Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 15 von 20
  1. #1
    Petrijünger
    Registriert seit
    11.10.2010
    Ort
    45711
    Beiträge
    28
    Abgegebene Danke
    4
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Forellen und deren Beute

    hallo,
    ich bins nochmal
    ich habe mal eine frage: (recht dringend)

    Forellen fangen ja bald an zu laichen...
    in unseren Teich dürfen Forellen rein...
    Wie große Beutefische fressem Portionsforellen (ReFo's)
    ich geh mal davon aus das wir ca. 10 200g Forellen einsetzen
    um zu testen ob die sich fortpflanzen können... sonst macht
    ja ein besatz keinen Sinn...
    Aber wir wollten noch junge Nasen einsetzen, wenns geht (!)
    Fressen die Forellen dann schon 8-10cm Nasen oder holen die
    sich dann eher en paar 4-5cm Blaubandbärblinge?
    Könnten wir also beides schon dieses Jahr besetzen?
    Müssen wir auf irgendwas achten?
    Wachsen Nasen überhaupt ab im Winter?

    Vielen Dank schon mal. Ihr helft mir damit echt weiter.
    LG

  2. #2
    Profi-Petrijünger
    Registriert seit
    18.10.2007
    Ort
    76
    Beiträge
    327
    Abgegebene Danke
    2.595
    Erhielt 658 Danke für 236 Beiträge
    Zitat Zitat von Kessy Beitrag anzeigen
    Forellen fangen ja bald an zu laichen...
    in unseren Teich dürfen Forellen rein...
    ...
    ich geh mal davon aus das wir ca. 10 200g Forellen einsetzen
    um zu testen ob die sich fortpflanzen können... sonst macht
    ja ein besatz keinen Sinn...
    Forellen laichen in Flüssen ab, sogar die Seeforelle steigt zum Laichen in Flußoberläufe auf. Regenbogenforellen laichen bei uns generell selten ab, also das kannst du ziemlich sicher vergessen mit dem Laichen. Selbst wenn du einen entsprechenden Zulauf hast, den sie aufsteigen könnten, ist es bei Refos unwahrscheinlich

    Von der Nahrung her kann es schon sein, dass sich eine 200g Forelle (geschätzt 25cm) auch mal nen 10cm Fisch reinzieht.
    Es irrt der Mensch, solang er strebt

    Gruß Thorsten

  3. Folgende 3 Petrijünger bedanken sich bei thorstenp für den nützlichen Beitrag:


  4. #3
    Petrijünger
    Registriert seit
    11.10.2010
    Ort
    45711
    Beiträge
    28
    Abgegebene Danke
    4
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge
    gibt es denn forellen die wahrscheinlich besser laichen als regenbogenforellen? oder sollten wir dann wirklich lieber die nasen reinsetzen ? weil die bekommen wir leider nur in der einen größe...

    wie viele würdet ihr uns raten für den teich?
    (nochmal die daten: 8-10cm - Teich : 500.000l Laichplätze
    Unterstände usw. alles da. Steinpackungen am Ufer...)
    reichen eher 100 oder vielleicht 200 ?
    Wir möchten einen bestand der sich natürlich regeneriert :D
    nicht zu viele und nicht zu wenig...
    Einen Besatz zwischen 1 und 200

    Vielen dank.
    LG

  5. #4
    Profi-Petrijünger
    Registriert seit
    18.10.2007
    Ort
    76
    Beiträge
    327
    Abgegebene Danke
    2.595
    Erhielt 658 Danke für 236 Beiträge
    Zitat Zitat von Kessy Beitrag anzeigen
    gibt es denn forellen die wahrscheinlich besser laichen als regenbogenforellen? oder sollten wir dann wirklich lieber die nasen reinsetzen ? weil die bekommen wir leider nur in der einen größe...

    wie viele würdet ihr uns raten für den teich?
    (nochmal die daten: 8-10cm - Teich : 500.000l Laichplätze
    Unterstände usw. alles da. Steinpackungen am Ufer...)
    reichen eher 100 oder vielleicht 200 ?
    Wir möchten einen bestand der sich natürlich regeneriert :D
    nicht zu viele und nicht zu wenig...
    Einen Besatz zwischen 1 und 200

    Vielen dank.
    LG
    Prinzipiell laichen unsere heimischen Forellen, also Bach oder Seeforelle besser bei uns, da sie an den Lebensraum angepasst sind, aber der Lebensraum, was das Laichen angeht, sind die Oberläufe von Flüssen und keine Seen, der Laich braucht sauberes Wasser Kies und Strömung, damit er nicht abstirbt. (Bin für Forellen und deren gewässertypische Region kein Experte, aber das kann ich dir spontan ziemlich eindeutig sagen).

    Nasen ordne ich auch eher den Fließgewässern zu, also nichts für dein Gewässer.

    Wenn deine Wasserwerte stimmen, hast du Chancen, dass die Regenbogenforellen bei dir abwachsen, d.h. du kannst sie relativ klein besetzen und dann wieder entnehmen, wenn sie Küchenreif sind, aber eine sich selbst erhaltende Population kannst du bei beiden Arten abschreiben.

    Meinst du 8m auf 10 m als Maß des Gewässers? (weil cm passt net so ganz ) , dann wäre der See aber durchschnittlich mehr als 6m Tief?

    Wie ist denn der O², ph und Temp in dem Gewässer? V.a. im Sommer, hast du einen Zulauf etc pp.
    Es irrt der Mensch, solang er strebt

    Gruß Thorsten

  6. Der folgende Petrijünger sagt danke an thorstenp für diesen nützlichen Beitrag:


  7. #5
    Petrijünger
    Registriert seit
    11.10.2010
    Ort
    45711
    Beiträge
    28
    Abgegebene Danke
    4
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge
    werte muss ich mal messen...
    aber unser teich ist ein aufgestauter breiter bach eigentlich...
    eben 2 kleine Wasserfälle + ein wasserrad sorgen da für sauerstoff...
    fließgeschwindigkeit ist im teil am einlauf ganz ok (so 15l /s)
    Frischwasser außer quelle das einen biologischen kiesfilter durchfließt
    der teich ist recht klar und wir haben schon viele fische zum laichen gebracht... bei welcher sorte hat man denn die größte chance?
    vielleicht sogar bei saiblingen?

  8. #6
    Petrijünger
    Registriert seit
    11.10.2010
    Ort
    45711
    Beiträge
    28
    Abgegebene Danke
    4
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge
    bei welcher sorte hat man denn die größte chance?
    damkit mein ich jetzt die forellen (nicht das das jemand missversteht...) :D

  9. #7
    Ich esse Fische Avatar von Amanita
    Registriert seit
    05.11.2009
    Ort
    86441
    Beiträge
    269
    Abgegebene Danke
    652
    Erhielt 507 Danke für 173 Beiträge
    Regenbogenforellen laichen bei uns im Prinzip gar nicht. Ich weiß, es gibt anderslautende Berichte, aber diese Fälle sind extrem selten.

    Wenn überhaupt, dann kämen Bachforellen in Frage.
    Einen selbtserhaltenden Bestand in so einem kleinen Gewässer aufzubauen, kannst du komplett vergessen. Das scheitert schon daran, dass die Brut von den großen aufgefressen wird.

    Außerdem laichen Forellen nicht über Steinpackungen, sie sind Kieslaicher.
    Weiterhin brauchen die Eier zwingend strömendes, kühles Wasser.

    Über Nasen weiß ich nicht so viel, vermute aber dass sie in deinem Teich auch fehl am Platz sind. Vermehren werden sie sich sowieso nicht im Teich.

    Amanita

  10. Folgende 3 Petrijünger bedanken sich bei Amanita für den nützlichen Beitrag:


  11. #8
    Petrijünger
    Registriert seit
    11.10.2010
    Ort
    45711
    Beiträge
    28
    Abgegebene Danke
    4
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Thumbs up

    ok danke.
    bachforellen werden ja recht groß oder?
    bei uns am teich brüten viele Vögel u. a. Blesshühner,
    keine seltenen Vögel also nichts bedrohtes aber
    fressen die dann vielleicht die küken? das wäre nämlich unschön
    und sowas wie alsässer saibling oder so? vermehren die sich den nicht?
    nochmals dann die frage haben wir größere chancen wenn wir die fische mit 10cm reinsetzen weil sie sich ans gewässer gewöhnen oder bleibt das in etwa gleich? OK -Nasen sind abgehackt
    könnt ihr denn andere Fische empfehlen?
    das wäre auch sehr hilfreich und salmonide wäre noch besser

    Danke schon mal.

  12. #9
    Salmonidenfreund Avatar von Harzer
    Registriert seit
    05.03.2007
    Ort
    31195
    Beiträge
    5.155
    Abgegebene Danke
    4.541
    Erhielt 6.104 Danke für 2.358 Beiträge
    Stimmt mal so, Amanita.
    Klares, kaltes und sauerstoffreiches Wasser, das den Kiesgrund einwandfrei durchströmen kann.
    Das ist die Vorraussetzung um mit laichenden Forellen zu rechnen.
    Bei so einem geringen Gesamtvolumen an Wasser ist es vielleicht möglich wenn obige
    Fakten gewährleistet sind.
    Jedoch einen Bestand auf Dauer wirds da nicht geben, da die Altforellen die Brut fressen
    werden.
    Bei Bachsaiblingen wärs da sogar noch schlimmer, da diese auch die größeren Jungfische
    attackieren werden.
    Rebos geht gar nicht, denn die vermehren sich nur selten bei uns.
    Da bräuchts schon einen Stamm der dieses bereits bei uns tut.
    Mal so ein paar von denen aus ner Fischzucht holen und reinsetzen klappt nicht.
    Vorschlag meinerseits.
    Vergesst das Züchten und setzt in jedem Frühjahr einige Bachforellensetzlinge nach.
    Sorgt für Naturfutter (Besatz mit Pfrillen oder Moderließchen).
    Und fangt nicht alles raus was an großen Fischen drin ist.
    Kann ja sein das es irgendwann von alleine klappt mit dem Forellennachwuchs.
    Für die Bachforellen sollten dann aber auch genügend Unterstandmöglichkeiten vorhanden
    sein, die braucht sie nämlich dringend.
    Ein zusätzlicher Besatz mit anderen Salmoniden wie Regenbognern oder Bachsaiblingen sollte auch unbedingt vermieden werden.
    Gruss Armin

  13. Der folgende Petrijünger sagt danke an Harzer für diesen nützlichen Beitrag:


  14. #10
    Petrijünger
    Registriert seit
    18.10.2010
    Ort
    60311
    Beiträge
    74
    Abgegebene Danke
    100
    Erhielt 58 Danke für 32 Beiträge
    Wir reden hier immer noch von einem 80 Quadratmeter großen Bereich eines angestauten Baches? Das ist die Fläche einer kleinen Wohnung! Da kann man nicht wirklich groß was besetzen.

  15. Folgende 2 Petrijünger bedanken sich bei The big Lebowski für den nützlichen Beitrag:


  16. #11
    Petrijünger
    Registriert seit
    11.10.2010
    Ort
    45711
    Beiträge
    28
    Abgegebene Danke
    4
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge
    danke harzer
    wir möchten nicht züchten , falls das so geklungen hat tut's mir leid.
    ich meinte lediglich das wir einen bestand haben möchten der sich natürlich regenerieren kann , sprich tote Fische (nicht in massen)
    ersetzen kann. zur Not kann man ja wirklich nachsetzen gar kein problem.
    Futter ist bereits vorhanden und zwar massig ^^
    von 1cm bis 10 echt versch. fischarten dabei sogar ^^
    moderlieschen blaubandbärblinge und stichlinge :D

    Aber eine frage bleibt offen, wieso im Frühjahr setzlinge?
    Wenn wir etwas glück haben läuft es doch genau so gut
    wenn wir 10cm Fische jetzt reintun oder?
    Die haben ja im Frühjahr zumindest auf keinen Fall mehr die größe eines Futterfisches.
    Geht das auch?

  17. #12
    Petrijünger
    Registriert seit
    11.10.2010
    Ort
    45711
    Beiträge
    28
    Abgegebene Danke
    4
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge
    Wir reden nicht von 80 m²
    wir reden von 756m²
    weiß grad nicht wie du drauf gekommen bist aber ist schon ok.

  18. #13
    Petrijünger
    Registriert seit
    18.10.2010
    Ort
    60311
    Beiträge
    74
    Abgegebene Danke
    100
    Erhielt 58 Danke für 32 Beiträge
    Wenn Du sie im Frühjahr besetzt, dann hast Du das Risiko des ersten Winters nicht. Sie kommen gesund an und finden auch mehr Futter. Ergibt schon Sinn.

  19. Folgende 2 Petrijünger bedanken sich bei The big Lebowski für den nützlichen Beitrag:


  20. #14
    The Voice of Austria Avatar von oberesalzach
    Registriert seit
    24.03.2009
    Ort
    5020
    Alter
    59
    Beiträge
    2.791
    Abgegebene Danke
    580
    Erhielt 2.120 Danke für 1.038 Beiträge
    Servus !

    Das die Regenbogenforellen in deinem Teich leichen ist meiner Meinung nach eine Illusion. Auch werden die Forellen wenn sie mal eine Größe von 40 cm haben keinen Unterschied zwischen Nasen und Blaubanbärblingen kennen und beide als leckeres Zubrot betrachten.

    Lg. Peter

  21. Der folgende Petrijünger sagt danke an oberesalzach für diesen nützlichen Beitrag:


  22. #15
    Petrijünger
    Registriert seit
    11.10.2010
    Ort
    45711
    Beiträge
    28
    Abgegebene Danke
    4
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge
    Sollen wir dann warten bis die teiche wieder getaut sind?
    nach dem winter oder noch länger?
    und wie hoch ist das risiko? immerhin könnte man vielleicht etwas
    dagegen machen (?)....
    Danke für eure Beiträge

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Foren-Regeln Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
HTML-Code ist an.

Lesezeichen