Ergebnis 1 bis 10 von 10
  1. #1
    Petrijünger
    Registriert seit
    10.02.2010
    Ort
    79737
    Beiträge
    13
    Abgegebene Danke
    8
    Bedankte sich 1x in 1 Beitrag

    Rotaugen im Winter füttern

    Ich habe kleine Rotaugen (ca. 10 Zentimeter groß) im Teich fressen die im Winter und was kann man füttern ?

  2. #2
    Profi-Petrijünger Avatar von Sebig
    Registriert seit
    30.01.2010
    Ort
    63477
    Beiträge
    163
    Abgegebene Danke
    27
    Erhielt 53 Danke für 27 Beiträge
    habe auch welche drinn bz mein dad also unsere halten sich am boden auf im winter die fressen kaum noch oder besser gesagt so gut wie garnicht merkt man auch wenn man stippen geht gestern haben in 9 std 3 stück gebissen

  3. Der folgende Petrijünger sagt danke an Sebig für diesen nützlichen Beitrag:


  4. #3
    Allrounder Avatar von Bleikopf
    Registriert seit
    12.06.2010
    Ort
    81
    Alter
    29
    Beiträge
    689
    Abgegebene Danke
    1.630
    Erhielt 1.202 Danke für 405 Beiträge
    Doch, sie fressen!!
    Meine kapitalsten Rotaugen fange ich jedes Jahr im Spätherbst - Frühwinter!!

    Und komischerweise zu der Zeit ALLE auf Brot, während Mais und sogar der Allzeit-Köder Wurm versagen!!

    Also versuchs doch einfach mal mit ner einfachen Paniermehlmischung, die du aber etwas fester machst, damit du nicht nur Staubwolken hast, sondern auch nahrhafte Klumpen; aber nicht zuviel, denn es sättigt ziemlich ordentlich. Kannst ja dann im Flachwasser beobachten, ob die Fische es fressen!

  5. Folgende 2 Petrijünger bedanken sich bei Bleikopf für den nützlichen Beitrag:


  6. #4
    Flyfisher Avatar von Eberhard Schulte
    Registriert seit
    12.07.2007
    Ort
    47495
    Alter
    74
    Beiträge
    3.910
    Abgegebene Danke
    16.060
    Erhielt 9.531 Danke für 2.855 Beiträge
    Moinsen!
    Vor vielen Jahren habe ich an einem Duisburger Gewässer als dortiges Vereinsmitglied viel auf Rotaugen geangelt. Die absolut beste Zeit für deren Fang waren die Monate Februar und März. Zeitweise war der See sogar zum Teil vereist. Trotzdem fingen wir an eisfreien Stellen mit kleinen Mistwürmern reichlich Rotaugen u. nicht die schlechtesten. Sowie es aber wärmer wurde, ging auf Würmer fast nichts mehr. Im April u. bis in den Mai hinein fingen wir sie dann noch auf Schmelzkäse-Teig oder Schwimmbrot. Dann verabschiedeten sie sich zum Laichen u. danach ging auf Rotaugen nicht mehr so viel. Das kam daher, daß sie in diesem See reichlich natürliches Futter fanden. Wenn im späten Herbst die Mikro-Organismen u. sonstiges natürliches Futter abstarb, begannen die Rotaugen wieder besser zu beißen. Im Fluß jedoch, z. B. unterhalb des Stauwehrs der Duisburger Ruhrschleuse, bissen sie das ganze Jahr hindurch gut, aber im Fließgewässer ist sowieso alles anders als im See.
    Gruß
    Eberhard

  7. Der folgende Petrijünger sagt danke an Eberhard Schulte für diesen nützlichen Beitrag:


  8. #5
    Profi-Petrijünger Avatar von Sebig
    Registriert seit
    30.01.2010
    Ort
    63477
    Beiträge
    163
    Abgegebene Danke
    27
    Erhielt 53 Danke für 27 Beiträge
    er redet von rotaugen im teich nicht im see

  9. Folgende 2 Petrijünger bedanken sich bei Sebig für den nützlichen Beitrag:


  10. #6
    tapferes Schneiderlein Avatar von PB57
    Registriert seit
    09.08.2010
    Ort
    57510
    Alter
    42
    Beiträge
    192
    Abgegebene Danke
    378
    Erhielt 162 Danke für 92 Beiträge
    Zitat Zitat von Sebig Beitrag anzeigen
    er redet von rotaugen im teich nicht im see
    Hi,

    wie groß ist der Teich?
    Ich hatte auch jahrelang einen Teich und habe meine Fische , damals waren das Stichlinge und Moderlieschen eigentlich überhaupt nicht gefüttert, weder im Sommer noch im Winter.
    Und genug Futter scheint immer da gewesen zu sein, die Stichlinge haben sich jedenfalls sehr gut fortgepflanzt.
    ein weiterer Vorteil wenn du nicht zufütterst ist das das Wasser bei weitem nicht so trüb ist wie in Teichen die regelmässig gefüttert werden.
    Gruß
    Pascal
    Zitat meines 6 jährigen Sohnes, nachdem er gestürzt ist: "Nee Papa, ich bin nicht hingefallen, ich hab mich nur am Boden festgehalten"

  11. Der folgende Petrijünger sagt danke an PB57 für diesen nützlichen Beitrag:


  12. #7
    Flyfisher Avatar von Eberhard Schulte
    Registriert seit
    12.07.2007
    Ort
    47495
    Alter
    74
    Beiträge
    3.910
    Abgegebene Danke
    16.060
    Erhielt 9.531 Danke für 2.855 Beiträge
    Zitat Zitat von Sebig Beitrag anzeigen
    er redet von rotaugen im teich nicht im see
    Ich wollte damit nur klar machen, daß Rotaugen auch im Winter fressen.

  13. #8
    Petrijünger
    Registriert seit
    10.02.2010
    Ort
    79737
    Beiträge
    13
    Abgegebene Danke
    8
    Bedankte sich 1x in 1 Beitrag
    hallo Pascal,
    der Teich hat eine Durchmesser von 6 Metern und 1 Meter tief.
    Gruß Heiko

    Zitat Zitat von PB57 Beitrag anzeigen
    Hi,

    wie groß ist der Teich?
    Ich hatte auch jahrelang einen Teich und habe meine Fische , damals waren das Stichlinge und Moderlieschen eigentlich überhaupt nicht gefüttert, weder im Sommer noch im Winter.
    Und genug Futter scheint immer da gewesen zu sein, die Stichlinge haben sich jedenfalls sehr gut fortgepflanzt.
    ein weiterer Vorteil wenn du nicht zufütterst ist das das Wasser bei weitem nicht so trüb ist wie in Teichen die regelmässig gefüttert werden.
    Gruß
    Pascal

  14. Der folgende Petrijünger sagt danke an Ehmann für diesen nützlichen Beitrag:


  15. #9
    tapferes Schneiderlein Avatar von PB57
    Registriert seit
    09.08.2010
    Ort
    57510
    Alter
    42
    Beiträge
    192
    Abgegebene Danke
    378
    Erhielt 162 Danke für 92 Beiträge
    Zitat Zitat von Ehmann Beitrag anzeigen
    hallo Pascal,
    der Teich hat eine Durchmesser von 6 Metern und 1 Meter tief.
    Gruß Heiko
    Hi,

    das ist ja ne schöne Größe und viel füttern brauchst du da nicht.
    In so großen Teichen ist genug "getier".Zum vergleich, meiner hatte damals knapp 1000 Liter. Kannst ja im Frühling/Sommer mal einen Test machen, zieh einen feinmaschigen Kescher durch das Wasser ,du wirst Augen machen was da so alles im Wasser rumfleucht.
    Wenn du natürlich unsicher bist kannst du da auch ab und zu was reinwerfen, im Winter würde ich es aber lassen viel fressen werden sie bei den niedrigen Temperaturen nicht.

    Gruß
    Pascal
    Zitat meines 6 jährigen Sohnes, nachdem er gestürzt ist: "Nee Papa, ich bin nicht hingefallen, ich hab mich nur am Boden festgehalten"

  16. Der folgende Petrijünger sagt danke an PB57 für diesen nützlichen Beitrag:


  17. #10
    Petrijünger
    Registriert seit
    10.02.2010
    Ort
    79737
    Beiträge
    13
    Abgegebene Danke
    8
    Bedankte sich 1x in 1 Beitrag
    Hallo
    Pascal,
    wie groß waren die Rotaugen die du gefangen hast.
    Gruß Heiko

Foren-Regeln Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
HTML-Code ist an.

Lesezeichen