Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 15 von 18
  1. #1
    Petrijünger
    Registriert seit
    12.09.2010
    Ort
    15913
    Beiträge
    8
    Abgegebene Danke
    18
    Bedankte sich 1x in 1 Beitrag

    Plötzen verwerten

    Hallo u Prtri,
    ich habe heute reichlich plötzen geangelt die um die 15-20 cm sind.
    kann mir jemnd sagen was man ambesten damit macht?
    würde mir über jeden rat freuen. danke im vorraus

  2. Der folgende Petrijünger sagt danke an seezunge für diesen nützlichen Beitrag:


  3. #2
    Profi-Petrijünger Avatar von VolvoPeter
    Registriert seit
    23.10.2009
    Ort
    15234
    Alter
    63
    Beiträge
    368
    Abgegebene Danke
    235
    Erhielt 399 Danke für 163 Beiträge
    Solche Plötzen haben wir immer gesalzen , gefeffert und mit Mehl paniert und gebraten und dann wie Bratheringe eigelegt in süsssauren erwärmten Aufguss mit Zwiebelscheiben legen und durchziehen lassen 2-3 Tage !
    Dann schmecken die Plötzen richtig lecker !

  4. Folgende 7 Petrijünger bedanken sich bei VolvoPeter für den nützlichen Beitrag:


  5. #3
    Profi-Petrijünger
    Registriert seit
    09.02.2010
    Ort
    14943
    Beiträge
    168
    Abgegebene Danke
    110
    Erhielt 143 Danke für 51 Beiträge
    salzen,pfeffern,säuern ,in mehl wälzen und in butter braten
    das auf die butterstulle ,ist super lecker

  6. Folgende 2 Petrijünger bedanken sich bei mojoe88 für den nützlichen Beitrag:


  7. #4
    bernhard Avatar von sitting bull
    Registriert seit
    07.01.2009
    Ort
    54579
    Alter
    57
    Beiträge
    9
    Abgegebene Danke
    151
    Erhielt 16 Danke für 3 Beiträge

    Rotaugen

    Servus !
    Rotaugen als Trockenfisch
    Ganz einfach:
    Eine Woche in Salz einlegen,Bauchseiten mit einem Zahnstocher öffnen,aufhängen,trocknen lassen,fertig.
    Sehr Lecker bei Bier. !
    MfG.:
    Bernhard der aus der eifel kommt
    Ich weiß,dass ich nichts weiß

  8. Folgende 8 Petrijünger bedanken sich bei sitting bull für den nützlichen Beitrag:


  9. #5
    Gesperrt
    Registriert seit
    18.12.2008
    Ort
    60316
    Beiträge
    572
    Abgegebene Danke
    343
    Erhielt 449 Danke für 217 Beiträge
    Wie verhält es sich beim Trocknen mit den Gräten?

  10. Der folgende Petrijünger sagt danke an jaykay2003 für diesen nützlichen Beitrag:


  11. #6
    Freier Fischer Avatar von doug87
    Registriert seit
    04.08.2008
    Ort
    22159
    Beiträge
    1.053
    Abgegebene Danke
    569
    Erhielt 662 Danke für 411 Beiträge
    Durch den Wolf damit und Klopse von machen!
    Diese Grätenpullerei geht mir auf den Keks...

  12. Folgende 2 Petrijünger bedanken sich bei doug87 für den nützlichen Beitrag:


  13. #7
    bernhard Avatar von sitting bull
    Registriert seit
    07.01.2009
    Ort
    54579
    Alter
    57
    Beiträge
    9
    Abgegebene Danke
    151
    Erhielt 16 Danke für 3 Beiträge

    Gräten

    Die Gräten spührt man nicht mehr.
    Da der Fisch abgezogen wird.
    Schuppen, Haut kann man wunderbar abziehen.
    MfG.:
    Bernhard der aus der Eifel kommt
    Ich weiß,dass ich nichts weiß

  14. Folgende 5 Petrijünger bedanken sich bei sitting bull für den nützlichen Beitrag:


  15. #8
    Schnitzeltechniker/Rebell Avatar von Jack the Knife
    Registriert seit
    26.07.2007
    Ort
    89
    Alter
    42
    Beiträge
    6.078
    Abgegebene Danke
    6.323
    Erhielt 10.798 Danke für 3.756 Beiträge
    Hi ,

    meine Rezepte für Fischwürste stehen auch hier im Forum , egal ob mit Darm , ohne Darm oder nach "Nürnberger Art" , alle sehr lecker , egal ob vom Grill oder aus der Pfanne .

    Allerdings bevorzuge ich dafür gemischten Fische , also alle möglichen Weißfische und was sonst so ans Band geht .

    Auch lassen sich daraus sehr gut Klopse nach "Königsberger Art" machen , Rezept auch hier im Forum .
    mfg Jack the Knife

    Denken ist die schwerste Arbeit, die es gibt. Das ist wahrscheinlich auch der Grund, warum sich so wenige Leute damit beschäftigen.

    Henry Ford, amerikanischer Industrieller

    Pessimisten sind Optimisten mit negativer Erfahrung !

  16. Folgende 3 Petrijünger bedanken sich bei Jack the Knife für den nützlichen Beitrag:


  17. #9
    Baitcaster Avatar von Venom80
    Registriert seit
    07.03.2010
    Ort
    94262
    Beiträge
    118
    Abgegebene Danke
    275
    Erhielt 318 Danke für 52 Beiträge
    Außerdem ein super Hechtköder!

  18. Folgende 2 Petrijünger bedanken sich bei Venom80 für den nützlichen Beitrag:


  19. #10
    Neuer Petrijünger
    Registriert seit
    20.05.2012
    Ort
    67304
    Alter
    51
    Beiträge
    1
    Abgegebene Danke
    0
    Erhielt 2 Danke für 1 Beitrag
    Erstmal sollte man sich damit beschäftigen, wo man die Fische hin tut. Also, ich ging zum Sägewerk, holte mir einige Vierkantlatten ( Zwischenlagenholz ) welches kostenlos ist. Danach noch in einen Teddymarkt, um mir billigsten Fliegenvorhangstoff ( € 1.- ) zu kaufen. Einen Tacker vom Baumarkt ( € ca.10.- ) Schrauben, 2 Schaniere ( € 3.- ).
    Du baust dir einen Würfel aus Holz, bespannst Ihn mit dem Mückenvorhang, tackerst alles fest. An einer Stelle offen lassen. Dann setzt du, die ebenfalls mit Mückenvorhang bespannte Tür ein und schraubst sie an den Rahmen. Einige Hölzer so schneiden, dass du sie als Querstangen einlegen kannst. Fertig. Meine Bauzeit betrug etwa 3 Stunden, wobei ich mich nicht gerade beeilte.

    So, jetzt zu den Weissfischen:
    fangen, sie sollten ca. 20 - 25 cm groß sein, nicht kleiner, sonst ist nahcher nichts mehr dran, waidgerecht töten.
    Ausnehmen, entschuppen kann man, muß man aber nicht, ich bin "faul", lasse die Schuppen immer dran.
    Dann kaufst du dir normales, billiges Salz ( fein, 500g, ca.17 Cent) und grobes
    ( z.B.Safrin, 1KG für 99 Cent ) oder Salz aus dem Russenladen ( ist besser, kauf ich immer ) .Beides zusammen vermengen.
    Die Fische, die du ausgenommen hast, reibst du außen und innen richtig dick damit ein und legst sie am besten in einen Topf. Deckel drauf und 48 Stunden kühl und lichtgeschützt stellen. Da wir in der Küche Fliesen haben, stell´ ich die immer dort hin.
    Nach 48 Stunden nimmst du die Fische, spülst sie innen und aussen mit klarem Wasser ab, und legst sie an die Seite, bis alle gespült sind. Dann nimmst du Zahnstocher, evtl. durchbrechen, stellst diese in die Bauchhöhle der Fische, damit deren Bauchlappen nicht aneinander kleben. Mit entweder V4a - S - Haken( durch den Kopf über Nase ) oder normalem Kunst-Stopfgarn( Schlinge mit Ködernadel durch die Augenhöhle, oder am Schwanz befestigt) hängst die Fische an die Einlegehölzer. So, nun noch die Hölzer ( kannst auch Metallröhrchen oder Baustahl nehmen ), in deinen, mit Mückenvorhang betackerten " Trocknungswürfel ". In ca. 2-3 Tagen an der frischen Luft sind die Fische genussfertig getrocknet ( einfach am Rücken drücken, ob sie kaum noch weich sind)Wichtig!:bitte dabei achten, dass kein Regen drauf fällt, bzw. nicht direkter Sonne ausgesetzt sind. Ach ja, stinken tut´s nicht, da zuviel Salz im Spiel war. Fliegen siehst du ein paar, aber nicht so schlimm, hocken nur aussen dran und wundern sich, warum sie nicht reinkommen können. Und nochwas, ich wohne in einer Mietwohnung im Mehrparteienhaus, bei uns hat sich noch nie jemand aufgeregt, weil´s noch niemand je gerochen hat. Nach 2 - 3 Tagen hänsgt du sie ab, lagerst sie in einem Schuhkarton oder hängst sie zusammengeknotet in die Küche/ Voratsraum. Ist wirklich ein absoluter Traum, wobei du nur die Rückenpartie und den Schwanzteil essen kannst, alles andere ist zu vertrocknet. Bier und evtl. " was zu trinken " dazu,passen ideal.
    Habe auch schon versucht, Karauschen o. Karpfenstücke zu trochnen. Geht aber nicht, ist zu fett, wenns getrocknet ist, ist es nur noch steinhart.
    Döbel, Rapfen und co. hingegen trocknen auch super. Und die lästigen Y- Gräten merkt man überhaupt nicht mehr.
    Du kannst auch, wenn du große Weissfische hast, diese, bevor du sie an die frische Luft hängst, Filet von machen, aber Haut dran lassen, und diese hängen. Dann dauert es aber nur 1-2 Tage bis sie " aldente - bissfest sind.
    So, ich hoffe, ich konnte helfen. Mein Wissen habe ich von meiner Frau, meinen Schwiegereltern, alles "Russen". Stimmt eigentlich nicht, sind aus Kasachstan.
    Geändert von Babsfischer (20.05.2012 um 07:33 Uhr)

  20. Folgende 2 Petrijünger bedanken sich bei Babsfischer für den nützlichen Beitrag:


  21. #11
    Super-Profi-Petrijünger Avatar von Maestro
    Registriert seit
    31.12.2009
    Ort
    59192
    Beiträge
    881
    Abgegebene Danke
    571
    Erhielt 1.180 Danke für 409 Beiträge
    Leckere Frikadellen kann man darauß machen.

  22. Der folgende Petrijünger sagt danke an Maestro für diesen nützlichen Beitrag:


  23. #12
    ehemaliger Hirnazubi
    Registriert seit
    16.04.2012
    Ort
    007
    Beiträge
    339
    Abgegebene Danke
    242
    Erhielt 153 Danke für 95 Beiträge
    Durch den Fleischwolf drehen - Frikadellen.
    Schmecken immer lecker!

    Gruß
    grannie881

  24. Der folgende Petrijünger sagt danke an grannie881 für diesen nützlichen Beitrag:


  25. #13
    Schnitzeltechniker/Rebell Avatar von Jack the Knife
    Registriert seit
    26.07.2007
    Ort
    89
    Alter
    42
    Beiträge
    6.078
    Abgegebene Danke
    6.323
    Erhielt 10.798 Danke für 3.756 Beiträge
    http://fisch-hitparade.de/showpost.p...45&postcount=3

    Klickt auf den Link, dort findet ihr eine ganze Ladung an Rezepten, was man aus Weißfischen machen kann.
    mfg Jack the Knife

    Denken ist die schwerste Arbeit, die es gibt. Das ist wahrscheinlich auch der Grund, warum sich so wenige Leute damit beschäftigen.

    Henry Ford, amerikanischer Industrieller

    Pessimisten sind Optimisten mit negativer Erfahrung !

  26. Der folgende Petrijünger sagt danke an Jack the Knife für diesen nützlichen Beitrag:


  27. #14
    Profi-Petrijünger
    Registriert seit
    03.09.2009
    Ort
    99510
    Beiträge
    150
    Abgegebene Danke
    329
    Erhielt 12 Danke für 7 Beiträge
    Hallo Zusammen,
    wenn ich mit meinen Kindern angeln gehe, lassen wir Brassen, Barsche und Rotfedern (die nicht als KoFi) dienen immer wieder zurück. Wenn ich das hier so lese möchte ich jetzt auch mal Bratklopse sowie "gebraten + sauer eingelegt" probieren.
    Würdet Ihr eher die Brassen oder die Rotfedern nehmen? Was ist geschmacklich besser?
    Ab welcher Größe nehmt Ihr die mit?
    Besten Dank.
    ottto

  28. #15
    Schnitzeltechniker/Rebell Avatar von Jack the Knife
    Registriert seit
    26.07.2007
    Ort
    89
    Alter
    42
    Beiträge
    6.078
    Abgegebene Danke
    6.323
    Erhielt 10.798 Danke für 3.756 Beiträge
    Zitat Zitat von ottto Beitrag anzeigen
    Hallo Zusammen,
    wenn ich mit meinen Kindern angeln gehe, lassen wir Brassen, Barsche und Rotfedern (die nicht als KoFi) dienen immer wieder zurück. Wenn ich das hier so lese möchte ich jetzt auch mal Bratklopse sowie "gebraten + sauer eingelegt" probieren.
    Würdet Ihr eher die Brassen oder die Rotfedern nehmen? Was ist geschmacklich besser?
    Ab welcher Größe nehmt Ihr die mit?
    Besten Dank.
    ottto
    Hi,

    zum Sauereinlegen werden bereits fische ab 15-20cm mitgenommen, dabei spielt es keine Rolle, ob Rotaugen, Rotfedern, Haseln, Lauben, Brassen, Güstern, Barsche oder welche Weißfische auch immer, solange sie keiner Schonzeit oder keinem Schonmaß unterliegen.

    Mache ich Fischfrikadellen,Fischküchle,-bouletten, Fischpflanzerl oder wie man die leckeren Teile auch immer regional bezeichnen will, dann werden bevorzugt größere Weißfische mitgenommen, da die sich besser Filetieren lassen als ihre kleinen Artgenossen.
    Dabei schaue ich allerdings immer, daß ich gemischte Weißfische bekomme, desweiteren mische ich auch mal Karpfen, Schleie, Hecht oder auch Forelle darunter.

    Brassen und Rotfedern schmecken mir beide sehr gut, einfach mal ausprobieren, bei Frikadellen spielt es sowieso keine Rolle.
    mfg Jack the Knife

    Denken ist die schwerste Arbeit, die es gibt. Das ist wahrscheinlich auch der Grund, warum sich so wenige Leute damit beschäftigen.

    Henry Ford, amerikanischer Industrieller

    Pessimisten sind Optimisten mit negativer Erfahrung !

  29. Der folgende Petrijünger sagt danke an Jack the Knife für diesen nützlichen Beitrag:


Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Stichworte

Foren-Regeln Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
HTML-Code ist an.

Lesezeichen