Ergebnis 1 bis 5 von 5
  1. #1
    Petrijünger
    Registriert seit
    04.08.2010
    Ort
    28816
    Beiträge
    5
    Abgegebene Danke
    2
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Talking Spirotec - "Forellen Propeller"

    Moin,
    im Forum konnte ich leider bisher kein Beitrag zum Kunstköder "Spirotec" finden. Hat jemand bereits Erfahrungen mit dem Köder gesammelt und wie waren die Fangergebnisse und welche Technik wird genutzt? In der "Fisch & Fang - 5/2010" wird dieser neue? Köder vorgestellt. Ich bin sehr interessiert da ich anfang Sept. 2010 diesen Köder im schwedischen Natursee ausprobieren möchte. Bisher habe ich nur gute Erfahrungen mit "Powerbait" gemacht.
    Vielen Dank für Eure Tipps / Erfahrungen.
    Grüsse

  2. #2
    Petrijünger Avatar von Petri-Jünger94
    Registriert seit
    09.03.2008
    Ort
    38446
    Beiträge
    48
    Abgegebene Danke
    5
    Erhielt 10 Danke für 6 Beiträge
    Ich habe zwar keine Erfahrung aber auch nur weil mit in jeden Forum davon abgeraten wurden.

    Denke mal das man da schon die ein oder andere Forelle damit erfischen kann aber wieso benutzt man nicht gleich Spinner oder PB ?

    PB gehen die Forellen hauptsächlig drauf wegen des Geruchs und Spinner hauptsächlich wegen den starken Vibrationen !

    Das ist zumindest meine Meinung

  3. #3
    Petrijünger
    Registriert seit
    04.08.2010
    Ort
    28816
    Beiträge
    5
    Abgegebene Danke
    2
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge
    Zitat Zitat von Petri-Jünger94 Beitrag anzeigen
    Ich habe zwar keine Erfahrung aber auch nur weil mit in jeden Forum davon abgeraten wurden.

    Denke mal das man da schon die ein oder andere Forelle damit erfischen kann aber wieso benutzt man nicht gleich Spinner oder PB ?

    PB gehen die Forellen hauptsächlig drauf wegen des Geruchs und Spinner hauptsächlich wegen den starken Vibrationen !

    Das ist zumindest meine Meinung
    -- So wie ich das gelesen habe, hast Du beim Spirotec beides. Starke Vibrationen wie beim Spinner und den Geruch kannst Du künstlich hinzufügen indem Du den Spirotec über Nacht in der er PB Dose lässt, da soll er den Geruch annehmen.
    Desweiteren ist es wohl so, daß man mit Spirotec weiter auswerfen kann da es sich beim Köder um eine weiche, gummiartige Masse handelt und diese beim Wurf nicht abfällt. Beim PB habe ich die Erfahrung gemacht, daß bei stärkeren Würfen, daß PB abfällt. Beim Spinner kommst Du zwar auch ziemlich weit beim Werfen, allerdings wohl nicht so weit wie mit dem Spirotec in Verbindung mit einem Spirolino, da der Spinner einen gewissen Luftwiederstand mit dem "Plättchen" erfolgt....
    Trotzdem Danke ich Dir.
    Gruss

  4. #4
    Petrijünger
    Registriert seit
    24.10.2005
    Ort
    53894
    Alter
    54
    Beiträge
    50
    Abgegebene Danke
    130
    Erhielt 68 Danke für 24 Beiträge
    Dann montiere doch mal einfach den Spinner hinter einen Sbiro - wenn Du die etwas teureren Sbiros nimmst, läut der Spinner auch in der ungefähren Tiefe (+/- ca. 20 cm), wo er hin soll, so Du im Umgang mit Sbiros und der dazu gehörenden Schlepptechnik noch nicht so vertraut sein solltest.

    Hat mir letztes Jahr in DK (alternativ zu PB, aber auch der hat die etwa 80 Meter-Würfe am 30 gr-Sbiro mühelos überlebt) zwei schöne Forellen gebracht. Die Spinner waren ultraklein mit vernünftigem Drilling und einem WG von 1- 1,5 Gramm. Sie liefen am 3,50 m-FC-Vorfach hinter den Sbiros ohne Beanstandungen.

    Das "Plastikzeug" (so meine Erfahrungen mit verschiedenen Varianten) hingegen muss beim Biss durch die Forellen sofort und quasi gnadenlos heruntergeschluckt werden, ansonsten spucken die es sofort wieder aus.

    Petri Heil und versuch macht kluch

    Eddy

  5. Der folgende Petrijünger sagt danke an Elfchen_19 für diesen nützlichen Beitrag:


  6. #5
    Flyfisher Avatar von Eberhard Schulte
    Registriert seit
    12.07.2007
    Ort
    47495
    Alter
    74
    Beiträge
    3.910
    Abgegebene Danke
    16.060
    Erhielt 9.531 Danke für 2.855 Beiträge
    Warum so umständlich? Ein Päckchen kleine Spinnerblätter mit Einhängebügel kostet nur wenige Euronen (habe keinen Überblick mehr, wieviel genau).
    Man fädelt den Sbiro auf die Schnur, darunter ein Dreifachwirbel (zum Vermeiden von Verdrallung). In den Wirbel eingeschlauft wird ein Vorfach von ca. 1,5 Meter Länge. Darauf werden 3 rote Perlen gefädelt. Dann wird das Spinnerblättchen mittels des dazu gehörigen Einhängebügels aufgefädelt. Darunter nochmals 3 rote Perlen. Dann wird der Haken angeknüpft. Auf den Haken kommen 4 Maden, die ja bekanntlich sehr geruchsintensiv sind.
    So hat man die Vibrationen durch das Spinnblättche u. den verführerischen Duft der Maden kombiniert. Statt der Maden kann man auch ein Kügelchen Forellenteig auf den Haken stecken.
    Gruß
    Eberhard

  7. Der folgende Petrijünger sagt danke an Eberhard Schulte für diesen nützlichen Beitrag:


Stichworte

Foren-Regeln Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
HTML-Code ist an.

Lesezeichen