Seite 1 von 5 12345 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 15 von 69

Thema: Afrowelse

  1. #1
    Salmonidenfreund Avatar von Harzer
    Registriert seit
    05.03.2007
    Ort
    31195
    Beiträge
    5.155
    Abgegebene Danke
    4.541
    Erhielt 6.104 Danke für 2.358 Beiträge

    Afrowelse

    Hi Leutz
    Seit diesem Sommer hört man immer wieder von Afrowelsen die zum Gusto der
    Angler an kommerziellen Anlagen gesetzt werden.
    Afrowelse, was ist das überhaupt genau für eine Art.
    Eins ist wohl schon mal sicher.
    Ein ausgesprochener Warmwasserfisch der auch gegen relative Sauerstoffarmut
    absolut resistent ist.
    Also ein willkommener Fisch für Teiche bei denen im Sommer den Salmoniden die
    Luft ausgeht.
    Was haltet Ihr denn so, speziell unter dem Aspekt des Natur und Tierschutzes, davon.
    Ist dieser Fisch ein guter Ersatz der auch küchentechnisch mit Salmoniden mithalten kann?
    Gruss Armin

  2. Der folgende Petrijünger sagt danke an Harzer für diesen nützlichen Beitrag:


  3. #2
    Gesperrt
    Registriert seit
    15.07.2009
    Ort
    47239
    Beiträge
    271
    Abgegebene Danke
    13
    Erhielt 453 Danke für 161 Beiträge
    Hallo,

    Afrowelse, was ist das überhaupt genau für eine Art.
    Froschwelse, Gattung Clarias, z.B. C. batrachus.

    Die Arten werden in der Aquakultur gezogen und sind gute Speisefische.

  4. Der folgende Petrijünger sagt danke an Rheophil für diesen nützlichen Beitrag:


  5. #3
    Totaler Spinner Avatar von Fetz
    Registriert seit
    29.09.2008
    Ort
    74321
    Alter
    37
    Beiträge
    183
    Abgegebene Danke
    160
    Erhielt 253 Danke für 81 Beiträge
    Ich könnte mir vorstellen daß es nicht lange dauert,
    bis irgendwelche Spezialisten dafür sorgen den Fisch in unseren
    Flüssen zu verbreiten und dann Gute Nacht........
    Ich halte überhaupt nichts davon und bin strikt dagegen!!!
    Wir haben schon genug Probleme in unseren Gewässern und
    mit einem gewissen Teil der Leute die ausenrum sitzen,lasst die
    Fische da wo sie hingehören.....

    Gruss
    Fetz

  6. Folgende 9 Petrijünger bedanken sich bei Fetz für den nützlichen Beitrag:


  7. #4
    Petrijünger
    Registriert seit
    21.11.2010
    Ort
    74321
    Beiträge
    33
    Abgegebene Danke
    4
    Erhielt 13 Danke für 11 Beiträge
    Soviel ich weiß ist dieser Afrowels der Katzen/Zwergwels.
    Er soll ein guter kämpfer an der Angel sein...Aber auch ein ziehmlicher Leich-und Kleinfischräuber.

  8. #5
    Gesperrt
    Registriert seit
    15.07.2009
    Ort
    47239
    Beiträge
    271
    Abgegebene Danke
    13
    Erhielt 453 Danke für 161 Beiträge
    Hallo,

    Ich könnte mir vorstellen daß es nicht lange dauert,
    bis irgendwelche Spezialisten dafür sorgen den Fisch in unseren
    Flüssen zu verbreiten und dann Gute Nacht........
    Überlebenswahrscheinlichkeit eines tropischen Fisches in unseren Breiten praktisch null. Künstlich erwärmte und geothermal gespeiste Gewässer ausgenommen, aber auch da in aller Regel nur stark räumlich begrenzt überlebensfähig.

    Soviel ich weiß ist dieser Afrowels der Katzen/Zwergwels.
    Der Katzenwels gehört zur Familie Ictaluridae, einer rein nearktischen, also nordamerikanischen Familie, die ihre südliche Verbreitungsgrenze in Guatemala hat.

  9. Folgende 2 Petrijünger bedanken sich bei Rheophil für den nützlichen Beitrag:


  10. #6
    Salmonidenfreund Avatar von Harzer
    Registriert seit
    05.03.2007
    Ort
    31195
    Beiträge
    5.155
    Abgegebene Danke
    4.541
    Erhielt 6.104 Danke für 2.358 Beiträge
    Isser nicht. Der katzenwels oder auch Catfish kommt aus Nordamerika und ist bereits stellenweise ein Plage hier in Europa.
    Er kann überwintern und vermehrt sich hier auch.
    Wäre doch mal was im Fopu einen Noodle Teich einzurichten und dort Catfish zu
    noodeln.
    Gruss Armin

  11. Der folgende Petrijünger sagt danke an Harzer für diesen nützlichen Beitrag:


  12. #7
    Totaler Spinner Avatar von Fetz
    Registriert seit
    29.09.2008
    Ort
    74321
    Alter
    37
    Beiträge
    183
    Abgegebene Danke
    160
    Erhielt 253 Danke für 81 Beiträge
    Jup so sieht es aus genau daß ist mir auch bekannt!!!
    Ha Ha ich kann dir versichern das jeden Tag ein Dummer
    aufsteht und erstmal ne runde noodeln geht.

    Zitat Zitat von Harzer Beitrag anzeigen
    Isser nicht. Der katzenwels oder auch Catfish kommt aus Nordamerika und ist bereits stellenweise ein Plage hier in Europa.
    Er kann überwintern und vermehrt sich hier auch.
    Wäre doch mal was im Fopu einen Noodle Teich einzurichten und dort Catfish zu
    noodeln.
    Gruss Armin

  13. #8
    Salmonidenfreund Avatar von Harzer
    Registriert seit
    05.03.2007
    Ort
    31195
    Beiträge
    5.155
    Abgegebene Danke
    4.541
    Erhielt 6.104 Danke für 2.358 Beiträge
    Wenn nix beißt wird eben erst mal ne Runde genoodelt.
    Aber immer wieder schön noodelreleasen.
    Gruss Armin

  14. #9
    Raubfischer Avatar von big-fish1
    Registriert seit
    04.03.2008
    Ort
    38822
    Alter
    50
    Beiträge
    67
    Abgegebene Danke
    76
    Erhielt 20 Danke für 18 Beiträge
    Zitat Zitat von Karpfenfreund_LG Beitrag anzeigen
    Soviel ich weiß ist dieser Afrowels der Katzen/Zwergwels.
    Er soll ein guter kämpfer an der Angel sein...Aber auch ein ziehmlicher Leich-und Kleinfischräuber.
    petri...

    hmmm, wenn ich mal so überlege, dann wäre es wohl nicht so sinnvoll, denn laichräuber gibt es doch schon genug in unseren gewässern, oder meint ihr nicht.???

  15. #10
    Fisch-Hitparade Gutachter-Kollegium
    Registriert seit
    02.11.2004
    Ort
    81927
    Alter
    47
    Beiträge
    838
    Abgegebene Danke
    322
    Erhielt 1.240 Danke für 522 Beiträge
    Nur meine Meinung: Besetzt alle schön und brav diese Monster... wir reden dann noch mal in 10 Jahren drüber

    UNVERANTWORTLICH.............

  16. Folgende 7 Petrijünger bedanken sich bei Bioharry für den nützlichen Beitrag:


  17. #11
    Gesperrt
    Registriert seit
    11.08.2010
    Ort
    21400
    Beiträge
    74
    Abgegebene Danke
    13
    Erhielt 84 Danke für 30 Beiträge
    Find ich gut. Im Sommer verrecken die Forellen, im Herbst die Afrowelse.
    Es lebe der Forellenpuff, da braucht es ja gar keine Fischrauszieher mehr.
    Aber das ist bestimmt alles richtig so. Und ein echtes Erfolgserlebnis für die
    Jugendlichen.

  18. Folgende 4 Petrijünger bedanken sich bei Toratora für den nützlichen Beitrag:


  19. #12
    Super-Profi-Petrijünger
    Registriert seit
    17.07.2008
    Ort
    555555
    Beiträge
    617
    Abgegebene Danke
    253
    Erhielt 314 Danke für 154 Beiträge
    Also ich finde Afrikanische Welse super. Man hat einen coolen Drill ausserdem ist das Fleisch sehr zart und praktisch Grätenfrei, sehr guter Speisefisch.

  20. Folgende 2 Petrijünger bedanken sich bei Koala für den nützlichen Beitrag:


  21. #13
    Carpfishing 4 life Avatar von Störfan
    Registriert seit
    12.05.2009
    Ort
    44289
    Alter
    22
    Beiträge
    1.609
    Abgegebene Danke
    359
    Erhielt 897 Danke für 444 Beiträge
    Ich mag die Viecher,aber nur in Forellenteichen,NICHT in natürlichen Gewässern.Sie machen super viel Spass an der Angel und beißen auch noch gut.Sie auf Sicht zu fangen macht unheimlich viel Spass und man kann sie anhand ihrer Blasenspur,da sie alle paar Minuten hochkommen,einige sekunden lang verfolgen.Ebenfalls lassen sie sich mit vielen verschiedenen Ködern und Angeltechniken beangeln,die sehr viel Spass machen.Meine Lieblingsmethode ist ein kleiner,toter Barsch ganz langsam gezupft an der Posenmontage.Mein Rekord diesen Sommer waren 7 Stück von denen.
    Gruß Jan

  22. #14
    Salmonidenfreund Avatar von Harzer
    Registriert seit
    05.03.2007
    Ort
    31195
    Beiträge
    5.155
    Abgegebene Danke
    4.541
    Erhielt 6.104 Danke für 2.358 Beiträge
    Also mir hat mal einer erzählt das der Afrowels wohl eher kein Knaller in der
    Küche ist.
    Weich und grätenfrei, aber leider wohl auch genauso geschmacksneutral wie
    Pangasius.
    Aber das ist ja Geschmacksache. Pangasius verkauft sich ja auch gut.
    Warscheinlich weil er so billig ist.
    Es gibt wohl schon einige Anlagen an denen dieser Fisch als Alternative zur
    Forelle in der warmen Jahreszeit angeboten wird.
    Für mich genauso bedenklich wie der Streifenbarsch und der Catfish.
    Karpfen und Schleie haben wohl ausgedient in der Anglergunst.
    Das wären ja die heimischen Sommerfische in unseren Gewässern.

  23. Folgende 2 Petrijünger bedanken sich bei Harzer für den nützlichen Beitrag:


  24. #15
    der Fischflüsterer Avatar von Stiffler79
    Registriert seit
    30.04.2010
    Ort
    56812
    Alter
    38
    Beiträge
    221
    Abgegebene Danke
    144
    Erhielt 233 Danke für 80 Beiträge
    Nur mal so als Info,wegen eingeschleppter Fischarten!
    Der achso beliebte Karpfen wurde im Mittelalter von Mönchen nach Deutschland gebracht,ursprünglich stammt der Karpfen aus dem asiatischen Raum.
    mfg Stefan
    der Fischflüsterer

  25. Folgende 2 Petrijünger bedanken sich bei Stiffler79 für den nützlichen Beitrag:


Seite 1 von 5 12345 LetzteLetzte

Foren-Regeln Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
HTML-Code ist an.

Lesezeichen