Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 15 von 17
  1. #1
    BeiRegenZuHauseBleiber Avatar von Kevin2311
    Registriert seit
    29.07.2006
    Ort
    16248
    Alter
    30
    Beiträge
    151
    Abgegebene Danke
    40
    Erhielt 60 Danke für 44 Beiträge

    Grundblei-Wobbler-Montage

    mir ist vorhin in nem anderen thread eine mehr oder weniger seltsame idee für eine Wobblermontage mit Grundblei gekommen, mit der man in Flüssen und Kanälen mit dem Wobbler geziehlt seine Hotspots befischen könnte.

    unten mal die grafik dazu angehängt.

    gibt es eine derartige Montage mit wobblern schon & hat vielleicht schon jemand erfahrungen mit so etwas gesammelt?

    statt dem wobbler könnte man ja auch z.B. gummiwürmer/twister/gufis mit schwimmköpfen dranhängen.

    die strömung sollte etwa aus der richtung der Hauptschnur kommen & mit ein paar zupfern wird der köder dann mehr oder weniger auf einem kleinen gebiet bewegt. (herunter gezogen und dann wieder auftreiben oder gar mit der strömung ein paar meter treiben gelassen.

    da man damit weniger oft eine erfolgsversprechende stelle anwerfen muss sollte die scheuchwirkung durchs aufplatschen ja auch minimiert werden.

    (ja natürlich, für die Gummis gibts auch dropshot, aber davon bin ich ja bekanntlich absolut kein Freund )
    Angehängte Grafiken Angehängte Grafiken
    Geändert von Kevin2311 (04.11.2010 um 02:42 Uhr)
    A fish is too beautiful,
    to be caught only once!




  2. Folgende 2 Petrijünger bedanken sich bei Kevin2311 für den nützlichen Beitrag:


  3. #2
    Super-Profi-Petrijünger Avatar von dermichl
    Registriert seit
    23.07.2009
    Ort
    59320
    Alter
    48
    Beiträge
    1.693
    Abgegebene Danke
    1.959
    Erhielt 1.640 Danke für 626 Beiträge
    genau das selbe hab ich auch schonmal versucht,allerdings ohne erfolg
    petri
    dermichl

  4. #3
    Profi-Petrijünger
    Registriert seit
    29.12.2009
    Ort
    64739
    Alter
    36
    Beiträge
    207
    Abgegebene Danke
    51
    Erhielt 111 Danke für 64 Beiträge
    Hi

    Ich habe das auch schon mal versucht,nur ohne Wobbler.
    Ich hatte damals einfach ein 40g Blei einen wirbel mit ca.1m Vorfach
    und daran einen 7,5cm Langen Gummifisch an nem Hacken.
    Wenn man diese Montage in die Stömung setzt wird der Gummi
    automatisch von der Strömung hin und her bewegt.
    An manchen Stellen hat es was gebracht,waren zwar nur kleine Barsche
    aber es funktioniert.

    Mfg Dominik

  5. #4
    Profi-Petrijünger
    Registriert seit
    12.11.2008
    Ort
    87600
    Alter
    36
    Beiträge
    393
    Abgegebene Danke
    1.216
    Erhielt 545 Danke für 171 Beiträge
    Funktionieren tut das schon. Vorrausgesetzt die Strömung ist nichtso stark daß der Wobbler durch die Tauchschaufel auf den Boden gedrückt wird.

    Aber bevor ich mir nen Wobbler ranhänge nehem ich doch lieber einen Köderfisch und lass den auftreiben. Der spielt auch verführerisch in der Strömung. Und lockt noch zusätzlich durch den Geruch.

  6. Folgende 2 Petrijünger bedanken sich bei Tschensen für den nützlichen Beitrag:


  7. #5
    Karpfenangler Avatar von sascha05
    Registriert seit
    04.05.2009
    Ort
    65207
    Alter
    27
    Beiträge
    1.239
    Abgegebene Danke
    989
    Erhielt 670 Danke für 286 Beiträge
    Die montage ist sehr interesant werde ich mal testen
    Petri Heil an euch
    Gruß Sascha

    http://www.fisch-hitparade.de/signaturepics/sigpic48051_4.gif

  8. #6
    tapferes Schneiderlein Avatar von PB57
    Registriert seit
    09.08.2010
    Ort
    57510
    Alter
    42
    Beiträge
    192
    Abgegebene Danke
    378
    Erhielt 162 Danke für 92 Beiträge
    Hi,
    mich erschließt sich der Sinn der Montage nicht so ganz.
    Was willst du erreichen?
    Den Wobbler in einer bestimmten tiefe halten oder einfach nur einen kleinen Bereich abfischen?

    Gruß
    Pascal
    Zitat meines 6 jährigen Sohnes, nachdem er gestürzt ist: "Nee Papa, ich bin nicht hingefallen, ich hab mich nur am Boden festgehalten"

  9. Der folgende Petrijünger sagt danke an PB57 für diesen nützlichen Beitrag:


  10. #7
    Super-Profi-Petrijünger Avatar von Holtenser
    Registriert seit
    07.01.2008
    Ort
    37079
    Alter
    43
    Beiträge
    2.425
    Abgegebene Danke
    5.582
    Erhielt 4.356 Danke für 1.540 Beiträge
    Hi

    Bei einem Wobbler wird das ganze nicht viel bringen, denn du brauchst schon imens Gewicht damit das Blei durch den Wobbler in Strömung nicht wggehoben wird. Mit auftreibendem Gummifisch kann das aber auch gut funktionieren würde hier aber auf die klassische Dropshot Montage oder Jig ausweichen.

    Gruss
    Olli
    Geändert von Holtenser (04.11.2010 um 09:23 Uhr)

  11. Folgende 2 Petrijünger bedanken sich bei Holtenser für den nützlichen Beitrag:


  12. #8
    Profi-Petrijünger Avatar von Wels,Hecht,Zander,Barsch
    Registriert seit
    05.01.2008
    Ort
    42107
    Alter
    39
    Beiträge
    425
    Abgegebene Danke
    92
    Erhielt 166 Danke für 98 Beiträge
    Klar habe ich schon öffter montiert und ist ja nichts ganz neues mehr.
    Im Prinzip ist es das dass gleiche wie das T-Rig nur eine Kategorie schwerer.
    Der Köder ist immer zu verändern. Von daher lässt sich auch ein Jerkbait an knüpfen.
    Angeln ist kein Überlebenskampf, Angeln ist ein Sport und Hobby
    Fische sind Lebewesen die respektvoll zu behandeln sind


    IG Wuppertalsperre http://www.fisch-hitparade.de/group.php?groupid=99

  13. #9
    BeiRegenZuHauseBleiber Avatar von Kevin2311
    Registriert seit
    29.07.2006
    Ort
    16248
    Alter
    30
    Beiträge
    151
    Abgegebene Danke
    40
    Erhielt 60 Danke für 44 Beiträge
    Zitat Zitat von PB57 Beitrag anzeigen
    Hi,
    mich erschließt sich der Sinn der Montage nicht so ganz.
    Was willst du erreichen?
    Den Wobbler in einer bestimmten tiefe halten oder einfach nur einen kleinen Bereich abfischen?

    Gruß
    Pascal
    ja der sinn liegt darin, einen auftreibenden Köder bis kurz vor grund zu zuppeln und dann wieder (vielleicht zuppelnd) auftreiben zu lassen ein stück.. in mit dropshot oder ähnlichem stark befischten gewässern könnte das doch genau die misstrauischen fische an den haken bringen, da der Köder ja (in der theorie) genau das gegenteil von selbst macht wie bei dieser technik... wie ein kleiner fisch oder sonst was, der in der Strömung schwimmt... mal tiefer mal etwas flacher am grund... und das genau an den hot spots statt immer drann vorbeizujiggen kurz kann man ihn so auf der stelle halten.

    mit Köfi angel ich eher ungern. man ist halt nicht wirklich variantenreich was form, farbe, größe(jeh nach dem was man an köfis fängt^^) und aktion angeht. und genau das ist es ja, was beim spinnfischen oft den unterschied zwischen erfolg und kein erfolg ausmacht.

    aber schön zu hören, dass es dem ein oder anderen nichts ganz neues ist.

    werds einfach am we mal versuchen am kanal... köder direkt an der scharkante ausgelegt und dann einfach mal ausprobieren...

    vom dropshotten bin ich eh kein fan, da der haken dort ja direkt auf die hauptschnur geknotet wird, ohne nen wirkliches vorfach was der räuber einsaugen kann... (zumal dort ja auch noch fluo statt flexonit als vorfach verwendet wird)

    bei uns gibts nämlich einige schöne hotspots hinter großen "felsen" im wasser an denen man beim jiggen z.B. meist dran vorbeiangeln muss.
    A fish is too beautiful,
    to be caught only once!




  14. #10
    Profi-Petrijünger
    Registriert seit
    12.11.2008
    Ort
    87600
    Alter
    36
    Beiträge
    393
    Abgegebene Danke
    1.216
    Erhielt 545 Danke für 171 Beiträge
    vom dropshotten bin ich eh kein fan, da der haken dort ja direkt auf die hauptschnur geknotet wird, ohne nen wirkliches vorfach was der räuber einsaugen kann... (zumal dort ja auch noch fluo statt flexonit als vorfach verwendet wird)
    Das ist nicht richtig. Beim DS mußt du den Haken nicht direkt auf der Hauptschnur anknoten, das gibts auch mit Seitenarm.

    ...und hechtsicher mit Flexonit gibts das auch!

  15. #11
    BeiRegenZuHauseBleiber Avatar von Kevin2311
    Registriert seit
    29.07.2006
    Ort
    16248
    Alter
    30
    Beiträge
    151
    Abgegebene Danke
    40
    Erhielt 60 Danke für 44 Beiträge
    am seitenarm verheddert sich das doch nur.. und bei zu schwacher strömung, steht der Köder auch nicht mehr waagerecht im wasser... also relativ unnatürlich... (im gegensatz zur direkt angeknoteten variante jedenfalls)

    oder irre ich da?
    A fish is too beautiful,
    to be caught only once!




  16. #12
    Webhamster
    Registriert seit
    07.03.2006
    Ort
    12345
    Beiträge
    1.493
    Abgegebene Danke
    636
    Erhielt 1.862 Danke für 742 Beiträge
    Wusste doch das ich das schonmal gesehen/gelesen habe: http://barsch-alarm.de/News/article/sid=20.html
    Prinzipiell aber bestimmt nicht das Mittel der Wahl.

  17. #13
    Webhamster
    Registriert seit
    07.03.2006
    Ort
    12345
    Beiträge
    1.493
    Abgegebene Danke
    636
    Erhielt 1.862 Danke für 742 Beiträge
    Zitat Zitat von Kevin2311 Beitrag anzeigen
    am seitenarm verheddert sich das doch nur.. und bei zu schwacher strömung, steht der Köder auch nicht mehr waagerecht im wasser... also relativ unnatürlich... (im gegensatz zur direkt angeknoteten variante jedenfalls)

    oder irre ich da?
    Jo, da irrst Du. Wenn ich mal Dropshotte(3-4mal dieses Jahr), dann mit "Seitenarm". Dieser ist allerdings nur ~1cm lang und wird mittels Chirugenknoten angebunden.

    regards
    Peter

  18. #14
    BeiRegenZuHauseBleiber Avatar von Kevin2311
    Registriert seit
    29.07.2006
    Ort
    16248
    Alter
    30
    Beiträge
    151
    Abgegebene Danke
    40
    Erhielt 60 Danke für 44 Beiträge
    Zitat Zitat von zottel Beitrag anzeigen
    Wusste doch das ich das schonmal gesehen/gelesen habe: http://barsch-alarm.de/News/article/sid=20.html
    Prinzipiell aber bestimmt nicht das Mittel der Wahl.
    hm ja vom prinzip her ist das genau das was ich mir da aufgemalt hab^^... nur eine ecke feiner als ichs mir dachte*g

    und zum 1cm seitenarm... naja unter seitenarm hätte ich eher etwas mit 5-10 cm verstanden, halt etwas wirklich einsaugfähiges..

    naja wie auch immer ich hab halt meine abneigung zum dropshotten.. so wie andere vielleicht eine abneigung zum... was weiß ich... zu irgendeiner anderen relativ neuen angelei haben*g
    A fish is too beautiful,
    to be caught only once!




  19. #15
    Petrijünger
    Registriert seit
    30.08.2010
    Ort
    4303
    Beiträge
    84
    Abgegebene Danke
    43
    Erhielt 31 Danke für 23 Beiträge
    sehr interessante Montage, die in der Theorie eigentlich funktionieren kann. Ob jedoch mit einem Wobbler? Wie wäre es evtl mit grössere Fischfetzen ? Evtl. mit Köfi ?
    Gruss

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Foren-Regeln Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
HTML-Code ist an.

Lesezeichen