Ergebnis 1 bis 6 von 6
  1. #1
    Profi-Petrijünger
    Registriert seit
    20.02.2008
    Ort
    40237
    Alter
    31
    Beiträge
    178
    Abgegebene Danke
    26
    Erhielt 46 Danke für 29 Beiträge

    Berkley Skeletor + Shimano Super 3000

    Hallo zusammen

    Ich musste mir heute umbedingt eine neue Spinnkombo kaufen, da meine alte kaputt gegangen ist und die rolle sowieso zu klein für den Rhein war.


    Entschieden habe ich mich für folgendes:


    Berkley Skeletor 9' 14-28g wg (glaube ich)
    Shimano Super 3000 (Heckbremse mit Doppelkurbel)
    Fireline in Dunkelgrau, stärke 0,20mm


    Was haltet ihr von dieser Combo in sachen Rückrat, steifigkeit etc?


    Muss dazu sagen ich gehe im Rhein hauütsächlich auf Zander
    Angeln tu ich zu 90% mit 9-11cm großen Wobblern, selten nehme ich mal Gummi.


    Ich würde mich sehr über eure Meinungen freuen


    mfg
    Marc

  2. #2
    Profi-Petrijünger
    Registriert seit
    27.08.2009
    Ort
    76275
    Beiträge
    243
    Abgegebene Danke
    15
    Erhielt 120 Danke für 46 Beiträge
    di rute ist gut, kannst so nehmen.
    ne rolle würde ich vllt eine mit frontbremse nehmen, ist auf dauer belastbarer.
    größe 2000/3000. musst dir mal anschauen welche größe dir mehr zusagt.
    bei der schnur, würde ich eine spiderwire nehmen in 0,12mm.
    das reicht vollkommen aus.

    gruß clemenz

  3. #3
    Profi Allrounder Avatar von canislupo
    Registriert seit
    06.09.2008
    Ort
    49565
    Alter
    62
    Beiträge
    271
    Abgegebene Danke
    59
    Erhielt 239 Danke für 128 Beiträge
    Für den Rhein hätte ich eine stärkere Rute genommen, so 30-60 WG oder noch mehr. 12er Schnur ist auch besser als die dickere FL (Strömungsdruck).
    Ich fische seit meinem 6. Lebensjahr (mein Urgroßvater hat mich immer mitgenommen). Ich baue, verbessere, restauriere und repariere Ruten und Rollen.
    www.fruehauf-bramsche.de

  4. #4
    Profi-Petrijünger
    Registriert seit
    27.08.2009
    Ort
    76275
    Beiträge
    243
    Abgegebene Danke
    15
    Erhielt 120 Danke für 46 Beiträge
    er sagt aber, dass er kaum mit gufi angeln möchte.
    deswegen würde ich eine nicht so harte rute nehmen.

    ich angel selber viel am rhein und meine erfahrung ist, wenn ich mit wobbler angel, sollte es eine weichere rute sein, da die bisse meistens 2-3m von der rutenspitze kommen.
    bei harten ruten hatte ich viele aussteiger, da er den köder nicht ausreichend einsaugen konnte.
    bei weicheren ruten ist dies anders.

    mein gerät für den rhein: rute: 2,70m; wg 7-28
    rolle: shimano seido 2500 mit 0,12 spiderwire
    köder: wobbler bis 13cm

  5. #5
    Profi Allrounder Avatar von canislupo
    Registriert seit
    06.09.2008
    Ort
    49565
    Alter
    62
    Beiträge
    271
    Abgegebene Danke
    59
    Erhielt 239 Danke für 128 Beiträge
    ich hatte die Skeletor in der Hand sie war mir definitiv zu weich. Zum Forellenfischen geeignet, aber nach meiner Meinung für den Rhein zu weich.
    Zum fischen mit kleinen Wobblern habe ich eine G Loomis Walleye in 2.10m, 25 cm weich dann richtig Rückrat, Aussteiger hatte ich noch nicht.
    Habe mir jetzt zum Jiggen eine CTS EST mit 10 -40 Gramm WG gebaut, Blank wiegt 42 Gramm und ist exfast, CMW beschreibt die Serie so:
    Eine gelungene Rutenserie, die nahezu alle Breiche der Spinnfischerei abdeckt. Sehr schlanke, mittelschnelle Blanks, qualitativ hochwertige Blanks zu unglaublich günstigen Preisen. Diese Blanks werden die Konkurrenz aus England in den Schatten stellen. Allround Blanks mit exzellenten Drill- und Wurfeigenschaften, mit sehr gutem Rückstellvermögen, wie es die "Gummi" Angler wünschen. Der Anschlag kommt direkt und durchschlagend.
    Mit der hatte ich auch noch keine Aussteiger.
    Die längeren Ruten sind meist eh weicher.
    Ich fische seit meinem 6. Lebensjahr (mein Urgroßvater hat mich immer mitgenommen). Ich baue, verbessere, restauriere und repariere Ruten und Rollen.
    www.fruehauf-bramsche.de

  6. #6
    Da geht noch was!!!!!!!! Avatar von Biervampier85
    Registriert seit
    03.07.2007
    Ort
    41363
    Alter
    32
    Beiträge
    850
    Abgegebene Danke
    6.987
    Erhielt 1.626 Danke für 357 Beiträge
    Also ich Fisch die gleiche Rute nur mit einer kleineren Rolle mit Frontbremse.

    Mir ist diese Rute eigentlich zu weich, im See auf Hecht würde ich sie nicht benutzen, weil sie zu weich ist doch für den Rhein auf Zander ist sie bestens geeignet. Meine Meinung zumindest.
    Er fischt ja Wobbler von 9-11cm genau wie ich.
    Und an der Rute machen Zander richtig Spaß, Barsche auch.
    Ich freue mich jetzt schon meinen Ersten Rapfen mit der Rute zu fangen das dürfte ordentlich abgehen.

    Fazit: Rute ist in Ordnung für diese Art zu fischen und wer mit einer heckbremsrolle fischen möchte warum nicht.
    alles gute von mir und Petri.
    Mfg Danny

Foren-Regeln Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
HTML-Code ist an.

Lesezeichen