Ergebnis 1 bis 4 von 4
  1. #1
    Petrijünger Avatar von TroutHunter777
    Registriert seit
    02.01.2010
    Ort
    27568
    Beiträge
    13
    Abgegebene Danke
    0
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Empfehlung Rute Forellenteich - Exori X-Project oder SensiTip?!

    Moin,

    bin grad am überlegen welche Rute ich mir noch zulege zwecks Forellen Angeln.

    Im moment fische ich hauptsächlich mit ner Sänger KS Specialist Match 3,90m, ist auch ne feine Rute, aber teilweise kommen die Anschläge schlecht durch :/ , daher suche ich ne Alternative zum Aktiv fischen auf Forellen.

    Ich Angel zu 99% Aktiv, d.h. mit Ghostblei, Sbiro usw., ich bin 4 von 5 mal an normalen Teichen mit Forellen von 500g- 6000g und ich sag mal ner Gewässergröße von 30x20m oder so und ner Tiefe von 1-4 Metern.Allerdings fahre ich auch öfter mal an große Naturseen wie z.B. Köstersee und dergleichen wos dann auch mal bis zu 17m runter geht etc.

    Dadurch war ich am überlegen mir ne Sensitip in 3,90 zu holen, da diese ja ziemlich allround einsetzbar ist durch die wechselbaren Spitzen.Als Alternative hab ich sonst an die X-Project 1 oder 2 gedacht?!

    Wie sind Eure Erfahrungswerte zu den Ruten oder was gibt es noch für Alternativen?!

    Danke

  2. #2
    Rutenschüttler Avatar von Dirk Gärtner
    Registriert seit
    23.09.2007
    Ort
    x7xx8
    Beiträge
    1.143
    Abgegebene Danke
    537
    Erhielt 670 Danke für 343 Beiträge
    Also gute Freunde von mir (Forellenangler) fischen alle mit der hier
    http://www.fisch-server.de/produkt_2...-WG-3-25g.html
    Immer Fair bleiben.
    Mfg. Dirk

  3. #3
    Allrounder
    Registriert seit
    21.04.2009
    Ort
    86916
    Alter
    47
    Beiträge
    1.401
    Abgegebene Danke
    340
    Erhielt 843 Danke für 548 Beiträge
    Hallo,

    ehrlich gesagt keine der Exori - habe selber die Sensitp und die X-Project 3.

    Ließ Dir dass mal durch:
    http://www.fisch-hitparade.de/angeln.php?t=61712

    Gruß Peter

  4. #4
    Allrounder
    Registriert seit
    21.04.2009
    Ort
    86916
    Alter
    47
    Beiträge
    1.401
    Abgegebene Danke
    340
    Erhielt 843 Danke für 548 Beiträge
    Hallo,

    was ich noch vergessen hatte - Du hast zwar geschrieben mit welchen Sbiros Du angelst - nicht aber mit welchen Ködern sprich Natur- oder Kunstköder.

    Während sich Bisse auf Naturköder wie Teig und Maden auch auf weite Entfernungen mit einer Mono und einer etwas härteren Rute wie die Spro auch gut verwerten lassen schaut es bei Kunstködern anders aus vorallem wenn Du an größeren Seen auf weite Entfernung angelst. Ich vermute hier wirst Du das Hauptproblem gehabt haben dass mit deiner Rute Anschläge "nicht durchkommen".

    Hier hatte ich am Anfang mit der Sensitip Fehlbissraten von fast 80 %. Erst der Einsatz von geflochtener Schnur hat hier eine starke Verbesserung gebracht wobei die Ringe der Sensitp wie eigentlich aller Exoriruten nicht sonderlich gut für den Einsatz von geflochtenen Schnüren ausgelegt sind. Dies war einer der Gründe wieso ich mir die Spro zugelegt habe die neben den wesentlich besseren Ringen auch eine härter Blank hat ist als die Exori Sensitp. Wenn es allerdings mit Kunstködern ganz weit rausgehen soll dann wirst Du vermutlich mit keiner der hier genannten Ruten so richtig Freude haben da sie alle dafür einfach zu weich sind. Dann sind entweder schwere Matchruten oder Sbiroruten mit WG bis zu 60g gefragt die dann allerdings für den Einsatz als Allroundforellenrute weniger taugen.

    Gruß Peter
    Geändert von cyberpeter (19.08.2010 um 10:43 Uhr)

Foren-Regeln Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
HTML-Code ist an.

Lesezeichen