Ergebnis 1 bis 14 von 14
  1. #1
    Profi-Petrijünger
    Registriert seit
    03.09.2009
    Ort
    99510
    Beiträge
    150
    Abgegebene Danke
    329
    Erhielt 12 Danke für 7 Beiträge

    geflochtene Schnüre verbinden

    Hallo,
    ich suche einen Knoten mit dem ich zwei geflochtene Schnüre (gleicher Stärke) gut verbinden kann. Also sicher und mit wenig Tragkraftverlust.
    Habt Ihr einen Tipp?
    Danke.
    ottto

  2. #2
    Webhamster
    Registriert seit
    07.03.2006
    Ort
    12345
    Beiträge
    1.493
    Abgegebene Danke
    636
    Erhielt 1.862 Danke für 742 Beiträge
    Hi!

    Doppelter Grinner oder auch Uniknot genannt. Das sind sich die Geister normalerweise einig ;-)

    regards
    Peter

  3. Folgende 3 Petrijünger bedanken sich bei zottel für den nützlichen Beitrag:


  4. #3
    Profi-Petrijünger
    Registriert seit
    03.09.2009
    Ort
    99510
    Beiträge
    150
    Abgegebene Danke
    329
    Erhielt 12 Danke für 7 Beiträge
    Danke!
    ottto

  5. #4
    BeiRegenZuHauseBleiber Avatar von Kevin2311
    Registriert seit
    29.07.2006
    Ort
    16248
    Alter
    30
    Beiträge
    151
    Abgegebene Danke
    40
    Erhielt 60 Danke für 44 Beiträge
    A fish is too beautiful,
    to be caught only once!




  6. Folgende 2 Petrijünger bedanken sich bei Kevin2311 für den nützlichen Beitrag:


  7. #5
    Angelsüchtig...^^ Avatar von Emsangler291
    Registriert seit
    16.10.2009
    Ort
    34134
    Alter
    32
    Beiträge
    871
    Abgegebene Danke
    1.525
    Erhielt 1.574 Danke für 380 Beiträge
    Zitat Zitat von ottto Beitrag anzeigen
    Hallo,
    ich suche einen Knoten mit dem ich zwei geflochtene Schnüre (gleicher Stärke) gut verbinden kann. Also sicher und mit wenig Tragkraftverlust.
    Habt Ihr einen Tipp?
    Danke.
    ottto
    Wofür willst du 2 geflochtene Schnüre gleicher Stärke miteinander verbinden?
    Sehe irgendwie keinen Sinn....
    Eat,drink,sleep.....GO FISHING!!!!!




  8. Der folgende Petrijünger sagt danke an Emsangler291 für diesen nützlichen Beitrag:


  9. #6
    Super-Profi-Petrijünger Avatar von Holtenser
    Registriert seit
    07.01.2008
    Ort
    37079
    Alter
    43
    Beiträge
    2.425
    Abgegebene Danke
    5.582
    Erhielt 4.356 Danke für 1.540 Beiträge
    Zitat Zitat von Emsangler291 Beitrag anzeigen
    Wofür willst du 2 geflochtene Schnüre gleicher Stärke miteinander verbinden?
    Sehe irgendwie keinen Sinn....
    Hi

    Zum Beispiel wenn die Schnur reisst man aber noch 20m plus Köder draussen hat, Montagenbau etc etc. .

    Gruss
    Olli
    Geändert von Holtenser (17.11.2010 um 07:29 Uhr)

  10. Der folgende Petrijünger sagt danke an Holtenser für diesen nützlichen Beitrag:


  11. #7
    BeiRegenZuHauseBleiber Avatar von Kevin2311
    Registriert seit
    29.07.2006
    Ort
    16248
    Alter
    30
    Beiträge
    151
    Abgegebene Danke
    40
    Erhielt 60 Danke für 44 Beiträge
    gerade bei teuren geflochtenen ist es ärgerlich, wenn man eine sagen wir 300 meter spule kauft und davon vllt. 200 meter auf die spule bringt, dass man mit den anderen 100 metern meistens nichts mehr anfangen kann... (ich sammel die zb. im schuppen in der hoffnung iwann mal was damit anfangen zu können...^^)

    schnüre verbinden (hauptschnüre) lasse ich widerum bleiben... ein knoten bedeutet immer tragkraftverlust und das ist mitten auf der hauptschnur definitiv nicht schön wenn ein kapitaler dann abreißt und wirklich alles mit ihm mitschwimmt...
    A fish is too beautiful,
    to be caught only once!




  12. Folgende 2 Petrijünger bedanken sich bei Kevin2311 für den nützlichen Beitrag:


  13. #8
    . Avatar von Lorenz89
    Registriert seit
    11.11.2007
    Ort
    00000
    Beiträge
    1.784
    Abgegebene Danke
    126
    Erhielt 2.229 Danke für 842 Beiträge
    Zitat Zitat von Holtenser Beitrag anzeigen
    Zum Beispiel wenn die Schnur reisst man aber noch 20m plus Köder draussen hat, Montagenbau etc etc. .
    Von Hand einholen...



    @Kevin
    Größere Spulen kaufen oder die Spule aufteilen,sodass sich zwei brauchbare Teile ergeben.
    Mengen von <100m würde ich z.B. zum Feedern in Erwägung ziehen.Wobei 100m schon noch eine ganze Menge sind.Wenn man nicht viel Wurfweite braucht und passend unterfüttert und eine vernünftige Spulenfüllung erreicht,dann ist das durchaus brauchbar.Um zu verhindern,dass man nach ein paar Abrissen den Rest des Angeltages dumm dasteht würde ich zur Sicherheit eine Ersatzspule mit zumindest einigermaßen passender (und ausreichend viel) Schnur mitnehmen.
    MfG Lorenz

  14. Folgende 2 Petrijünger bedanken sich bei Lorenz89 für den nützlichen Beitrag:


  15. #9
    Super-Profi-Petrijünger Avatar von Holtenser
    Registriert seit
    07.01.2008
    Ort
    37079
    Alter
    43
    Beiträge
    2.425
    Abgegebene Danke
    5.582
    Erhielt 4.356 Danke für 1.540 Beiträge
    Zitat Zitat von Lorenz89 Beitrag anzeigen
    Von Hand einholen...

    Schon mal gesehen wie eine Hand ausschaut wenn dann was beisst? Ist ja schön zu wissen das es Deutschland wieder so gut geht das ihr scheinbar in der Lage seit ständig neue Schnur zu kaufen, aber für Jungangler und nicht ganz so vermögende Kameraden ist es wichtiger zu wissen wie man Schnur rettet.

    Gruss
    Olli

  16. Folgende 2 Petrijünger bedanken sich bei Holtenser für den nützlichen Beitrag:


  17. #10
    Angelsüchtig...^^ Avatar von Emsangler291
    Registriert seit
    16.10.2009
    Ort
    34134
    Alter
    32
    Beiträge
    871
    Abgegebene Danke
    1.525
    Erhielt 1.574 Danke für 380 Beiträge
    Auch wenn die Schnur nach 20 m oder so reisst,würde ich sie niemals wieder verbinden und damit so weiter angeln!!!So eine Verbindung ist immer eine Schwachstelle!!!!Egal wie gut der Knoten auch sein mag.
    Und wenn der Köder gerade noch draußen ist,würde ich ihn auch eben per Hand einziehen...Der Aufwand stünde in keinem Verhältnis zum Nutzen wenn man nur dafür die Schnur verbindet!!!!!!!
    Eat,drink,sleep.....GO FISHING!!!!!




  18. Der folgende Petrijünger sagt danke an Emsangler291 für diesen nützlichen Beitrag:


  19. #11
    . Avatar von Lorenz89
    Registriert seit
    11.11.2007
    Ort
    00000
    Beiträge
    1.784
    Abgegebene Danke
    126
    Erhielt 2.229 Danke für 842 Beiträge
    Zitat Zitat von Holtenser Beitrag anzeigen
    Schon mal gesehen wie eine Hand ausschaut wenn dann was beisst?
    Ist mir bisher noch nicht passiert.Im Zweifelsfall tät ich dann einfach loslassen und dann die Variante mit dem anknoten verwenden,je nach Gewässer hab ich durchaus auch schon angeknotet damit ich mit der langen Rute den hängerträchtigen Uferbereich überbrücken konnte...

    Klar,kann ich das Argument mit dem Geld verstehen,aber bei mir kommt sowas einfach nicht oft vor,weil das Vorfach ,dort wo es nötig ist,eben so gewählt ist,dass es als erstes bricht.Bei meinen derzeitigen Hausgewässern hab ich nahezu keine Probleme mit Hängern bzw. weiß ich wie man sie zu lösen kriegt (und ja,ich geh auch mal für nen Köder ins Wasser (zuletzt letzten Mi.,da wars aber nur bis zu den Knien nötig,weil ich ein bissel tricksen konnte)).


    Ansonsten kann man eigentlich nur dazu appelieren sich beim Schnurkauf an günstige Quellen zu halten und zu überlegen wie man sein Geld am effektivsten einsetzt,denn manche tun da eindeutig "misswirtschaften" (Jugendliche mit selbstaufgebautem 300,- Blank,aber ner miesen Schnur und ner mageren Köderbox...alles schon gesehen! Und in den Foren liest man auch dauernd,dass bei zuvielen die Prioritäten auf Rolle und vorallem Rute liegen.150,- für die Rute und 30,- für die Rolle? Oder teure Kombi und billige Schnur/kaum Köder? Keine Seltenheit...)
    MfG Lorenz

  20. Folgende 2 Petrijünger bedanken sich bei Lorenz89 für den nützlichen Beitrag:


  21. #12
    Angelsüchtig...^^ Avatar von Emsangler291
    Registriert seit
    16.10.2009
    Ort
    34134
    Alter
    32
    Beiträge
    871
    Abgegebene Danke
    1.525
    Erhielt 1.574 Danke für 380 Beiträge
    Zitat Zitat von Lorenz89 Beitrag anzeigen

    Ansonsten kann man eigentlich nur dazu appelieren sich beim Schnurkauf an günstige Quellen zu halten und zu überlegen wie man sein Geld am effektivsten einsetzt,denn manche tun da eindeutig "misswirtschaften" (Jugendliche mit selbstaufgebautem 300,- Blank,aber ner miesen Schnur und ner mageren Köderbox...alles schon gesehen! Und in den Foren liest man auch dauernd,dass bei zuvielen die Prioritäten auf Rolle und vorallem Rute liegen.150,- für die Rute und 30,- für die Rolle? Oder teure Kombi und billige Schnur/kaum Köder? Keine Seltenheit...)
    Da kann ich dir nur zustimmen!!!
    Man sollte schon eine vernünftige Kombo haben die zur jeweiligen Angelei passt!Jedoch muss diese nicht Hunderte von Euro kosten.Man sollte lieber darauf achten dass Kleinteile(z.B. Haken,Wirbel,Vorfächer,Sprengringe und besonders auch Schnur) von hochwertiger Qualität sind!!!
    Geändert von Emsangler291 (17.11.2010 um 13:54 Uhr)
    Eat,drink,sleep.....GO FISHING!!!!!




  22. Der folgende Petrijünger sagt danke an Emsangler291 für diesen nützlichen Beitrag:


  23. #13
    Profi-Petrijünger
    Registriert seit
    03.09.2009
    Ort
    99510
    Beiträge
    150
    Abgegebene Danke
    329
    Erhielt 12 Danke für 7 Beiträge
    Hallo, und vielen Dank für die Antworte.

    Hintergrund meiner Frage:
    Da ich an "meinem" See vom Ufer aus mit der Spinnangel jetzt nicht mehr zu den Hechten komme, hab ich letzten Samstag mal mit Segelpose + KöFi probiert. Ich nutzte dazu meine Spinnangel (270cm, 50-100g) mit gut gefüllter Spule (>200m). Hat auch prima funktioniert. Ich konnte einen Hecht von 61 cm landen. Für die zweite Rute(Grundrute) benutzte ich eine "ausgediente", billige SpinnRolle bei der nur noch max 110m geflochtene Schnur drauf sind. Mit den 110m bin ich aber leidern nicht soweit rausgekommen wie ich eigentlich wollte. Bevor ich mir jetzt unter die 110m Mono unterfüttere, würde ich halt lieber an der Stelle einen Rest (90m) geflochtenen nutzen. Damit würde ich zu den Hechten kommen, und hätte auch noch Reserven zum drillen.

    Da ich erst seit einem Jahr angle, hab ich auch noch keine Karpfenausrüstung, mit der man die Meterprobleme sicherlich nicht hätte.
    I
    ottto

  24. #14
    Home on the Rock Avatar von Icefischer
    Registriert seit
    17.09.2007
    Ort
    Garður
    Alter
    47
    Beiträge
    1.411
    Abgegebene Danke
    1.075
    Erhielt 1.802 Danke für 628 Beiträge
    hier habts ne liste von knoten die "animiert" sind schritt fuer schritt

    http://www.animatedknots.com/indexfi...matedknots.com

    ps: nicht nur angelknoten
    MEÐ KVEÐJU FRÁ
    Íslandi
    Óli

  25. Der folgende Petrijünger sagt danke an Icefischer für diesen nützlichen Beitrag:


Foren-Regeln Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
HTML-Code ist an.

Lesezeichen