Ergebnis 1 bis 3 von 3
  1. #1
    Petrijünger
    Registriert seit
    07.07.2009
    Ort
    28816
    Beiträge
    9
    Abgegebene Danke
    7
    Erhielt 3 Danke für 2 Beiträge

    Angry Deprimiertes Schneiderlein ...

    Hallo zusammen!

    Nach nunmehr einem Jahr bin ich voller Vorfreude das erste mal wieder zum angekn gekommen ... Gestern war ich in der Weser in Höhe Hasenbüren zum Spinnfischen auf Zander oder Rapfen ... Der Tag fing schon sch... an, indem es die ganze Zeit regnete und Windstärke 6-7 (fefühlt wie ) herrschte ... Beim 4. Auswurf = Hänger ... Okay dachte ich mir, kannste mal haben ... beim 7.. Auswurf das gleiche ... Nun waren die ersten 2 Gufi weg, ohne dass irgendetwas passiert wäre ... Alles kalr, eine andere Stelle gesucht und einen FZ-Blinker ran und ein bisschen auf Rapfen! 2 Stunden nichts ...
    Wie angelt ihr an den Aufschüttungen wie bspw. an der Weser, ohne dass sich eure Gufi permanent in die Steine vergucken und lieber dableiben, als im Maul einen schönen Zanders zu landen?! Vielleicht sollte ich auch dazu sagen, dass ich nicht unbedingt die glücklichste Uhrzeit (15-18 Uhr) gewählt habe (bei ablaufen Wasser). Dazu kam dann noch, dass ich mir bei der glitschigen Aufschüttung fast den Fuß gebrochen hätte ... So zottelte ich dann deprimiert von dannen und bin hetzt auf Anregungen gespannt ...

    Gruß

  2. #2
    Super-Profi-Petrijünger Avatar von Holtenser
    Registriert seit
    07.01.2008
    Ort
    37079
    Alter
    43
    Beiträge
    2.425
    Abgegebene Danke
    5.582
    Erhielt 4.356 Danke für 1.540 Beiträge
    Hi

    Hehe ja solche Tage kennt wohl jeder, du wirfst aus und schon nimmt das Drama seinen Lauf . Aber nicht entutigen lassen gibt auch wieder bessere Tage.

    An Steinpackung hebe ich die Rute langsam an, so das der Gufi gar nicht erst in die Steinpackung rauscht, sondern an ihr entlang nach oben steigt. Steinpackungen abzuklopfen bringt mit den normalen Jigköpfen gar nichts, die Verlustquote ist einfach zu hoch. Hier greife ich auf Softjerks zurück die mit einem Bellyweight am Offsethaken gut zu führen sind sich aber schwerer festsetzen wie ein Jig. Oder fische mit Spinnstreamern etc..

    Gruss
    Olli

  3. Der folgende Petrijünger sagt danke an Holtenser für diesen nützlichen Beitrag:


  4. #3
    Petrijünger
    Registriert seit
    07.07.2009
    Ort
    28816
    Beiträge
    9
    Abgegebene Danke
    7
    Erhielt 3 Danke für 2 Beiträge
    Hallo Holtenser!

    Erst mal vielen Dank für deinen Beitrag ... Irgendwie habe ich in den vergangenen Tagen schon gemerkt, dass ich völlig aus dem Thema "Angeln und Fachbegriffe" raus bin ... Aber was ich eben gelesen habe gefällt mir schon sehr gut ... Gestern war es wirklich kein Zustand ... Gehört aber wohl auch einfach wieder Übung dazu ...

    Werde es jetzt vohl mal mit den Softjerks probieren und vielleicht klappt es dann mal ...

    Nochmals Danke ...

    Gruß

Stichworte

Foren-Regeln Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
HTML-Code ist an.

Lesezeichen