Ergebnis 1 bis 5 von 5
  1. #1
    Super-Profi-Petrijünger Avatar von Angelspezialist
    Registriert seit
    25.02.2004
    Ort
    79379
    Alter
    47
    Beiträge
    20.820
    Abgegebene Danke
    7.904
    Erhielt 28.105 Danke für 5.945 Beiträge

    Fangbericht mit Angelleidenschaft

    Nachstehend veröffentlichen wir wortwörtlich einen wunderschönen Fangbericht, den wir von unserem Mitglied "LippeTorstenNRW" erhalten haben. Das ist Angelleidenschaft pur!


    Es war an einem lauen Spätsommerabend. Die Sonne lachte und es war das Wetter um mit der Fliegenrute anzugreifen. Die Fische stiegen zuerst nicht jedoch machten sich vereinzelt einige Döbel an meiner Trockenfliege zu schaffen.

    So richtig wollten die aber nicht und das einzige was ich dann gefangen hatte war ein kleiner Barsch.

    Ich wechselte die Stelle und fuhr mit meinem Auto zu einer vielversprechenden Stelle.
    Leinen los hies es dann und siehe da die ersten Fische zeigten sich. Rapfen buckelten und das erste Herzklopfen machte sich breit als ich einen Schlag in die Schnur bekam. Kurzer Drill aber weg war er wieder. Ich knüpfte den ganzen Abend verschiedene Fliegen an das Vorfach, aber nur immer kurze Bisse und kein Fisch. Bis es dunkler wurde. Die Fische jagden immer noch nach Jungfisch und ich musste meine Kopflampe schon mal startklar machen. Wie es an so einem Tag ist sagt man sich: Einen Versuch mach ich noch !!!! Und aufeinmal: Rums!!!!! Der Anhieb saß. Der Fisch hing an meinem schwarzen Wolly und gab keinen Zentimeter nach. Ganz im Gegenteil. Die ersten Fluchten waren so stark das ich an einen riesen Fisch der Salmonidenart dachte. Doch er sprang nicht und rings um mich herum jagden die Rapfen. Sollte es ein Rapfen sein??? Das konnte ich mir auch nicht vorstellen. Langsam zog ich an meiner Schnur und die Fluchten wurde kürzer. Fast an meinem Kescher gab der Fisch noch mal richtig Gas und lies sich in der Strömung abziehen. Immer noch nicht wusste ich was an der Schnur hing. Erst nach gut 30 Minuten Drill ergab er sich und ich konnte ihn mit meinem Watkescher landen. Und siehe da. Kein Rapfen, kein Döbel oder Bachforelle.
    Es war ein Aland und das mit einem beträchtigen dicken Bauch.

    Schnell noch ein Bild für die Gallerie.
    Und ab in den Korb.

    Zuhause angekommen hat es mich nicht mehr gehalten. Warum war dieser Fisch so dick. Der Magen war voll mit Bachflohkrebsen, Fischen und Muscheln. Fruiti de Mare würde jeder Pizzabäcker sagen.

    Auch wenn es nur ein dicker an diesem Abend war, war es doch ein schöner Tag und die nächsten Wochen können kommen.

    Gruss Torsten

  2. Der folgende Petrijünger sagt danke an Angelspezialist für diesen nützlichen Beitrag:


  3. #2
    kleiner >cookie< Avatar von >cookie<
    Registriert seit
    20.02.2006
    Ort
    51570
    Alter
    29
    Beiträge
    413
    Abgegebene Danke
    20
    Erhielt 60 Danke für 51 Beiträge
    wunderschöner fisch tolle bericht

  4. #3
    Unterfranke Avatar von Zander1961
    Registriert seit
    14.06.2005
    Ort
    74626
    Alter
    56
    Beiträge
    549
    Abgegebene Danke
    209
    Erhielt 110 Danke für 81 Beiträge
    Wirklich schöner Bericht! Da merkt man wirklich die Leidenschaft die angelspezi angesprochen hat!
    Gruß
    Winni (waschechter Unterfranke)
    (!!Es wünsch mir jeder was er will. Gott gebe ihm nochmal so viel!!)

  5. #4
    Neuer Petrijünger
    Registriert seit
    19.10.2006
    Ort
    28719
    Beiträge
    2
    Abgegebene Danke
    0
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Thumbs up cooler beitrag weiter so

    Zitat Zitat von Angelspezi
    Nachstehend veröffentlichen wir wortwörtlich einen wunderschönen Fangbericht, den wir von unserem Mitglied "LippeTorstenNRW" erhalten haben. Das ist Angelleidenschaft pur!


    Es war an einem lauen Spätsommerabend. Die Sonne lachte und es war das Wetter um mit der Fliegenrute anzugreifen. Die Fische stiegen zuerst nicht jedoch machten sich vereinzelt einige Döbel an meiner Trockenfliege zu schaffen.

    So richtig wollten die aber nicht und das einzige was ich dann gefangen hatte war ein kleiner Barsch.

    Ich wechselte die Stelle und fuhr mit meinem Auto zu einer vielversprechenden Stelle.
    Leinen los hies es dann und siehe da die ersten Fische zeigten sich. Rapfen buckelten und das erste Herzklopfen machte sich breit als ich einen Schlag in die Schnur bekam. Kurzer Drill aber weg war er wieder. Ich knüpfte den ganzen Abend verschiedene Fliegen an das Vorfach, aber nur immer kurze Bisse und kein Fisch. Bis es dunkler wurde. Die Fische jagden immer noch nach Jungfisch und ich musste meine Kopflampe schon mal startklar machen. Wie es an so einem Tag ist sagt man sich: Einen Versuch mach ich noch !!!! Und aufeinmal: Rums!!!!! Der Anhieb saß. Der Fisch hing an meinem schwarzen Wolly und gab keinen Zentimeter nach. Ganz im Gegenteil. Die ersten Fluchten waren so stark das ich an einen riesen Fisch der Salmonidenart dachte. Doch er sprang nicht und rings um mich herum jagden die Rapfen. Sollte es ein Rapfen sein??? Das konnte ich mir auch nicht vorstellen. Langsam zog ich an meiner Schnur und die Fluchten wurde kürzer. Fast an meinem Kescher gab der Fisch noch mal richtig Gas und lies sich in der Strömung abziehen. Immer noch nicht wusste ich was an der Schnur hing. Erst nach gut 30 Minuten Drill ergab er sich und ich konnte ihn mit meinem Watkescher landen. Und siehe da. Kein Rapfen, kein Döbel oder Bachforelle.
    Es war ein Aland und das mit einem beträchtigen dicken Bauch.

    Schnell noch ein Bild für die Gallerie.
    Und ab in den Korb.

    Zuhause angekommen hat es mich nicht mehr gehalten. Warum war dieser Fisch so dick. Der Magen war voll mit Bachflohkrebsen, Fischen und Muscheln. Fruiti de Mare würde jeder Pizzabäcker sagen.

    Auch wenn es nur ein dicker an diesem Abend war, war es doch ein schöner Tag und die nächsten Wochen können kommen.

    Gruss Torsten

  6. #5
    fishing dog Avatar von canis
    Registriert seit
    06.05.2006
    Ort
    76831
    Alter
    47
    Beiträge
    178
    Abgegebene Danke
    44
    Erhielt 15 Danke für 15 Beiträge
    Lese solche Berichte immer wieder gerne,Danke. Gruss canis

Foren-Regeln Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
HTML-Code ist an.

Lesezeichen