Ergebnis 1 bis 4 von 4
  1. #1
    Allrounder
    Registriert seit
    21.04.2009
    Ort
    86916
    Alter
    47
    Beiträge
    1.401
    Abgegebene Danke
    340
    Erhielt 843 Danke für 548 Beiträge

    Erfahrungen und Hilfe beim Blowback-Rig

    Hallo,

    ich nutze sonst normalerweise ganz einfach gehaltene NoKnot-Rigs oder D-Rigs f. Popups. Beim letzten Ansitz sind mir die Vorfächer ausgegangen und ich hatte meine Vorfachschnur zu Hause liegen gelassen. Beim kramen in der Tasche bin ich auf gekaufte Rigs gestoßen die ich mir mal vor ca. zwei Jahren als Ersatz gekauft hatte - MAD Blowout Rigs. Wieder erwarten haben die Rigs sogar gefangen - kein einziger Aussteiger nach einem Run. So eine gute Quote hatte ích nicht mal mit meinen selbstgebundenen Vorfächern. Ich meine diese Rigs:
    http://www.shop.hechtfreunde.de/assets/s...8971/index.html

    Deshalb wollte ich dieses Rigs "nachbauen" und habe dazu schon einiges gefunden, weil die gekauften MAD´s was Haar- und Vorfächlänge angeht nicht so ganz optimal sind. Außerdem bin ich mir nicht so ganz sicher ob der Ring, der beim MAD auf Höhe der Hakenspitze des Hakenschenkels sitzt, nicht vielleicht etwas besser auf halber Höhe zwischen Hakenspitze und Hakenbogen aufgehoben ist so wie bei den meisten anderen Rigs die ich im Internet gesehen habe um besser "arbeiten" zu können und ob die Hakenform optimal ist da die meisten Blowoutrigs, die ich im Internet gefunden habe, auf einem Longshank oder Curved basieren. Manche mit manche ohne Schrumpfschlauch.

    Deshalb würden mich eure positiven oder negativen Erfahrungen mit diesem Rig interessieren, wie ihr dieses Rig genau bindet, mit welchem Haken und ob ihr es nur für Sinker oder auch für Popups hernimmt.

    Gruß Peter
    Geändert von cyberpeter (27.09.2010 um 12:54 Uhr)

  2. #2
    Petrijünger
    Registriert seit
    09.02.2010
    Ort
    83083
    Beiträge
    5
    Abgegebene Danke
    0
    Bedankte sich 1x in 1 Beitrag
    Hallo,
    Ich verwende meistens ein steifes Vorfachmaterial (geflochten und ummantelt),Long shank Haken oder bei Hindernissen Wide Gape X Haken von Korda. Ich nehme als erstes etw. Vorfachschnur, entferne etw.Ummantellung, Mache meine Schlaufe wo ich später meinen Boilie ranhänge und binde dann einen kleinen Rig Ring ein. Dannach mache ich einen No Knot wobei bei mir der Ring auf höhe der Hakenspitze hängt.
    Jetzt nehme ich ein stück Schrumpfschlauch am besten den grünen von Fox (der is besonders steif) und schrumpfe ihn. Wirbel dranhängen, FERTIG. Ich hofrfe ich konnte dir helfen.
    Mfg fuz
    PS:ich nutze das Rig sowohl bei pop up`s und bei Bodenködern.

  3. Der folgende Petrijünger sagt danke an fuz für diesen nützlichen Beitrag:


  4. #3
    Petrijünger
    Registriert seit
    09.09.2010
    Ort
    14947
    Alter
    30
    Beiträge
    61
    Abgegebene Danke
    15
    Erhielt 3 Danke für 3 Beiträge
    könnt ihr mal nen bildreinstellen wie das dann fertig aussieht und was ihr für schnur benutzt? bin neu im carp-business. Auch PN erwünscht.

  5. #4
    Super-Profi-Petrijünger
    Registriert seit
    23.11.2009
    Ort
    72511
    Beiträge
    710
    Abgegebene Danke
    88
    Erhielt 215 Danke für 155 Beiträge
    Hier das normale BB Rig http://www.youtube.com/watch?v=89fFK3xx9Q0

    das is ein spezielleres BB Rig da geht der Rig Ring immer in die Ausgangsposition zurück http://www.karpfen-spezial.de/attach...chmentid=16879

    Er^^ machts mit dem Coating vom Vorfachamterial, es geht aber auch mit nem dünnen Silikonschlauch, zb so wie hier gezeigt - http://www.fishingmagic.com/rigs/carp_rigs/14547.html

    Auch das Rig mit Coating dazwischen http://www.karpfen-spezial.de/attach...chmentid=16878
    *******************

    Gruß Mike

Foren-Regeln Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
HTML-Code ist an.

Lesezeichen