Ergebnis 1 bis 11 von 11
  1. #1
    Super-Profi-Petrijünger
    Registriert seit
    23.11.2009
    Ort
    72511
    Beiträge
    710
    Abgegebene Danke
    88
    Erhielt 215 Danke für 155 Beiträge

    Bitte kurz Unterschied von diesen 2 FiletierMessern erklären

    Hi,

    brauche dringend ein Filetiermesser und habe nach langem suchen das Rapala Soft Grip beim TD. für nur 23€ gefunden.

    Er hat aber auch das Rapala Soft Grip Tinn Fhinn da welches bei Ihm nur 1€ mehr kostet aber ne ganz andere Klinge hat.

    Hier das normale 18cm Soft Grip = http://www.tackle-dealer-shop.de/sho...cm-Klinge.html

    Hier das Tinn Fhinn = http://www.tackle-dealer-shop.de/sho...iermesser.html


    Ich denke eine 18cm Klinge müsste ausreichend sein ?!!
    *******************

    Gruß Mike

  2. #2
    Salmonidenfreund Avatar von Harzer
    Registriert seit
    05.03.2007
    Ort
    31195
    Beiträge
    5.155
    Abgegebene Danke
    4.541
    Erhielt 6.104 Danke für 2.358 Beiträge
    Na die Klingenlänge ist verschieden. Ist aber in diesem Kaliber egal.
    Beim zweiten Messer isses so das die Klinge in der Höhe flacher ist.
    Dadurch kann man besser dünnste Scheiben schneiden, so zum Beispiel wenn
    Räucherlachs aufgeschnitten wird.
    Auch ist die Klinge noch biegsamer als die breitere.
    Aber zum reinen Filletieren ist die breitere natürlich besser geeignet.
    Aber ich würde beide nicht nehmen.
    Martinni Messer sind da viel besser.
    Gruss Armin

  3. #3
    Super-Profi-Petrijünger
    Registriert seit
    23.11.2009
    Ort
    72511
    Beiträge
    710
    Abgegebene Danke
    88
    Erhielt 215 Danke für 155 Beiträge
    Danke ja es ging nur um die Klingenbreite... das die weicher ist hab ich mir schon fast gedacht aber nich kappiert für was man so was braucht.

    Jo ich weiß das die Martinis besser sind aber die die ich da haben möcht kosten glaub um die 40€... das is mir aktuell bissle too much.



    Meinst das macht so nen gewaltigen Unterschied ?


    Habe schon mit nem 11€ Messer filetiert und das ging auch prima, mit dem gelben welches die ganzen Schlächter haben
    *******************

    Gruß Mike

  4. #4
    Super-Profi-Petrijünger Avatar von Steve1969
    Registriert seit
    16.06.2006
    Ort
    47798
    Beiträge
    500
    Abgegebene Danke
    7
    Erhielt 510 Danke für 182 Beiträge
    Also

    das messer mit der hohen klinge ist weniger flexibel und daher zum filletieren von großen fischen besser geeignet
    für kleine fische sind flexible klingen besser

    die rappala messer sind nicht schlecht, hätte ich seit 20 Jahren kein Martinii messer würde ich ein rappala nehmen
    (Martiini 19cm mit Birkenholzgriff)

    nen filletierhandschuh würd ich mir auch zulegen, die messer sind so scharf das man sich damit locker die ganze hand aufschneiden kann wenn man mal dumm abrutscht

  5. #5
    Super-Profi-Petrijünger
    Registriert seit
    23.11.2009
    Ort
    72511
    Beiträge
    710
    Abgegebene Danke
    88
    Erhielt 215 Danke für 155 Beiträge
    Filetierhandschuh.. ne.. habe mir gestern mal eine Imkergabel bestellt das ist ausreichend.. weißt zum die Haut festzuhalten ist echt Bombe mit der Imkergabel kann ich jedem nur empfehlen. ist zwar zweckentfremdet und benutzten normal nur die die Honig machen um die Waben zu öffnen aber ein Super Utensil um die Haut beim filetieren festzuhalten. ich denke es gibt nichts besseres (kriegt man bei ebay für 9€ sonbst meist 15-18€) !!!


    Wenn ich fragen darf wieso würdest du dir wenn das wenn nicht wäre ein Rapala kaufen ?

    Hast schonmal mit eben mit diesen Soft Grips filetiert ?
    *******************

    Gruß Mike

  6. #6
    Salmonidenfreund Avatar von Harzer
    Registriert seit
    05.03.2007
    Ort
    31195
    Beiträge
    5.155
    Abgegebene Danke
    4.541
    Erhielt 6.104 Danke für 2.358 Beiträge
    Die Soft Grips kenne ich aus eigenem Gebrauch nicht.
    Komme aber auch mit dem Griff aus Birkenholz gut klar.
    Habe übrigens auch ein Martinni Pukko mit 19er Klinge.
    Dreilagenstahl, eisgehärtet.
    Scharf wie ein Skalpell das Teil.
    Deshalb ist ein Eisenhandschuh schon ok. Grade beim Fillieren eines ganzen, frischen, großen Fisches.
    Und die Pelle, die lass ich bei Zander möglichst dran.
    Und bei den großen Lachsforellen (siehe Benutzerbild), von denen die Filets geräuchert oder gebeizt werden sowieso.
    Aber wenn das Messer wirklich gut scharf ist gehts auch beim Enthäuten durch wie heisses Eisen durch die Butter.
    Heißt das ich die Klinge durchziehe ohne irgendwelche Schneidbewegungen.
    Gruss Armin

  7. #7
    Super-Profi-Petrijünger
    Registriert seit
    23.11.2009
    Ort
    72511
    Beiträge
    710
    Abgegebene Danke
    88
    Erhielt 215 Danke für 155 Beiträge
    Was meinst du mit Pelle beim Zander ?

    Das weiße Zeugs was er innendrin am Filet hängen hat welches davon kaum weg geht ?


    Habe mich gestern schon gefragt was den das ist bzw was ich mit dem machen soll... habe gestern meinen ersten Zander gefangen mit knapp 2kg
    *******************

    Gruß Mike

  8. #8
    Salmonidenfreund Avatar von Harzer
    Registriert seit
    05.03.2007
    Ort
    31195
    Beiträge
    5.155
    Abgegebene Danke
    4.541
    Erhielt 6.104 Danke für 2.358 Beiträge
    Die wisse Innerhaut mußt Du abziehen. Mit Pelle meine ich die Haut aussen.
    Den Zander entschuppe ich vor dem Filletieren.
    Die Haut lasse ich dran weil ich Zander immer auf der Haut brate.
    So bleiben die Filets schön saftig.
    Ist zwar hier kein Koch Thread aber trtzdem.
    Die Zanderfiletstücke leicht salzen, bloß keinen Zitronensaft oder sowas draufschütten und auch keinen Pfeffer oder anderes Gewürz.
    Dann werden die Stücke leicht mehlliert und in reichlich gut heißem Butterschmalz oder geklärter Butter auf der hautseite schnell und goldbraun angebraten.
    Dann wenden und runter von der Hitze.
    Das Fleisch zieht nach und bleibt so schon saftig.
    Dann aber gleich servieren.
    Dazu Salzkartoffeln und Gurkensalat.
    Oder Spargel.
    Nussbutter als Sauce.
    Nimm kein Öl oder Margarine. Schmeckt einfach sch....
    Gruss Armin

  9. #9
    Super-Profi-Petrijünger Avatar von Steve1969
    Registriert seit
    16.06.2006
    Ort
    47798
    Beiträge
    500
    Abgegebene Danke
    7
    Erhielt 510 Danke für 182 Beiträge
    Imkergabel?

    dann filletier damit mal nen großen fisch wo du durch dicke gräten säbeln must

  10. #10
    Salmonidenfreund Avatar von Harzer
    Registriert seit
    05.03.2007
    Ort
    31195
    Beiträge
    5.155
    Abgegebene Danke
    4.541
    Erhielt 6.104 Danke für 2.358 Beiträge
    Dafür nehme ich ehrlicherweise gesagt auch nicht meinen Pukko.
    Wenn ich starke Gräten durchtrennen muß benutze ich ein starkes Brotmesser mit einem kleinen Wellenschliff.
    Mann kann jedoch auch Fische filetieren ohne die Bauchgräten zu durchtrennen.
    Bedarf ein bischen Übung geht aber auch.
    gruss Armin

  11. #11
    Super-Profi-Petrijünger
    Registriert seit
    23.11.2009
    Ort
    72511
    Beiträge
    710
    Abgegebene Danke
    88
    Erhielt 215 Danke für 155 Beiträge
    Wieso soll das mit der Inkergabel nicht gehen ???

    Du stichst die Imkergabel ja nur durch die Haut... wenn die nicht reisst gehts schon, zudem hab ich auch garnicht vor Riesen Fische (erstmal fangen...:-)) zu filetieren... die dürfen meist wieder schwimmen
    *******************

    Gruß Mike

Foren-Regeln Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
HTML-Code ist an.

Lesezeichen