Ergebnis 1 bis 5 von 5
  1. #1
    Profi-Petrijünger
    Registriert seit
    14.10.2008
    Ort
    31737
    Beiträge
    388
    Abgegebene Danke
    36
    Erhielt 14 Danke für 13 Beiträge

    Forellenspinner für den Bach

    Hallo
    ich wollte mal nachfragen was ihr denkt zum Thema Forellenspinner DAM . Es gibt ja dieses Sortiment von DAM mit 4 Spinnern für Forelle in der Größe 3 . Findet ihr Größe 3 zu groß oder ist es genau richtig was denkt ihr da ? Und taugen diese Spinner von DAM als Set überhaupt was ?

  2. #2
    __________ Avatar von ToBo
    Registriert seit
    08.07.2009
    Ort
    56244
    Alter
    46
    Beiträge
    782
    Abgegebene Danke
    228
    Erhielt 965 Danke für 354 Beiträge
    Das kann man so pauschal gewiss garnicht sagen......kommt auf den Bach drauf an.

    Also bei uns am Bach, da wären die mit sicherheit zu groß.....die musst du viel zu schnell ziehen damit sie nicht aufm Grund alle Äste und sonstiges Zeug aufräumen.
    Und fürs schnelle ziehen ist der Bach durch seine fehlende breite nun garnicht geeignet.
    Ich neme wen dan nur ganz kleine Schwimmende Wobbler.

    Aber noch lieber mit nem mini Schwimmer und ner Made schön treiben lassen.

  3. #3
    im Kunstköderwahn ;)
    Registriert seit
    06.10.2008
    Ort
    52428
    Alter
    35
    Beiträge
    72
    Abgegebene Danke
    26
    Erhielt 68 Danke für 32 Beiträge
    Hi torino,

    ich bin bei uns auch viel mit Spinnern unterwegs wenn es auf Forelle geht, dabei ist Größe 3 aber schon das Maximum meines Vertrauens in den Köder .

    Versuch mal nen schwarzen Spinner (Größe 1-2) mit gelben Punkten zu finden, bei uns ein Abräumer. Gerne fische ich auch mit Miniwobblern im Rebo/Weißfisch-Design und schwimmend. (günstige und gutlaufende gibts von Fladen, heißen glaube ich Maxximus).

    Wichtig finde ich, jedenfalls steigt bei mir die Fangquote, den Spinner/Wobbler mit der Strömung oder quer zur Strömung einzuholen. Und, meine persönliche Erfahrung, gleichmäßig! Anders als Barsche mögen die Forellen anscheinend dass ruhige Gleichmäßige anbieten.

    Grüße
    Chris
    www.addicted2fishing.de - Ein Blog rund ums Thema Angeln

  4. #4
    Super-Profi-Petrijünger
    Registriert seit
    23.11.2009
    Ort
    72511
    Beiträge
    710
    Abgegebene Danke
    88
    Erhielt 215 Danke für 155 Beiträge
    Also bei uns im Vereinsbach der 3m breit und im Schnitt so 60cm tief ist sind die DAM Spinner mit die besten Kunstköder, aber ich fische da hauptsächlich die normalen also den silbrigen, roten und den goldigen (meist in Größe 1 also die kleinsten) !

    Wenn dein Bach teilweise etwas tiefer ist oder Ihr Gumpen habt die manchmal bis zu nem Meter tief sind würd ich dir mal Spinner mit einem länglichen Blatt empfehlen diese haben unterm Blatt ein Gewicht dadurch laufen diese viel tiefer als die normalen mit rundlichem Blatt.

    Grade Donau Spinnfischer oder Rhein und Co fischen meistens mit eben solchen Spinnern.

    BaFos vorallem die großen stehen ja meistens am Grund, da kommst eben mit solchen Spinnern mit nem Gewicht besser runter, einfach ausprobieren Top Farben sind meist Silber, Rot und Gold aber auch so BaFo Imitate oder grünliche gehen manchmal gut - musst probieren.

    Die Mepps Agila Spinner sind auch sehr gut, nur bekommt man halt 2 DAM Spinner für das Geld was 1 Agila kostet.

    Die Fox Blue Spinner kannst in Mülleimer werfen, die laufen nicht richtig (zumindest mal die in Größe 1 die ich da habe sind Ihr Geld nicht Wert) !
    *******************

    Gruß Mike

  5. #5
    Fisch-Hitparade Gutachter-Kollegium Avatar von Thunfisch
    Registriert seit
    06.12.2005
    Ort
    64625
    Alter
    56
    Beiträge
    2.295
    Abgegebene Danke
    7.999
    Erhielt 5.609 Danke für 1.635 Beiträge
    Hallo torino,

    da ich sehr oft und seit Jahren in einem kleinen Bach (ca. 5 Meter breit, etwa 60 cm tief) angel, hab ich da so meine Erfahrungen gemacht. Parallel befische ich den Rhein sehr intensiv jeweils hauptsächlich mit Spinnern - im Frühjahr auch gerne mit kleinen Wobblern. Im Bach habe ich bisher erst zwei Bachforellen gefangen, weil die da weder besetzt werden, noch Laichhabitate finden. Das größere Exemplar mit 65 cm hab ich auf einen 2er DAM-Spinner, den kleineren Fisch (ca. 15 cm) mit einem 3er DAM gefangen. Es war jedesmal das gleiche Modell: silber/rot gestreift mit rotem Puschel.
    Wenn ich bis ans Ende meiner Tage nur noch einen Köder benutzen dürfte, dann wäre es das Modell in Größe 3 weil man damit bspw. auch im Rhein hervorragende Fänge vom Rapfen über Barsche bis zum Hecht machen kann...

    Gruß Thorsten

Foren-Regeln Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
HTML-Code ist an.

Lesezeichen