Ergebnis 1 bis 14 von 14
  1. #1
    Petrijünger
    Registriert seit
    12.09.2009
    Ort
    95213
    Beiträge
    14
    Abgegebene Danke
    0
    Erhielt 17 Danke für 2 Beiträge

    Montagefrage zum Wallerfischen

    Hallo ich will diese woche meinen aller ersten waller versuch Starten. Der see in dem ich angel ist 10ha groß und es sollen einige waller drin sein.Jetzt zu meiner Frage als Montage hatte ich gedacht:auf die Hauptschnur ein Inline Blei-perle-wirbel-waller haken mit tintenfisch und tauwurmbündel könnte ich damit erfolg haben??

    MFG

  2. #2
    Webhamster
    Registriert seit
    07.03.2006
    Ort
    12345
    Beiträge
    1.493
    Abgegebene Danke
    636
    Erhielt 1.862 Danke für 742 Beiträge
    Klar koenntest Du damit Erfolg haben. Meist faengt man so aber die kleineren.
    Eine "richtige" Wallermontage haelt den Koeder normalerweise im Mittelwasser oder immerhin ueber dem Grund und nicht auf Grund.

    Der Einfachheit halber Hechtpose, Wirbel, Vorfach oder Du wuehlst Dich mal durch die Huelle von Wallermontagen(Boje, Pose, Auftriebskoerper und was es nicht alles gibt).


    P.S.: Nimm' bitte vernuenftiges Geraet zum Welsfischen ;-)
    regards
    Peter

  3. #3
    Petrijünger
    Registriert seit
    12.09.2009
    Ort
    95213
    Beiträge
    14
    Abgegebene Danke
    0
    Erhielt 17 Danke für 2 Beiträge
    Erstmal danke für die antwort also ich hatte vor mit einer 3lbs Karpfenrute und ner 45er mono sollte eig gehen!!

    wollte die montage so einfach wie möglich halten

    MFG

  4. #4
    Profi-Petrijünger
    Registriert seit
    28.05.2009
    Ort
    59174
    Alter
    38
    Beiträge
    277
    Abgegebene Danke
    8
    Erhielt 162 Danke für 86 Beiträge
    Weist du welche Fischgrößen du zu erwarten hast?

  5. #5
    Angeljunkie Avatar von AndyW
    Registriert seit
    01.06.2007
    Ort
    71577
    Alter
    46
    Beiträge
    399
    Abgegebene Danke
    387
    Erhielt 272 Danke für 146 Beiträge
    Hallo,
    wenn es dort Waller gibt wirst Du auch Erfolg damit haben. Dein Tackle reicht dafür, wenn keine Äste, Felsen usw. in der Nähe sind. Ich selber fische auch so auf Waller.
    Petri, AndyW

  6. #6
    Petrijünger
    Registriert seit
    26.03.2008
    Ort
    1140
    Alter
    35
    Beiträge
    73
    Abgegebene Danke
    107
    Erhielt 152 Danke für 35 Beiträge
    Also mit Aussagen, wie: "das Tackle reicht schon" wär ich eher vorsichtig, da weder Gewässer, noch die zu erwartenden Ausmasse der Welse bekannt ist. Ich würde eher auf anständiges Wallergerät zurückgreifen, dem Fisch und dir zu Liebe! Aber wie gesagt, hängt von der Grösse der Waller ab!

  7. #7
    Profi-Petrijünger Avatar von Der Holly
    Registriert seit
    24.07.2010
    Ort
    14
    Beiträge
    292
    Abgegebene Danke
    126
    Erhielt 161 Danke für 62 Beiträge
    Eine "richtige" Wallermontage haelt den Koeder normalerweise im Mittelwasser oder immerhin ueber dem Grund und nicht auf Grund
    Sorry habe selbst noch nicht auf Waller gefischt aber beim Zanderangeln legen doch viele ihren Köfi auch auf Grund. Geht das nicht auf Wels genau so gut?

    Habs ja auch noch nicht probiert darum auch die Frage...also beim Grundangeln den Köfi besser auftreiben lassen?

    Gruß Dennis

  8. #8
    Profi-Petrijünger
    Registriert seit
    28.05.2009
    Ort
    59174
    Alter
    38
    Beiträge
    277
    Abgegebene Danke
    8
    Erhielt 162 Danke für 86 Beiträge
    Geht genauso gut direkt auf Grund, dort sehe ich eher keine Probleme.
    Nur bei der Seegröße und dem Gerät das verwendung finden soll.

  9. #9
    Tinca Tinca Jäger Avatar von EarlUser
    Registriert seit
    25.11.2008
    Ort
    32105
    Alter
    42
    Beiträge
    213
    Abgegebene Danke
    292
    Erhielt 167 Danke für 80 Beiträge
    Mit einer 3 lbs Karpfenrute wirst du nie genug druck ausüben können wenn du einen guten Waller um die 1,50 bekommst.

    Genauso deine Schnurwahl Mono 0,45 ist unterdimensioniert meiner meinung nach.

    Hättest du jetzt gesagt Markerrute mit 5-6 lbs ok und dazu ne 0,35 geflochten wäre das ok.

    Köder würde ich auch ca. 1m über Grund bis Mittelwasser hin anbieten.

    Vorher mal schauen was für Beute in Frage kommt , z.b. Rotauge oder Rotfeder so ab 20 cm. Heilbuttpellets am Haar Pose darf gerne 50g haben stört sich kein Waller dran. Die stelle vorher dann auch mit Heilbuttpellets anfüttern über 1-2 wochen am besten.



    Greetz Earl





    Fangstatistik 2012:


    Aal: 2
    Forelle: 6
    Hecht: 1
    Karpfen: 3
    Schleie: 17
    Zander: 1

    Wir werden sehen was geht !!!

  10. #10
    Profi-Petrijünger Avatar von Pepe Reina
    Registriert seit
    25.04.2010
    Ort
    85356
    Beiträge
    228
    Abgegebene Danke
    354
    Erhielt 55 Danke für 36 Beiträge
    Also ich würde auch ne Rute mit mindestens 250 gr Wurfgewicht, dazu ne große Rolle mit mindestens 200m/40er geflochtenen wenn sogar nicht stärker. Dazu ne gescheide Bojenmontage oder Abrissmontage. 250gr Pose mit 200gr Blei..Vorfach mindestens 80 Kilo Tragkraft und dazu ein fettes Tauwurmündel oder einen toten Köderfisch ab 20 cm präsentieren.
    Catch & Release

    Mit freundlichen Grüßen euer Stefan

  11. #11
    Wildboy Avatar von CarpJoker
    Registriert seit
    28.03.2007
    Ort
    53578
    Alter
    29
    Beiträge
    434
    Abgegebene Danke
    117
    Erhielt 138 Danke für 85 Beiträge
    Zitat Zitat von tom1860 Beitrag anzeigen
    auf die Hauptschnur ein Inline Blei-perle-wirbel-waller haken mit tintenfisch und tauwurmbündel könnte ich damit erfolg haben??

    MFG
    Also ich würde den Tintenfisch weglassen, habe das auch mal gemacht und so ein Tintenfisch ist leicht verderblich...ich will nur sagen es hat soo wiederlich gestunken...aber is halt nen guter Köder, wenn du den Gestank in Kauf nehmen willst!
    Beste Grüße

    Jan
    alias CarpJoker


    Du kannst nur etwas fangen, wenn du die Angel ins Wasser hälst

  12. #12
    Petrijünger
    Registriert seit
    12.09.2009
    Ort
    95213
    Beiträge
    14
    Abgegebene Danke
    0
    Erhielt 17 Danke für 2 Beiträge
    DAnke für die zahlreichen antworten also ich weiß das der größte waller der gefangen wurde c.a 1meter hatte. also von der rolle und schnur wäre eine 40er geflochtene kein problem aber da ich eher der karpfenfischer bin wollte ich mir nicht unbedingt ein waller gerät zulegen.

    MFG

  13. #13
    Profi-Petrijünger
    Registriert seit
    28.05.2009
    Ort
    59174
    Alter
    38
    Beiträge
    277
    Abgegebene Danke
    8
    Erhielt 162 Danke für 86 Beiträge
    Bei der größe brauchste dir keine Gedanken machen,nur wenn die größer sind.
    Ein "guter" Waller wäre durchaus in der Lage dir deine "kleine" Karpfenrute/Rolle zu zerrupfen und das wäre weder für dich noch den Fisch lustig.

  14. #14
    Webhamster
    Registriert seit
    07.03.2006
    Ort
    12345
    Beiträge
    1.493
    Abgegebene Danke
    636
    Erhielt 1.862 Danke für 742 Beiträge
    Hi nochmal,

    ich fische ja echt nicht so haeufig auf Waller, allerdings mit gutem Erfolg. Ich moechte nochmal anmerken, dass man mit auftreibendem Koederfisch definitiv bessere Chancen haben soll. Bezogen auf das von mir befischte Gewaesser, kann ich das 100%ig bestaetigen. Fische ich mit zwei Ruten (1mal auftreibend, 1mal Grund) gibt es auf Grund an manchen Abenden alle 20-30min einen Wels zwischen 20-50cm. Die groesseren Exemplare haben allesamt ueber Grund/Mittelwasser gebissen.

    Eine Karpfenrute ist nicht optimal! Ich muss aber eingestehn, genauso meine ersten Wallerversuche gestartet zu haben. Habe auch einen recht grossen rausbekommen. Allerdings hat sich die Rolle fast aus dem Schraubhalter verabschiedet. Also alles sehr grenzwertig. Die Empfehlungen der erfahrenen Kollegen bzgl. staerkerem Geraet haben absolut Berechtigung.

    regards
    Peter
    Geändert von zottel (03.08.2010 um 09:23 Uhr)

Foren-Regeln Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
HTML-Code ist an.

Lesezeichen