Ergebnis 1 bis 12 von 12
  1. #1
    Petrijünger
    Registriert seit
    14.09.2010
    Ort
    49638
    Beiträge
    3
    Abgegebene Danke
    1
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Question Raubfisch für Gartenteich

    Hallo an alle fleißigen Forenmitglieder.

    Ich habe ein kleines Problem mit meinem Gartenteich (ca 80 m²).

    Wäre nett wenn ihr euch das einmal durchlesen und eure Meinung dazu preis geben würdet.

    Also folgendes:

    In meinem Gartenteich oder -Tümpel habe ich einen imensen Bestand an Friedfischen.

    Darunter alles mögliche vom Rotauge bis zur Schleie.

    Da der Teich jedoch ewig nicht mit Vernunft besetzt wurde (habe ihn dieses Jahr von meinem Onkel übernommen) lebt in dem Teich nicht ein Raubfisch. Das einzige Wesen dass den Zusammenbruch verhindert ist der leidige Fischreiher - aber das ist eine andere Geschichte.

    Alles an Karpfen in dem Teich hat sich in den vergangenen Jahren mit den Goldfischen gekreuzt und ist verbuttet. Habe jetzt einen riesigen Schwarm (ca 50 Tiere) 10 cm großer goldener Schuppenkarpfen in meinem Teich die sich vermehren. Dazu wie gesagt alles andere an Friedfisch.

    Da der Teich nicht die Möglichkeit bietet abgelassen zu werden muss ich über gezielten Raubfischbesatz der Lage Herr werden.
    Nun also zu meiner eigentlichen Frage:

    Was soll ich für einen Raubfisch reinsetzen ? Hecht oder Zander? - Wels kommt mir nicht in Frage.

    Dazu sagen muss ich eventuell noch, dass der Teich im Winter vollständig zufriert, nur durch Regen- und Grundwasser gespeist wird und im Hochsommer nur noch gut 1 Meter (+ 30 Schlamm) tief ist. Im Herbst und Frühling führt er bis zu 4 Meter Wassertiefe. Der Teich ist gut mit Schilf und Seerosen bestückt (erklärt die bombige Vermährung aller Fischarten darin.)

    Wenn ihr also nen Rat hättet wäre ich euch echt sehr dankbar

    MfG Martin

  2. #2
    Schnitzeltechniker/Rebell Avatar von Jack the Knife
    Registriert seit
    26.07.2007
    Ort
    89
    Alter
    42
    Beiträge
    6.078
    Abgegebene Danke
    6.323
    Erhielt 10.798 Danke für 3.756 Beiträge
    Hi ,

    bei der Pfütze rate ich dir von einem Besatz mit Räubern ab .

    Das Abfischen der Friedfische mittels einer Senke oder eines Netzes mehrmals im Jahr würde mehr bringen und weniger Kosten als der Besatz mit Raubfischen .

    Allerdings solltest du dir dann über die Entsorgung der gefangenen Friedfische , wie gibt sie einem Zoo , Zoohandel oder Terrarianern zum Verfüttern , darüber solltest du dir dann Gedanken machen .
    mfg Jack the Knife

    Denken ist die schwerste Arbeit, die es gibt. Das ist wahrscheinlich auch der Grund, warum sich so wenige Leute damit beschäftigen.

    Henry Ford, amerikanischer Industrieller

    Pessimisten sind Optimisten mit negativer Erfahrung !

  3. Folgende 2 Petrijünger bedanken sich bei Jack the Knife für den nützlichen Beitrag:


  4. #3
    Petrijünger
    Registriert seit
    14.09.2010
    Ort
    49638
    Beiträge
    3
    Abgegebene Danke
    1
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge
    Ich dachte dabei auch eher an einen Räuber.

    Hecht könnte ich nen jungen von meinem Kumpel bekommen Zander müsste ich kaufen gebe ich zu!

    Danke für deinen Beitrag

  5. #4
    Pädagogischer Allrounder
    Registriert seit
    08.09.2008
    Ort
    49356
    Alter
    38
    Beiträge
    163
    Abgegebene Danke
    132
    Erhielt 374 Danke für 81 Beiträge
    Und was willst du mit dem Hecht machen, wenn er nichts mehr zu fressen hat? - Und ein Hecht auf 80 m² halte ich nicht für optimal. Der braucht Platz!!!!

    Ich sehe gerade das ich aus deiner Nähe komme, ich könnte Dir ggf. ein paar Fische abnehmen, bzw. dir vor Ort helfen beim abangeln.

    Gruß aus Diepholz

    Northlight

  6. #5
    Schlepp u. Hegenenfischer Avatar von Helmut K.
    Registriert seit
    29.10.2009
    Ort
    83052
    Alter
    51
    Beiträge
    552
    Abgegebene Danke
    499
    Erhielt 2.012 Danke für 346 Beiträge
    Im Grunde reichen ein paar Barsche die den Jungfischbestand dezimieren
    Eventuell kannst ja ein paar ältere Fische mit einem Schleppnetz raus fangen wenn es wirklich zu viel sind.
    Gott erschuf die Zeit, von Eile hat er nichts gesagt.
    Gruß Helmut

  7. Der folgende Petrijünger sagt danke an Helmut K. für diesen nützlichen Beitrag:


  8. #6
    Schnitzeltechniker/Rebell Avatar von Jack the Knife
    Registriert seit
    26.07.2007
    Ort
    89
    Alter
    42
    Beiträge
    6.078
    Abgegebene Danke
    6.323
    Erhielt 10.798 Danke für 3.756 Beiträge
    Zitat Zitat von Hunter1989 Beitrag anzeigen
    Ich dachte dabei auch eher an einen Räuber.

    Hecht könnte ich nen jungen von meinem Kumpel bekommen Zander müsste ich kaufen gebe ich zu!

    Danke für deinen Beitrag
    Hi ,

    ein Hecht oder Zander bringt dir bei deinem Vorhaben nicht viel , denn das was er frißt fällt kaum ins Gewicht , bringt also nix.

    Auch rate ich von Barschen ab , denn die vermehren sich auch ohne Ende und so hättest du dann zwei Probleme , viele Weißfische/Fried-oder Zierfische und Eimerweise Barsche .

    Das einzige Wirksame wäre ein Abfischen mit der Senke oder einem Netz , nur so könntest du schnell und effektiv die Fischmenge auf ein "angenehmes" Limit senken.

    Verkaufe doch die kleinen Friedfische als Köderfische an Angler oder Angelgeschäfte , wäre auf alle Fälle besser , als der "Besatz" mit irgendwelchen Raubfischen , welches nichts bringen würde , bzw wo der Schuß auch nach hinten gehen kann !
    mfg Jack the Knife

    Denken ist die schwerste Arbeit, die es gibt. Das ist wahrscheinlich auch der Grund, warum sich so wenige Leute damit beschäftigen.

    Henry Ford, amerikanischer Industrieller

    Pessimisten sind Optimisten mit negativer Erfahrung !

  9. Folgende 4 Petrijünger bedanken sich bei Jack the Knife für den nützlichen Beitrag:


  10. #7
    Flyfisher Avatar von Eberhard Schulte
    Registriert seit
    12.07.2007
    Ort
    47495
    Alter
    74
    Beiträge
    3.910
    Abgegebene Danke
    16.060
    Erhielt 9.531 Danke für 2.855 Beiträge
    Moinsen!
    In einen so kleinen Teich würde ich auch keine Raubfische einsetzen, nicht einmal einen, was sowieso nichts bringen würde. Damit es was bringen würde, müßten es schon etliche Räuber sein. Die würden sich bei dem Futterangebot aber auch vermehren u. schon beißt sich die Katze in den eigenen Schwanz.
    Dann hast Du nämlich 2 Probleme, anstatt bisher nur eines.
    Ich würde auch zur Netzabfischung raten. Vorher aber wäre die Verwendung zu klären. Ich würde mal bei den Angeldealern in der Umgebung nachfragen, ob sie an "Teichfischen" (= Köderfische) interessiert sind. Auch Tiergärten kämen als Abnehmer infrage. Wenn ich vor dem Problem stünde, würde ich versuchen, den Teich komplett leer zu fischen u. von Grund auf neu zu besetzen, um alle verbutteten oder sonstwie degenerierten Fische von der Vermehrung auszuschließen, denn Degenerationserscheinungen gibt es sicher u. nicht nur bei den Karpfen. Wäre jedenfalls ein Wunder, wenn es nicht so wäre, nachdem der Teich so lange sich selbst überlassen war.
    Eine interessante Aufgabe hast Du auf jeden Fall vor dir. Wünsche Dir dabei viel Erfolg.
    Gruß
    Eberhard

  11. Folgende 4 Petrijünger bedanken sich bei Eberhard Schulte für den nützlichen Beitrag:


  12. #8
    Fisch-Hitparade Gutachter-Kollegium Avatar von Thunfisch
    Registriert seit
    06.12.2005
    Ort
    64625
    Alter
    56
    Beiträge
    2.295
    Abgegebene Danke
    7.999
    Erhielt 5.609 Danke für 1.635 Beiträge
    Hi Martin,

    nutze die Gunst der Stunde und saniere den Tümpel von Grund auf. Wenn du den Schlamm rausgeholt hast und evtl. die Möglichkeit hast an einer Stelle etwas tiefer zu gehen, bist du auch die Sorge um das komplette zufrieren im Winter los. Das alles natürlich erst, nachdem klar ist, was mit dem Schlamm und vor allem den Fischen passieren soll...

    Gruß Thorsten

  13. Der folgende Petrijünger sagt danke an Thunfisch für diesen nützlichen Beitrag:


  14. #9
    Petrijünger
    Registriert seit
    14.09.2010
    Ort
    49638
    Beiträge
    3
    Abgegebene Danke
    1
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge
    Okay Danke für all eure Tips. werde im späten Herbst abfischen und die Fische an einen guten Freund geben, der einen Teich hat, der gut alles an Köfi gebrauchen kann.

    Hat jemand noch ne idee wie ich die ufer meines teiches stabilisieren kann??

    Sind sehr steil....welche pflanzen könnte ich ansetzen??

    Danke

  15. #10
    Gesperrt
    Registriert seit
    18.12.2008
    Ort
    60316
    Beiträge
    572
    Abgegebene Danke
    343
    Erhielt 449 Danke für 217 Beiträge
    Wenn Du doch eh am Sanieren bist, dann nimm Dir die Zeit und schräg sie einfach ein wenig ab.

  16. #11
    Gesperrt
    Registriert seit
    05.11.2009
    Ort
    44562
    Beiträge
    278
    Abgegebene Danke
    107
    Erhielt 79 Danke für 57 Beiträge
    setz forellen die fressen die kleine brut und den rest holst du mit der senke raus

  17. #12
    Profi-Petrijünger
    Registriert seit
    10.10.2009
    Ort
    37412
    Beiträge
    142
    Abgegebene Danke
    60
    Erhielt 128 Danke für 45 Beiträge
    setz forellen die fressen die kleine brut und den rest holst du mit der senke raus
    Das vergiss mal wieder ganz schnell oder willst du die umbringen??? Hast du nicht gelesen das der Teich nur durch Regen und Grundwasser gespeist wird? Forellen benötigen Sauerstoff.
    Hochachtungsvoll

    VıνλŁλŦŖεε

Stichworte

Foren-Regeln Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
HTML-Code ist an.

Lesezeichen