Ergebnis 1 bis 9 von 9
  1. #1
    Petrijünger
    Registriert seit
    22.07.2010
    Ort
    51103
    Beiträge
    28
    Abgegebene Danke
    8
    Erhielt 6 Danke für 2 Beiträge

    Brauche Tipps: in 25 Stunden nichts besonderes gefangen

    Hallo,
    ich war am Köln Mülheimer Hafen Angeln. Insgesamt 25 Stunden. Da habe ich gefangen

    15 x Gründling
    4 x Rotauge max. 12 cm
    2 x Barsch max. 12 cm
    1 x keine Ahung was es war aber ich habe es wieder ausgesetzt 8 cm

    Habe nichts davon mitgenommen da zu klein obwohl in NRW für diese Fische kein Mindestmaß gibt.

    Geangelt habe ich mit
    - Pose + 2-3 Maden auf 12 oder 10er Haken (immer nur Kurz)
    - Futterkorb + 10-6er Hacken 3-4 Maden auf Grund (Angle so meistens)
    - Kleiner Blinker und Twister. Wobei ich immer am Anfang erstmal mit einem
    Blinker "überprüfe" ob Räuber in der nähe sind. Wenn nicht dann wird gefüttert und die 2 Ruten ausgeworfen. Sobald ich aufhöhren will hohle ich die 2 Ruten raus und überprüfe nochmals mit dem Blinker oder Twister ob jetzt Räuber in der nähe sind.
    - Wenn ich Köfi nehme (nur dann wenn die Grundel den Hcken ungünstig geschluckt hat) dann mit Tiroler Holz 20g oder auf 20g Pose.

    Was mir beim Angeln aufgefallen ist. Die Maden auf meinem Hacken sind meistens okay. Selten sind die Ausgelutscht. Ich gehe meistens am Wochenende zwischen 11-17 Uhr und in der Woche von 18-21 Uhr. Als Futter nehme ich von "Marcel Van Den Eynde Record Gold"


    Ich würde gerne mal einen Fisch mitnehmen, wo es sich lohnen würde die Pfanne heiß zu machen
    Währe auf Tips und Ratschläge froh. Was mache ich Falsch bzw. wie soll ich sonst noch angeln?

    Gruß Erador
    Geändert von erador78 (02.08.2010 um 10:44 Uhr)

  2. #2
    Hey Ho Lets Go... Fishing Avatar von ChaosZ80
    Registriert seit
    11.05.2010
    Ort
    1
    Alter
    27
    Beiträge
    471
    Abgegebene Danke
    385
    Erhielt 379 Danke für 170 Beiträge
    größeren haken mal andere köder und einfach weiter angeln irgendwann ist der große fang da
    "Schnell wo bleibt der Kescher hab einen von den seltenen gemeinen Krautaalen...."


    Preußens Gloria

  3. #3
    Super-Profi-Petrijünger Avatar von Holtenser
    Registriert seit
    07.01.2008
    Ort
    37079
    Alter
    43
    Beiträge
    2.425
    Abgegebene Danke
    5.582
    Erhielt 4.356 Danke für 1.540 Beiträge
    Hi

    Grössere Köder und mal was verändern wenn es mit der Routinemontage nicht mehr klappt heisst es ausprobieren. Mais Tauwurm Kartoffel Teig Pellet grosse Spinner Blinker und Gufi.

    Gruss
    Olli

  4. #4
    Fisch-Hitparade Gutachter-Kollegium Avatar von Thunfisch
    Registriert seit
    06.12.2005
    Ort
    64625
    Alter
    56
    Beiträge
    2.295
    Abgegebene Danke
    7.999
    Erhielt 5.609 Danke für 1.635 Beiträge
    Zitat Zitat von erador78 Beitrag anzeigen
    in 25 Stunden nichts besonderes gefangen
    Hi erador,

    ich kann dein Post nicht so ganz verstehen, was meinst du mit "nichts besonderes"? Nichts besonders Großes oder keine besondere Fischart?
    Immerhin hast du eine Art gefangen, die du nicht kennst, für mich wäre das was Besonderes.

    Die Köder und Methoden die du versucht hast, können dir alles Mögliche an den Haken bringen - bis hin zu wahren Riesenfischen. Von daher würde ich an der Methode erstmal nichts ändern, sondern vielleicht noch etwas Geduld aufbringen und natürlich zuerstmal die Frage beantworten, was ist eigentlich etwas Besonderes...

    Gruß Thorsten

  5. Der folgende Petrijünger sagt danke an Thunfisch für diesen nützlichen Beitrag:


  6. #5
    Petrijünger
    Registriert seit
    22.07.2010
    Ort
    51103
    Beiträge
    28
    Abgegebene Danke
    8
    Erhielt 6 Danke für 2 Beiträge
    Hallo Thunfisch,
    mit Besonderes meine ich viel mehr einen größeren Fisch wofür sich das Heiß machen einer Pfanne lohnt. Ich meine nicht Riesen Rotaugen oder Barsche. Ich dachte viel mehr an Fische wo schon etwas Fleisch dran ist (ab 17 cm). Da aber der größte gefangene Rotauge nur 12cm war fing ich an an mir selbst zu zweifeln und wollte wissen ob ich was falsch mache oder ich zuviel erwarte

    Danke für deinen Tip. Wenn ich was ändern würde sind des eh nur feinheiten. Wenn du lust darauf hast kannste gerne mal meinen anderen Beitrag lesen.

    http://www.fisch-hitparade.de/angeln...741#post383741

  7. Der folgende Petrijünger sagt danke an erador78 für diesen nützlichen Beitrag:


  8. #6
    Profi-Petrijünger Avatar von mastermirk
    Registriert seit
    18.03.2009
    Ort
    16547
    Alter
    35
    Beiträge
    422
    Abgegebene Danke
    634
    Erhielt 629 Danke für 211 Beiträge
    Ich würde bei dem beschrieben Problem weniger die Montage sondern den Köderplatz ändern. Jetzt nicht unbedingt an eine andere Stelle gehen sondern erstmal den Untergrund auskundschaften. Wie du richtig auslotest und den Boden bestimmst findest du hier im Forum wenn du danach suchst.
    Dann würde ich gezielt markante Stellen anfüttern und beangeln. Manchmal sind dies Kanten oder Untiefen. Manchmal weit draußen und manchmal keine 2m vom Ufer entfernt.

    So wie von dir beschrieben hört es sich so an, als wären es bei dir zufallsfänge von wohlmöglich aus dem Schwarm getrennten Fischen.
    Wenn du eine gute Stelle gefunden hast und entsprechend anfütterst, sollten die größeren Fische auch nicht lange auf sich warten lassen.

    Grüße,
    Mastermirk

  9. Der folgende Petrijünger sagt danke an mastermirk für diesen nützlichen Beitrag:


  10. #7
    Petrijünger
    Registriert seit
    22.07.2010
    Ort
    51103
    Beiträge
    28
    Abgegebene Danke
    8
    Erhielt 6 Danke für 2 Beiträge
    Danke Mastermirk für den hinweis mit den markanten stellen.
    Das ist ein Punkt wo ich noch viel lernen und ausprobieren mus. Aber mit der Zeit wird das schon kommen. Da mus ich mal bei Tiefwasser die Topologie vor ort gut einprägen :D. Das könnte mir bei Zukünftigen fängen hilfreich sein.

    Gruß Erador

  11. #8
    Profi-Petrijünger Avatar von mastermirk
    Registriert seit
    18.03.2009
    Ort
    16547
    Alter
    35
    Beiträge
    422
    Abgegebene Danke
    634
    Erhielt 629 Danke für 211 Beiträge
    Zitat Zitat von erador78 Beitrag anzeigen
    Da mus ich mal bei Tiefwasser die Topologie vor ort gut einprägen :D. Das könnte mir bei Zukünftigen fängen hilfreich sein.
    Das ist eine gute Idee, wenn du diesen Vorteil nutzen kannst.
    Aber wie gesagt, auch ohne Tiefwasser kannst du die Gegebenheiten unter Wasser sehr gut prüfen. Klar, dass man dabei auch erst ne Menge Erfahrungen sammeln muss.
    Viele Grüße,
    Mastermirk

  12. #9
    Profi-Petrijünger Avatar von delhoven
    Registriert seit
    05.07.2009
    Ort
    41540
    Alter
    34
    Beiträge
    302
    Abgegebene Danke
    108
    Erhielt 330 Danke für 113 Beiträge
    1. Mit Pose finde ich persöhnlich sind die Chancen geringer einen großen Fisch in einem X-beliebigen Gewässer zu fangen als wenn du direkt Feedern würdest.

    2. Die Haken sind mit Gr. 12-6 schon ordentlich gewählt. Pack halt auch mal ordentlich Maden dran!

    3. Würde ich mal versuchen weit vom Ufer weg zu fischen evtl haste da mehr Glück.


    Ich würde jetzt am benannten Hafen einfach mal mit Picker oder Feeder losziehen , mit irgendeinem Futter, egal welches und ordentlich Maden ins Futter packen, evtl noch ein wenig Maisbrei, dann einfach mal raushauen und hoffen das dein Madenbündel genommen wird, normal fängste irgendwann was gutes. Wenn es allerdings die Grundeln an den Platz zieht kannste eigentlich direkt nach Hause gehen, Stellen mit Grundeln sind Unsinn.

Foren-Regeln Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
HTML-Code ist an.

Lesezeichen