Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 15 von 17
  1. #1
    ...Allrounder... Avatar von conger77
    Registriert seit
    06.01.2010
    Ort
    9
    Beiträge
    1.589
    Abgegebene Danke
    1.429
    Erhielt 676 Danke für 366 Beiträge

    Kann man auf Forellen vorfüttern?

    kann man auf forellen in einem see anfüttern ???
    wenn ja wie???
    welches futter
    ps:ich mein nich anfutter sondern vorfüttern sprich 1-2 tage vorher

  2. #2
    Schnitzeltechniker/Rebell Avatar von Jack the Knife
    Registriert seit
    26.07.2007
    Ort
    89
    Alter
    42
    Beiträge
    6.078
    Abgegebene Danke
    6.323
    Erhielt 10.798 Danke für 3.756 Beiträge
    Hi ,

    klar kann man die Regenbogenforelle an einen Futterplatz gewöhnen .

    An den Platz nur mit Dosenmais und Pellets anfüttern reicht meistens schon , so zumindest macht es ein Bekannter von mir , und seine gefangenen Fische sind alle mit Mais und Pellets voll .
    Der Angelköder spielt dann fast keine Rolle mehr , die beißen an seinem vorgefütterten Platz auf alles .

    Ich praktiziere diese Technik allerdings nicht .
    Gelegentlich beißen aber auch mal welche beim Feedern auf Barbe und Co.

    mfg Jack the Knife
    mfg Jack the Knife

    Denken ist die schwerste Arbeit, die es gibt. Das ist wahrscheinlich auch der Grund, warum sich so wenige Leute damit beschäftigen.

    Henry Ford, amerikanischer Industrieller

    Pessimisten sind Optimisten mit negativer Erfahrung !

  3. Folgende 2 Petrijünger bedanken sich bei Jack the Knife für den nützlichen Beitrag:


  4. #3
    ...Allrounder... Avatar von conger77
    Registriert seit
    06.01.2010
    Ort
    9
    Beiträge
    1.589
    Abgegebene Danke
    1.429
    Erhielt 676 Danke für 366 Beiträge
    würde ein teig aus fischstücken wurmstücken und parniermehl funtzen???

  5. #4
    Schnitzeltechniker/Rebell Avatar von Jack the Knife
    Registriert seit
    26.07.2007
    Ort
    89
    Alter
    42
    Beiträge
    6.078
    Abgegebene Danke
    6.323
    Erhielt 10.798 Danke für 3.756 Beiträge
    Probier es aus , dann weißt du mehr .

    Aus einem Gemisch aus gewolftem Fisch , Fisch-und Wurmstücken haben wir früher viel auf Aal , Hecht , Zander , Waller und Barsch angefüttert , welches wir mit Steinen eingefroren hatten , so ging es unter und ließ sich zielgenauer einbringen.
    Heute verwende ich diese Methode kaum noch , Salmoniden landeten dabei immer als Beifang im Kescher .
    Wer so anfüttert sollte allerdings mit Stahl , Kevlar etc angeln , wenn er dann mit Köfis/Fischfetzen angelt .

    mfg Jack the Knife
    mfg Jack the Knife

    Denken ist die schwerste Arbeit, die es gibt. Das ist wahrscheinlich auch der Grund, warum sich so wenige Leute damit beschäftigen.

    Henry Ford, amerikanischer Industrieller

    Pessimisten sind Optimisten mit negativer Erfahrung !

  6. Folgende 2 Petrijünger bedanken sich bei Jack the Knife für den nützlichen Beitrag:


  7. #5
    ...Allrounder... Avatar von conger77
    Registriert seit
    06.01.2010
    Ort
    9
    Beiträge
    1.589
    Abgegebene Danke
    1.429
    Erhielt 676 Danke für 366 Beiträge
    aale sind auch drinn!! danke für die antwort

  8. #6
    Freier Fischer Avatar von doug87
    Registriert seit
    04.08.2008
    Ort
    22159
    Beiträge
    1.053
    Abgegebene Danke
    569
    Erhielt 662 Danke für 411 Beiträge
    Am effektivsten haben sich bei mir Pellets (Forelli) herausgestellt!

  9. Der folgende Petrijünger sagt danke an doug87 für diesen nützlichen Beitrag:


  10. #7
    ...Allrounder... Avatar von conger77
    Registriert seit
    06.01.2010
    Ort
    9
    Beiträge
    1.589
    Abgegebene Danke
    1.429
    Erhielt 676 Danke für 366 Beiträge
    wo gibts das???
    gehn auch halibait pellets???

    war grad anfüttern im waldsee habe eine stelle gefunden wo ich ungestört den ganzen see abfischen kann habe die hindernisse auch schon angefüttert da sind versunkene Äste(totholz) im wasser , ein seerosenfeld(c.a3x3m)und überhängende Ästeklatsch

  11. #8
    Schnitzeltechniker/Rebell Avatar von Jack the Knife
    Registriert seit
    26.07.2007
    Ort
    89
    Alter
    42
    Beiträge
    6.078
    Abgegebene Danke
    6.323
    Erhielt 10.798 Danke für 3.756 Beiträge
    Hi ,

    Halibut Pellets gehen auch , benutze aber kleinere so 3-5mm Körnung .
    Forelli bekommt man bei der BayWa , Raiffeisen , im Angelgeschäft oder bei der "Bucht" oder über www.sfz-nord.de .
    Bei letzterer genannter Adresse bestelle ich immer .
    Kleinere Mengen bekommst du evtl auch in einer Forellenzucht in deiner Nähe .


    mfg Jack the Knife
    mfg Jack the Knife

    Denken ist die schwerste Arbeit, die es gibt. Das ist wahrscheinlich auch der Grund, warum sich so wenige Leute damit beschäftigen.

    Henry Ford, amerikanischer Industrieller

    Pessimisten sind Optimisten mit negativer Erfahrung !

  12. Der folgende Petrijünger sagt danke an Jack the Knife für diesen nützlichen Beitrag:


  13. #9
    ...Allrounder... Avatar von conger77
    Registriert seit
    06.01.2010
    Ort
    9
    Beiträge
    1.589
    Abgegebene Danke
    1.429
    Erhielt 676 Danke für 366 Beiträge
    ok danke haben beim füttern ne 6er forelle aufgescheucht
    naja...
    ich weiß wo sie wohnt

  14. #10
    Petrijünger
    Registriert seit
    07.06.2010
    Ort
    74838
    Beiträge
    22
    Abgegebene Danke
    0
    Erhielt 6 Danke für 5 Beiträge
    Also mit Pellets geht es am besten.

    Gruß Fischer95

  15. #11
    Petrijünger
    Registriert seit
    11.11.2007
    Ort
    38536
    Beiträge
    19
    Abgegebene Danke
    2
    Erhielt 11 Danke für 7 Beiträge
    Moin,

    ich würde als Grundfutter eine relativ trockene Mischung auf Fischmehlbasis verwenden, dem noch ein bißchen Milchpulver, Blutmehl und Forelli untermischen.
    Durch die relativ trockene Mischung erhälst du eine langanhaltende Futterwolke,
    dann würde ich noch ordentlich Maden/Forelli in hohem bogen permanent mit der Schleuder auf dem Platz schießen, das lockt die Forellen (wenn diese aus der Zucht stammen, reagieren sie positiv auf das Eintreffgeräusch der Pellets/Maden auf die Wasseroberfläche).

    Allerdings ist es effektiver einen Forellenschwarm ausfindig zu machen und diesen dann durch Füttern am Platz zu halten.

    Gruß

    Werner

  16. Der folgende Petrijünger sagt danke an Venom für diesen nützlichen Beitrag:


  17. #12
    ...Allrounder... Avatar von conger77
    Registriert seit
    06.01.2010
    Ort
    9
    Beiträge
    1.589
    Abgegebene Danke
    1.429
    Erhielt 676 Danke für 366 Beiträge
    ok danke noch tipps???

  18. #13
    Gesperrt
    Registriert seit
    15.05.2010
    Ort
    92637
    Beiträge
    59
    Abgegebene Danke
    33
    Erhielt 52 Danke für 30 Beiträge
    Conger ich war heute in der BayWa und habe dort eingekauft, und auch nach den Preis von Hoch Protein Aufzuchtpellets gefragt ( 3mm ) .
    20kg kosteten 24.-€ .
    Habe aber für dich noch einen anderen Tip.
    Sollte der See flach und nicht sehr groß sein, dann füttere in dieser Jahreszeit, immer nur am Abend ab 19/20 Uhr und mit wenig Pellets, an.
    Denn die Forellen schlagen sich den Bauch voll, daß Wasser ist jetzt irre Warm und die Pellets im Magen und Darm gären schnell, und die Fo. können recht schnell umkippen.
    Das ist keine Theorie von mir, sondern erfuhr ich dies aus eigener Praxis.

  19. Der folgende Petrijünger sagt danke an Naturpille für diesen nützlichen Beitrag:


  20. #14
    Super-Profi-Petrijünger
    Registriert seit
    23.11.2009
    Ort
    72511
    Beiträge
    710
    Abgegebene Danke
    88
    Erhielt 215 Danke für 155 Beiträge
    Hi,



    ich habe mir jetzt 5kg Forellen Zuchtfutter gekauft eben zum anfüttern aber auch als Hakenköder.


    Habe mir kleine Forellenhaken gekauft wo ein Haar dran ist mit nem Gummi wo ich die 6mm Forellen Aufzuchtpellets einhängen kann, damit ich die auch als Hakenköder nutzen kann.


    Vorher habe ich entweder mit PowerBait, oder Maden gefischt, dann aber immer mit nem 1-1,5m langen Vorfach wo ich n Blei drangemacht habe und an den Forellenhaken hab ich wenn nicht mit Powerbait gefischt wurde ne Styroporkugel direkt aufn Hakenschenkel (die großen mit ca 8mm - kriegst im Ebay ne Packung für 2-3€ in allen Farben oder weiß) damit der Hakenköder im Mittelwasser steht, mit so nem speziellen Blei kann man im Null Komma nix die Vorfachlänge ändern... die kann man aufklappen und braucht se dann nur verschieben und wieder zusammendrücken, weiß leider nicht wie man diese Bleie nennt hab ich hier im Angelladen mal mit 4 stück a. 10g glaub für 3,5€.... das klappte bisher richtig gut, jetzt will ichs halt mal mit dem Aufzuchtfutter probieren.

    Die Methode ist dann im Vorteil wenns windet und ne Pose nich mehr am Platz bleibt.
    *******************

    Gruß Mike

  21. #15
    Allrounder Avatar von Bleikopf
    Registriert seit
    12.06.2010
    Ort
    81
    Alter
    29
    Beiträge
    689
    Abgegebene Danke
    1.630
    Erhielt 1.202 Danke für 405 Beiträge
    geheimtipp von mir:

    wenn ziemlich frisch besetzte forellen an seen vorhanden sind.. die jetzt zb n halbes jahr im wasser sind.. dann habe ich erfolg mit folgendem trick gehabt.. wenn forellnschwärme von 10-15 fischen zb alle 10-15 minuten am angelplatz vorbeischwimmen, halte ich die fische länger am platz bzw verkürze die wartezeit, bis die fische wieder vorbeischwimmen, wenn ich ab und zu eine handvoll kieselsteine ins wasser werfe ( erinnert die fische an fütterungszeiten in der zucht!) muss keine garantie sein für eure gewässer, doch ich hatte erfolg mit diesem "anfüttern"

  22. Der folgende Petrijünger sagt danke an Bleikopf für diesen nützlichen Beitrag:


Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Foren-Regeln Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
HTML-Code ist an.

Lesezeichen