Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 15 von 23
  1. #1
    Super-Profi-Petrijünger
    Registriert seit
    17.07.2008
    Ort
    555555
    Beiträge
    617
    Abgegebene Danke
    253
    Erhielt 314 Danke für 154 Beiträge

    Penn Slammer Liveliner, Shimano Baitrunner oder doch was anderes?

    Hallo, möchte mir 2 neue Freilaufrollen kaufen.

    Hab dabei Primär die Slammer Liveliner im Visier (Die 460er). Möchte sie als Hecht/Zander/Aal und natürlich Karpfenrolle benutzen (allerdings nicht auf 40 Pfünder oder sowas ). Ich angle auch nicht so weit draußen oder mit sehr dicken Schnüren d.h die Rolle muss keine riesen Schnurfassung haben (Die Penn 460 ist fast schon zu groß).

    Allerdings hab ich auch den Blick auf die Baitrunner von Shimano die es in sehr vielen Ausführungen gibt und ich nicht ganz den Überblick habe welche der vielen Ausführungen für mein Angelprofil die passende wäre.

    Hat hier jemand Erfahrungen mit diesen Rollen und kann mir eine Empfehlung, eventuell auch eine Alternative nennen?

  2. #2
    Im Norden zu Hause Avatar von Bernd Zimmermann
    Registriert seit
    06.09.2007
    Ort
    1xxxx
    Alter
    63
    Beiträge
    1.700
    Abgegebene Danke
    3.937
    Erhielt 2.982 Danke für 920 Beiträge
    Kann Dir die Penn Rollen nur ans Herz legen,
    robust und sehr zuverlässig.
    Wenn Du mal im Netz suchst, bekommst Du bestimmt auch das eine oder andere Schnäppchen.

    Gruß Bernd

  3. #3
    Super-Profi-Petrijünger
    Registriert seit
    23.11.2009
    Ort
    72511
    Beiträge
    710
    Abgegebene Danke
    88
    Erhielt 215 Danke für 155 Beiträge
    Moin,

    Shimano XTEA oder XTB die das neue Freilaufsystem hat.


    Ich würde mir für soviele Zielfische 2 Rollen kaufen, eine für Karpfen mit Freilauf die ich auch für Aal nehme, und eine für Hecht und Zander ohne Freilauf wo man einfach den Bügel aufmacht, was vorallem beim Zander Ansitz besser ist !

    Penn is nich so mein Fall, Kollege hatte die Slammer 260 oder 360 und ich die Penn Sargus SG.... beide Schrott nach 1 Saison und beide hatten ne nicht so tolle Schnurverlegung, kein Vergleich zu Shimano Rollen !!!


    Ich bin mittlerweile sogar schon so weit, das ich egal ob auf Raubfisch oder Friedfisch mir in Zukunft nur noch Shimano Rollen eventuell mal ne Daiwa kaufen werde, weils einfach absolut super geile Rollen sind, sofern man nicht grad die günstigsten Modelle kauft !!!

    Musst zwar immer gleich 100-140€ pro Rolle hinlegen, aber es lohnt sich auf jeden Fall !

    Dann lieber bissle an der Rute sparen, oder noch ne Weile mit dem alten Tackle fischen bis man das Geld zusammen hat !


    Pfiate
    Geändert von Angler Newbie (24.09.2010 um 08:09 Uhr)
    *******************

    Gruß Mike

  4. #4
    Profi Allrounder Avatar von canislupo
    Registriert seit
    06.09.2008
    Ort
    49565
    Alter
    62
    Beiträge
    271
    Abgegebene Danke
    59
    Erhielt 239 Danke für 128 Beiträge
    Zitat Zitat von Bernd Zimmermann Beitrag anzeigen
    Kann Dir die Penn Rollen nur ans Herz legen,
    robust und sehr zuverlässig.
    Wenn Du mal im Netz suchst, bekommst Du bestimmt auch das eine oder andere Schnäppchen.

    Gruß Bernd
    Kann ich nur bestätigen ein Messing auf Edelstahlgetriebe ist auf jeden Fall besser als die Alugetriebe der anderen Hersteller. Ausserdem ist die Mittelachse der Slammer als einzige Rolle dreimal kugelgelagert. Ich fische sie als Spinnrolle auf der Blechpeitsche und dort muss sie Schwerstarbeit leisten zZ ohne Probleme.
    Ich fische seit meinem 6. Lebensjahr (mein Urgroßvater hat mich immer mitgenommen). Ich baue, verbessere, restauriere und repariere Ruten und Rollen.
    www.fruehauf-bramsche.de

  5. #5
    Raubfischpolizei Avatar von tingelianer
    Registriert seit
    15.09.2009
    Ort
    16761
    Alter
    28
    Beiträge
    1.383
    Abgegebene Danke
    785
    Erhielt 1.192 Danke für 507 Beiträge
    Hab die Liveliner auf meiner Wallerrute ( allerdings die 760er ) und finde die echt super !!!
    Hatte die bei ebay mal für 70€ bekomm (neu).
    Und für den Preis wird man glaube nichts besseres bekomm, auch wenn ich dafür auch mehr ausgeben würde.
    zukünftig tolle fänge durch catch and release!!

  6. #6
    Petrijünger
    Registriert seit
    26.05.2009
    Ort
    07387
    Alter
    41
    Beiträge
    94
    Abgegebene Danke
    35
    Erhielt 87 Danke für 17 Beiträge
    Hallo, ich habe mich auch seit längerer Zeit mit dem gleichen Thema beschäftigt und mir ist die Tica Abyss aufgefallen. Ich habe leider nur noch nix von der Firma Tica gehört.
    Hat jemand von euch Erfahrung mit der Tica Abyss?

    Petri Heil Thomas

  7. #7
    Allrounder
    Registriert seit
    21.04.2009
    Ort
    86916
    Alter
    47
    Beiträge
    1.401
    Abgegebene Danke
    340
    Erhielt 843 Danke für 548 Beiträge
    Hallo,

    die Liveliner von Penn ist schon eine sehr stabile Rolle - vergleichbares von Shimano bekommst Du mit der US Baitrunner B die ca. 20-30 Euro mehr kostet oder mit der neuen Baitrunner D Serie die ca. 40-50 Euro teurer ist.

    Die Liveliner und die US Baitrunner haben beide zwei Nachteile - hohes Gewicht und sehr schlechte Schnurverlegung. Beim Karpfenangeln dürfte das im Nahbereich kein Problem sein. Beim Hecht- und erst recht beim Zanderangeln, finde ich beider Rollen nicht so optimal.

    Der Grund ist, dass es bei der Verwendung von dünneren Schnüren (0,30 und dünner) schon mal vorkommen kann dass sich die Schnur bei der Ablage verklemmt und die Schnur so nicht mehr Widerstandsfrei von der Spule kommt. Man sollte bei diesen Rollen also beim abziehen des Fisches die Schnur mit der Hand von der Rolle ziehen. Der zweite Grund ist das Gewicht welches sich, wenn man mit toten Köfi mal aktiv fischt, schnell negativ bemerkbar macht.

    Die Baitrunner D hat schon eine wesentlich besser Schnurverlegung als die anderen beiden und ist dazu noch um einiges leichter- leider auch merklich teurer.

    Gruß Peter

  8. #8
    Raubfischpolizei Avatar von tingelianer
    Registriert seit
    15.09.2009
    Ort
    16761
    Alter
    28
    Beiträge
    1.383
    Abgegebene Danke
    785
    Erhielt 1.192 Danke für 507 Beiträge
    Zitat Zitat von sirtrakan Beitrag anzeigen
    Hallo, ich habe mich auch seit längerer Zeit mit dem gleichen Thema beschäftigt und mir ist die Tica Abyss aufgefallen. Ich habe leider nur noch nix von der Firma Tica gehört.
    Hat jemand von euch Erfahrung mit der Tica Abyss?

    Petri Heil Thomas
    Eine echt geile Rolle wie ich finde!!
    Ein Kumpel fischt die zum Karpfenangeln und die is bei ihm im Dauereinsatz!! Hatte noch keine Probleme..

    Tica baut generell sehr gute Rollen !!
    zukünftig tolle fänge durch catch and release!!

  9. Der folgende Petrijünger sagt danke an tingelianer für diesen nützlichen Beitrag:


  10. #9
    Allrounder
    Registriert seit
    21.04.2009
    Ort
    86916
    Alter
    47
    Beiträge
    1.401
    Abgegebene Danke
    340
    Erhielt 843 Danke für 548 Beiträge
    Zitat Zitat von sirtrakan Beitrag anzeigen
    Hallo, ich habe mich auch seit längerer Zeit mit dem gleichen Thema beschäftigt und mir ist die Tica Abyss aufgefallen. Ich habe leider nur noch nix von der Firma Tica gehört.
    Hat jemand von euch Erfahrung mit der Tica Abyss?

    Petri Heil Thomas

    Hallo,
    ich hatte die Tica Abyss eine zeitlang zum Karpfenfischen eingesetzt.

    Die Rollen sind sehr robust, haben aufgrund der großen, leicht konischen Spule sehr gute Weitwurfeigenschaften, eine gute ruckfreie Bremse und einen ruckfreien Freilauf sowie eine gute Schnurverlegung. Von den Problemen mit Getriebe und Bremse, von denen manchmal in Foren berichtet wird, konnte ich nichts feststellen. Dazu passen alle Spulen der Serie auf jede Rolle weil die Rollenkörper und der Spulendurchmesser aller Modelle gleich ist. Der Unterschied ist nur die Dicke des Spulenkerns und damit die Schnurfassung. Auch wird in div. Foren berichtet, dass man die Abyss zur Wartung bei Tica einschicken kann und man bezahlt nur das Porto. Ich habe es jedoch noch nie ausprobiert.

    Trotzdem habe ich die Tica durch Daiwa Windcastrollen ersetzt und die Abyss meinem Vater gegeben.

    Für den Wechsel gibt es mehrer Gründe. Der Hauptgrund ist, dass ich keine so großen Wurfweiten mehr brauche und die Abyss für den Mittelbereich für mein Emfinden einfach zu schwer sind. Schwer bedeuted knapp 800g - viel schwerer als bei den meisten Versendern und auch bei Tica angegeben - das ist jedoch Geschmacksache. Viel mehr schmerzt dass, wie bei Rollen dieser Preisklasse sonst meist üblich, der Schnurhinterlaufschutz an der Spule fehlt. Dadurch passiert es gerne mal, dass sich die Schnur um die Achse wickelt. Ein wirkliches Problem jedoch ist, dass es bei Gewaltwürfen (und nur da!) vorkommt, dass der Bügel beim Wurf umklappt wobei eine der beiden Rollen anfälliger ist als die andere. Ein Einschicken der Rolle hat daran nicht viel geändert. Ärgerlich weil das Umklappen dann meist die gesamte Montage kostet. Mir ist das bisher 6 mal passiert. Die einzig sichere Lösung ist, den automatischen Umklappmechanismus auszubauen so wie ich es gemacht habe bzw. mein Fachhändler. Das nächste Minuspunkt war, wobei das auch wieder Geschmacksache ist, der geringe Schnureinzug von ca. 80 cm - andere Rollen haben über 100 cm. Der Grund für diesen "geringen" Schnureinzug ist die kleine Übersetzung was zwar beim Drillen nicht schlecht ist, dafür kurbelt man sich aber beim Einholen bei weiten Würfen einen Lenz und bei verkrauteten Gewässern bekommt man das Blei ohne hektisches einkurbeln meist nicht schnell genug vom Boden weg.

    Wenn man mit den Mängeln leben kann bzw. es nicht als solche empfindet ist die Tica Abyss eine gute Rolle. Ich finde den Preis von um die 120-130 € aufgrund der Mängel ein wenig zu hoch.

    Gruß Peter
    Geändert von cyberpeter (24.09.2010 um 12:26 Uhr)

  11. Folgende 2 Petrijünger bedanken sich bei cyberpeter für den nützlichen Beitrag:


  12. #10
    Profi Allrounder Avatar von canislupo
    Registriert seit
    06.09.2008
    Ort
    49565
    Alter
    62
    Beiträge
    271
    Abgegebene Danke
    59
    Erhielt 239 Danke für 128 Beiträge
    Zitat Zitat von Angler Newbie Beitrag anzeigen
    Moin,

    Shimano XTEA oder XTB die das neue Freilaufsystem hat.


    Ich würde mir für soviele Zielfische 2 Rollen kaufen, eine für Karpfen mit Freilauf die ich auch für Aal nehme, und eine für Hecht und Zander ohne Freilauf wo man einfach den Bügel aufmacht, was vorallem beim Zander Ansitz besser ist !

    Penn is nich so mein Fall, Kollege hatte die Slammer 260 oder 360 und ich die Penn Sargus SG.... beide Schrott nach 1 Saison und beide hatten ne nicht so tolle Schnurverlegung, kein Vergleich zu Shimano Rollen !!!


    Ich bin mittlerweile sogar schon so weit, das ich egal ob auf Raubfisch oder Friedfisch mir in Zukunft nur noch Shimano Rollen eventuell mal ne Daiwa kaufen werde, weils einfach absolut super geile Rollen sind, sofern man nicht grad die günstigsten Modelle kauft !!!

    Musst zwar immer gleich 100-140€ pro Rolle hinlegen, aber es lohnt sich auf jeden Fall !

    Dann lieber bissle an der Rute sparen, oder noch ne Weile mit dem alten Tackle fischen bis man das Geld zusammen hat !


    Pfiate
    Habe mittlerweile schon soviel Shimano und Daiwa Rollen repariert, das ich die Slammer mit ruhigem Gewissen empfehlen kann. Das mit dem Aufwickeln der Schnur, liegt auch oft an den Anglern selber.
    Ich fische seit meinem 6. Lebensjahr (mein Urgroßvater hat mich immer mitgenommen). Ich baue, verbessere, restauriere und repariere Ruten und Rollen.
    www.fruehauf-bramsche.de

  13. #11
    Super-Profi-Petrijünger
    Registriert seit
    17.07.2008
    Ort
    555555
    Beiträge
    617
    Abgegebene Danke
    253
    Erhielt 314 Danke für 154 Beiträge
    Moin, und danke erstmal für die Antworten.

    Hab da noch Fragen:

    1.) Sind die Freilaufsysteme der Rollen ähnlich fein einstellbar oder ist da die Shimano besser?

    2.) Ist die Schnurverlegung bei der Penn wirklich so schlecht? Ich denke bei der Schnur an eine 30er Mono.

  14. #12
    Allrounder
    Registriert seit
    21.04.2009
    Ort
    86916
    Alter
    47
    Beiträge
    1.401
    Abgegebene Danke
    340
    Erhielt 843 Danke für 548 Beiträge
    Zitat Zitat von Koala Beitrag anzeigen
    Moin, und danke erstmal für die Antworten.

    Hab da noch Fragen:

    1.) Sind die Freilaufsysteme der Rollen ähnlich fein einstellbar oder ist da die Shimano besser?

    2.) Ist die Schnurverlegung bei der Penn wirklich so schlecht? Ich denke bei der Schnur an eine 30er Mono.
    Hallo,

    zur Liveline kann ich es Dir nicht sagen da ich nur die Slammer hatte die aber bis auf den Freilauf ja Baugleich ist. Die Baitrunner B hat zwar einen genau einstellbaren Freilauf. Die kleinste Einstellung ist aber größer als bei vielen anderen Freilaufrollen. Das ist aber kein Problem weil ein sehr gering eingestellter Freilauf beim Karpfenfischen sogar Ärger machen kann und bei Hecht und erst recht bei Zander sollte man ohnehin besser mit offenen Bügel fischen.

    Die Schnurverlegung der Penn und der Baitrunner erinnern mich an 20 € Rollen von Lidl. Je dünner die Schnur desto größer die Warscheinlichkeit dass sich die Schnur irgendwo "einzwickt". Allerdings sind die Rollen ja auch nicht für Weitwürfe oder besonders feines fischen gedacht sondern hauptsächlich auf Robustheit ausgelegt.

    Gruß Peter

  15. #13
    Profi-Petrijünger
    Registriert seit
    12.04.2009
    Ort
    45131
    Beiträge
    180
    Abgegebene Danke
    15
    Erhielt 45 Danke für 31 Beiträge
    Hallo,

    die Liveliner hat eigentlich eine gute Schnurverlegung. Lediglich bei sehr dünnen Geflochtenen, kann es mal zu Problemen kommen.
    Die US Baitrunner B hat eine schlechtere Schnurverlegung. Zum Ansitzangeln im Mittel- und Nahbereich ist sie trotzdem sehr gut geeignet.

    Bei Shim habe ich die Erfahrung gemacht, dass man immer ein möglichst altes Modell kaufen sollte. Je neuer, desto schlechter die Qualität. Von der ganz neuen D habe ich schon von etlichen Schäden gehört. Das deckt sich mit meinen Erfahrungen.

    Der Freilauf einer 3500 A und B ist feiner als der einer 460er oder 560 LL.
    Er lässt sich so fein einstellen, dass selbst bei langsamer Strömung schon Schnur abgezogen wird. Man muss ihn also bei leichter Strömung schon etwas zu drehen.

    Die 4500 B hat wiederum wesentlich mehr Abzugswiderstand als die 460 bzw. 560LL.

    Also dann.......

  16. #14
    Super-Profi-Petrijünger
    Registriert seit
    23.11.2009
    Ort
    72511
    Beiträge
    710
    Abgegebene Danke
    88
    Erhielt 215 Danke für 155 Beiträge
    Zitat Zitat von canislupo Beitrag anzeigen
    Habe mittlerweile schon soviel Shimano und Daiwa Rollen repariert, das ich die Slammer mit ruhigem Gewissen empfehlen kann. Das mit dem Aufwickeln der Schnur, liegt auch oft an den Anglern selber.


    Jo mag sein Kollege is halt ne andere Schnurverlegung gewohnt, was das angeht gibts doch viel besseres wie ne Slammer.
    Und zum aktiven fischen wär mir die Rolle mit über 500g viel zu schwer, da bist doch nach 1 - max 2std total kaputt !

    Drum habe ich ja gesagt dann lieber 2 Rollen kaufen, eine rein für Karpfen und eine fürs aktive fischen + Ansitz fischen auf Raubfische, dann aber lieber ohne Freilauf, vorausgesetzt man hat das nötige Kleingeld, dann is man auch das lästige Spulen wechseln, Montagen abschneiden und neu machen auch gleich los.



    Aber so hat halt jeder seine "Macken", was der eine perfekt findet is für den nächsten totaler Müll.


    Ich jedenfalls bin mit Penn erstmal mehr als bedient, soviel Ärger wie mit meiner Penn Sargus hatte ich bisher noch mit keiner Rolle, klar kann ein Montags Modell erwischt haben, aber auch hier sind es Welten Unterschied was die Schnurverlegung zu meinen Shimano Rollen angeht.
    Geändert von Angler Newbie (24.09.2010 um 14:38 Uhr)
    *******************

    Gruß Mike

  17. #15
    Allrounder
    Registriert seit
    21.04.2009
    Ort
    86916
    Alter
    47
    Beiträge
    1.401
    Abgegebene Danke
    340
    Erhielt 843 Danke für 548 Beiträge
    Zitat Zitat von Gone Fishing Beitrag anzeigen
    Hallo,

    die Liveliner hat eigentlich eine gute Schnurverlegung. Lediglich bei sehr dünnen Geflochtenen, kann es mal zu Problemen kommen.
    Die Verlegung der Slammer die ich hatte konnte man nicht unbedingt als gut bezeichnen - habe ich nach vier Monaten wieder verkauft ...

    Mehrere kleine Schnurbäuche - also keine Möglichkeit dass mit Distanzscheiben auszugleichen und die 0,26er Mono die ich im Winter zum Spinnfischen verwendet habe, hat sich immer wieder verklemmt vorallem nach Drills war es besonders schlimm ...

    Auch bei den Livelinern die ich bisher am Wasser gesehen habe hat das Wickelbild ähnlich ausgeschaut - somit glaube ich auch nicht dass die Liveliner jetzt eine bessere Schnurverlegung hat als die bis auf den Freilauf baugleiche Slammer. Ein Angler mit dem ich mich unterhalten habe der die Liveliner zum Karpfen- und Wallerfischen einsetzt hatte ähnliche Probleme mit dem Schnurverklemmen weshalb ich mir zum Wallerfischen eine andere Rolle gekauft habe.

    Mag sein dass meine vielleicht besonders schlecht war - wenn man jedoch in die Foren schaut habe ich ehrlich gesagt nur selten gelesen dass jemand meint die Slammer oder die Liveliner hätten eine gute Schnurverlegung.

    Gruß Peter
    Geändert von cyberpeter (24.09.2010 um 16:07 Uhr)

  18. Der folgende Petrijünger sagt danke an cyberpeter für diesen nützlichen Beitrag:


Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Foren-Regeln Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
HTML-Code ist an.

Lesezeichen