Ergebnis 1 bis 4 von 4
  1. #1
    Petrijünger
    Registriert seit
    13.02.2010
    Ort
    96193
    Beiträge
    59
    Abgegebene Danke
    24
    Erhielt 107 Danke für 42 Beiträge

    Fisch ohne Ende

    Wir waren mal wieder mit unserer Angelgruppe zum Kutterangeln losgezogen. Was sich dann in den 3 Tagen so abspielte war der Wahnsinn. Aber der Reihe nach.

    1. Tag 10.07. Dorschangeln auf der Antje D, Maasholm:

    Der Käptn meinte gleich zu Beginn der Tour er wird nach Aero fahren, da sie in den letzten Tagen an der deutschen Küsten nicht so viel gefangen haben. Aufgrund des Wellenganges (nämlich keiner) hatte ich so meine Befürchtungen das wir wieder einmal eine erholsame Seereise verleben würden. Nach ca. 1,5 Stunden der erste Stopp und sofort mitten in einem Wittlingsschwarm angekommen. Nach diesem ca. 10 minütigem Stopp ging es dann noch ca. 20 Minuten weiter zur Südspitze Aeros. Beim 2. Stopp waren sofort alle Ruten krumm. Die Dorsche schienen dort nur auf uns gewartet zu haben. Am Ende des Tages hatten wir alle einen Muskelkater vom ständigen Drillen. Ich hatte am Ende des Tages mit meiner Frau zusammen so ca. 40 gute Dorsche wobei alles bis 45 cm nach Möglichkeit wieder zurückgesetzt wurde.

    2. Tag 11.07. Dorschangeln auf der Antje D, Maasholm:

    Aufgrund einer angemeldeten Sturmfront konnten wir nicht mehr an den Fangplatz des vorherigen Tages fahren. Also versuchte der Käptn sein Glück im Breitgrund. Es wurden zwar auch Dorsche gefangen, aber es waren dann jede Menge kleine dabei. Ein großer Teil unserer Gruppe fischte an diesem Tag mit Wattwurm, und konnte etliche schöne Plattfische fangen. Ich selbst habe den ganzen Tag mit Pilker und Beifänger gefischt und hatte am Ende wieder 11 maßige Dorsche.

    3. Tag 12.07. Makrelenangeln auf der Kehrheim II, Büsum

    An unserem letzten Tag wollten wir dann noch ein Paar Makrelen fangen. Als nach ca. 2 Stunden der erste Möwenschwarm auftauchte ging es auch gleich vielversprechend los. Jeder konnte so 10-15 Makrelen fangen. Dann waren die Makrelen plötzlich verschwunden. Es herschte dann eine 2-3 stündige Fangflaute ehe der Käptn wieder einen Makrelenschwarm finden konnte. Innerhalb von ca. 30 Minuten konnte dann jeder noch mal so 30-50 Makrelen fangen. Auf der Heimreise nach Büsum erwischte uns dann noch ein schweres Gewitter, was der guten Laune aufgrund der Fänge aber keinen Abbruch tat.

    Als Fazit unser diesjährigen Angeltour wäre zu sagen, das sich das lange warten auf die Fische (die letzen 4 Jahre haben wir schlecht oder teilweise gar nichts gefangen) nun doch einmal ausgezahlt hat.

    Viele Grüße
    -Bernd-

  2. Folgende 5 Petrijünger bedanken sich bei Wachenroth für den nützlichen Beitrag:


  3. #2
    Profi-Petrijünger
    Registriert seit
    28.11.2007
    Ort
    91611
    Beiträge
    187
    Abgegebene Danke
    249
    Erhielt 68 Danke für 48 Beiträge
    Da habt ihr ja ein paar schöne Tage erlebt. Gut dass es wieder solche Berichte gibt.

  4. #3
    Super-Profi-Petrijünger Avatar von Hechtforelle
    Registriert seit
    31.10.2008
    Ort
    21129
    Alter
    42
    Beiträge
    2.622
    Abgegebene Danke
    5.804
    Erhielt 2.911 Danke für 1.197 Beiträge
    Schöner Bericht Bernd.
    Ist schade das du keine Bilder davon hast.
    MFG, Nicki

  5. Der folgende Petrijünger sagt danke an Hechtforelle für diesen nützlichen Beitrag:


  6. #4
    StörHunter
    Registriert seit
    14.05.2010
    Ort
    59505
    Alter
    33
    Beiträge
    24
    Abgegebene Danke
    19
    Erhielt 6 Danke für 4 Beiträge
    Petri Heil zu diesen schönen Fangtagen!

    http://www.youtube.com/watch?v=AmBoPXuYTfw


    Läuft das Blut dir aus dem Daumen,
    wird wohl ein Vorfach daran baumeln.

Foren-Regeln Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
HTML-Code ist an.

Lesezeichen