Ergebnis 1 bis 5 von 5
  1. #1
    Profi-Petrijünger
    Registriert seit
    04.05.2009
    Ort
    10365
    Beiträge
    430
    Abgegebene Danke
    30
    Erhielt 309 Danke für 159 Beiträge

    Die kleinen Freunde im Kühlschrank

    Hallo liebe Angelfreunde,

    mir ist gerade eine Frage in den Sinn gekommen.

    Als ich gerade mit einem Freund telefoniert habe, hat er mir erzählt, dass sie bei ihm an der Müritz in den letzten Wochen fleißig mit Leber im Schilf angefüttert haben und sich jetzt Aale ohne Ende und bis zu einem Meter ohne Probleme fangen ließen. Da sowas einen Angelbekloppten wie mich nicht kaltlassen kann, fahre ich jetzt gleich mal los und gucke mir das ganze mal aus der Nähe an. Schnell das Gerödel gepackt und das Auto beladen. Schön wenn man mal machen kann was man will, man ist ja nur ein Mal jung

    Als ich in den Kühlschrank geguckt habe, ist mir zufällig etwas (wie ich dachte) ziemlich ekliges ins Auge gesprungen. Da stand tatsächlich noch die Tauwurmschachtel von vor 2-3 Monaten ganz Hinten in der Ecke
    Obwohl ich mich gewundert habe, dass das Ganze noch nicht stinkt, habe ich mit spitzen Fingern die Styrobox geöffnet und voila - die Würmer sind alle noch gut in Schuss und quicklebendig. Damit hätte ich nicht gerechnet - nach so langer Zeit? Egal, heute abend sollen sie ihre Reize mal in der Müritz ausspielen. Bombig, jetzt brauch ich nicht mal mehr welche zu kaufen

    Nun meine Frage: Wie lange kann man Tauwürmer eigentlich im Kühlschrank lagern. Man könnte ja fast mehrere Schachteln kaufen, wenn sie mal im Angebot oder so sind und dann nach und nach verbrauchen, wenn die so lange durchhalten?! Weis jemand, wie lange die so im Angelgeschäft im Kühlschrank liegen. Das würde mich wirklich mal interessieren, ist ja eigentlich unglaublich, dass so viele Tiere praktisch ohne Nahrung und auf engstem Raum überleben. Fast schon makaber?!

    Freue mich auf eure Antworten,

    lg, Fabi

  2. #2
    Gesperrt Avatar von Zanderlui
    Registriert seit
    09.09.2008
    Ort
    17207
    Beiträge
    667
    Abgegebene Danke
    50
    Erhielt 327 Danke für 175 Beiträge
    Zitat Zitat von D3rFabi Beitrag anzeigen
    Hallo liebe Angelfreunde,

    mir ist gerade eine Frage in den Sinn gekommen.

    Als ich gerade mit einem Freund telefoniert habe, hat er mir erzählt, dass sie bei ihm an der Müritz in den letzten Wochen fleißig mit Leber im Schilf angefüttert haben und sich jetzt Aale ohne Ende und bis zu einem Meter ohne Probleme fangen ließen. Da sowas einen Angelbekloppten wie mich nicht kaltlassen kann, fahre ich jetzt gleich mal los und gucke mir das ganze mal aus der Nähe an. Schnell das Gerödel gepackt und das Auto beladen. Schön wenn man mal machen kann was man will, man ist ja nur ein Mal jung

    Als ich in den Kühlschrank geguckt habe, ist mir zufällig etwas (wie ich dachte) ziemlich ekliges ins Auge gesprungen. Da stand tatsächlich noch die Tauwurmschachtel von vor 2-3 Monaten ganz Hinten in der Ecke
    Obwohl ich mich gewundert habe, dass das Ganze noch nicht stinkt, habe ich mit spitzen Fingern die Styrobox geöffnet und voila - die Würmer sind alle noch gut in Schuss und quicklebendig. Damit hätte ich nicht gerechnet - nach so langer Zeit? Egal, heute abend sollen sie ihre Reize mal in der Müritz ausspielen. Bombig, jetzt brauch ich nicht mal mehr welche zu kaufen

    Nun meine Frage: Wie lange kann man Tauwürmer eigentlich im Kühlschrank lagern. Man könnte ja fast mehrere Schachteln kaufen, wenn sie mal im Angebot oder so sind und dann nach und nach verbrauchen, wenn die so lange durchhalten?! Weis jemand, wie lange die so im Angelgeschäft im Kühlschrank liegen. Das würde mich wirklich mal interessieren, ist ja eigentlich unglaublich, dass so viele Tiere praktisch ohne Nahrung und auf engstem Raum überleben. Fast schon makaber?!

    Freue mich auf eure Antworten,

    lg, Fabi

    ich habe meine jetzt ein halbes jahr im kühlschrank udn die leben immer noch....sie sind zwar nur noch halb so groß wie wo ich sie gekauft habe aber die können das gut ab solange sie dauerhaft kalt bleiben-wenn sie einmal warm werden zwischen durch verkürzt sich die zeit drastisch....

  3. #3
    Super-Profi-Petrijünger Avatar von Manuel1902
    Registriert seit
    24.10.2008
    Ort
    92...
    Alter
    38
    Beiträge
    905
    Abgegebene Danke
    407
    Erhielt 747 Danke für 283 Beiträge
    Ich habe meine die ich selber im Garten gesammelt habe jetzt schon 3 Monate draussen in meinem Schuppen, in einem speziellen Wurmeimer gelagert. Den Jungs gehts prima.
    Wer anderen eine Bratwurst brät, der braucht ein Bratwurstbratgerät

  4. #4
    Neuer Petrijünger
    Registriert seit
    10.02.2010
    Ort
    27804
    Beiträge
    2
    Abgegebene Danke
    1
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge
    ich hab mal gehört wenn man kleine Zeitung stückchen mit in die Box legt ist das für die Wurmer nahrung. habt ihr da schon mal was gehört?

  5. #5
    Gewässerwart Avatar von toer
    Registriert seit
    23.12.2009
    Ort
    73489
    Alter
    32
    Beiträge
    35
    Abgegebene Danke
    6
    Erhielt 19 Danke für 6 Beiträge
    Ja, Kaffeesatz oder Papierschnippsel sind vorzügliche Nahrung!
    Halte sie immer leicht (!) feucht...

Foren-Regeln Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
HTML-Code ist an.

Lesezeichen