Ergebnis 1 bis 8 von 8
  1. #1
    der Fischflüsterer Avatar von Stiffler79
    Registriert seit
    30.04.2010
    Ort
    56812
    Alter
    38
    Beiträge
    221
    Abgegebene Danke
    144
    Erhielt 233 Danke für 80 Beiträge

    Auf der Suche nach dem richtigen Messer!?

    Hallo zusammen,
    ich wollte mir ein neues Messer zu legen,nur welches?
    Habe mir mal aus Amerika ein Gerber mitgebracht,die Klinge war extrem scharf,nur haben meine Brüder es leider verhunzt!!!
    Hat jemand schon Erfahrung mit dem Gerber Torch II Tanto gemacht?
    Klinge mit Wellenschliff an der Basis
    - 177 gr.
    - länge 18,8 cm
    - geschlossen 12,1 cm
    - Klinge 8,9 cm

    Preis in Deutschland zwischen 60 - 80 Euro
    Preis aus Amerika mit Versand circa 40 Euro

    bin euch für jede Info dankbar,
    mfg Stefan
    Angehängte Grafiken Angehängte Grafiken
    der Fischflüsterer

  2. #2
    Coepenicker-Fishing-Devil Avatar von 270CDIT-Model
    Registriert seit
    14.09.2008
    Ort
    16559
    Alter
    51
    Beiträge
    1.929
    Abgegebene Danke
    6.224
    Erhielt 2.753 Danke für 1.150 Beiträge
    Hi Stiffler!
    Kommt drauf an was Du mit dem Messer machen möchtest.
    Die Klinge von dem Tanto sieht zwar Cool aus ist aber zum Arbeiten denkbar ungeeignet.
    Ich würde Dir als Einhandmesser ein CRKT 16-13 Titanium empfehlen,mit Teilzahnung der Klinge.
    Das Messer ist Robust,Schnitthaltig und vor allem geschraubt so das man es zum reinigen auch mal völlig auseinandernehmen kann.
    Die Titangriffschalen verringern das Gewicht enorm und es liegt Super in der Hand.
    Dürfte im Net so um die 80-90€ kosten,was für ein Messer von der Qualität nicht zu viel ist und bei guter Pflege kannst Du das Teil noch vererben.
    Gruß Frank.
    Sei Du selbst die Veränderung,die Du Dir wünscht
    für diese Welt.

    Mahatma Gandhi





  3. Folgende 2 Petrijünger bedanken sich bei 270CDIT-Model für den nützlichen Beitrag:


  4. #3
    . Avatar von Lorenz89
    Registriert seit
    11.11.2007
    Ort
    00000
    Beiträge
    1.784
    Abgegebene Danke
    126
    Erhielt 2.229 Danke für 842 Beiträge
    Hi
    Zitat Zitat von Stiffler79 Beitrag anzeigen
    ...nur haben meine Brüder es leider verhunzt!!!
    Vielleicht ist es noch zu retten?
    Frag doch mal beim örtlichen Messergeschäft mit Schleif-/Reperaturservice...



    Ansonsten stellt sich die Frage nach dem Einsatzzweck!
    MfG Lorenz

  5. Der folgende Petrijünger sagt danke an Lorenz89 für diesen nützlichen Beitrag:


  6. #4
    der Fischflüsterer Avatar von Stiffler79
    Registriert seit
    30.04.2010
    Ort
    56812
    Alter
    38
    Beiträge
    221
    Abgegebene Danke
    144
    Erhielt 233 Danke für 80 Beiträge
    Das Messer wird zum öffnen der Fische benutzt und zum schneiden von Fischfetzten.Sonst wird damit nichts weiteres geschnitten.
    mfg Stefan
    der Fischflüsterer

  7. #5
    Profi-Petrijünger Avatar von Jubo
    Registriert seit
    22.01.2009
    Ort
    63179
    Alter
    54
    Beiträge
    413
    Abgegebene Danke
    942
    Erhielt 412 Danke für 212 Beiträge
    Hallo zusammen

    Ich schwöre auf mein altes Buck-Knife, welches ich mir vor nunmehr 15 Jahren aus den Staaten mirgebracht habe. Das Messer ist äußerst robust und schnitthaltig. Der vieleicht einzige Nachteil ist die Griffschale, die ist nämlich aus Holz und bedarf daher etwas Pflege.
    Zum filetieren habe ich ein Martinii. Das tuts für meine Zwecke. Außerdem habe ich fürs grobe eine Machete aus dem Baumarkt. Die hat mir ein Forstwirt empfohlen.
    Grüße aus dem Hessenland

    Jürgen

  8. Der folgende Petrijünger sagt danke an Jubo für diesen nützlichen Beitrag:


  9. #6
    . Avatar von Lorenz89
    Registriert seit
    11.11.2007
    Ort
    00000
    Beiträge
    1.784
    Abgegebene Danke
    126
    Erhielt 2.229 Danke für 842 Beiträge
    Für die Verwertung des Fangs würde ich sowas wie das Marttiini von mir nehmen.Condor heißt das und dürfte so um die ~35 kosten,aber Achtung das gibts in verschiedenen Klingenformen.
    Steaks schneiden und Filetieren kann man ja daheim mit nem großen Küchenmesser,wenn es an seine Grenzen kommen sollte.Für die Kohle ist es sicher kein Fehlkauf.
    Wenn du mehr ausgeben willst,dann tät ich nach was mit ähnlicher Klingenform,feststehend und mit Kunststoffgriff gucken.


    Zitat Zitat von Jubo Beitrag anzeigen
    ...fürs grobe eine Machete aus dem Baumarkt. Die hat mir ein Forstwirt empfohlen.
    Lass mich raten:
    Fiskars?
    MfG Lorenz

  10. Der folgende Petrijünger sagt danke an Lorenz89 für diesen nützlichen Beitrag:


  11. #7
    Coepenicker-Fishing-Devil Avatar von 270CDIT-Model
    Registriert seit
    14.09.2008
    Ort
    16559
    Alter
    51
    Beiträge
    1.929
    Abgegebene Danke
    6.224
    Erhielt 2.753 Danke für 1.150 Beiträge
    Hi Stiffler!
    Für die von Dir genannten Arbeiten sollte es kein solches Messer werden.
    Ein Marttiini wie Lorenz sagte ist eine gute Wahl und Buck bietet auch sehr gute Schlachtmesser an.
    Aber um es mal auf den Punkt zu bringen,für das was Du damit machen willst reicht auch ein gutes Küchenmesser.
    Gruß Fr5ank.
    Sei Du selbst die Veränderung,die Du Dir wünscht
    für diese Welt.

    Mahatma Gandhi





  12. Folgende 2 Petrijünger bedanken sich bei 270CDIT-Model für den nützlichen Beitrag:


  13. #8
    Profi-Petrijünger Avatar von Jubo
    Registriert seit
    22.01.2009
    Ort
    63179
    Alter
    54
    Beiträge
    413
    Abgegebene Danke
    942
    Erhielt 412 Danke für 212 Beiträge
    Hallo zusammen

    @Lorenz89
    Nein mein Lieber. Kein Fiskars. Mit Fiskars habe ich nicht so gute Erfahrungen gemacht.
    Habe mir einen Spalthammer und eine Spaltaxt von denen verkaufen lassen. Nicht schlecht für einen Heimwerker aber wenn du jedes Jahr zwischen 15 u. 20 Festmeter Holz machen musst ist das nicht das richtige . Axt, Spaltaxt und Spalthammer sind von Ochsenkopf.
    Den Hersteller der Machete kann ich dir nicht sagen. Die hat um die 30.- Euronen gekostet hat einen Kunststoffgriff und ist recht schwer, da die Klinge recht dick ist.

    @Stiffler
    Für diese arbeiten brauchst du eigentlich nur ein Schlachtermesser. Ein Kumpel von mir ist in eine Metzgerei gegangen und hat dort den Chef gefragt ob er nicht ein altes Ausbeinmesser das nicht mehr gebraucht wird haben kann. Für einen kleinen "Unkostenbeitrag" hat der Metzger ihm eins überlassen.
    Grüße aus dem Hessenland

    Jürgen

  14. Folgende 3 Petrijünger bedanken sich bei Jubo für den nützlichen Beitrag:


Foren-Regeln Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
HTML-Code ist an.

Lesezeichen