Ergebnis 1 bis 7 von 7

Thema: Der "Angler"

  1. #1
    Petrijünger
    Registriert seit
    07.04.2010
    Ort
    47
    Beiträge
    23
    Abgegebene Danke
    17
    Erhielt 107 Danke für 15 Beiträge

    Der "Angler"

    Da komme ich an ans Gewässer, will in Ruhe angeln und erlebe Folgendes:

    Da sitzen 2 Angler mit jeweils 3 Ruten, zwei nur erlaubt., an einer zappelt der lebende Köderfisch. An der anderen Stelle wurde der Angelplatz freigeschnitten und Bojen für die Erkennung des Angelplatzes gesetzt. Andere Angler konnten einen größeren Bereich des Gewässers nicht mehr nutzen.

    Das Auto wurde zum Gewässer über den Acker des Bauern gefahren. Egal man muss ja ans Gewässer. Ob es deswegen Probleme für andere Angler gibt, interessiert den Einzelnen nicht.

    Da die beiden Angler Hunger hatten, wurde noch ein Grillplatz trotz Verbot angefeuert.

    Nebenbei wurde mehr gefüttert wie der FE-Schein erlaubte.

    Zelten verboten FFH Gebiet - Scheinbar egal, denn sie zelteten, Fische wurden gehältert, später zurückgesetzt, die Fangmenge bei einigen Zandern wurde überschritten. Nebenbei angelten sie noch in der Schonzeit einzelner Fischarten, entnahmen diese. Mindestmaß war anscheinend auch egal.

    Anschließend wurde der Müll durch diese Angler am Platz hinterlassen und mit Schwarzanglern noch ein Bier gezöscht. Am Ende stellte sich heraus, das jene Angler nur auf die Durchsetzung der Maßnahmen pochen, welche ihnen gerade ins Zeug passen.

    Natürlich sind viele Angler nachdenklicher und passen nicht in dieses Muster, aber Vorbild für die Jugend (Anglernachwuchs) waren diese Angler keinesfalls.

    Der Verein und Mitglieder stöhnten über Angler dieses Schlages.

    Zu oft mussten sie herbe Verluste in den Fischbeständen erleben und für Verunreinigungen und Schäden am Gewässer geradestehen.

    Das einmal als fiktives Beispiel, was ein FA täglich am Wasser erlebt, auch wenn in einzelne Fälle gesplittet.

    Tja die Fehlerhaften, Eigennützigen sind nur Fischereiaufseher und natürlich setzt sich der Großteil über alles hinweg.

    Bloß gut, dass es innerhalb der Anglerschaft alles so korrekt läuft und den Bereich der FA überflüssig macht oder hatte ein Angler schon Vorfälle dieser Art, wenn auch nur in einzelnen Positionen.

    Am Rhein scheint jedenfalls alles vorzukommen.

    Im Übrigen: Jeder berufene Angler, der sich über FAs beschwert, wird von der jeweiligen UFB oder den Vereinen dankend in den Dienst gestellt. Qualifiziertes Fachpersonal ist jederzeit erwünscht.

    LG Torsten
    Geändert von Fogonero (13.07.2010 um 22:30 Uhr) Grund: Rechtschreibe

  2. Folgende 7 Petrijünger bedanken sich bei Fogonero für den nützlichen Beitrag:


  3. #2
    Super-Profi-Petrijünger
    Registriert seit
    11.04.2008
    Ort
    190xx
    Beiträge
    1.356
    Abgegebene Danke
    1.873
    Erhielt 2.693 Danke für 831 Beiträge
    @Fogonero
    Es ist schon schlimm mit den bößen Anglern die Ihr so alle zu Gesicht bekommt während eurer Kontrollgänge
    Bevor Du aber alle FA`s (einschließlich Dich) in den Himmel hebst, lese Dir das mal durch:
    http://www.fisch-hitparade.de/angeln.php?t=62097
    Immer schön mit gutem Beispiel voran gehen, aber das sind ja immer die Anderen...
    Auswendig gelernte Gesetze machen noch lange keinen guten Angler

    mfG Lazlo
    Die Ignorier-Taste darf gerne benutzt werden

  4. Folgende 2 Petrijünger bedanken sich bei Lazlo für den nützlichen Beitrag:


  5. #3
    Daheim an Rhein und Main Avatar von zucki
    Registriert seit
    03.07.2008
    Ort
    65428
    Alter
    39
    Beiträge
    1.802
    Abgegebene Danke
    91
    Erhielt 666 Danke für 413 Beiträge
    Solange es die Leute die dafür Geld bekommen nicht stört wirst du mit deinem Aufgeklebten Stern auch nicht viel ausrichten.Wie du schon schriebst am Rhein ist das Tagesordnung.Und das sind nicht nur die Angler.

  6. #4
    der Fischflüsterer Avatar von Stiffler79
    Registriert seit
    30.04.2010
    Ort
    56812
    Alter
    38
    Beiträge
    221
    Abgegebene Danke
    144
    Erhielt 233 Danke für 80 Beiträge
    Hallo zusammen,
    mit den Schwarzanglern ist so ein Problem,denke werden immer mehr bei uns!
    1. angeln diese hier bei uns an der Mosel die ganze Nacht durch,obwohl nur bis 24.00 Uhr erlaubt
    2. haben oft gleich 4 Ruten pro Angler im Wasser,nur 2 erlaubt
    3. kennen keine Mindestmaße,entnehmen jeden Fisch egal wie klein,anscheinend ab in die Suppe.

    Haben schon bei zuständigen Personen (Namen werden keine genant) nachgefragt,zwecks Kontrolleur,kam nur die Ausage"Ihr wollt doch nur ein Jahresschein umsonst."(steht den Kontolleuren bei uns wohl zu?)
    Haben wir aber verneint und gesagt:" bezahlen den Schein schon selber."
    Gehen jetzt schon 25 Jahre an die Mosel angeln und nicht wenig,egal wenn man darauf anspricht einen Kontolleur hat hier noch niemand zu Gesicht bekommen.
    mfg Stefan

  7. Folgende 2 Petrijünger bedanken sich bei Stiffler79 für den nützlichen Beitrag:


  8. #5
    Petrijünger Avatar von SirOliver
    Registriert seit
    13.07.2010
    Ort
    76646
    Beiträge
    7
    Abgegebene Danke
    9
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge
    ICh bin jetzt etwas erschreckt. Das was ich da lese, (auch wenn es nur fiktiv ist), ist nicht gerade ohne. Es gibt halt immer wieder Menschen, die es nicht interessiert, was die anderen denken. Gerade bei Leuten, die vielleicht nicht aus der Region kommen, benehmen die sich daneben.

    Ich erlebe sowas immer wieder in einem anderem Bereich. Dann fragt man sich doch: Wo bleibt der Normale Menschenverstand?

    Ist halt nicht alles einfach wenn man nicht das machen darf, was man gerne machen möchte.
    MfG
    SirOliver

  9. #6
    Schnitzeltechniker/Rebell Avatar von Jack the Knife
    Registriert seit
    26.07.2007
    Ort
    89
    Alter
    42
    Beiträge
    6.078
    Abgegebene Danke
    6.323
    Erhielt 10.798 Danke für 3.756 Beiträge
    Hi ,

    hier gilt das Gleiche , wie ich schon beim "Aufseher " Thread geschrieben habe !

    Dokumentieren , Fotos machen und Anzeigen !

    Lamentieren bringt nix !

    Aber wie es leider so ist , gibt es unter den Angler solche und solche und bei den Fischereiaufsehern leider auch .

    Einige mir bekannte Aufseher kamen mir früher vor , als hätten sie zum Amt
    "Fischereiaufseher" nur den Kurs besucht und die Prüfung gemacht um kostenlos an Jahreskarten zu kommen , denn ihre "fachliche Kompetenz " und "ihr Handeln " ließ sehr zu wünschen übrig !

    mfg Jack the Knife
    mfg Jack the Knife

    Denken ist die schwerste Arbeit, die es gibt. Das ist wahrscheinlich auch der Grund, warum sich so wenige Leute damit beschäftigen.

    Henry Ford, amerikanischer Industrieller

    Pessimisten sind Optimisten mit negativer Erfahrung !

  10. Der folgende Petrijünger sagt danke an Jack the Knife für diesen nützlichen Beitrag:


  11. #7
    hat ein herz für karpfen Avatar von welby
    Registriert seit
    16.01.2006
    Ort
    220
    Alter
    37
    Beiträge
    254
    Abgegebene Danke
    819
    Erhielt 376 Danke für 152 Beiträge
    kleines erlebnis mal von mir... wir waren mal an einen see mein kollege und ich auf karpfen,die anderen beiden auf raubfisch mit toten köfi.. dann kam eine gruppe von fünf leuten,denen hat man schon angesehen das alkohol nicht nur genuss für sie ist... interessanter weise war einer von denen kontrolleur und hat bei uns erstmal auf dicke hose gemacht,aber war alles okay. man unterhielt sich und und und bis uns aufgefallen ist das bei denen lebender köfi verwendet wird. als man die "lustige" truppe darauf ansprach meinten die nur,wir können das ruhig auch machen,falls einer kommt zeigt er seinen ausweis und sagt er hat schon kontrolliert,wäre alles in ordnung... so viel zum kontrolleure und ihre eigene einhaltung von gesetzen......
    bevor ihr uns wegen releasen belehren wollt,mistet erstmal euren stall richtig aus,da stinkt es am meisten. lebenden köfi benutzen ist quälerei,releasen genau das gegenteil...
    und da in einen anderen thread einer dies schrieb:

    Zitat Zitat von Andreas_ Beitrag anzeigen
    Diese Thema hatten wir am WE bei der FA- Schulung auch.
    Wir gehen angeln um Fische zu fangen und zu Verwerten, merkt euch das endlich!
    Eines ist sicher, ertappe ich Jemanden der einen gefangenen Fisch wiegt Fotografiert und dann zurück setzt gibt es eine saftige Anzeige!!!!!!!!!!!!
    frage ich mich wie will er das denn bitte schön anstellen ??? da schüttelt es mich ja vor lachen... in unserer verordnung steht jeder maßige gefangene fisch der zur mitnahme gedacht ist, ist umgehend nach dem fang in das fangbuch einzutragen,und darin ist länge und gewicht gefordert... hat man das nicht gemacht,gibts eins auf den deckel. also ist diese aussage mit dem wiegen für den a****
    ein foto macht jeder angler,ob nun zu haus oder nach dem fang,darum ist auch das für den A****
    ansonsten zeige bitte pelzer,haselhoff,martens und andere experten an oder glaubst du wirklich all diese fische sind verzehrt worden???

    und zum thema anzeige.. du stehst in der beweispflicht-nicht ich... und fremde leute beobachten,ausspionieren und heimlich fotografieren ist mir auch ganz neu das das völlig normal ist....

    dieser beitrag war nur für die leute die denken mit ihren stern können sie gut und böse spielen und sie haben immer recht...

    es gibt viele die völlig normal sind,ihr amt ordentlich ausführen,sehr humorvoll und auch sehr tolerant sind. an denen ein dankeschön
    Hamburg meine Perle

  12. Folgende 3 Petrijünger bedanken sich bei welby für den nützlichen Beitrag:


Foren-Regeln Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
HTML-Code ist an.

Lesezeichen