Ergebnis 1 bis 5 von 5
  1. #1
    Fischereischeininhaber Avatar von AalHacken
    Registriert seit
    08.09.2010
    Ort
    97877
    Beiträge
    13
    Abgegebene Danke
    4
    Bedankte sich 1x in 1 Beitrag

    Fragen zum Forellenfang...!

    Da ich es nun auchmal mit dem Forellen-Fischen probieren will habe ich einige Fragen...

    1.Welche Montagen sind für Forellen am erfolgreichsten?
    2.Kann man auch auf Grund gehen?
    3.Welche sind die besten Köder (Wobbler,Spinner etc. ausgenommen)?
    4.Kennt jemand von euch den Fluss Tauber?

    Viele Grüße
    AalHacken
    Fußball spielen kann jeder! Angeln nur die besten!

  2. #2
    Tom95
    Gastangler
    1.Welche Montagen sind für Forellen am erfolgreichsten?

    Einfach mal googeln oder Boardsuche benutzen

    2.Kann man auch auf Grund gehen?

    Ja,a m besten mit auftreibenden Forellnteig.

    3.Welche sind die besten Köder (Wobbler,Spinner etc. ausgenommen)?

    Gewässerabhängig

    4.Kennt jemand von euch den Fluss Tauber?

    Schon von gehört, aber noch nie dort geangelt.

  3. Der folgende Petrijünger sagt danke an Tom95 für diesen nützlichen Beitrag:


  4. #3
    Schnitzeltechniker/Rebell Avatar von Jack the Knife
    Registriert seit
    26.07.2007
    Ort
    89
    Alter
    42
    Beiträge
    6.078
    Abgegebene Danke
    6.323
    Erhielt 10.798 Danke für 3.756 Beiträge

    Talking

    Hi ,


    1.Welche Montagen sind für Forellen am erfolgreichsten?

    Kommt auf dein Gewässer an und auf deine anglerischen Vorlieben , ich stelle ihnen gezielt mit der Spinnangel und gelegentlich mit der Fliegenrute nach , Beifänge an der Grund-und Posenrute kommen häufig vor , im Fluß die Tiroler Hölzl Montage .

    2.Kann man auch auf Grund gehen?

    Kommt auf dein Gewässer an , ob man ihnen dort mit Naturködern nachstellen darf oder nicht , bei mir beißen sie sehr häufig beim Feedern auf Wurmbündel oder Maden/Bienenmaden gelegentlich auch auf Mais!

    3.Welche sind die besten Köder (Wobbler,Spinner etc. ausgenommen)?

    Alle möglichen Kunst-und Naturköder , ausprobieren hilft da ungemein , denn nichts ist unmöglich .

    4.Kennt jemand von euch den Fluss Tauber?

    Namentlich ja , hab dort aber noch nie selbst geangelt .
    mfg Jack the Knife

    Denken ist die schwerste Arbeit, die es gibt. Das ist wahrscheinlich auch der Grund, warum sich so wenige Leute damit beschäftigen.

    Henry Ford, amerikanischer Industrieller

    Pessimisten sind Optimisten mit negativer Erfahrung !

  5. Folgende 2 Petrijünger bedanken sich bei Jack the Knife für den nützlichen Beitrag:


  6. #4
    Fischereischeininhaber Avatar von AalHacken
    Registriert seit
    08.09.2010
    Ort
    97877
    Beiträge
    13
    Abgegebene Danke
    4
    Bedankte sich 1x in 1 Beitrag
    Zitat Zitat von Tom95 Beitrag anzeigen
    1.Welche Montagen sind für Forellen am erfolgreichsten?

    Einfach mal googeln oder Boardsuche benutzen

    2.Kann man auch auf Grund gehen?

    Ja,a m besten mit auftreibenden Forellnteig.

    3.Welche sind die besten Köder (Wobbler,Spinner etc. ausgenommen)?

    Gewässerabhängig

    4.Kennt jemand von euch den Fluss Tauber?

    Schon von gehört, aber noch nie dort geangelt.
    Danke für die Antwort
    Fußball spielen kann jeder! Angeln nur die besten!

  7. #5
    Super-Profi-Petrijünger Avatar von Bartelmann
    Registriert seit
    13.08.2008
    Ort
    22417
    Alter
    22
    Beiträge
    694
    Abgegebene Danke
    644
    Erhielt 592 Danke für 194 Beiträge
    Zitat Zitat von AalHacken Beitrag anzeigen
    Da ich es nun auchmal mit dem Forellen-Fischen probieren will habe ich einige Fragen...

    1.Welche Montagen sind für Forellen am erfolgreichsten?
    2.Kann man auch auf Grund gehen?
    3.Welche sind die besten Köder (Wobbler,Spinner etc. ausgenommen)?
    4.Kennt jemand von euch den Fluss Tauber?

    Viele Grüße
    AalHacken
    Ich würde dir auch mal die Suche empfehlen, trotzdem beantworte ich die Frage mal...

    Also bei Vielen ist die Sbirolino-Montage die erfolgreichste Methode für Forellen. Dabei wird auf die Hauptschnur ein sogenannter "Sbirolino", das ist ein Wurfgewicht mit der Form ein es Tropfens mit einem schnurführenden Stift durch, gezogen, danach eine kleine Gummiperle, die den Knoten schützen soll. Dann kommt ein kleiner 3-fach Wirbel, der den extremen Schnurdrall auf das Vorfach beschränken soll. An das Ende des 1,5-3m langen Vorfachs kommt ein 4er-8er Haken. An diesen Haken wird traditionell ein speziell geformtes Stück Forellenteig gedrückt. Es muss sich im Wasser auch bei leichtestem Zug rotieren. Du solltest mal bei Youtube danach suchen. Die Hauptschnur sollte eine Stärke von 0,20mm und das Vorfach eine Stärke von 0,18 haben. Zum Sbirolino: Es gibt drei verschiedene Arten: Schwimmend, Halbsinkend, Schnellsinkend.

    Wo der Unterschied besteht darfst du selber mal raten. Welcher benötigt wird richtet sich natürlich danach, wo die Fische stehen.


    Eine andere bekannte Angelart ist das Grundfischen mit auftreibenden Ködern, wie Forellenteig oder Maden/Würmer mit einer kleinen Styroporkugel. Die entsprechende Montage ist dieselbe wie beim Sbirolinoangeln, nur dass anstatt eines Sbiros ein Grundblei oder Tiroler Hölzl montiert wird. Die Länge des Vorfachs richtet sich danach, wo man angeln will.

    Dann gibt es noch die normale Posenmontage, die du eigentlich kennen müsstest, mit allen Ködern, die man so verwenden kann. Das heißt Maden, Würmer, (sinkender) Forellenteich, kleine Köderfische, Mehlwürmer, ...

    Die Tauber kenn ich nicht...(schonmal gehört, aber sonst...)

  8. Der folgende Petrijünger sagt danke an Bartelmann für diesen nützlichen Beitrag:


Stichworte

Foren-Regeln Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
HTML-Code ist an.

Lesezeichen