Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 15 von 21
  1. #1
    Super-Profi-Petrijünger Avatar von Torsten87
    Registriert seit
    19.10.2007
    Ort
    23936
    Beiträge
    785
    Abgegebene Danke
    336
    Erhielt 228 Danke für 131 Beiträge

    Wie würdet ihr auf kapitale Schleien angeln ?

    Hallo,

    ab nächstes jahr wollte ich gezielt auf schleie über 3 kilo angeln

    wie soll ich vorgehen also welchen köder für große schleien ?

    pose oder grund ?

    anfüttern ? wenn ja mit was würdet ihr es tun `?

    hoffe ich bekomme gute antworten
    Wer zu Hause sitzt weiß nicht ob was beißt

  2. #2
    SchleienSchreck Avatar von Euli
    Registriert seit
    04.12.2009
    Ort
    15806
    Alter
    26
    Beiträge
    1.803
    Abgegebene Danke
    443
    Erhielt 1.492 Danke für 523 Beiträge
    also die größe des fisches kann sich der angler nich wünschen, das ma zuerst XD
    Ich angel am liebsten mit meiner 6m stippe auf Tincas, habe aber meine gröten beim karpfenangeln gehabt dieses jahr. Auf ne 35er mono mit Pose. Wennde spannung haben willst, dann hol dir ne Matchrute oder irgeneine normale weiche. 3-4m lang. ne kleine Rolle die auch nicht teuer sein muss, maximal 25er mono, nen paar Posen (ich bevorzuge Stachelschwein) und joaa, kleine wirbel und kleine Haken. Etwas schrotblei und überblei die Pose leicht damit du immer weist, das der Köder auf grund ist! Als köder nehme ich am liebsten Teig und Mais. Maden und würmer gehen auch, aber wir haben hier viele kleine barsche und das nervt dann.... Joaa und anfutter nehm ich für 1 Tüte Haferflocken, ne halbe Büchse Mais und nen paar kleingequetschte kartoffeln. zugeben kannste noch ne hand maismehl und 2 hände blutmehl, is aber kein muss Reichen tuen auch nur 2-3 hände normale haferflocken. hab damit bisher gute erfolge gemacht und hoffe dich bringst auch weiter

  3. Folgende 3 Petrijünger bedanken sich bei Euli für den nützlichen Beitrag:


  4. #3
    Super-Profi-Petrijünger Avatar von Torsten87
    Registriert seit
    19.10.2007
    Ort
    23936
    Beiträge
    785
    Abgegebene Danke
    336
    Erhielt 228 Danke für 131 Beiträge
    so hab ich dieses jahr auch zum größten teil geangelt.

    wollte es nächstes jahr mal mit tigernüssen probieren
    Wer zu Hause sitzt weiß nicht ob was beißt

  5. #4
    SchleienSchreck Avatar von Euli
    Registriert seit
    04.12.2009
    Ort
    15806
    Alter
    26
    Beiträge
    1.803
    Abgegebene Danke
    443
    Erhielt 1.492 Danke für 523 Beiträge
    hmm, damit kenn ich mich nich aus sry^^

  6. #5
    Super-Profi-Petrijünger Avatar von Rabauke175
    Registriert seit
    21.04.2010
    Ort
    02997
    Alter
    29
    Beiträge
    520
    Abgegebene Danke
    2.392
    Erhielt 357 Danke für 127 Beiträge
    Habe gelesen das viele große Schleien mit selbstgemachten kleinen Boilis (8mm) gefangen werde aber da ich Boilis verweigere kenn ich mich dammit nicht aus^^.
    Ich habs dieses Jahr mit der Lift Montage versucht und hatt auch Teils sehr gut funktioniert.
    Und ich habe alle meine Schleipen per Pose gefagen.
    1 Tag vorher angefütter und dann gesssen in den Abendsstunden.
    Rekord war 1h 7 Schleien (nur kleine).
    An unseren verkrautetn Weiher hab ich 1 Tag vorher gefüttert und dann via Liftmontage gessen und auch gefangen. Aber ich hab mit den Hakengrößen varriert da ich auch viele Fehlbisse hatte hab ich 1 - 2 gr. größer genommen und schon saßen die Anschläge.
    Dieses Schrotbllei ist auch sehr hilfereich

    hoffe konnt dir bisschen weiterhelfen. Aber die meisten Erfahrungen machst am Wasser
    Willst du eine Stunde lang glücklich sein, dann betrink dich. Willst du drei Tage lang glücklich sein, dann heirate. Willst du das ganze Leben lang glücklich sein, dann werde Angler.

  7. #6
    __________ Avatar von ToBo
    Registriert seit
    08.07.2009
    Ort
    56244
    Alter
    46
    Beiträge
    782
    Abgegebene Danke
    228
    Erhielt 965 Danke für 354 Beiträge
    Die letzte größere Schlei die ich gefangen habe (auf meine Seite abgebildet), habe ich mit ner Karpfenmontage auf grund mit 16er White Shokolade Boilie gefangen.

  8. #7
    Schnitzeltechniker/Rebell Avatar von Jack the Knife
    Registriert seit
    26.07.2007
    Ort
    89
    Alter
    42
    Beiträge
    6.078
    Abgegebene Danke
    6.323
    Erhielt 10.798 Danke für 3.756 Beiträge
    Hi Leute ,

    die meisten Schleien , zumeist auch die Größten fing ich beim Nachtangeln mit Wurmbündeln am 2er-6er Haken auf Grund , egal ob an der Posenrute oder der Grundangel .

    Untertags konnte ich beim Feedern viele fangen , allerdings kaum welche über 50cm .

    Mit kleinen Boilies(10-14mm) auf Katzenfutterbasis oder fischigen Boilies , Hartmais und Tigernüssen(Erdmandel) konnte ich zwar weniger Fische fangen , dafür entschädigte die Größe .
    Allerdings habe ich dabei nur mit Partikeln/Partikelmixen gefüttert um Weißfische vom Futterplatz fernzuhalten , die von wolkenbildenden Zugaben magisch angezogen werden .

    Aber Beifänge von Karpfen und gelegentlich großen Aiteln , Brachsen , Güstern , Alanden etc läßt sich leider kaum vermeiden .
    mfg Jack the Knife

    Denken ist die schwerste Arbeit, die es gibt. Das ist wahrscheinlich auch der Grund, warum sich so wenige Leute damit beschäftigen.

    Henry Ford, amerikanischer Industrieller

    Pessimisten sind Optimisten mit negativer Erfahrung !

  9. #8
    Salmonidenfreund Avatar von Harzer
    Registriert seit
    05.03.2007
    Ort
    31195
    Beiträge
    5.155
    Abgegebene Danke
    4.541
    Erhielt 6.104 Danke für 2.358 Beiträge
    Zitat Zitat von Torsten87 Beitrag anzeigen
    so hab ich dieses jahr auch zum größten teil geangelt.

    wollte es nächstes jahr mal mit tigernüssen probieren
    Und ich mit Kongolarven.
    Gruss Armin

  10. #9
    Super-Profi-Petrijünger Avatar von Torsten87
    Registriert seit
    19.10.2007
    Ort
    23936
    Beiträge
    785
    Abgegebene Danke
    336
    Erhielt 228 Danke für 131 Beiträge
    Wer zu Hause sitzt weiß nicht ob was beißt

  11. #10
    Fisch-Hitparade Gutachter-Kollegium Avatar von Ron17
    Registriert seit
    06.07.2010
    Ort
    22143
    Alter
    38
    Beiträge
    765
    Abgegebene Danke
    1.993
    Erhielt 3.137 Danke für 516 Beiträge
    Hi,

    hab dieses Jahr auch ein paar größere Exemplare erwischt. Fast alle auf Tauwurm und 1-2 auf Mais-Mistwurm-Mix.
    Angefüttert mit Paniermehl mit Wurmerde vermischt so das es dunkel gefärbt war und zerstückelte Tauwürmer+Mistwürmer mit rein und zerquetschten Dosenmais mit rein, als handgroße Ballen geformt und von der Konsistenz so dass es beim auftreffen auf die Wasseroberfläche noch nicht gleich zerteilt sondern sich erst am Grund auflöst. Lief recht gut, ausschließlich mit Tiroler Hölzl auf Grund geangelt in Ufernähe.

    Gruß Ron

  12. #11
    Petrijünger Avatar von Thor2811
    Registriert seit
    23.02.2010
    Ort
    15344
    Beiträge
    50
    Abgegebene Danke
    0
    Erhielt 47 Danke für 16 Beiträge
    Ich angel Schlein mit 10 mm Muschelboilie und dazu ein Muscheldip. Habe dies Jahr gute Fänge nebenbei gehabt. Angel sonst nur auf Karpfen. Versuch es mal mit Muschel. Ist die natürliche Nahrung der Schlein. Aber wie gesagt sind meine Erfahrungen. Du machst am besten deine eigenen. Man kann sich ja anregungen holen. Dafür sindwir ja hier.

  13. Der folgende Petrijünger sagt danke an Thor2811 für diesen nützlichen Beitrag:


  14. #12
    Super-Profi-Petrijünger Avatar von meile09
    Registriert seit
    23.11.2009
    Ort
    04420
    Alter
    34
    Beiträge
    513
    Abgegebene Danke
    1.305
    Erhielt 414 Danke für 168 Beiträge
    mit mais anfüttern (dosenmais) !!!is immer noch ein top köder oder mistwurm is is auch top

  15. #13
    Dr. Esox Avatar von Vale46
    Registriert seit
    15.01.2008
    Ort
    09488
    Alter
    30
    Beiträge
    191
    Abgegebene Danke
    350
    Erhielt 183 Danke für 86 Beiträge
    Hey Leute,

    also der Mistwurm ist für mich der Top Köder für Schleien...
    Meist kombiniere ich den Mistwurm mit einem Maiskorn! Hat bis jetzt immer funktioniert!!!

    Gruß und einen schönen 2. Advent
    Vale

  16. #14
    Gesperrt
    Registriert seit
    24.09.2008
    Ort
    02
    Alter
    24
    Beiträge
    743
    Abgegebene Danke
    168
    Erhielt 334 Danke für 167 Beiträge
    Zitat Zitat von Torsten87 Beitrag anzeigen
    Hallo,

    ab nächstes jahr wollte ich gezielt auf schleie über 3 kilo angeln

    wie soll ich vorgehen also welchen köder für große schleien ?

    pose oder grund ?

    anfüttern ? wenn ja mit was würdet ihr es tun `?

    hoffe ich bekomme gute antworten


    Ich habe ca. 2 Jahre gezielt auf Schleie gefischt und mich auch intensiv mit ihr und ihrer Lebensweise auseinandergesetzt. Daher weiß ich wie schwer es ist in natürlichen Gewässern eine Tinca von über 40cm zu fangen. Da du ja nun auf Exemplare der 3kg+ Kategorie fischen willst ist es natürlich ein gewagtes Vorhaben wenn du nicht in Zuchtteichen fischst.
    Das wichtigste ist ersteinmal ein Gewässer zu finden was auch den besagten Schleien-Bestand hat. Den es gibt nicht viele Gewässer in denen solche Schleien zu Hause sind. Das Gewässer muss schon recht alt sein.
    Danach ist es genauso wie beim Karpfenangeln wichtig die Fressrouten der Schleien zu finden. Denn genau wie die Karpfen haben sie bestimmte "Schleienstraßen" die sie kaum bzw. gar nicht verlassen. Diese liegen zumeist am Rande von großen Krautfeldern etc.
    Große Schleien sind heimlich. Ihre kleineren Artgenossen ziehen auch mal nen paar Meter weg vom Kraut ihre Fressbahnen, aber nicht die großen. Meistens ist es soger so dass ihre Routen sich im Kraut befinden ( nicht umsonst sind sie so alt geworden....Schleien wachsten verdammt langsam).
    Dan hilft es manchmal sich die Routen auszugucken ( kleinste Blasenketten etc) und dan sich einen kleinen Platz frei zu machen. Dort fütterst du mit recht dunklem Futter( jedenfalls Futter was dem Boden sehr ähnlich ist) an und fügst dem Futter noch zerschnittene Würmer und Maden hinzu. Schleien sind ( ob groß oder klein) von Natur aus sehr Neugierig. Schnell werden sie merken ( auch die großen) das etwas anders ist und mal nachschauen.
    Köder die hier zumeist genannt worden wie Minniboilies sind nur in denn Gewässern erfolgreich indem auch auf Karpfen mit Boilies gefischt wird.
    Bei mir ist der TOP Köder immernoch der Wurm oder ein Madenbündel.
    Aber auch Mais fängt seine großen Schleien ( da sollte das Gewässer aber nicht überfischt sein). Da du ja warscheinlich nicht nur 2-3h am Wasser verbringen willst sondern manchmal auch nen ganzen Wochenende ( hat viel gemeinsam mit dem modernen Karpfenfischen) ist eine Festbleimontage ratsam. Allerdings reichen dir hier 60 Gramm schon vollkommend aus. Ans Haar kommen dan entweder 2-3 Maiskörner oder es gibt auch im Spezialfachhandel solche Ringe aufdenen du künstliche Maden (z.B Berkley) aufziehen kannst.

    Aber die bevorzugte Art ist für mich immernoch das Posenfische nur wird es schwer 48h am Stück auf die Pose zu schauen

    Mein Rat: Such dir ein Gewässer mit dem besagten Bestand und lerne das Gewässer kennen ( meist helfen auch Gespräche mit anderen Anglern). Hast du die Schleien gefunden kannst du mit fast jeder üblichen Montage Schleien fangen.



    mfg
    Siermann



    P.S ein Futterteppich aus dunklem Grundfutter und Hanf hat sich bei mir immer bestens bewährt. Als "Farbklatscher" kommen dann noch ein paar Maden ( tote) hinzu (sowie zerschnittene Würmer). Als Köder würde mir ein dicker Mistwurm an der Posenmontage dienen.

  17. Folgende 2 Petrijünger bedanken sich bei Siermann für den nützlichen Beitrag:


  18. #15
    Super-Profi-Petrijünger Avatar von Torsten87
    Registriert seit
    19.10.2007
    Ort
    23936
    Beiträge
    785
    Abgegebene Danke
    336
    Erhielt 228 Danke für 131 Beiträge
    also das gewässer ist dieses -> http://www.fisch-hitparade.de/angeln...ght=Ploggensee

    beangel dieses gewässer regelmäßig auch auf schleie. er hat einen echt guten schlei bestand aber bisher bin ich nicht zu den großen vorgekommen weil kleinere schneller am mais waren.

    der see hat unmengen an kraut.

    meine stelle in diesem jahr wa eine steil abfallende kante mit kraut und links und rechts liegen bäume im wasser. dort sind mir auch 2 meiner meinung nach kapitale fische flöten gegangen .

    meine idee wäre jetz für nächstes jahr mit einem fischigen grundfutter (pelzer matrix+ groundbait) vermengt mir kleinen pellets und tigernüssen und das ganze verrührt mit irgendeinem liquid, dachte da entweder an das pelzer the element energizer oder quantum energy liquid
    Wer zu Hause sitzt weiß nicht ob was beißt

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Foren-Regeln Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
HTML-Code ist an.

Lesezeichen