Ergebnis 1 bis 9 von 9
  1. #1
    El Barscho© Avatar von Dietmar
    Registriert seit
    11.01.2006
    Ort
    64...
    Beiträge
    675
    Abgegebene Danke
    356
    Erhielt 1.082 Danke für 347 Beiträge

    Question Rhein/Main: Grundel da - Rotauge/Bresen weg?

    Frage an alle wegen der Grundel.
    Es scheint sich derzeit am Rhein zumindest in Hessen ein Riesenproblem bezüglich Jungbrut und ein - zwei sömmrige jungweissfische zu entwickeln und ich würde euch gerne bitten die Augen offen zu halten was den Main angeht. Sollte dort gleiches Phänomen auftreten dürfte schlimmes zu befürchten sein was z.B. Rotaugen und Bresen angeht.
    Das Problem: Seit etwa 2 Jahren wurde und wird es immer schwieriger Weissfische in der Größe bis 15 (17)cm zu fangen. Dieses Jahr bedarf es oft einen ganzen Tagesansitz um mit Glück - abgesehen von Grundeln - ein oder zwei Fischlein an den Haken zu bekommen. Zwischenzeitlich wird die Schuld in vielen Angelläden auf die Grundel geschoben. Sie würde als Laichräuber - insbesondere die Steinschüttungen - regelrecht abwaiden. Wenn das der Fall sein sollte - immerhin würde das unsere Beobachtungen schlüssig erklären - dürften die Tage der "karpfenartigen" Fische vorüber sein? Gibts hier nen Biologe der zu diesem Szenario was sagen kann?
    Wer sich über den Dreck vor anderer Leuts Haustüre aufregt hat den riesen linken Misthaufen vor seiner eigenen Türe übersehen. Aber es kommt noch schlimmer: Er hat ihn noch nichtmal gerochen!
    Jägerlatein?

  2. Der folgende Petrijünger sagt danke an Dietmar für diesen nützlichen Beitrag:


  3. #2
    Karpfenangler Avatar von sascha05
    Registriert seit
    04.05.2009
    Ort
    65207
    Alter
    27
    Beiträge
    1.239
    Abgegebene Danke
    989
    Erhielt 670 Danke für 286 Beiträge
    da hast du recht
    Petri Heil an euch
    Gruß Sascha

    http://www.fisch-hitparade.de/signaturepics/sigpic48051_4.gif

  4. #3
    Super-Profi-Petrijünger Avatar von Steve1969
    Registriert seit
    16.06.2006
    Ort
    47798
    Beiträge
    500
    Abgegebene Danke
    7
    Erhielt 510 Danke für 182 Beiträge
    Jepp!

    hier bei uns am Rhein / Krefeld issed genauso
    da wo man vor 3 Jahren noch über Bresen gestöhnt hat
    muß man sich heute freuen wenn son Schleimer mal anbeisst

    Nicht das die Grundeln viel schneller am Köder sind, es gibt auch kaum noch Jungbrut

    Hab letztes Jahr kaum mehr Barsche, Rapfen oder Zander gesehen die sich im Flachwasser über Kleinfischschwärme hermachen

    Das wird noch böse enden udn ich rufe echt jeden Angler auf die Grundeln nicht mehr zurück ins Wasser zu werfen, schlagt die kaputt nehmt die als Fischfetzenköder (Grundelfilets halten prima am Haken)

    Auch ist die Grundel der Überträger vom Schwimmblasenwurm der unsere heimischen Fische befällt und dezimiert
    Selber ist die Grundel gegen den Schwimmblasenwurm immun

    Also holt die Viecher raus so oft es nur geht!!!

  5. #4
    Karpfenangler Avatar von sascha05
    Registriert seit
    04.05.2009
    Ort
    65207
    Alter
    27
    Beiträge
    1.239
    Abgegebene Danke
    989
    Erhielt 670 Danke für 286 Beiträge
    das mache ich eh immer die grundeln kaputschlagen
    Petri Heil an euch
    Gruß Sascha

    http://www.fisch-hitparade.de/signaturepics/sigpic48051_4.gif

  6. #5
    Super-Profi-Petrijünger Avatar von Steve1969
    Registriert seit
    16.06.2006
    Ort
    47798
    Beiträge
    500
    Abgegebene Danke
    7
    Erhielt 510 Danke für 182 Beiträge
    Zitat Zitat von sascha05 Beitrag anzeigen
    das mache ich eh immer die grundeln kaputschlagen
    Grundel Baseball

    Aber echt, als Fetzenköder sind die echt nicht schlecht
    halten super am Haken

    Gefangen hab ich noch nix darauf, aber die letzten male war eh bescheiden am Rhein

  7. #6
    Petrijünger Avatar von Agent00Barsch
    Registriert seit
    10.10.2009
    Ort
    66953
    Beiträge
    28
    Abgegebene Danke
    226
    Erhielt 9 Danke für 4 Beiträge

    Talking

    Bei mir ist das auch so!!!
    Keine Fischbrutwegen dieser sch**ß Grundeln!!
    Wenn wir grad schon bei fiesen Tierchen sind:
    Vor 2-3 Wochen war ich mal wieder am Rhein bei Philippsburg angeln.
    Es war saumäßig und ich hab mich in einem Buhnenfeld auf die Steinschüttung gesetzt und es mit der Spinnrute probiert.
    Plötzlich ein Schrei
    Ein Sch***verdammter Flußkrebs ist mir in die Hose gekrabbelt und hat mich ''an der Männlichkeit'' erwischt.
    erst mal aufgespritzt und mit dem Krebs in der Hose auf der Steinpackung rumgerannt
    Als ich das Vieh aus der Hose hatte, lief ich wieder runter zu meiner Rute.
    Doch mit meinem Glück bin ich noch mit dem Ar**h auf die Steinpackung gefallen
    PETRI HEIL

    Grüße aus der Pfalz!!!

  8. #7
    Karpfenangler Avatar von sascha05
    Registriert seit
    04.05.2009
    Ort
    65207
    Alter
    27
    Beiträge
    1.239
    Abgegebene Danke
    989
    Erhielt 670 Danke für 286 Beiträge
    ich habe schon ein aal und zander drauf gefangen
    Petri Heil an euch
    Gruß Sascha

    http://www.fisch-hitparade.de/signaturepics/sigpic48051_4.gif

  9. #8
    Jagdt mit Erbsenpistole Avatar von MadMax576
    Registriert seit
    03.01.2007
    Ort
    57614
    Beiträge
    618
    Abgegebene Danke
    295
    Erhielt 503 Danke für 210 Beiträge
    War gestern wieder ein paar stunden am rhein feedern, aber es gab noch nichtmal ne Grundel.

  10. #9
    Hechtinator Avatar von fishmaster86
    Registriert seit
    20.05.2008
    Ort
    63075
    Alter
    31
    Beiträge
    151
    Abgegebene Danke
    201
    Erhielt 101 Danke für 47 Beiträge
    Tjaja die verdammten Grundeln..

    Also die Viehcher sind ganz klar die absolute Pest..

    Was die Fänge von Weissfischen am Main angeht habe ich meine festen Stellen wo ich immer ja wirklich immer meine Weissfische fange! Egal ob große Brassen oder Köderfische (ist mir schon paar mal passiert das mir beim Köderfischfang ne dicke Brasse an den haken gegangen ist).. Im gegensatz zu früher dauert das nur um einiges länger wenn ich überlege das ich vor 3 oder 4 jahren maximal eine halbe Stunde für 5-10 Köderfische gebraucht habe, brauche ich heute drei stunden.. Das Problem ist das die Weißfische gar keine Chance haben meinen Köder zu sichten denn sofort nachdem ich ne Angel im Wasser habe ne Grundel dran hängt..


    Was ich schon öfters festgestellt habe ist wenn ich an einer meiner stellen Köderfische fangen will muss ich erstmal 10-15 Grundeln fangen (aufräumen) bevor die Weissfische anfangen zu beissen..

    Werden die Weissfische also von den Grundeln verdrängt? Ich hab keine Ahnung was das verhalten angeht.

    Wer weiß wie das in zehn Jahren aussieht mit den Friedfischen...

    Ich bin auf jedenfall dafür das irgendwas dagegen getan wird, Haufenweise Barsche einsetzen oder was auch immer..

    Was die Grundel als Köderfisch angeht haben sich unsere Raubfische längst daran gewöhnt.. Hab selbst schon mit Grundel nen kleinen Waller gefangen..

    Ansonsten kann ich Steve1969 nur recht geben.. Rausholen und kurzen Prozess machen..

    grüße Christian

Foren-Regeln Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
HTML-Code ist an.

Lesezeichen