Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 15 von 26
  1. #1
    Allrounder Avatar von Tacklebrother
    Registriert seit
    01.11.2005
    Ort
    52000
    Alter
    45
    Beiträge
    252
    Abgegebene Danke
    194
    Erhielt 269 Danke für 121 Beiträge

    Question Faltboot selber bauen?

    Letztlich bin ich im Netz über "Tecpaper" gestolpert. Die bieten Konstruktionspläne und Lizenzrechte für den Bau von (Falt)Booten. Vom Dreimaster über das Hausboot bis zum Falt-Ruderboot werden Konstruktionspläne angeboten. - Über Letzteres der drei Alternativen denke ich gerade nach. :
    http://www.tecpaper.com/xu_bp_na-s300.htm

    Da ich handwerklich nicht ganz talentfrei bin, könnte es eine echte Alternative zu einem fertigen Faltboot darstellen, das in der Anschaffung deutlich teurer wäre. Auf der anderen Seite sind knapp Hundert Euro `ne Menge Pappe für die Katze im Sack, die man dort kauft.
    Da mir Tecpaper wohl kaum die Pläne zur Ansicht (oder zum Kopieren) zusendet, frage ich, ob jemand Ahnung von Firma oder deren Produkte hat?
    Vielleicht hat sogar einer der Forenmitglieder selbst ein derartiges Boot nach dieser Anleitung gebaut?

    Vielen Dank für Rückmeldungen
    Tacklebrother
    "Erzähl Leuten, die dich kennen, kein Anglerlatein und schon gar nicht Leuten, die die Fische kennen." - Marc Twain

  2. Folgende 2 Petrijünger bedanken sich bei Tacklebrother für den nützlichen Beitrag:


  3. #2
    Super-Profi-Petrijünger Avatar von Nash
    Registriert seit
    09.04.2008
    Ort
    16540
    Beiträge
    639
    Abgegebene Danke
    1.290
    Erhielt 1.449 Danke für 474 Beiträge
    Von der Sache her und wenn man es handwerklich drauf hat nicht schlecht.

    Trotz alle dem sollte man es sich vorher genau durchrechnen.

    Kosten für den Bauplan = 95,- dazu kommen noch etliche Materialkosten,die so denke ich mal auch nicht ohne sind.

    Eventuell muß man sich das Bootsmaterial liefern lassen= Sperrgut,also noch einmal Mehrkosten.

    Aber wie gesagt wenn es sich rechnet und man einigermaßen handwerklich begabt ist,warum nicht.


    MfG Nash

  4. Folgende 3 Petrijünger bedanken sich bei Nash für den nützlichen Beitrag:


  5. #3
    Super-Profi-Petrijünger
    Registriert seit
    11.04.2008
    Ort
    190xx
    Beiträge
    1.356
    Abgegebene Danke
    1.873
    Erhielt 2.693 Danke für 831 Beiträge
    Hallo Tacklebrother

    Wenn Du die Preise für diesen speziellen Kunststoff siehst wird die Rechnung schon recht knapp.
    Alleine die aufgeschnittenen Rohre aus dem gleichen Material (kein PVC) kosten ~10,-€ pro Meter.
    Du brauchst davon schon fünf Stück von je ~3m = ~150,-€

    Ich habe vor Jahren zusehen dürfen wie meine "Banane" in Hamburg gebaut wurde.
    Das sieht alles recht einfach aus, aber diese Jungs machen das auch seit Jahren.
    Auch das richtige Holz kostet nicht gerade wenig.
    Und alles vorausgesetzt Du machst keinen Fehler und versägst dich.

    Was ist, wenn Du doch nicht zu 100% die Qualität bringst wie erforderlich?
    Das kann schnell mal richtig gefährlich werden
    Und das CE-Zeichen bzw. ein Zertifikat, was Du bei einer evtl. Zulassung brauchst (Gewässer abhängig), hast Du ja auch nicht

    mfG Lazlo
    Geändert von Lazlo (13.06.2010 um 19:41 Uhr)
    Die Ignorier-Taste darf gerne benutzt werden

  6. Folgende 4 Petrijünger bedanken sich bei Lazlo für den nützlichen Beitrag:


  7. #4
    Flyfisher Avatar von Eberhard Schulte
    Registriert seit
    12.07.2007
    Ort
    47495
    Alter
    74
    Beiträge
    3.910
    Abgegebene Danke
    16.060
    Erhielt 9.531 Danke für 2.855 Beiträge
    Moinsen!
    Wenn allein der Bauplan 95 Euronen kostet, kann ich mir eigentlich kaum vorstellen, daß das Bauen dieses Bootes, billiger kommt, als der Kauf eines Bootes gleicher Größe. Das Material dürfte reichlich teuer sein. Wenn ich mal vorsichtig schätzen soll, dürften 400,-€ wohl nicht zu hoch angesetzt sein. Rechnet man den Preis für den Bauplan plus Versand dazu, so ist man schon beim 500,-€. Die Bauzeit darf man ohnehin nicht rechnen. Nebenbei dürfte es auch noch nicht so einfach sein, das Material zu bekommen. Man bekommt es sicher nicht bei Obi, Praktiker oder sonstigen Baumärkten. Das bedeutet, daß man es vermutlich von weiter her holen oder schicken lassen muß, was wiederum Fahrtkosten oder (sicher nicht geringe) Versandkosten mit sich bringt.
    Fazit: Kaufe Dir ein Boot, ggflls. gebraucht, da stehst Du Dich mit ziemlicher Sicherheit billiger.
    Gruß
    Eberhard

  8. Der folgende Petrijünger sagt danke an Eberhard Schulte für diesen nützlichen Beitrag:


  9. #5
    Schnitzeltechniker/Rebell Avatar von Jack the Knife
    Registriert seit
    26.07.2007
    Ort
    89
    Alter
    42
    Beiträge
    6.079
    Abgegebene Danke
    6.323
    Erhielt 10.798 Danke für 3.756 Beiträge
    Hi Tacklebrother ,

    an sich eine gute Idee und für fingerfertige Bastler bestimmt ein schöner Zeitvertreib im Winter .

    Allerdings frage ich mich , ob es sich rentiert , denn die ganzen Dinge die man braucht , es gibt solche Boote bereits ab etwa 500€ als Einzelsitzer und ab ca 1000-1500 als Mehrsitzer(2-3Personen) .

    Hätte ich die Möglichkeit , den Unterstand und eine Werkstatt , würde ich mir ein Holz-oder Gfk-Boot holen und reparieren .

    mfg Jack the Knife
    mfg Jack the Knife

    Denken ist die schwerste Arbeit, die es gibt. Das ist wahrscheinlich auch der Grund, warum sich so wenige Leute damit beschäftigen.

    Henry Ford, amerikanischer Industrieller

    Pessimisten sind Optimisten mit negativer Erfahrung !

  10. Folgende 3 Petrijünger bedanken sich bei Jack the Knife für den nützlichen Beitrag:


  11. #6
    Petrijünger Avatar von micomX
    Registriert seit
    13.03.2008
    Ort
    13127
    Alter
    56
    Beiträge
    9
    Abgegebene Danke
    15
    Erhielt 3 Danke für 3 Beiträge
    Ich werde mit einem solchen Boot,NA-S300, im nächsten Frühjahr in SEE stechen.
    Materialkosten für die Kunstsoffteile belaufen sich inklusive MwSt auf 290,-€.
    Bei erweiterten Recherchen kann man den Preis vieleicht noch reduzieren.
    Also alles drum und dran etwa 500,-€.
    Vertrieben wird das NA325 hier :
    http://www.xtremebait.info/shop/inde...aqmdhqta7966c7
    Die Preise für ein Banana- oder Instaboat dagegen sind unverhältnismäßig hoch.
    Der Bauplan ist keine detailierte Anleitung, aber alles wichtige ist enthalten und lässt Spielraum für eigene Ideen und vorallem die eigene Möglichkeiten.
    Geändert von micomX (13.06.2010 um 21:35 Uhr)

  12. Der folgende Petrijünger sagt danke an micomX für diesen nützlichen Beitrag:


  13. #7
    Super-Profi-Petrijünger
    Registriert seit
    11.04.2008
    Ort
    190xx
    Beiträge
    1.356
    Abgegebene Danke
    1.873
    Erhielt 2.693 Danke für 831 Beiträge
    Das von Dir vorgestellte Boot habe ich in Berlin auf der Messe gesehen und war von der Qualität überrascht...
    aber das nicht in positiver Art

    Die bearbeiteten Plasteecken waren nicht entgratet = Verletzungsgefahr
    Alle Sägeschnitte der Holzteile hatten nicht einmal in der Nähe eines Schutzanstriches gelegen

    Da legt man doch lieber etwas Geld drauf, hat ein Original in 1A-Qualität+10 Jahre Garantie und keinen billigen und dazu noch schlampig verarbeiteten Nachbau.

    Mit einer langlebigen Anschaffung hat das nichts zu tun...
    Aber da Du den Bauplan ja hast, kannst Du den ja Tacklebrother zukommen lassen.
    Dann kann er sich selbst ein Bild machen

    Mal zu den Preisen:

    http://www.xtremebait.info/shop/inde...aqmdhqta7966c7
    Splint = 12 x 2,39 = 28,68€
    Klappboot Sitzbrett Halterung = 12 x 5,49 = 65,88€
    Klappboot Scheuerleiste = 5 x 28,95 = 57,90€
    Ruderdollen Edelstahl = 34,95€
    Ruderriemen Aluminum 190 = 89,95€
    -------------------------------------------------------
    = 277,36 €
    +
    die Kunstsoffteile...inklusive MwSt auf 290,-€.
    da sind wir schon bei ~580 € ohne Holz usw.

    mfG Lazlo
    Geändert von Lazlo (13.06.2010 um 22:27 Uhr)
    Die Ignorier-Taste darf gerne benutzt werden

  14. Folgende 3 Petrijünger bedanken sich bei Lazlo für den nützlichen Beitrag:


  15. #8
    Petrijünger Avatar von micomX
    Registriert seit
    13.03.2008
    Ort
    13127
    Alter
    56
    Beiträge
    9
    Abgegebene Danke
    15
    Erhielt 3 Danke für 3 Beiträge
    Das ist der Vorteil des Selbstbaues, alle genannten oder möglichen Schlammpigkeiten können eigenen Empfindungen angepasst werden.
    Es geht ja auch nicht nur um den finanziellen Gewinn !!!
    Geändert von micomX (13.06.2010 um 22:15 Uhr)

  16. #9
    Super-Profi-Petrijünger Avatar von Elbeangler Nummer 1
    Registriert seit
    05.02.2008
    Ort
    0815
    Beiträge
    1.993
    Abgegebene Danke
    2.573
    Erhielt 1.942 Danke für 846 Beiträge
    Zitat Zitat von micomX Beitrag anzeigen
    Das ist der Vorteil des Selbstbaues, alle genannten oder möglichen Schlammpigkeiten können eigenen Empfindungen angepasst werden.
    Na dann her mit dem Bauplan!

    MfG Micha

  17. Folgende 3 Petrijünger bedanken sich bei Elbeangler Nummer 1 für den nützlichen Beitrag:


  18. #10
    Profi Allrounder Avatar von canislupo
    Registriert seit
    06.09.2008
    Ort
    49565
    Alter
    62
    Beiträge
    271
    Abgegebene Danke
    59
    Erhielt 239 Danke für 128 Beiträge
    Zitat Zitat von Jack the Knife Beitrag anzeigen
    Hi Tacklebrother ,

    an sich eine gute Idee und für fingerfertige Bastler bestimmt ein schöner Zeitvertreib im Winter .

    Allerdings frage ich mich , ob es sich rentiert , denn die ganzen Dinge die man braucht , es gibt solche Boote bereits ab etwa 500€ als Einzelsitzer und ab ca 1000-1500 als Mehrsitzer(2-3Personen) .

    Hätte ich die Möglichkeit , den Unterstand und eine Werkstatt , würde ich mir ein Holz-oder Gfk-Boot holen und reparieren .

    mfg Jack the Knife
    oder selber neu bauen, kosten ca 400€, gestern die erste Angeltour 1 Hecht 2 Zander
    Angehängte Grafiken Angehängte Grafiken
    Ich fische seit meinem 6. Lebensjahr (mein Urgroßvater hat mich immer mitgenommen). Ich baue, verbessere, restauriere und repariere Ruten und Rollen.
    www.fruehauf-bramsche.de

  19. Folgende 7 Petrijünger bedanken sich bei canislupo für den nützlichen Beitrag:


  20. #11
    Super-Profi-Petrijünger
    Registriert seit
    11.04.2008
    Ort
    190xx
    Beiträge
    1.356
    Abgegebene Danke
    1.873
    Erhielt 2.693 Danke für 831 Beiträge
    Es ging doch hier eigentlich um den Selbstbau bzw. die Erfahrungen beim Bau eines solchen Faltbootes.
    Nach der Aussage:
    Ich werde mit einem solchen Boot,NA-S300, im nächsten Frühjahr in SEE stechen.
    wurde dieses "selbstgebaute" Boot dann auf einer "Verkaufseite" fertig vorgestellt
    Ab der Frage nach dem Plan oder genaueren Informationen kommt da absolut nichts mehr
    Wurde das Boot nun wirklich selbst gebaut, oder was sollten diese Beiträge?

    .....
    Na dann her mit dem Bauplan!
    Ich glaube einen solchen Plan hatte er nie sondern hat es sich fertig gekauft und wollte es hier nur mal los werden...

    Ich/wir lassen uns aber auch gerne eines Besseren belehren...

    mfG Lazlo
    Die Ignorier-Taste darf gerne benutzt werden

  21. Der folgende Petrijünger sagt danke an Lazlo für diesen nützlichen Beitrag:


  22. #12
    Petrijünger Avatar von micomX
    Registriert seit
    13.03.2008
    Ort
    13127
    Alter
    56
    Beiträge
    9
    Abgegebene Danke
    15
    Erhielt 3 Danke für 3 Beiträge
    Ich habe lediglich erwähnt, das ich nächstes Jahr mit einem solchen Boot in See stechen werde. Erfahrungen zum Bau eines solchen Bootes habe ich also noch nicht.
    Jedoch verfüge ich über ausreichend handwerkliches Geschick um das zu tun.
    Der Plan unterliegt dem Copyrightschutz der Firma Tecpaper. Also "her damit" ist dann nicht so einfach. Immerhin kostet der Plan ja auch 95,-€, die jedoch gut angelegt sind wenn man vorhat ein solches Boot zu bauen.
    So Lazlo, wo genau ist denn jetzt Dein Problem, nachdem Du alles zerredet hast?

  23. #13
    Super-Profi-Petrijünger
    Registriert seit
    11.04.2008
    Ort
    190xx
    Beiträge
    1.356
    Abgegebene Danke
    1.873
    Erhielt 2.693 Danke für 831 Beiträge
    Ich werde mit einem solchen Boot,NA-S300, im nächsten Frühjahr in SEE stechen.
    Materialkosten für die Kunstsoffteile belaufen sich inklusive MwSt auf 290,-€.
    Bei erweiterten Recherchen kann man den Preis vieleicht noch reduzieren.
    Also alles drum und dran etwa 500,-€.
    Was sollte man beim dem Thema "Selbstbau" nach Deinem oben stehenden Beitrag wohl denken?
    Oder versuchst Du gerade noch die Kurve zu bekommen
    wo genau ist denn jetzt Dein Problem, nachdem Du alles zerredet hast?
    ich habe kein Problem , auch habe ich nichts "zerredet" sondern einfach nur nachgefragt, auch wenn Du evtl. nicht damit gerechnet hast
    Wer so etwas schreibt muß doch damit rechnen, dass es hinterfragt wird
    Also hast Du keinen "Plan"...

    mfG Lazlo
    Die Ignorier-Taste darf gerne benutzt werden

  24. Folgende 3 Petrijünger bedanken sich bei Lazlo für den nützlichen Beitrag:


  25. #14
    Petrijünger Avatar von micomX
    Registriert seit
    13.03.2008
    Ort
    13127
    Alter
    56
    Beiträge
    9
    Abgegebene Danke
    15
    Erhielt 3 Danke für 3 Beiträge
    Hätten wir das dann endlich geklärt, uff.

  26. #15
    Super-Profi-Petrijünger
    Registriert seit
    11.04.2008
    Ort
    190xx
    Beiträge
    1.356
    Abgegebene Danke
    1.873
    Erhielt 2.693 Danke für 831 Beiträge
    Zitat Zitat von micomX Beitrag anzeigen
    Hätten wir das dann endlich geklärt, uff.
    Du machst ja einen genervten Eindruck ... und das beim 6. Beitrag seit März 2008

    alles ist gut

    mfG
    Die Ignorier-Taste darf gerne benutzt werden

  27. Folgende 2 Petrijünger bedanken sich bei Lazlo für den nützlichen Beitrag:


Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Foren-Regeln Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
HTML-Code ist an.

Lesezeichen