Ergebnis 1 bis 5 von 5
  1. #1
    Petrijünger
    Registriert seit
    08.04.2010
    Ort
    87752
    Beiträge
    17
    Abgegebene Danke
    11
    Bedankte sich 1x in 1 Beitrag

    Niedersonthofersee

    hei leute...
    war leztens mal beim niedersonthofersee auf barsch und hecht...
    aber absolute flaute wir waren mit dem boot 6stunden beim angeln und kein einzigen biss oder kontakt nicht mal einen einzigen fisch haben wir gesehen...
    dass hier ist eine "warnung" wenn ihr mal in den begriff kommt dort zu angeln vergesst es sofort und sucht euch was anderes dass ist der größte blödsinn...
    als ob man dort ne tonne gift reingekippt hätte
    gruß RICHI

  2. #2
    Rückkehrer
    Registriert seit
    18.03.2008
    Ort
    8
    Beiträge
    498
    Abgegebene Danke
    1.395
    Erhielt 1.126 Danke für 285 Beiträge
    Das ist ja eine Gemeinheit! Verkaufen Tageskarten und dann sind keine Fische im See!

    Ernsthaft jetzt ... 6 Stunden auf'm Boot und kein Fischkontakt?
    Sehr ärgerlich, aber nicht der übliche Angel-Alltag.
    Kein Fisch zu sehen? Hmm...
    Am See ist's zugegebenermaßen fischmäßig gerade eher ruhig.
    Vereinsmitglieder und andere Ortsansässige sind auch schon etwas nervös.
    Ob das fortwährende Hochwasser dabei eine Rolle spielt?
    Trotzdem habe ich bei meinen unregelmäßigen Kurzausflügen (ohne Boot) regelmäßigen Fischkontakt. Häufiger optischen, aber durchaus auch physischen.

    Ein Schneidertag - auch mal ohne jeglichen Kontakt - ist unschön.
    Aber 'der größte Blödsinn' ist es, vor einem bekanntermaßen anspruchsvollen (Raubfisch-)Gewässer zu 'warnen', weil man (aus welchen Gründen auch immer) nichts gefangen hat.

    Was ich damit meine?
    Wenn mir am Niedersonthofener See wenig gelingt, geht's an den übrigen Gewässern der Region auch nicht besser.
    Abgesehen von Faktoren wie Pech, Fehleinschätzung, mangelhafte Ausrüstung, fehlerhaftes Vorgehen,...was beim Angeln eben das Fangglück einschränkt.

  3. Folgende 5 Petrijünger bedanken sich bei CasaGrande für den nützlichen Beitrag:


  4. #3
    . Avatar von raphi Angler
    Registriert seit
    27.03.2008
    Ort
    88
    Beiträge
    610
    Abgegebene Danke
    1.038
    Erhielt 2.909 Danke für 297 Beiträge
    Ich habe vor einem Monat von einem Bekannten gehört, das es dort nur von richtig fetten Barschen und mittleren Hechten wimmelt... man muss halt auch wissen WIE.
    Also das dort keine Fische drin sind ist ja Schwachsinn. Letztes mal hat mein Bekannter 4 Hechte und 5 Barsche über 30 erwischt.

  5. Folgende 6 Petrijünger bedanken sich bei raphi Angler für den nützlichen Beitrag:


  6. #4
    Schnitzeltechniker/Rebell Avatar von Jack the Knife
    Registriert seit
    26.07.2007
    Ort
    89
    Alter
    42
    Beiträge
    6.078
    Abgegebene Danke
    6.323
    Erhielt 10.798 Danke für 3.756 Beiträge
    Hi Leute ,

    ich kenne den Niedersonthofener See recht gut , habe am See gewohnt und das mehrere Jahre , war also mein Hausgewässer mehr oder weniger .

    Wer den See nicht oder kaum kennt , wird sich an ihm manchmal die Zähne ausbeißen und verzweifeln .
    Gerade bei den Raubfischen sind die Stellen und die Köder sehr wichtig .

    Gefangen habe ich in den seltensten Fällen nix , Barsche gingen immer , Hecht eigentlich auch , in den Buchten waren immer gute Stellen um auf alle möglichen Friedfische anzusitzen , hauptsächlich habe ich dort auf Schleien Karpfen , Barsche und Hechte geangelt , Beifänge waren stets große Brachsen , Rotaugen und Rotfedern (40cm und mehr) .

    Es heißt aber auch Angeln und nicht Fische greifen !!
    mfg Jack the Knife

    Denken ist die schwerste Arbeit, die es gibt. Das ist wahrscheinlich auch der Grund, warum sich so wenige Leute damit beschäftigen.

    Henry Ford, amerikanischer Industrieller

    Pessimisten sind Optimisten mit negativer Erfahrung !

  7. Folgende 6 Petrijünger bedanken sich bei Jack the Knife für den nützlichen Beitrag:


  8. #5
    Flyfisher Avatar von Eberhard Schulte
    Registriert seit
    12.07.2007
    Ort
    47495
    Alter
    74
    Beiträge
    3.910
    Abgegebene Danke
    16.060
    Erhielt 9.531 Danke für 2.855 Beiträge
    Moinsen!
    Der Niedersonthofener See (ich persönlich kenne ihn nur vom Vorbeifahren) ist als gutes Raubfischgewässer bekannt. Aber wer dort nur mal eben hinkommt, sich eine Lizenz kauft und meint, die Hechte u. Barsche müßten ihm nun von selbst ins Boot springen, der liegt falsch! In einem völlig fremden Gewässer sofort Erfolg haben ohne genaue Kenntnis der Umstände, würde schon eine Menge Glück bedeuten. Ein fremdes Gewässer erschließt sich nicht am 1. Tag. Man muß sich die Kenntnisse erarbeiten, dann kommt auch der Erfolg.
    Ein Gewässer hier vor Usern, die es nicht kennen, so schlecht zu reden, weil man nicht gleich am 1. Tag Erfolg hatte, halte ich demnach also für ziemlich daneben. Vor allem sollte man als Grund für einen Mißerfolg nicht grundsätzlich davon ausgehen, daß das Gewässer nichts taugt, sondern den Grund einmal bei sich selbst, den angewandten Methoden u. den eigenen (hier vielleicht fehlenden) Kenntnissen suchen.
    Gruß
    Eberhard

  9. Folgende 2 Petrijünger bedanken sich bei Eberhard Schulte für den nützlichen Beitrag:


Foren-Regeln Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
HTML-Code ist an.

Lesezeichen