Ergebnis 1 bis 10 von 10
  1. #1
    Carpfishing 4 life Avatar von Störfan
    Registriert seit
    12.05.2009
    Ort
    44289
    Alter
    22
    Beiträge
    1.609
    Abgegebene Danke
    359
    Erhielt 897 Danke für 444 Beiträge

    Combos zum twitchen

    Guten Abend,
    Ich habe mal eine Frage,weil ich mich nicht endscheiden kann.Ich habe hier zwei Combos stehen,1)Daiwa Shogun 2,40m 10-30g WG + Red Arc 10200,2)Berkley Skeletor 2,2,10m,2-12g Wg + Red Arc 10100.Ich möchte sie zum twitchen mit Illex Squirrels 61 nutzen.Nur dafür.Wäre sehr dankbar,wenn ihr mir sagen würdet,welche Combo besser geeignet ist.
    Gruß Jan

  2. #2
    Bohne
    Gastangler
    Combo 2 würde ich nehmen da sich alleine schon die 2,10m Rute effektiver twitchen lässt. Der 61er Squirrel liegt bei 4-5 Gramm und als schlanker Minnow passt er sauber in die Gewichtsklasse des Blanks. Das sollte hinhauen

  3. Folgende 2 Petrijünger bedanken sich bei Bohne für den nützlichen Beitrag:


  4. #3
    Super-Profi-Petrijünger Avatar von Bartelmann
    Registriert seit
    13.08.2008
    Ort
    22417
    Alter
    22
    Beiträge
    694
    Abgegebene Danke
    644
    Erhielt 592 Danke für 194 Beiträge
    Ich würde noch kürzere Ruten bevorzugen, selbst 2m finde ich noch zu lang zum twitchen. Nimm mal eine solche in die Hand und versuche ein paar minuten diese Twitch-bewegung zu machen, es wird dir mit einer 1,60-1,80 m kurzen Rute viel leichter fallen.

  5. Folgende 3 Petrijünger bedanken sich bei Bartelmann für den nützlichen Beitrag:


  6. #4
    Bohne
    Gastangler
    Zitat Zitat von Bartelmann Beitrag anzeigen
    Ich würde noch kürzere Ruten bevorzugen, selbst 2m finde ich noch zu lang zum twitchen. Nimm mal eine solche in die Hand und versuche ein paar minuten diese Twitch-bewegung zu machen, es wird dir mit einer 1,60-1,80 m kurzen Rute viel leichter fallen.
    Wenn es danach geht würde ich auch auf jeden Fall kürzer die Rute wählen aber die Frage stellte sich ja zwischen den 2 Combos die er angegeben hatte. Sonst Bartelmann hast du voll und ganz recht.

  7. #5
    Alice in Videoland
    Registriert seit
    11.02.2010
    Ort
    01109
    Beiträge
    185
    Abgegebene Danke
    84
    Erhielt 103 Danke für 43 Beiträge
    die Skeletor würde ich dir nicht empfehlen hast schon mal eine Berkley pulse in der Hand gehalten ist die beste wahl

  8. #6
    Bohne
    Gastangler
    Zitat Zitat von Zxmonaco Beitrag anzeigen
    die Skeletor würde ich dir nicht empfehlen hast schon mal eine Berkley pulse in der Hand gehalten ist die beste wahl
    oder auch die Urban Spirit wenn es eine Berkley sein muss.

  9. #7
    Der Geist der Nacht Avatar von Ghostrider
    Registriert seit
    08.07.2007
    Ort
    16227
    Beiträge
    1.134
    Abgegebene Danke
    1.289
    Erhielt 1.651 Danke für 470 Beiträge
    Zitat Zitat von Zxmonaco Beitrag anzeigen
    die Skeletor würde ich dir nicht empfehlen hast schon mal eine Berkley pulse in der Hand gehalten ist die beste wahl


    Warum nicht?

    Gut die Skelli ist zwar der Golf unter den Ruten, aber mit der kann man auch twitchen.

    Twitchen = schlagen, rucken

    Warum brauch ich dazu ne Rute die so kurz ist......ist ja kein jerken.....

    Ich hab ne Skelli und kann damit ohne Probleme twitchen.....

    Gut kommt vll ein wenig auf den Köder an, aber es geht....ausserdem erzielst du beim twitchen, meiner Meinung nach bessere Ergebnisse, wenn du in die lockere Schnur twiched und dabei spielt die Länge der Rute keine Rolle, viel mehr wie Steif sie ist.
    Gegen "Angler" die in ihrer Signatur zu stehen haben wieviele Fische sie dieses Jahr schon gefangen bzw. was sie für ein "Equipment" haben.




    Und ja ja ich bin natürlich irre neidisch auf euer ganzes Zeug und die tollen gefangenen Fische.

    In diesem Sinne ein fettes *aufdenBodenvoreurenFüßengerotztundsichdabeischäbi ggefreut*

  10. #8
    Bohne
    Gastangler
    Zitat Zitat von Ghostrider Beitrag anzeigen
    Warum nicht?

    Gut die Skelli ist zwar der Golf unter den Ruten, aber mit der kann man auch twitchen.

    Twitchen = schlagen, rucken

    Warum brauch ich dazu ne Rute die so kurz ist......ist ja kein jerken.....

    Ich hab ne Skelli und kann damit ohne Probleme twitchen.....

    Gut kommt vll ein wenig auf den Köder an, aber es geht....ausserdem erzielst du beim twitchen, meiner Meinung nach bessere Ergebnisse, wenn du in die lockere Schnur twiched und dabei spielt die Länge der Rute keine Rolle, viel mehr wie Steif sie ist.

    Da bin ich geteilter Meinung. Der Blank sollte immer mit dem Köder stimmig sein. Das wir beim twitchen in die lose Schnur hauen und die Rute eine gewisse Steifigkeit beweisen sollte ist mit eine Voraussetzung. Nur so kann sich der Köder z.B. durch Dopppeltwiches ect. auch erstmal richtig entfalten. Die Rutenlänge spielt da doch schon eine entscheidende Rolle. Ich twitche meine Rute immer nach unten in Richtung Wasseroberfläche. Dieses wäre mir vom Land bzw vom Boot mit einer 2,40 m aufwärts Rute garnicht möglich. Ich würde das Wasser peitschen, mehr aber auch nicht. Twitchen und Jerken liegen nun mal eng bei einander wobei die Gerätewahl zwischen beiden in den Gewichtsklassen und Kraftreserven unterschiedlich ist.

  11. Folgende 2 Petrijünger bedanken sich bei Bohne für den nützlichen Beitrag:


  12. #9
    Super-Profi-Petrijünger
    Registriert seit
    23.11.2009
    Ort
    72511
    Beiträge
    710
    Abgegebene Danke
    88
    Erhielt 215 Danke für 155 Beiträge
    Zitat Zitat von Bartelmann Beitrag anzeigen
    Ich würde noch kürzere Ruten bevorzugen, selbst 2m finde ich noch zu lang zum twitchen. Nimm mal eine solche in die Hand und versuche ein paar minuten diese Twitch-bewegung zu machen, es wird dir mit einer 1,60-1,80 m kurzen Rute viel leichter fallen.

    Jup dieses kleine Problem habe ich leider aktuell bei meiner geilen Jerkbaitkombo... finde ist meine mit Abstand beste Kombo die ich habe, aber 1,8m wären für meine Größe (176cm standard..... löööööl:-)) optimal... die 1,95 - 2m Ruten werden nach ca 1-1,5std richtig anstrengend weil du u.a. deine Hände dauernd zu weit oben halten musst das du nicht bei jedem kleinen Zupfer/Schlag die Rutenspitze ins Wasser "schlägst"... die 2m wäre denke ich richtig für Leute ab 190m-oder so halt. :-)

    Bei Karpfenruten das selbe Spielchen mit 12ft und 13ft... habe die viel bessere Wurftechnik mit meinen 12ft wie mit einer 13ft obwohls ja heisst...... abeeeeeeerrrrrrrrrr ich werf mit der 13ft bestimmt 10m weniger weil se mir irgendwie nicht richtig in der Hand was man/n aber auch ziemlich zügig bemerkt, leider.................... .


    So eben Karpfenangeln... fütter seit Montag nen Platz an (mein erstes mal das ichs so lange mache außer gestern hab ich mal n Tag Pause gemacht nachher gleich dann wieder aber nich ganz soviel weil ich bis 12Uhr fischen will dann fliegt nochmal ne kleine Ladung rein dann geh ich heim und komm gegen 17-18Uhr wieder und bleib bis ~1Uhr Nachts.
    Muss nachher um spätestens 5:45Uhr die Ruten im Wasser haben...
    Geändert von Angler Newbie (20.08.2010 um 01:20 Uhr)
    *******************

    Gruß Mike

  13. #10
    Totaler Spinner Avatar von Fetz
    Registriert seit
    29.09.2008
    Ort
    74321
    Alter
    37
    Beiträge
    183
    Abgegebene Danke
    160
    Erhielt 253 Danke für 81 Beiträge
    Schau dir aufjeden Fall mal die Pulse an!! Ich finde die ist in der Preisklasse das beste was man sich zum Twitchen antun kann....... Fische sie selber und bin begeistert!

    Gruss Fetz

  14. Der folgende Petrijünger sagt danke an Fetz für diesen nützlichen Beitrag:


Foren-Regeln Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
HTML-Code ist an.

Lesezeichen