Hallo zusammen,

habe bisher noch nie etwas mit Feederruten am Hut gehabt.
nun hat sich ein Bekannter eine Sänger MP1 geholt....
sind ja schon nette wurfweiten was er da erreicht ;(

Nun stellt sich mir die Frage was gint es vergleichbares ( 3,30 bis MAX 3,60 Meter Länge ) und 120 bis 200 Gramm WG ...
wo aber die Ringe größer sind, da ich die Feeder auch zum Posenangeln vergewaltätigen möchte.

Die MP1 hat halt extrem kleine Ringe wo der Stopper imm hängen bleiben würde / könnte.

Im Laden habe ich mir die DAM Natural Feeder angesehn ...
Ringe größer und WG ist OK. Preis ansich auch ( aber 3,60 Mter ) 3,30 Meter gibbet nicht , was mir lieber wäre.

Die Balzer Feeder HEAVY 160, Preis besser ( lach ) Ringe ???
da mein Laden die leider nicht hat, konnte ich mir die nicht ansehen.

Warum Feeder .... ganz einfach, mit wenig / mittel Wurfgewicht weit werfen....

Ich bin am Bodensee, wo man mitunter weite Strecken werfen muss, da ziemlich flach an vielen Stellen ( Grundfischen )
Zum anderen aber auch um mit Schwimmer weit zu werfen, um an bestimmte stellen zu kommen wo halt nicht auf Grund gefischt werden soll.

Einige werde sagen 100 Gramm ( oder mehr ) im Bodensee ????
JA ! Lasst mal die Fähren oder anderen großen Dampfer an / über eurem Blei fahren die ziehen 100 Gramm weg ohne Ende ;(

Was habt Ihr für Ruten im Einsatz / Erfahrungen
Welche Feeder haben Ringe die auch einen Gummi oder Fadenstopper ungehindert durchlassen ?

Wurfgewicht ab 120 Gramm, Länge nicht mehr als 3,30 Meter ( 2,70 oder 3,00 Meter wäre mir lieber )
Kleine Brandungsruten evt. ????

Achso .. Zielfisch ... Barsch, Aal,
Schnurr, geflochtene ...... um 12 Kg Tragkraft ( jaja, aber dummerweise verirren sich auch Hechte/ mittlere Waller öfters drann )
Hänger an den Kanten nicht ausgeschlossen, man sollte also schon ziehen können

Gruß

Stephan