Ergebnis 1 bis 4 von 4
  1. #1
    Profi-Petrijünger
    Registriert seit
    26.05.2010
    Ort
    10319
    Alter
    32
    Beiträge
    170
    Abgegebene Danke
    16
    Erhielt 445 Danke für 64 Beiträge

    Ein Wochenende im Oderbruch,

    viel Wasser kein Fisch.

    Wir wollten von Samstag bis Sonntag im Oderbruch Hechte jagen. Unsere Tour sollte in Hohensaaten beginnen, uns dann bis Oderberg führen, wo wir dann übernachteten und am Sonntag bis nach Bad Freienwalde führen.


    Am 20.11.2010 hieß es für mich und Greatfishhunter:"Zug OE 80317 nach Frankfurt(Oder) zurückbleiben bitte." Unser weg zur Oder hat begonnen. Dort wollten wir Meister Esox auf die Schuppen legen, natürlich nur im übertragenen Sinne. Um 07:52 Uhr in Bad Freienwalde angekommen, mussten wir noch eine geschlagene Stunde auf unseren Bus nach Hohensaaten Dorf warten. Da ich ja schon des öfteren in Bad Freienwalde war, wusste ich das nicht weit vom Bahnhof ein schmales Fließ war. Dort wollte ich die Zeit bis zur Abfahrt des Busses verbringen. Leider blieb dieser Versuch ohne Erfolg, obwohl ich mehrmals die kleinen Fischschwärme auseinanderspringen hab sehen. Wie auch immer, unser Bus wartete auch nicht ewig. Nachdem wir gegen 10:00Uhr in Hohensaaten ankamen, gleich mal der erste Dämpfer. Die Brücke die wir überqueren wollten war wegen Bauarbeiten gechlossen. Na toll und nun?! fragten wir uns.



    Also blieben wir für´s erste auf der Seite, auf der wir uns befanden. Die ersten würfe haben wir direkt an der Brücke gemacht, leider ohne Erfolg. Also setzten wir unseren Weg fort.



    Leider hatten wir das angekündigte Hochwasser unterschätzt und somit konnten wir an den meisten Stellen nicht gut Fischen, was uns aber nicht davon abhielt es trotzdem zu versuchen. Ein paar Meter weiter wurde uns bestätigt das es hier, in der Friedrichsthaler Wasserstraße auch Hechte gibt. Leider nicht an der Rute sondern in Form eines abgetrennten Kopfes. Am weiterkommen, wurden wir durch Privatgrundstücke gehindert, also zurück zur Brücke und trotz der Baustelle drüber. Ging zum Glück alles gut.
    Hier noch ein paar Bilder vom Wasser.






    Gegen 18 Uhr kamen wir dann in Oderberg an und versuchten es noch ein wenig auf Zander, vielleicht sind diese ja etwas besser drauf als die Hechte. Greatfishhunter konnte zwar 2 mini Exemplare verhaften, die wir nicht fotografierten, aber das war es dann auch schon . Ungefähr 18:30 Uhr betraten wir unserer Pension und wurden herzlich begrüßt. Ich kann diese jedem Angler nur empfehlen. Sehr gute Preise, freundlich und noch dazu mit einem ausgiebigen Frühstück.
    Hier gelangt ihr zur Website der Pension. http://www.pension-engel-teufel.de/

    Unser Zimmer war mit allem ausgestattet was man braucht. Fernseher, eigenen Toilette und Dusche. Eine sehr angenehme Atmosphäre.



    Um 08:00 Uhr gab es dann Frühstück, wie gesagt sehr ausgiebig. Gegen 09:00 Uhr verabschiedeten wir uns und versprachen auf alle fälle wieder zu kommen. 2 freundliche einheimische Angler fuhren uns mit ihrem Boot auf die andere Seite der alten Oder, so sparten wir uns ca. 20 Minuten Fußweg. Kaum am anderen Ufer angekommen kam auch schon die Ernüchterung. Wieder war an den meisten Stellen kein gutes Angeln, auf Grund des Hochwassers möglich. Später kamen auch noch Privatgrundstücke dazu, so dass wir fast gar keine Möglichkeit hatten ans Wasser zu kommen. Nach einiger Zeit kamen wir in Bralitz an, wo wir 2 kleine Seen beangeln wollten.




    Gesagt getan, ich glaube beim dritten Wurf hatte Greatfishhunter nen relativ guten Barsch, was mir wieder Hoffnung auf einen Hecht gab.



    Das war es dann aber auch schon an dieser Stelle. Also ging es weiter. An der nächsten Stelle angekommen, konnten wir das Werk eines fleissigen Biber´s bestaunen.



    Es fehlte nicht viel und der Baum wäre gefallen. Leider gab es keine weiteren Highlights an den beiden Seen und auch an der alten Oder konnten wir nichts holen. Somit traten wir um exakt 16:52 Uhr die Rückreise nach Berlin an. Ohne Hecht, aber mit viel Wasser.


    Ich hoffe euch hat mein kleiner Ausschnitt von unserem fast Fischlosen Wochenende gefallen.

    Petri Heil und immer dicke Fische wünsch ick euch.
    Geändert von Bigbass85 (10.12.2010 um 15:54 Uhr)


  2. #2
    Porzellanstadtangler Avatar von pike 84
    Registriert seit
    22.01.2009
    Ort
    01662
    Alter
    33
    Beiträge
    1.281
    Abgegebene Danke
    794
    Erhielt 907 Danke für 446 Beiträge
    schöner bericht, kleiner tip hinter der brücke befindet sich eine schleuse und dort wäre das überqueren möglich gewesen.

  3. #3
    strawinski
    Registriert seit
    08.06.2008
    Ort
    12057
    Beiträge
    540
    Abgegebene Danke
    42
    Erhielt 183 Danke für 97 Beiträge
    aber der oderbruch ist trotzdem ne feine ecke zum angeln

  4. #4
    Der mit dem Gummi spielt Avatar von J.Hecht.
    Registriert seit
    17.05.2010
    Ort
    13051
    Alter
    59
    Beiträge
    2.269
    Abgegebene Danke
    1.127
    Erhielt 1.104 Danke für 769 Beiträge
    Zitat Zitat von strawinski Beitrag anzeigen
    aber der oderbruch ist trotzdem ne feine ecke zum angeln
    Und wie mein Lieblingsgewässer.
    ~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~
    Grüße aus der Hauptstadt
    Wer Blinker säet, wird Raubfisch ernten!

Foren-Regeln Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
HTML-Code ist an.

Lesezeichen