Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 15 von 34
  1. #1
    Super-Profi-Petrijünger
    Registriert seit
    23.11.2009
    Ort
    72511
    Beiträge
    710
    Abgegebene Danke
    88
    Erhielt 215 Danke für 155 Beiträge

    Sportex Black Stream zum jiggen geeignet ?

    Hallole das wollt ich mal wissen ob die Black Stream ne gute Gufi Rute wäre ?

    Weil die würds ja für günstige 70-90€ je nach Modell geben, wollt mir zuerst ne Speedmaster XH kaufen aber da krieg ich ja fast 2 Sportex dafür.. weil brauch eh noch ne Winter Rute für die fetten Köder und 300€ sind bissle too much.

    Haupt Zielfisch wäre Hecht und bissle Zander.

    Stimmt dass das die Sportex Black Streams auch mehr aushalten wie angegeben ?
    Geändert von Angler Newbie (25.08.2010 um 20:10 Uhr)
    *******************

    Gruß Mike

  2. #2
    Allrounder
    Registriert seit
    21.04.2009
    Ort
    86916
    Alter
    47
    Beiträge
    1.401
    Abgegebene Danke
    340
    Erhielt 843 Danke für 548 Beiträge
    Hallo,

    sicher ist die Black Stream eine brauchbare bis gute GuFi-Rute und das WG ist eher untertrieben im Gegensatz zur Speedmaster bei der es eher übertrieben ist.

    Allerdings gibt es schon Unterschiede zwischen den beiden Ruten. Der Unterschied ist also nicht der Shimanoaufschlage der meiner Meinung nicht kleiner ist als der Sportexaufschlag.

    Um es mal bildlich darzustellen mit der Blackstream merkt man halt nur etwas größere Steine am Grund während man mit der Speedmaster jeden einzelnen Kieselstein wahrnimmt... Auch die Verarbeitung und Ausstattung ist bei der Speedmaster merklich besser. Ob einem dass den Preisunterschied von ca. 70 € f. eine Sportex zu 149 € für eine Speedmaster wert ist muß jeder für sich selber entscheiden ....

    Mein Vorschlag wäre etwas dazwischen zu kaufen ...


    Gruß Peter

  3. #3
    Profi-Petrijünger
    Registriert seit
    13.01.2006
    Ort
    17
    Beiträge
    161
    Abgegebene Danke
    92
    Erhielt 56 Danke für 35 Beiträge
    ja kannste als Gufirute nehmen

  4. #4
    Bitschubser Avatar von OliverH86
    Registriert seit
    04.08.2009
    Ort
    74429
    Alter
    31
    Beiträge
    805
    Abgegebene Danke
    292
    Erhielt 696 Danke für 292 Beiträge
    Benutze dfie Rute für Gufis und Wobbler
    Gruß Oli

  5. #5
    Allrounder
    Registriert seit
    21.04.2009
    Ort
    86916
    Alter
    47
    Beiträge
    1.401
    Abgegebene Danke
    340
    Erhielt 843 Danke für 548 Beiträge
    Zitat Zitat von OliverH86 Beitrag anzeigen
    Benutze dfie Rute für Gufis und Wobbler
    Dann solltest Du etwas mehr drüber schreiben - das Wissen dass Du damit fischt hilft dem TE vermutlich nicht viel weiter ...

  6. #6
    Feederspezialist Avatar von Feedaking
    Registriert seit
    14.06.2009
    Ort
    94436
    Alter
    22
    Beiträge
    197
    Abgegebene Danke
    132
    Erhielt 264 Danke für 75 Beiträge
    Hi, ich benutze die Rute seit einem guten Jahr und bin voll Zufrieden!
    Die Rute kannste auf jeden für Gummis hernehmen.
    Ich hab die Rute in der 2,75m Ausführung, mit 51-71gr WG.

    Rolle ist eine Shimano Stradic 2500

  7. #7
    Bitschubser Avatar von OliverH86
    Registriert seit
    04.08.2009
    Ort
    74429
    Alter
    31
    Beiträge
    805
    Abgegebene Danke
    292
    Erhielt 696 Danke für 292 Beiträge
    Da ich nur eine Rute fürs Spinnfischen (ausgenommen ne feine Dropshotrute) hab muss die Rute für Wobbler bis 50/60g (schwerer fische ich sooderso nicht, denn auch große Hechte nehmen kleine Köder ) herhalten, aber auch mit Jigköpfen ab 10g sind Steine noch ausreichend spürbar (Finger auf den Blank). Ein ausgewiesener Spinnfischer lacht mich deßhalb vielleicht aus, weil er für jede Situation ne andere Rute hat und ich nur sone olle Blackstream für alles, aber für meine Bedürfnisse reicht die Rute vollkommen aus. Kommt darauf an was Du für Ansprüche hast. Achso und ich fange sogar Fische damit Hab die 3002
    Gruß Oli

  8. #8
    Allrounder
    Registriert seit
    21.04.2009
    Ort
    86916
    Alter
    47
    Beiträge
    1.401
    Abgegebene Danke
    340
    Erhielt 843 Danke für 548 Beiträge
    Zitat Zitat von OliverH86 Beitrag anzeigen
    Da ich nur eine Rute fürs Spinnfischen (ausgenommen ne feine Dropshotrute) hab muss die Rute für Wobbler bis 50/60g (schwerer fische ich sooderso nicht, denn auch große Hechte nehmen kleine Köder ) herhalten, aber auch mit Jigköpfen ab 10g sind Steine noch ausreichend spürbar (Finger auf den Blank). Ein ausgewiesener Spinnfischer lacht mich deßhalb vielleicht aus, weil er für jede Situation ne andere Rute hat und ich nur sone olle Blackstream für alles, aber für meine Bedürfnisse reicht die Rute vollkommen aus. Kommt darauf an was Du für Ansprüche hast. Achso und ich fange sogar Fische damit Hab die 3002
    Hallo,

    ich lache Dich garantiert nicht aus - mache es ja, mit Ausnahme zu feinen Forellenfischen, auch nicht anders aber halt mit meiner Daiwa Rute! Als ich mir die Daiwa gekauft habe hatte ich einige Ruten zum testen darunter die Shimano 270 H und die Sportex (glaube 2753) zum testen. Und da ist es mir halt aufgefallen dass ich mit der Shimano (natürlich Finger auf dem Blank!) mehr spüre als mit der Sportex. Soll aber nicht heißen dass die Sportex eine schlechte Rute ist....

    Aber die Shimano hat es zu diesem Zeitpunkt nicht unter 160 € gegeben was mir zuviel war - außerdem war mir die MH etwas zu weich.

    Gruß Peter
    Geändert von cyberpeter (25.08.2010 um 22:33 Uhr)

  9. #9
    Der sich des Lebens freut Avatar von hansi61
    Registriert seit
    08.11.2009
    Ort
    72172
    Alter
    56
    Beiträge
    841
    Abgegebene Danke
    774
    Erhielt 936 Danke für 392 Beiträge

    ?

    Ich fische seit Jahren Daiwa - Rute , aber auch Shimano für Nahbereich und fein . Kann da keinen großen Unterschied erkennnen . Was mich immer zu Daiwa zieht sind , die Längen der Ruten . Nichtst desto weniger trotz , muß man sich auf die sich ergebenden Umständen einlassen ! Jeder Fischer hat seinen eigenen Stil der Ihm liegt ! Also habe ich auch bei Oliver ( eine bleibende ) Nachfrage hinterlassen . Gruß , Hansi
    Geändert von hansi61 (25.08.2010 um 23:31 Uhr) Grund: Schreibfehler
    Ich Denke , also bin ich

  10. #10
    Super-Profi-Petrijünger
    Registriert seit
    23.11.2009
    Ort
    72511
    Beiträge
    710
    Abgegebene Danke
    88
    Erhielt 215 Danke für 155 Beiträge
    Zitat Zitat von Feedaking Beitrag anzeigen

    Rolle ist eine Shimano Stradic 2500

    Hi,

    Deutsche Modell oder die Fi ?


    Weil bin drauf und dran mir für die Jig Rute die ich jetzt kaufe die amerikanische Stradic Fi zu kaufen.



    Cyberpeter du sagst du hast dich dann für ne Daiwa als Jigrute entschieden wenn ich das richtig rausgelesen habe ?

    Was is das für ein Modell ?

    Die Daiwa wird dann wohl etwas besser in der Grund und Ködererkennung sein wie die Sportex ?


    Brauch jetzt grad halt ganz dringend 2 Jigruten eine leichte bis max 30g rein für Barsch da wir aber überall mit Hechten zu rechnen haben denk ich sollt ich schon eine mit 25-30g WG nehmen, oder ?

    Weil meine Skeletor - 28g ist fürs reine jiggen leider viel zu schwabbelig, da merkst du garnix... hat echt kein Wert zwar schade um den geilen Stock aber funzt einfach nicht, darum brauch ich für Barsch auch eine... da werde ich auf jeden Fall eine Sportex Black Stream nehmen, so schwabbelig wie die 28g Skeli kann se beigott nicht sein !


    Und eine mittlere für Zander und Hecht, reicht eigentlich wenn ich damit bis 50 max 60g werfen kann, eventuell kauf ich noch eine stärkere für den Winter aber die wird eh nicht oft gebraucht deshalb ist diese vorerst auch gar kein Thema !

    Die Speedmaster 50-100g kostet halt gleich wieder 160€ das is schon ordentlich...


    Ihr könnt liebend gerne eure Jigruten beim Namen nennen - also Hersteller und Modell, nur nimm ne Daiwa bringt mir nix
    Geändert von Angler Newbie (26.08.2010 um 14:10 Uhr)
    *******************

    Gruß Mike

  11. #11
    Allrounder
    Registriert seit
    21.04.2009
    Ort
    86916
    Alter
    47
    Beiträge
    1.401
    Abgegebene Danke
    340
    Erhielt 843 Danke für 548 Beiträge
    Zitat Zitat von Angler Newbie Beitrag anzeigen

    Weil bin drauf und dran mir für die Jig Rute die ich jetzt kaufe die amerikanische Stradic Fi zu kaufen.


    Cyberpeter du sagst du hast dich dann für ne Daiwa als Jigrute entschieden wenn ich das richtig rausgelesen habe ?

    Was is das für ein Modell ?

    Die Daiwa wird dann wohl etwas besser in der Grund und Ködererkennung sein wie die Sportex ?


    Brauch jetzt grad halt ganz dringend 2 Jigruten eine leichte bis max 30g rein für Barsch da wir aber überall mit Hechten zu rechnen haben denk ich sollt ich schon eine mit 25-30g WG nehmen, oder ?

    Weil meine Skeletor - 28g ist fürs reine jiggen leider viel zu schwabbelig, da merkst du garnix... hat echt kein Wert zwar schade um den geilen Stock aber funzt einfach nicht, darum brauch ich für Barsch auch eine... da werde ich auf jeden Fall eine Sportex Black Stream nehmen, so schwabbelig wie die 28g Skeli kann se beigott nicht sein !


    Und eine mittlere für Zander und Hecht, reicht eigentlich wenn ich damit bis 50 max 60g werfen kann, eventuell kauf ich noch eine stärkere für den Winter aber die wird eh nicht oft gebraucht deshalb ist diese vorerst auch gar kein Thema !

    Die Speedmaster 50-100g kostet halt gleich wieder 160€ das is schon ordentlich...


    Ihr könnt liebend gerne eure Jigruten beim Namen nennen - also Hersteller und Modell, nur nimm ne Daiwa bringt mir nix
    Hallo,

    da gibt es einen neuen Thread der ist fast wie dafür gemacht ....

    http://www.fisch-hitparade.de/angeln.php?t=63018


    Meiner Meinung hat man mit der Daiwa etwas mehr "Feeling" als mit der Sportex - ich behaupte sogar dass die nicht sehr weit von der Speedmaster weg ist - die übrigens schon für 149 € zu haben ist.

    Ich nehme für den gesamten mittleren Bereich des Jigfischen und Spinnfischens meine Daiwa Infitiy Q mit 30-60g wg her wobei ich nur sehr selten mit einem WG von um bzw. unter 25g angele weil es bei uns nicht soviele große Barsche gibt und wenn dann Rücke ich ihnen meist mit kleinen Wobblern oder meiner DS-Rute auf die Pelle. Eine extra Jigrute für den WG-Bereich bis 30g würde sich bei mir zumindest weniger "rentieren". Auch ganz große und schwere Köder sind selten (meist im Winter oder auf Waller) und dafür muß meine alte Predator herhalten.

    Welche Sportex dafür am besten ist kann ich Dir nicht sagen da ich natürlich nicht die ganze Serie sondern nur eine einzelne Rute gefischt habe. Beim Wurfgewicht solltest Du berücksichtigen ob Du in einem See oder in einem Fluß fischt.

    Gruß Peter
    Geändert von cyberpeter (26.08.2010 um 14:31 Uhr)

  12. #12
    Super-Profi-Petrijünger
    Registriert seit
    23.11.2009
    Ort
    72511
    Beiträge
    710
    Abgegebene Danke
    88
    Erhielt 215 Danke für 155 Beiträge
    Rofl Danke aber hab den Thread grad gefunden und gesehen das du die Daiwa Inf. Q fischst... okay soviel günstiger wie die Speedi ist se auch nicht... oder gibts das 30-60g Modell irgendwo günstiger als 125€ ?


    Bis wieviel Gramm kann mit der 30-60g Daiwa fischen ?

    Die wär vom WG Bereich wenn man ab 20/25g damit fischen kann optimal.. bzw sagen wir ab 7cm Gufis mit 10-12g Köpfen.

    Du sagst also Speedmaster und Daiwa schenken sich nicht viel ?
    Geändert von Angler Newbie (26.08.2010 um 14:27 Uhr)
    *******************

    Gruß Mike

  13. #13
    Allrounder
    Registriert seit
    21.04.2009
    Ort
    86916
    Alter
    47
    Beiträge
    1.401
    Abgegebene Danke
    340
    Erhielt 843 Danke für 548 Beiträge
    Hallo,

    was die Köder angeht ließ Dir dass mal durch - kommt ganz gut hin wobei optimal immer etwas im Auge des betrachter liegt.

    http://www.angel-discount24.de/daiwa...0g-p-5335.html

    Für die von Dir angegeben GuFi´s wäre ja schon fast die Daiwa 15-45g oder die Speedmaster H interessant aber ich weiß nicht bis zu welcher Größe deine Köder gehen und genau die Werte
    mit denen man diese beiden Ruten belasten kann kann ich Dir auch nicht sagen.


    Die Speedmaster hat schon den etwas hochwertigen Blank auch was dass Gefühl angeht und macht auch mehr her, allein schon durch den geteilten Griff.

    Was mit an der Speedmaster stört ist dass die H-Variante mir etwas zu weich ist und die XH-Variante schon etwas zu hart ist um als Universalrute zu dienen. Aber dass ist Geschmacksache!

    Ich würde an deiner Stelle, nachdem Du dich ja schon ein bisschen mit den Ruten auskennst lieber mal in den Laden gehen und probieren!

    Gruß Peter
    Geändert von cyberpeter (26.08.2010 um 15:01 Uhr)

  14. #14
    Super-Profi-Petrijünger
    Registriert seit
    23.11.2009
    Ort
    72511
    Beiträge
    710
    Abgegebene Danke
    88
    Erhielt 215 Danke für 155 Beiträge
    Ahhhh Danke weiß ich auch mal was der Unterschied zwischen der H und XH ist.

    Habe irgendwo was von einer Rocksweper gelesen soll was Stangen Jigruten angeht so ziemlich eine der besten Blanks haben.


    Also ich bin beim jiggen eher der Typ der die etwas härteren Ruten bevorzugt..... vielleicht liegts zum Teil auch daran das ich noch nicht das 100% Gefühl dafür habe, jigge ja erst seit 6 Wochen aber sehr intensiv.
    Denk ich war in der Zeit bestimmt 20 Tage am See.

    Wie gesagt mit der Skeletor Series One die du mir im Winter als "Allroundrute" empfohlen hast (kannst dich noch erinnern?) komm ich beim jiggen garnicht klar weil se mir dafür viel zu schwabbelig ist (LEIDER) ansonsten ists ne super geile Rute die zudem auch noch was her macht (sowieso mit der RedArc,hehe = bitte keine RedArc Diskussionen anfangen....schnarch) !
    *******************

    Gruß Mike

  15. #15
    Allrounder
    Registriert seit
    21.04.2009
    Ort
    86916
    Alter
    47
    Beiträge
    1.401
    Abgegebene Danke
    340
    Erhielt 843 Danke für 548 Beiträge
    Zitat Zitat von Angler Newbie Beitrag anzeigen
    Ahhhh Danke weiß ich auch mal was der Unterschied zwischen der H und XH ist.

    Habe irgendwo was von einer Rocksweper gelesen soll was Stangen Jigruten angeht so ziemlich eine der besten Blanks haben.


    Also ich bin beim jiggen eher der Typ der die etwas härteren Ruten bevorzugt..... vielleicht liegts zum Teil auch daran das ich noch nicht das 100% Gefühl dafür habe, jigge ja erst seit 6 Wochen aber sehr intensiv.
    Denk ich war in der Zeit bestimmt 20 Tage am See.

    Wie gesagt mit der Skeletor Series One die du mir im Winter als "Allroundrute" empfohlen hast (kannst dich noch erinnern?) komm ich beim jiggen garnicht klar weil se mir dafür viel zu schwabbelig ist (LEIDER) ansonsten ists ne super geile Rute die zudem auch noch was her macht (sowieso mit der RedArc,hehe = bitte keine RedArc Diskussionen anfangen....schnarch) !
    Die Rocksweper sagt mir gar nichts ...

    Seitdem ich mich im Frühjahr ausführlicher mit den Daiwa Infity-Ruten beschäftigt habe, weil es keine Berkley in der von mir gedachten WG-Klasse in einem Laden gab, bin ich kein so großer Fan mehr von den Berkley-Blanks unter 40g WG - deshalb habe ich auch meine leichte Spinnrute von Berkley 7-28 WG verkauft und eine Daiwa mit 3-18g geholt die trotz weniger WG nicht so schwabelig ist und auch kleine Köder besser wirft. Für meine Anforderungen optimal. ....
    Geändert von cyberpeter (26.08.2010 um 15:34 Uhr)

Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte

Foren-Regeln Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
HTML-Code ist an.

Lesezeichen