Ergebnis 1 bis 5 von 5
  1. #1
    Petrijünger Avatar von Stephan 1978
    Registriert seit
    24.04.2010
    Ort
    59269
    Alter
    39
    Beiträge
    77
    Abgegebene Danke
    73
    Erhielt 44 Danke für 11 Beiträge

    Rozemeijer saphir 3500

    Hallo zusammen:

    Wer kann mir helfen wie ich die multi richtig bespule und wie ich am besten rausfinden kann wie sie richtig funktionert.
    bzw ob sie überhaupt was für mich ist?????
    Mir ist es Egal wer dein Vater war.
    Solange Ich hier Angel läuft keiner übers Wasser

    DIE MADEN KRABBELN DIE WÜRMER SIND WACH SCHON BALD IST DER NÄCHSTE ANGEL TACH

  2. #2
    aka Dr.Esox Avatar von TeamBockwurst
    Registriert seit
    11.07.2007
    Ort
    0815
    Beiträge
    1.973
    Abgegebene Danke
    1.158
    Erhielt 2.720 Danke für 1.019 Beiträge
    Schnur bespult man bei nem Baitcaster selbst, und zwar direkt von der Spule...selbige sollte nicht liegen sondern sich frei drehen. Damit verhindert man das verdrehen der Schnur.

    Wie sie funktioniert und ob sie etwas für Dich ist findest Du am Wasser heraus.


    Fliehkraftbremse so einstellen dass der Köder beim auslösen langsam abläuft, Daumen auf die Spule und Feuer frei.

  3. Folgende 2 Petrijünger bedanken sich bei TeamBockwurst für den nützlichen Beitrag:


  4. #3
    Profi-Petrijünger Avatar von MasterKohl
    Registriert seit
    27.10.2008
    Ort
    59269
    Beiträge
    181
    Abgegebene Danke
    237
    Erhielt 155 Danke für 79 Beiträge
    Hi Stephan!

    Wie schon gesagt würde ich dir empfehlen die Rolle mit einer Geflochtenen zu bespulen.
    Desweiteren ist die Rolle sicher nichts für das stationäre Fischen.
    Am besten kommt eine Baitcaster sicher aktiv vom Boot vertical oder am Kanal an den Spundwänden zum Einsatz.
    Natürlich kannst du sie auch vom Ufer zum Spinnfischen nutzen. Gerade um gezielt Hotspots anzuwerfen.
    Auf Gewaltwürfe solltest du ersmal verzichten,da sich sonst bei ungeübten die Spule überschlagen würde und es zu Perücken kommt.
    Köder kann ich dir nur ab 10 g empfehlen,darunter wird es schwierig.
    Für kleinere Köder wirst du schon eine höherwertige Baitcaster brauchen oder halt menge Übung.

  5. Der folgende Petrijünger sagt danke an MasterKohl für diesen nützlichen Beitrag:


  6. #4
    Hardbait-Freak Avatar von Sascha Heuter
    Registriert seit
    15.08.2010
    Ort
    52385
    Alter
    31
    Beiträge
    249
    Abgegebene Danke
    770
    Erhielt 312 Danke für 103 Beiträge
    Nabend zusammen.

    Ich fische die Rolle selbser auch seit 3 Monaten, komme mittlerweile ganz gut damit klar.
    Geflochtene hab ich da ne 0.12er Fireline drauf mit 6.8kg Tragkraft.
    Köder fische ich ab ~7-8g damit bis hin zu 15g auf einer 7-24g Fox Rage L-Cast 1.95m.
    Gefischt wird natürlich vom Boot aus, vom Ufer ist natürlich auch möglich, allerdings wirds da auch was an der Wurfweite scheitern, zumindest ein paar Meter.
    Aber Baitcastern macht auf jeden Fall Laune, vor allem im Sommer mit Topwater-Ködern, was wir auch in Angriff nehmen werden. Haben bisher nur Stationärrollen gefischt und diesen Sommer erst mit der Baitcaster angefangen.
    Viel Spaß damit
    Der Köder muss im Wasser und die Schnur muss nass sein !

  7. Der folgende Petrijünger sagt danke an Sascha Heuter für diesen nützlichen Beitrag:


  8. #5
    Hardbait-Freak Avatar von Sascha Heuter
    Registriert seit
    15.08.2010
    Ort
    52385
    Alter
    31
    Beiträge
    249
    Abgegebene Danke
    770
    Erhielt 312 Danke für 103 Beiträge
    Zitat Zitat von Dr.Esox Beitrag anzeigen
    Fliehkraftbremse so einstellen dass der Köder beim auslösen langsam abläuft, Daumen auf die Spule und Feuer frei.
    ....und das Abbremsen vom Köder nicht vergessen, kurz bevor er aufs Wasser aufklatscht. Dann klappts auch mit den Perrücken
    Der Köder muss im Wasser und die Schnur muss nass sein !

Foren-Regeln Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
HTML-Code ist an.

Lesezeichen