Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 15 von 17
  1. #1
    Petrijünger
    Registriert seit
    16.07.2010
    Ort
    84389
    Beiträge
    16
    Abgegebene Danke
    10
    Bedankte sich 1x in 1 Beitrag

    Teich mit Zandern besetzen

    Hallo zusammen,

    ich habe mal ein paar Fragen zu meinem Angelteich:

    er wurde gerade erst ausgebaggert, ist ca. 1000m² groß und ca. 2 Meter tief.

    Wann kann ich denn mit dem besetzen der Fische anfangen?

    Welche Fischart würdet ihr mir empfehlen?

    Ich würde gerne Zander besetzen, aber passt denen trübes Wasser?

    Wie groß und wie viele Zander sollte ich, wenn möglich besetzen?

    Danke schon mal im Vorraus.
    Geändert von Basti96 (16.07.2010 um 18:09 Uhr)

  2. #2
    Schnitzeltechniker/Rebell Avatar von Jack the Knife
    Registriert seit
    26.07.2007
    Ort
    89
    Alter
    42
    Beiträge
    6.078
    Abgegebene Danke
    6.323
    Erhielt 10.798 Danke für 3.756 Beiträge
    Zitat Zitat von Basti96 Beitrag anzeigen
    Hallo zusammen,

    ich habe mal ein paar Fragen zu meinem Angelteich:

    er wurde gerade erst ausgebaggert, ist ca. 1000m² groß und ca. 2 Meter tief.

    Wann kann ich denn mit dem besetzen der Fische anfangen?

    Welche Fischart würdet ihr mir empfehlen?

    Ich würde gerne Zander besetzen, aber passt denen trübes Wasser?

    Wie groß und wie viele Zander sollte ich, wenn möglich besetzen?

    Danke schon mal im Vorraus.
    Hi ,

    der Teich sollte auch bepflanzt werden , zum Beispiel mit Schilf/Binsen und Seerosen .

    Hat der See Zu-und Ablauf ?

    Wenn ja , wieviel fließt pro Minute bzw Stunde durch den Teich ?

    Wie warm wird der Teich im Sommer ?

    Welche Werte hat der Teich (Ph-Wert , etc) ?

    Sauerstoffgehalt des Gewässers ?

    Wenn du dies nicht feststellen kannst , frage einen Fischzüchter/Teichbauer aus deiner Nähe , die Beraten dann auch gerne wegen Besatz etc.

    Bevor man an Besatz denkt , sollte man sich erst mal über andere wichtigere Dinge Gedanken machen .

    Generell macht es dem Zander nix aus , wenn er im trüben Wasser sitzt .
    Mehr als 20-30 Z1 oder Z2 sollte man auf 1Ha Wasserfläche nicht besetzen .
    Zusätzlich sind diverse Futterfische für den Zander nötig .
    Wenn die oben benötigten Fragen von dir positiv beantwortet werden können , ist ein Besatz mit Karpfen ,Karauschen/Giebel , Schleie , Barsch , Futterfisch(Rotaugen , Rotfeder, Lauben, etc) und Zander möglich , unter Umständen evtl auch Regenbogner .

    mfg Jack the Knife
    Geändert von Jack the Knife (16.07.2010 um 18:27 Uhr)
    mfg Jack the Knife

    Denken ist die schwerste Arbeit, die es gibt. Das ist wahrscheinlich auch der Grund, warum sich so wenige Leute damit beschäftigen.

    Henry Ford, amerikanischer Industrieller

    Pessimisten sind Optimisten mit negativer Erfahrung !

  3. Folgende 3 Petrijünger bedanken sich bei Jack the Knife für den nützlichen Beitrag:


  4. #3
    Petrijünger
    Registriert seit
    16.07.2010
    Ort
    84389
    Beiträge
    16
    Abgegebene Danke
    10
    Bedankte sich 1x in 1 Beitrag
    Wasserpflanzen sind genügend vorhanden, er hat einen zu und ablauf, wie

    viel wasser er pro Minute speist weiß ich nicht aber er wird von mehreren

    kleinen Quellen gespeist und im Sommer ist er den letzten halben Meter

    sehr kühl.

    MfG Basti96

  5. #4
    Flyfisher Avatar von Eberhard Schulte
    Registriert seit
    12.07.2007
    Ort
    47495
    Alter
    74
    Beiträge
    3.910
    Abgegebene Danke
    16.060
    Erhielt 9.531 Danke für 2.855 Beiträge
    Hallöchen!
    Der Besatz von Zandern ist nicht unbedingt anzuraten, denn, wie ich annehme, hat der Teich einen schlammigen Untergrund, sonst wäre das Ausbaggern ja nicht notwendig gewesen. Darauf fühlt sich der Zander nicht sonderlich wohl, auch wenn er dort existieren kann. Ablaichen wird er aber voraussichtlich nie, denn das tut er am liebsten auf Kiesgrund. Das trübe Wasser macht ihm gar nichts aus, kommt ihm als Nachtjäger mit sehr dunkelheitsscharfen Augen sogar eher entgegen. Trotzdem würde ich mir den Besatz gut überlegen. Es hat überhaupt keinen Sinn, Zander einzusetzen, wenn nicht wirklich genug Futterfische vorhanden sind, denn Zander kann man nunmal nicht, wie Forellen, mit Pellets ernähren. Es wäre also wichtig, zunächst mal reichlich Futterfische wie Lauben, kleine Döbel oder kleine Rotaugen einzusetzen, bevor man Zander besetzt. Leichter ist es mit Schleien oder Karpfen, vorausgesetzt, das durch Quellen gespeiste Wasser ist nicht zu kalt, denn dann halten sich Karpfen u. Schleie zwar, wachsen aber nur sehr langsam ab, weil sie alle durch das Futter aufgenommene Energie zum Schutz gegen die Kälte benötigen. Dann wäre der Besatz mit Regenbogenforellen vorzuziehen. Wie ich schon an einem Teich im Allgäu sehen u. erleben durfte, kommen auch Störe mit sehr kaltem Wasser gut zurecht u. wachsen auch recht gut ab.
    Gruß
    Eberhard

  6. Der folgende Petrijünger sagt danke an Eberhard Schulte für diesen nützlichen Beitrag:


  7. #5
    Petrijünger
    Registriert seit
    16.07.2010
    Ort
    84389
    Beiträge
    16
    Abgegebene Danke
    10
    Bedankte sich 1x in 1 Beitrag
    Das mit den schlammigen Untergrund stimmt nicht, da ungefähr bei der

    hälfte des Teiches ein Kiesiger untergrund ist und das Wasser ist auch

    nicht sehr kalt. Das mit den Futterfischen ist mir klar ich hätte die Zander

    sowieso erst in ein bis zwei Jahren gesetzt so dass genug Futter drin ist.


    Über noch mehr Antworten würd ich mich freuen.

    MfG Basti96

  8. Der folgende Petrijünger sagt danke an Basti96 für diesen nützlichen Beitrag:


  9. #6
    Salmonidenfreund Avatar von Harzer
    Registriert seit
    05.03.2007
    Ort
    31195
    Beiträge
    5.155
    Abgegebene Danke
    4.541
    Erhielt 6.104 Danke für 2.358 Beiträge
    Wenn Dir das klar ist und Du Zander sowieso erst in ein oder zwei Jahren besetzen willst, warum fragst dann eigentlich?
    Zander kannste jederzeit setzen, wenn der Futterfischbestand "steht".
    Sich also schon selbst reproduziert hat und abwächst.
    Zusätzliche Laichhilfen für den Zander sind dabei bei der Struktur eines künstlich angelegten Gewässers empfehlenswert.
    Wie in einem frisch ausgebaggerten Teich bereits genügent Pflanzen vorhanden sein sollen
    ist mir aber schleierhaft.
    Die wären für den Zander aber auch uninteressant weil unwichtig.
    Zander brauchen Freiwasser.
    Unterstände durch Pflanzen fördern nur das Aufkommen von Hechten.
    Und beides ist bei der Kleinheit des beschriebenen Teiches nicht drin.
    Gruss Armin

  10. Der folgende Petrijünger sagt danke an Harzer für diesen nützlichen Beitrag:


  11. #7
    Kaulbarschangler Avatar von Andreas_s
    Registriert seit
    07.08.2005
    Ort
    17
    Beiträge
    893
    Abgegebene Danke
    1.634
    Erhielt 503 Danke für 269 Beiträge

    Thumbs up

    Hallo,
    kleiner Einblick hier unter
    Wissenswertes/Besatzbeispiel für Steirerfisch
    http://www.teichwirteverband.at/

    und hol Dir das Fachbuch:
    Zucht und Produktion von Süßwasserfischen von Martin Bohl (Taschenbuch - 1998)
    50,- gut angelegte €uros
    gibt es z.B. hier:
    http://www.yopi.de/Bohl_Martin_Zucht...haft_Fischerei

    MfG Andreas
    Geändert von Andreas_s (19.07.2010 um 18:20 Uhr)

  12. Der folgende Petrijünger sagt danke an Andreas_s für diesen nützlichen Beitrag:


  13. #8
    Petrijünger
    Registriert seit
    16.07.2010
    Ort
    84389
    Beiträge
    16
    Abgegebene Danke
    10
    Bedankte sich 1x in 1 Beitrag
    hallo,

    Es sind zwar noch nicht viele Unterstände im Freiwasser aber am Rand

    haben wir Schilf angepflanzt. Wie groß sind denn Z2? (Bin neu hier)

  14. #9
    Schnitzeltechniker/Rebell Avatar von Jack the Knife
    Registriert seit
    26.07.2007
    Ort
    89
    Alter
    42
    Beiträge
    6.078
    Abgegebene Danke
    6.323
    Erhielt 10.798 Danke für 3.756 Beiträge
    Zitat Zitat von Basti96 Beitrag anzeigen
    hallo,

    Es sind zwar noch nicht viele Unterstände im Freiwasser aber am Rand

    haben wir Schilf angepflanzt. Wie groß sind denn Z2? (Bin neu hier)
    Hi ,

    Z2 heißt , daß die Zander zweisömmrig sind , also das zweite Jahr nach dem Schlupf im Wasser rumpaddeln .

    Sie sind um die 20-30cm lang , und werden meistens nach Stückzahl verkauft bei geringen Mengen , der Preis bewegt sich zwischen 2-4€ pro Stück Z2 , je Größer die Fische desto Teurer .
    Billiger wirds erst , wenn man sie zentnerweise bestellt .

    mfg Jack the Knife
    Geändert von Jack the Knife (20.07.2010 um 18:51 Uhr)
    mfg Jack the Knife

    Denken ist die schwerste Arbeit, die es gibt. Das ist wahrscheinlich auch der Grund, warum sich so wenige Leute damit beschäftigen.

    Henry Ford, amerikanischer Industrieller

    Pessimisten sind Optimisten mit negativer Erfahrung !

  15. Der folgende Petrijünger sagt danke an Jack the Knife für diesen nützlichen Beitrag:


  16. #10
    Petrijünger
    Registriert seit
    16.07.2010
    Ort
    84389
    Beiträge
    16
    Abgegebene Danke
    10
    Bedankte sich 1x in 1 Beitrag
    Könnt ihr mir auch noch sagen welche Futterfische ich benutzen soll?

  17. #11
    Schnitzeltechniker/Rebell Avatar von Jack the Knife
    Registriert seit
    26.07.2007
    Ort
    89
    Alter
    42
    Beiträge
    6.078
    Abgegebene Danke
    6.323
    Erhielt 10.798 Danke für 3.756 Beiträge
    Zitat Zitat von Basti96 Beitrag anzeigen
    Könnt ihr mir auch noch sagen welche Futterfische ich benutzen soll?
    Nimm die , die in dem kleinen Teich drin sind , den du in einem anderen Thread beschrieben hast , so mußt du keine extra kaufen .
    Als Futterfische eignen sich alle kleinen Friedfische , wie Rotaugen , Lauben , Rotfedern usw .

    mfg Jack the Knife
    mfg Jack the Knife

    Denken ist die schwerste Arbeit, die es gibt. Das ist wahrscheinlich auch der Grund, warum sich so wenige Leute damit beschäftigen.

    Henry Ford, amerikanischer Industrieller

    Pessimisten sind Optimisten mit negativer Erfahrung !

  18. #12
    Petrijünger
    Registriert seit
    16.07.2010
    Ort
    84389
    Beiträge
    16
    Abgegebene Danke
    10
    Bedankte sich 1x in 1 Beitrag
    Naja aber in meinem anderen kleinen Teich sin nur kleine Karpfen, Barsche

    und Gründlinge drin.

    rotaugen und lauben sind dort leider nicht.

  19. #13
    Schnitzeltechniker/Rebell Avatar von Jack the Knife
    Registriert seit
    26.07.2007
    Ort
    89
    Alter
    42
    Beiträge
    6.078
    Abgegebene Danke
    6.323
    Erhielt 10.798 Danke für 3.756 Beiträge
    Zitat Zitat von Basti96 Beitrag anzeigen
    Naja aber in meinem anderen kleinen Teich sin nur kleine Karpfen, Barsche

    und Gründlinge drin.

    rotaugen und lauben sind dort leider nicht.
    Gründlinge wären auch super .

    Kannst ja mal zum Postmünsterer Stausee fahren und dort eine Ladung Köderfische fangen und diese lebend mitnehmen , was in Bayern erlaubt ist , so kommst du auch an Futterfische .
    Dort habe ich auch früher meine Köderfische/Futterfische gefangen und mitgenommen , bzw früher viel gefischt , komme gebürtig aus deiner Ecke .

    mfg Jack the Knife
    mfg Jack the Knife

    Denken ist die schwerste Arbeit, die es gibt. Das ist wahrscheinlich auch der Grund, warum sich so wenige Leute damit beschäftigen.

    Henry Ford, amerikanischer Industrieller

    Pessimisten sind Optimisten mit negativer Erfahrung !

  20. #14
    Petrijünger
    Registriert seit
    16.07.2010
    Ort
    84389
    Beiträge
    16
    Abgegebene Danke
    10
    Bedankte sich 1x in 1 Beitrag
    Naja ich hab zwar eh ne Jahreskarte am Stausee da ich dort nicht weit

    weg bin, aber wie du das deutest hat man damals ne menge Kleinfische

    gefangen aber jetzt leider nicht mehr.

    Weist du zufälligerweiße wo ich bei mir in der nähe sonst noch Futterfische bekomme?


    MfG Basti96

  21. #15
    Schnitzeltechniker/Rebell Avatar von Jack the Knife
    Registriert seit
    26.07.2007
    Ort
    89
    Alter
    42
    Beiträge
    6.078
    Abgegebene Danke
    6.323
    Erhielt 10.798 Danke für 3.756 Beiträge
    Zitat Zitat von Basti96 Beitrag anzeigen
    Naja ich hab zwar eh ne Jahreskarte am Stausee da ich dort nicht weit

    weg bin, aber wie du das deutest hat man damals ne menge Kleinfische

    gefangen aber jetzt leider nicht mehr.

    Weist du zufälligerweiße wo ich bei mir in der nähe sonst noch Futterfische bekomme?


    MfG Basti96
    Also vor 10 Jahren war es am Stausee kein Problem eine Menge Kleinfisch beim Stippen zu fangen , wie es jetzt ist weiß ich nicht , da ich dort nicht mehr gefischt habe , seit er verlandet.

    Zum selber Fangen oder zum Kaufen ?
    mfg Jack the Knife

    Denken ist die schwerste Arbeit, die es gibt. Das ist wahrscheinlich auch der Grund, warum sich so wenige Leute damit beschäftigen.

    Henry Ford, amerikanischer Industrieller

    Pessimisten sind Optimisten mit negativer Erfahrung !

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Foren-Regeln Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
HTML-Code ist an.

Lesezeichen