Seite 1 von 4 1234 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 15 von 52
  1. #1
    Blei-Versenker
    Registriert seit
    13.05.2008
    Ort
    12619
    Alter
    48
    Beiträge
    237
    Abgegebene Danke
    416
    Erhielt 292 Danke für 81 Beiträge

    Piranha 35cm groß in Rostock gefangen, Stadtverwaltung ist geschockt

    Ein Hobbyangler fängt doch tatsächlich einen Piranha in Deutschland und dann nicht mal einen kleinen sondern stolze 35cm groß.

    http://www.bild.de/BILD/news/2010/07...anenteich.html

    Es geschah Freitagvormittag. Uwe Siewert wollte Aale mit Wurm fangen. „Ich hatte die Angel kaum ausgelegt, da ging die Pose unter“, so der ehemalige Gewässerwart des Anglerverbandes. „Zunächst dachte ich an einen Karpfen, doch dann sah ich, dass es ein großer Rotbauch-Piranha war, 35 Zentimeter lang!“

    Der Fischexperte konnte nicht glauben, was er da gefangen hatte. „Einen südamerikanischen Raubfisch im größten Erholungssee der Stadt, das ist unfassbar.“



  2. #2
    Raubfischfreak Avatar von Tim Kuehn
    Registriert seit
    21.08.2005
    Ort
    42289
    Alter
    28
    Beiträge
    1.163
    Abgegebene Danke
    494
    Erhielt 1.232 Danke für 317 Beiträge
    Was die da schon wieder für einen Wind drum machen, ist doch nicht schlimm.
    Der Piranha beißt doch niemanden da am See!
    Naja jetzt sowieso nicht mehr, er ist ja "erlegt".
    Gruß Tim

  3. Folgende 2 Petrijünger bedanken sich bei Tim Kuehn für den nützlichen Beitrag:


  4. #3
    Blei-Versenker
    Registriert seit
    13.05.2008
    Ort
    12619
    Alter
    48
    Beiträge
    237
    Abgegebene Danke
    416
    Erhielt 292 Danke für 81 Beiträge
    Naja du kannst Recht haben das es nur der eine war, aber in der Quelle gehen sie von mehreren aus.

    „Offensichtlich hat da jemand in der Urlaubszeit sein Aquarium geleert. Da Piranhas Schwarmfische sind, vermute ich noch mehr von den Tieren hier im See. Das ist eine Schweinerei. Piranhas sind gefährlich.“

    Können die Fische überleben? „Bei den Temperaturen ist das kein Problem, da vermehren die sich sogar schnell“, sagt Siewert. „Ich würde meine Füße nicht mehr in den Schwanenteich stecken.“

  5. #4
    catfischer Avatar von Roadtrain
    Registriert seit
    11.04.2010
    Ort
    89264
    Beiträge
    183
    Abgegebene Danke
    147
    Erhielt 91 Danke für 62 Beiträge
    Möchte ja kein Misepeter sein, aber ist der Piranha nicht ein Schwarmfisch.
    War das der einzige??????

  6. #5
    Profi-Petrijünger
    Registriert seit
    26.12.2006
    Ort
    08523
    Alter
    25
    Beiträge
    126
    Abgegebene Danke
    27
    Erhielt 41 Danke für 24 Beiträge
    Also um einen Schwarmfisch Artgerecht zu halten sollten es Minimum 10 Fische sein, bei einem Fisch a 35cm Größe ist ein entsprechend großes Becken erforderlich, etwas das sich eigentlich nur moralisch korrekte Aquarianer zulegen. Deshalb denke ich das es nur ein oder 2 Fische waren, der Besitzer keinen Bock mehr auf sein Hobby hatte und sie dort aussetzte.
    Ich nehme auch an das die den Winter eh nicht überlegen, das traue ich keinen tropenfisch zu...! Und wirklich aggressiv sind die süßen Dinger auch nicht, da in so kleiner Stückzahl auch kein Fressrausch ausbrechen dürfte.

    mfg Mali

  7. Folgende 2 Petrijünger bedanken sich bei Mali für den nützlichen Beitrag:


  8. #6
    Profi-Petrijünger Avatar von timy169
    Registriert seit
    16.08.2008
    Ort
    18059
    Alter
    28
    Beiträge
    257
    Abgegebene Danke
    51
    Erhielt 295 Danke für 81 Beiträge
    Im Winter werden sie eh sterben
    [LEFT]Deswegen heißt es Angeln und nicht Fische greifen.

  9. Folgende 2 Petrijünger bedanken sich bei timy169 für den nützlichen Beitrag:


  10. #7
    Profi-Petrijünger Avatar von hurby1980
    Registriert seit
    15.11.2009
    Ort
    59348
    Alter
    37
    Beiträge
    464
    Abgegebene Danke
    701
    Erhielt 651 Danke für 200 Beiträge
    Hatte aber nen guten Zahnarzt der kleine....blitzeblank die kleinen Hauer!

    Spaß bei Seite...ich glaube nicht, das es der einzige war.
    Auch im Aquarium werden sie meist im Rudel gehalten.

    Torben

  11. #8
    Rückkehrer
    Registriert seit
    18.03.2008
    Ort
    8
    Beiträge
    498
    Abgegebene Danke
    1.395
    Erhielt 1.126 Danke für 285 Beiträge
    ...Können die Fische überleben? „Bei den Temperaturen ist das kein Problem, da vermehren die sich sogar schnell“, sagt Siewert. „Ich würde meine Füße nicht mehr in den Schwanenteich stecken.“
    Unfug!
    Fisch aus der tropischen Klimazone im Gewässer der gemäßigten Zone.
    Vielleicht deshalb ehemaliger Gewässerwart?
    Und Fischexperte ist dann wohl auch geprahlt.

  12. Folgende 3 Petrijünger bedanken sich bei CasaGrande für den nützlichen Beitrag:


  13. #9
    Der mit dem Fisch tanzt Avatar von klener Giotto
    Registriert seit
    31.07.2008
    Ort
    35119
    Alter
    23
    Beiträge
    327
    Abgegebene Danke
    243
    Erhielt 132 Danke für 85 Beiträge
    Zum Thema überleben: Solange das Wasser über ~25 Grad warm ist denke ich schon das auch tropische Fische überleben können, wobei die Wasserqualität wieder was anderes ist. Es könnte durchaus sein das es nur ein einzelner gewesen ist, der seinem Herren etwas zu groß gewachsen ist bzw. die anderen AQ Fische ganz einfach verspeist... aber egal, fest steht er war da und es sind vielleicht noch mehr da.
    Wegen ein paar kleinen Raubfischen nicht mehr ins Wasser gehen ist meiner Meinung nach Kinderkram! Dann gehe ich demnächst nur noch ins Schwimmbad weil ich Angst vor Barschen, Zandern und Hechten in unseren Badeseen hab.

    edit:
    Dann schüttelt er – wie ein Hai – sein Opfer hin und her, reißt so ganze Fleischstücke heraus. Siewert: „Er greift auch Menschen an, habe ich selbst schmerzhaft erlebt. Denn er biss mir in den Finger!“
    öhhm wenn ich einen Raubfisch ausserhalb des Wassers mit dem Finger vorm Maul und an den Zähnen rumfummel(siehe Fotos im Artikel) dann kommt das schonmal vor!

  14. Der folgende Petrijünger sagt danke an klener Giotto für diesen nützlichen Beitrag:


  15. #10
    Carphunter Avatar von Master of Carp
    Registriert seit
    17.03.2008
    Ort
    73489
    Alter
    25
    Beiträge
    120
    Abgegebene Danke
    107
    Erhielt 50 Danke für 37 Beiträge
    Zitat Zitat von TommyausBerlin Beitrag anzeigen
    Naja du kannst Recht haben das es nur der eine war, aber in der Quelle gehen sie von mehreren aus.

    „Offensichtlich hat da jemand in der Urlaubszeit sein Aquarium geleert. Da Piranhas Schwarmfische sind, vermute ich noch mehr von den Tieren hier im See. Das ist eine Schweinerei. Piranhas sind gefährlich.“

    Können die Fische überleben? „Bei den Temperaturen ist das kein Problem, da vermehren die sich sogar schnell“, sagt Siewert. „Ich würde meine Füße nicht mehr in den Schwanenteich stecken.“
    Achwas Piranhas sind nicht gefährlich, laut einer Folge von Flussmonster auf dmax .... Da hat sich der typ in ne wanne mit piranhas gelegt usw.

    Mfg Fabi
    Karpfenangler

    sterben nicht an Herzinfarkt!!!

  16. #11
    . Avatar von Lorenz89
    Registriert seit
    11.11.2007
    Ort
    00000
    Beiträge
    1.784
    Abgegebene Danke
    126
    Erhielt 2.229 Danke für 842 Beiträge
    Piranhas sind gefährlich...

    ...Siewert: „Er greift auch Menschen an, habe ich selbst schmerzhaft erlebt. Denn er biss mir in den Finger!“


    Wieso soviele Piranhas ausgesetzt/abgegeben werden?
    Weil sie ihrem Ruf offenbar nicht gerecht werden und dann ist die Enttäuschung groß.



    Im Aquarienladen oder noch schlimmer in der AQ Abteilung im Bau-/Gartenmarkt kann jeder alles nach belieben kaufen.Richtig informiert wird sich natürlich nicht,da ist dann Frust vorprogrammiert.
    Mich hat mal an einem Baggersee (als ich die Sonnenbarsche auf ihren Nestern fotografierte) ein Spaziergänger gefragt ob er dort seine Buntbarsche einsetzen könne,es seien ja soooo viele
    In den Baggerseen landeten früher öfters mal diverse Fische und nicht nur kleine...keine Ahnung wie es derzeit ist...

    Sonnenbarsche und Katzenwelse sind wohl die bekanntesten Beispiele von Fischen die dann auch enorme Schäden an den Gewässern anrichten können!
    Bei richtigen Warmwasserfischen hält sich der Schaden wohl in Grenzen,erst recht wenn sie garnicht mal über den Winter,geschweige denn zum Ablaichen kommen.
    MfG Lorenz

  17. Folgende 2 Petrijünger bedanken sich bei Lorenz89 für den nützlichen Beitrag:


  18. #12
    Blei-Versenker
    Registriert seit
    13.05.2008
    Ort
    12619
    Alter
    48
    Beiträge
    237
    Abgegebene Danke
    416
    Erhielt 292 Danke für 81 Beiträge
    Zitat Zitat von Master of Carp Beitrag anzeigen
    Achwas Piranhas sind nicht gefährlich, laut einer Folge von Flussmonster auf dmax .... Da hat sich der typ in ne wanne mit piranhas gelegt usw.

    Mfg Fabi
    Kann sein, ich habe die Passagen aus der Originalquelle kopiert gehabt, die stammen nicht von mir

  19. #13
    Flyfisher Avatar von Eberhard Schulte
    Registriert seit
    12.07.2007
    Ort
    47495
    Alter
    74
    Beiträge
    3.910
    Abgegebene Danke
    16.060
    Erhielt 9.531 Danke für 2.855 Beiträge
    Moinsen!
    Im Eisenbahnbassin des Duisburger Hafens wurden vor etlichen Jahren hin u. wieder Piranhas gefangen. Insgesamt waren es, glaube ich, 2 oder 3 Stück.
    Sie hielten sich ausschließlich im Bereich eines Warmwassereinlaufes auf. Dort herrschten wohl annähernd die Temperaturen, die sie brauchen.
    Die Piranhas, um die es hier geht (wenn es denn noch mehrere sind), haben ja wohl diesen Vorteil nicht. Daher wird sich das Problem mit Einsetzen der kalten Jahreszeit von selbst erledigen.
    Eine große Schweinerei bleibt es dennoch, wenn sich ein Aquarianer auf diese Weise seiner Fische entledigt.
    Gruß
    Eberhard

  20. Folgende 2 Petrijünger bedanken sich bei Eberhard Schulte für den nützlichen Beitrag:


  21. #14
    Profi-Petrijünger Avatar von auf14gabe
    Registriert seit
    03.08.2009
    Ort
    14947
    Alter
    55
    Beiträge
    121
    Abgegebene Danke
    271
    Erhielt 57 Danke für 43 Beiträge
    In Kleinbeuthen wurden voriges Jahr auch 3 Stück gefangen.
    Und in einer Gartenanlage wurde eine 3 m Pyhton eingefangen.
    Die Leute kaufen sich die Tiere und wenn sie zu groß werden,werden sie in der Natur entsorgt.



    MfG.A.H.

  22. Folgende 2 Petrijünger bedanken sich bei auf14gabe für den nützlichen Beitrag:


  23. #15
    Rohfischesser Avatar von Der Norbster
    Registriert seit
    11.12.2009
    Ort
    50
    Alter
    56
    Beiträge
    147
    Abgegebene Danke
    80
    Erhielt 100 Danke für 65 Beiträge
    Und überhaupt: Wieso setzen Aquarianer Piranhas aus? Die sollen doch super schmecken. Ein paar tausend Fischer, z.B. am Amazonas, werden wohl nicht alle irren, was!?
    Gruß Norbert (Kochtopfangler)



    Was auch immer das Problem ist - Clint Eastwood wird sich darum kümmern...

Seite 1 von 4 1234 LetzteLetzte

Foren-Regeln Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
HTML-Code ist an.

Lesezeichen