliege.
    Das hat damit zu tun weil es nicht auf anhieb klappen wird,nach praktischen ehrfahrungen.
    Darum rate ich davon ab und empfehle halt eine Laube,damit der Angelkamerad besser chancen hat.
    Und nich mit minmal fang rechnen muß.
    Aber natürlich gebe ich "Eberhardt Schulte" recht.

    MfG OW
    -Ich bin nur für das verantwortlich was ich sage,nicht dafür was andere verstehen.
    -Zwei Dinge sind unendlich! Das All und die menschliche Dummheit.
    Beim All bin ich mir noch nicht ganz sicher.
    -Wenn die Menschen nur über das sprechen was sie begreifen,
    dann würde es sehr still auf der Welt sein.
    Albert Einstein

  16. Folgende 2 Petrijünger bedanken sich bei OnlyWaller41379 für den nützlichen Beitrag:


  17. #13
    Super-Profi-Petrijünger Avatar von Holtenser
    Registriert seit
    07.01.2008
    Ort
    37079
    Alter
    43
    Beiträge
    2.425
    Abgegebene Danke
    5.582
    Erhielt 4.356 Danke für 1.540 Beiträge
    Zitat Zitat von OnlyWaller41379 Beitrag anzeigen
    Das hat damit zu tun weil es nicht auf anhieb klappen wird,nach praktischen ehrfahrungen.
    Darum rate ich davon ab und empfehle halt eine Laube,damit der Angelkamerad besser chancen hat.
    Und nich mit minmal fang rechnen muß.
    Aber natürlich gebe ich "Eberhardt Schulte" recht.

    MfG OW
    Ja aber eine Laube ist nunmal keine Fliege . Aber dein Vorschlag ist es natürlich wert ausprobiert zu werden , er ist nämlich sehr fängig.
    Langsam sinkender Spiro mit Streamer ( Wooly etc ) fängt fast immer und du kannst ohne grosses verstellen fast alle Wassertiefen abfischen.

    Gruss
    Olli

  18. Folgende 3 Petrijünger bedanken sich bei Holtenser für den nützlichen Beitrag:


  19. #14
    Profi-Petrijünger Avatar von Anglernachwuchs 95
    Registriert seit
    14.11.2009
    Ort
    71157
    Beiträge
    260
    Abgegebene Danke
    174
    Erhielt 170 Danke für 37 Beiträge
    Zitat Zitat von OnlyWaller41379 Beitrag anzeigen
    Die Laube sinkt langsam richtung Grund und so nehmen gerade die Lachsforellen das gern.
    Was sind Lachsforellen? Ich kenn nur Bachforellen, Regenbogenforellen und Seeforellen. Ist das irgend eine Kreuzung?

    Sorry der blöden Frage

  20. #15
    NL-Specimen Avatar von OnlyWaller41379
    Registriert seit
    26.11.2010
    Ort
    5900
    Beiträge
    1.314
    Abgegebene Danke
    1.696
    Erhielt 1.365 Danke für 617 Beiträge
    Zitat Zitat von Anglernachwuchs 95 Beitrag anzeigen
    Was sind Lachsforellen? Ich kenn nur Bachforellen, Regenbogenforellen und Seeforellen. Ist das irgend eine Kreuzung?

    Sorry der blöden Frage
    Eine blöde Frage isses net. Aber berechtigt.
    Regenbogenforellen bekommen von der aufzucht her einfach ein anderes Futter,was ihr Fleisch eine starke rosa/reotlichere Farbe bekommen laesst.
    Nur am Forellenteich kommen diese "Lachsforellen" vor.

    MfG OW
    Geändert von OnlyWaller41379 (14.01.2011 um 17:05 Uhr)
    -Ich bin nur für das verantwortlich was ich sage,nicht dafür was andere verstehen.
    -Zwei Dinge sind unendlich! Das All und die menschliche Dummheit.
    Beim All bin ich mir noch nicht ganz sicher.
    -Wenn die Menschen nur über das sprechen was sie begreifen,
    dann würde es sehr still auf der Welt sein.
    Albert Einstein

  21. Folgende 3 Petrijünger bedanken sich bei OnlyWaller41379 für den nützlichen Beitrag:


Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Stichworte

Foren-Regeln Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
HTML-Code ist an.

Lesezeichen