Ergebnis 1 bis 15 von 15
  1. #1
    Spiegler Avatar von Wupper86
    Registriert seit
    30.03.2009
    Ort
    40000
    Beiträge
    602
    Abgegebene Danke
    123
    Erhielt 305 Danke für 118 Beiträge

    Stör-Gerät, -Montage so okay ?

    guten morgen ,
    mit dem feinen gerät krieg ich die brocken nicht raus und mag nicht wenn der schöne Fisch dann mit der ganzen montage incl (xxx m) schnur i-wo rumschwimmt und evtl. qualvoll endet.

    nun die frage was ihr davon haltet mit dem gerät auf stör zu gehen (werden bis zu 180cm große und bis zu 50kg schwere erwartet...)

    1. combo
    Fox Karpfenrute - Warrior Euro - 3.60m - 2.75lb
    QUANTUM Incyte 1130
    Quantum Quattron braid Grün 0,30 22kg (150m)

    2.combo
    EHMANNS Fishing Aircut Karpfenrute 12´ 3 lbs
    Quantum Catalyst WRC 850
    Quantum Quattron braid Grün 0,30 22kg (350m)

    3.combo
    SPRO - ROYALTY CARP 3.60m
    SHIMANO BAITRUNNER ST 10000 RA
    Karpfenschnur 0,33m 11kg (ca. 400m)

    bin ganz ohr und lasse mich gern weiterbilden,
    herzlichst dankend um alles produktive !

    petri heil euch allen.
    ▀▀▀▀▀ kein angler mehr ▀▀▀▀▀

  2. #2
    Releaser... Avatar von Carp Fisher MKK
    Registriert seit
    07.03.2007
    Ort
    36381
    Alter
    52
    Beiträge
    1.183
    Abgegebene Danke
    603
    Erhielt 1.899 Danke für 690 Beiträge
    Würde keins von den dreien nehmen,sondern auf reines Wallergerät zurück greifen!
    Tight Lines & Fear No Fish!!!!

  3. Folgende 2 Petrijünger bedanken sich bei Carp Fisher MKK für den nützlichen Beitrag:


  4. #3
    Spiegler Avatar von Wupper86
    Registriert seit
    30.03.2009
    Ort
    40000
    Beiträge
    602
    Abgegebene Danke
    123
    Erhielt 305 Danke für 118 Beiträge
    ironische hilfe oder purer ernst ?

    kein wallergerät vorhanden und hab auch nicht vor welches zu besorgen
    karpfen equip müsste doch passen
    ▀▀▀▀▀ kein angler mehr ▀▀▀▀▀

  5. #4
    Fishing - What else ? Avatar von Barbenangler
    Registriert seit
    21.06.2008
    Ort
    58730
    Beiträge
    652
    Abgegebene Danke
    805
    Erhielt 610 Danke für 239 Beiträge
    Na klar reicht ein Carp-Equipment
    Mit 3lbs kriegt man dicke Brocken raus...
    Waller ist für mich ein wenig übertrieben...

    Vllt irre ich mich auch nur einfach...



    Und wie der Angeltag auch endet,
    entscheidend ist, was man erlebt!

    Grüße Alex

  6. #5
    Releaser... Avatar von Carp Fisher MKK
    Registriert seit
    07.03.2007
    Ort
    36381
    Alter
    52
    Beiträge
    1.183
    Abgegebene Danke
    603
    Erhielt 1.899 Danke für 690 Beiträge
    Fische bis 180 cm und 50 kg...und dann mit 3 lbs Karpfengerät?
    Sorry...aber wenn ich gezielt auf solche Brocken will,dann verwende ich auch geeignetes Gerät!
    Frag mal die Wallerangler hier im Forum was die dazu meinen!
    Störe in so einer Gewichtsklasse sind absolute Kämpfer!!!
    Tight Lines & Fear No Fish!!!!

  7. Folgende 3 Petrijünger bedanken sich bei Carp Fisher MKK für den nützlichen Beitrag:


  8. #6
    Profi-Petrijünger Avatar von T.G.84
    Registriert seit
    17.02.2010
    Ort
    09427
    Alter
    33
    Beiträge
    426
    Abgegebene Danke
    1.308
    Erhielt 839 Danke für 282 Beiträge
    Ich bin genau der Meinung wie Carp Fisher MKK,
    Wen du weisst das solche Brocken beissen könnten dan ist Wallergerät das richtige. Du würdest doch auch nicht mit Karpfengerät auf 50kg schwere Waller angeln, oder?
    Wen du dir aber nichts neues zulegen willst, was auch verständlich ist, dan nim das Gerät das du als zweites angeführt hast. Besser währe jedoch du könntest dir vieleicht passendes Gerät leihen.
    5-6 ibs Rute und ne stabile Rolle mit 250m 0,40mm Schnurfassung.

    Gruß, T.G.84

  9. Der folgende Petrijünger sagt danke an T.G.84 für diesen nützlichen Beitrag:


  10. #7
    Petrijünger
    Registriert seit
    20.07.2010
    Ort
    4040
    Beiträge
    6
    Abgegebene Danke
    0
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge
    also ich fische mit einer 3m langen rute 100-250gwurfgewicht und der rolle "cat rewinder" mit 250m 0,30gerflochten auf stör und kann das nur weiterempfehlen,
    1/0er wurmhaken und eine nettes wurmbündel oder wurm/mais kombo auf grund, hat bei mir bis jt immer super geklappt, mein bisher großter stör war gute 1,65m lang und wurde auf ein wurmbündel gefangen, leider habe ich das foto nich digital....

    greetz und viel erfolg

  11. #8
    Gesperrt
    Registriert seit
    18.12.2008
    Ort
    60316
    Beiträge
    572
    Abgegebene Danke
    343
    Erhielt 449 Danke für 217 Beiträge
    Wie groß ist denn das Gewässer? Man kann doch nicht ein Stör-Equipment für einen FoPu, mit dem Waller-Equipment für einen großen Fluß vergleichen.....

  12. #9
    Profi-Petrijünger
    Registriert seit
    29.12.2009
    Ort
    64739
    Alter
    36
    Beiträge
    207
    Abgegebene Danke
    51
    Erhielt 111 Danke für 64 Beiträge
    Also ich war auch mal an einem See bei Osloß und habe mit meiner
    Karpfenausrüstung auf Stör geangelt.
    Meine Ruten sind die Sänger Anacona´s Magic Carp 3,60m und 2,75lbs WG ,dazu ein paar normale Rollen die Daiwa Regal 4000.Das einzige was ich gewechselt habe ist die Schnur.
    Hatte einen Stör mit guten 12 kg der mit diesem Gerät gut zu handhaben war.
    Wenn aber einer schreibt es sind Störe mit bis zu 50 kg drinnen dann würde
    ich wie Carp Fisher MKK geschrieben auch zu einer Wallerrute tendieren mit bis zu ca.
    150-200g WG und einem starken Rückrad oder halt eine Karpfenrute mit 3,50lbs.

    Mfg Dominik

  13. #10
    Petrijünger Avatar von Andre P. B.
    Registriert seit
    28.09.2007
    Ort
    21335
    Alter
    38
    Beiträge
    93
    Abgegebene Danke
    14
    Erhielt 59 Danke für 33 Beiträge

    Wink

    3 lbs karpenrute mit 35er mono reicht völlig

  14. Folgende 2 Petrijünger bedanken sich bei Andre P. B. für den nützlichen Beitrag:


  15. #11
    der Däne
    Gastangler
    Zitat Zitat von wallerwoller Beitrag anzeigen
    3 lbs karpenrute mit 35er mono reicht völlig

    Gebe ich Dir Recht.
    Ich fische selbst in Zwillbrock auf Stör, ne 3lbs reicht aus.
    Große Rolle mit 0.28er geflochtene drauf und Du landest
    Fische über 40kg locker.
    Wer"s nicht glaubt soll sich die Filme auf der Seite von
    Zwillbrock anschauen.
    Ich hatte noch keine Probleme damit.
    Gruß
    Geändert von der Däne (28.07.2010 um 13:59 Uhr) Grund: Schreibfehler

  16. #12
    StörHunter
    Registriert seit
    14.05.2010
    Ort
    59505
    Alter
    33
    Beiträge
    24
    Abgegebene Danke
    19
    Erhielt 6 Danke für 4 Beiträge
    Zitat Zitat von Carp Fisher MKK Beitrag anzeigen
    Fische bis 180 cm und 50 kg...und dann mit 3 lbs Karpfengerät?
    Sorry...aber wenn ich gezielt auf solche Brocken will,dann verwende ich auch geeignetes Gerät!
    Störe in so einer Gewichtsklasse sind absolute Kämpfer!!!

    RICHTIG!!!!


    http://www.youtube.com/watch?v=AmBoPXuYTfw


    Läuft das Blut dir aus dem Daumen,
    wird wohl ein Vorfach daran baumeln.

  17. #13
    Petrijünger Avatar von Andre P. B.
    Registriert seit
    28.09.2007
    Ort
    21335
    Alter
    38
    Beiträge
    93
    Abgegebene Danke
    14
    Erhielt 59 Danke für 33 Beiträge
    also ich persöhnlich fische ne berkley the pulse big fish delux 3.30 -180g ...die hat der andy in zwillbrock als leihruten (auch für waller)....ne 6500 oder ne thunnus drau...zugegeben...beim andy hatte ich den dicken noch nicht dran...aber ich habe schon jede menge von über 1,60m gefangen ( fischzucht wagner...da fängt man auch mal n paar mehr davon)...hab ne "gute" 35 mon für stör drauf (wegen der dehnung /puffer). in zwillbrock solle man auf jedenfall reichlich schlagschnur vorschalten wegen der bodenstruktur...dann funzt dat auch, voraugesetzt man kann auch gute knoten binden.

  18. #14
    Super-Profi-Petrijünger
    Registriert seit
    23.12.2007
    Ort
    91088
    Beiträge
    1.563
    Abgegebene Danke
    16
    Erhielt 441 Danke für 145 Beiträge
    Ich fische ja auch lieber stärker als zu schwach, aber Waller Equipment
    finde ich schon etwas übertrieben. Wenn das Karpfenequipment
    auf Großkarpfen ausgelegt ist, reicht das völlig auch aus um auf
    Stör zu fischen.
    Ich kenne mich wenn es um Stör geht recht gut aus, denn in
    unserem privaten See schwimmen auch beachtliche Exemplar rum,
    und die haben bis jetzt alle beim auf Karpfen fische gebissen und
    bis jetzt konnten wir noch jeden Stör sicher landen.

  19. #15
    Super-Profi-Petrijünger Avatar von Steve1969
    Registriert seit
    16.06.2006
    Ort
    47798
    Beiträge
    500
    Abgegebene Danke
    7
    Erhielt 510 Danke für 182 Beiträge
    Hmmmpf, naja wenn du in nem SalmonidenBordell angelst dann ist das doch wurscht!
    Wohin soll der Fisch denn abhauen???

    Ne 2.75lbs Rute halte ich weder fürs Störangeln noch fürs Wallerfischen praktikabel.

    Hol die ne Spod-Rod (die Knüppel mit denen man Futterraketen auswirft)
    gibs von Fox und anderen, die haben 5 oder mehr lbs und damit hast du auch nen fetten Fisch unter kontrolle.

    Rolle?
    Gute Frage, ich verwende seit kurzem die ProCarp von Cormoran
    QD 10Pi 6000
    einfach nur endgeil das Rölleken, da gehen ganz locker 200mtr 50er geflochtene drauf und die Bremse ist auch nicht übel.

    Solltest du zufälligerweise ne Brandungsrute haben, dann nimm doch das Teil
    reicht auch aus um den Stör im SalmonidenBordell anzulanden

Foren-Regeln Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
HTML-Code ist an.

Lesezeichen