Ergebnis 1 bis 12 von 12
  1. #1
    Petrijünger
    Registriert seit
    02.03.2010
    Ort
    03046
    Beiträge
    63
    Abgegebene Danke
    43
    Erhielt 9 Danke für 6 Beiträge

    Aalansitz planen

    Hallo zusammen,
    Ich möchte morgen mit einem Anglerfreund von mir zum Aalansitz. Wie ihr sicher mitbekommen habt ist das Wetter Top und es ist sehr warm.Aber ob das für Aale so gut ist?
    Ihr könnt ja einfach alles posten was ich wissen sollte.
    Da ich mich noch nicht so sehr mit dem Aalangeln auskenne habe ich eine fragen:
    -Montage ( Es sind leider sehr viele Seerosen am Boden des Flusses und es herrscht eine Strömung)
    -Köder
    Tageszeit( Wann man am besten Aale fängt.)
    -Angelstelle

    Vielen vielen Dank für eure Antworten!

    LG Jungfischer2

  2. #2
    Profi-Petrijünger
    Registriert seit
    04.12.2009
    Ort
    39615
    Beiträge
    391
    Abgegebene Danke
    71
    Erhielt 390 Danke für 74 Beiträge
    Also ich bin auch nicht sooo der Aalprofi, aber im Sommer hab ich jede Nacht an der Elbe eigentlich so meine 3-4 Aale gehabt.Ich sprech jetzt erstmal von meinen Erfahrungen und weiß nich wie die anderen das sehen.Ich hab in der Elbe immer mit nem 40 g Grundblei und nem langen Monovorfach geangelt.Da du allerdings sagst bei dir sind Seerosen, würde ich dir eine Posenmontage mit ner 5-10 g Pose, die du halt auf Grund oder übers Kraut legst.Als Köder kann ich Tauwürmer nur empfehlen.Am besten du fährst ein, zwei Stunden vor der Dämmerung los und bleibst bis ein, zwei Uhr oder nachts über bis morgen.Wo du angelst ,musst du gucken.Ich hätte eine Angel eher ins flache und die andere ins tiefere Wasser gelegt.

  3. Der folgende Petrijünger sagt danke an -Steini- für diesen nützlichen Beitrag:


  4. #3
    Profi-Petrijünger Avatar von Hadl
    Registriert seit
    21.07.2009
    Ort
    94259
    Alter
    24
    Beiträge
    320
    Abgegebene Danke
    889
    Erhielt 210 Danke für 89 Beiträge
    Benutze bitte die Suchen Funktion
    Meine Damen und Herren, Sie merken, ich provoziere ganz bewusst!!

  5. #4
    SchleienSchreck Avatar von Euli
    Registriert seit
    04.12.2009
    Ort
    15806
    Alter
    26
    Beiträge
    1.803
    Abgegebene Danke
    444
    Erhielt 1.492 Danke für 523 Beiträge
    naja, ne einfache sache. Sollte die Strömung nich all zu stark sein, ne einfache Posenmontage. Dann die Pose so ausloten, das sie Schräg steht im wasser, wenn sie auf Grund ist. Da du sagtest, am Grund sind Wurtzeln, nimm ein normales Mono Forfach und kein Kevlar. Dann entweder Würmer oder nen kleines Fischchen rann und ab gehts! Ich kann dir auch noch Bienenmaden empfehlen, hab letztes Jahr am tage einen drauf gehabt. Von der Zeit her isses eigendlich egal. Wobei jetzt vieleicht Nachts noch besser wäre. Später im Hochsommer ist auch am tage bei 30°C+ gut und bei schön Sonne. Jo und zur stelle musst du gucken. Schau wo vieleicht ein Baum rüber hängt oder so. Ich würde auch nich weit raus Angeln, ca. 5m vom Ufer. Da is das Wasser wärmer und es gibt dort viel natürliche Nahrung. Sollteste noch Fragen haben, schieß los^^

  6. Der folgende Petrijünger sagt danke an Euli für diesen nützlichen Beitrag:


  7. #5
    Petrijünger
    Registriert seit
    02.03.2010
    Ort
    03046
    Beiträge
    63
    Abgegebene Danke
    43
    Erhielt 9 Danke für 6 Beiträge
    Ja eine Frage hätte ich noch.
    Es herrscht leider ertwas stärkere Strömung , und der Fluss ist nicht einmal 5 meter breit?!
    Also sollte es auch möglich sein Aale am Tag zu fangen?

  8. #6
    Rohfischesser Avatar von Der Norbster
    Registriert seit
    11.12.2009
    Ort
    50
    Alter
    56
    Beiträge
    147
    Abgegebene Danke
    80
    Erhielt 100 Danke für 65 Beiträge
    Ja. Du kannst ganz sicher am Tage Aale erwischen. Such' einfach nach etwas tieferen Stellen und bleib bis zur Dämmerung im Tiefen. Bei Dämmerungsanbruch verlagerst Du deinen Köder mehr zum Ufer, weil die Jungs dann dort nach Nahrung suchen.
    Gruß Norbert (Kochtopfangler)



    Was auch immer das Problem ist - Clint Eastwood wird sich darum kümmern...

  9. Der folgende Petrijünger sagt danke an Der Norbster für diesen nützlichen Beitrag:


  10. #7
    SchleienSchreck Avatar von Euli
    Registriert seit
    04.12.2009
    Ort
    15806
    Alter
    26
    Beiträge
    1.803
    Abgegebene Danke
    444
    Erhielt 1.492 Danke für 523 Beiträge
    oder du machst ne grundmontage mit tiroler hölzel! das geht auch. Dem von Norbster muss ich wiedersprechen! Die Aale die ich am Tage fing, fing ich in 1-1,5m tiefe, also nich gerade sehr tief^^

  11. Der folgende Petrijünger sagt danke an Euli für diesen nützlichen Beitrag:


  12. #8
    Rohfischesser Avatar von Der Norbster
    Registriert seit
    11.12.2009
    Ort
    50
    Alter
    56
    Beiträge
    147
    Abgegebene Danke
    80
    Erhielt 100 Danke für 65 Beiträge
    Ich bin halt bei einem 5m breiten Bach nicht von 10 Meter tiefen Stellen ausgegangen. Ich meinte halt, die im Bach vorhandenen, tiefen Stellen.
    Gruß Norbert (Kochtopfangler)



    Was auch immer das Problem ist - Clint Eastwood wird sich darum kümmern...

  13. Der folgende Petrijünger sagt danke an Der Norbster für diesen nützlichen Beitrag:


  14. #9
    SchleienSchreck Avatar von Euli
    Registriert seit
    04.12.2009
    Ort
    15806
    Alter
    26
    Beiträge
    1.803
    Abgegebene Danke
    444
    Erhielt 1.492 Danke für 523 Beiträge
    ich auch. manchmal ist es besser direkt am ufer zu angeln! egal ob 12 oder 2m, da is immer die meiste nahrung und da is kleinfisch und muscheln und sowas. da is immer gut

  15. Der folgende Petrijünger sagt danke an Euli für diesen nützlichen Beitrag:


  16. #10
    Retroangler93
    Registriert seit
    20.01.2010
    Ort
    23812
    Beiträge
    97
    Abgegebene Danke
    23
    Erhielt 36 Danke für 27 Beiträge
    Bei uns am Mözener See fängt man Aal auch bei 30c° in 1.20m Wassertiefe. Man muss nur wissen wo. Die Aalspezies an unserem See sind meistens Rentner und die Angeln immer an der gleichen Stelle. Hin und wieder schleicht da auch ein Aal vorbei^^ .
    Doch das ist eben der Mözener See und da ist echt alles möglich!!!!!

  17. Der folgende Petrijünger sagt danke an Retroangler93 für diesen nützlichen Beitrag:


  18. #11
    Petrijünger
    Registriert seit
    02.03.2010
    Ort
    03046
    Beiträge
    63
    Abgegebene Danke
    43
    Erhielt 9 Danke für 6 Beiträge
    Okay vielen Dank.
    Eine Frage habe ich noch. In dem Fluss herrscht Strömung,sollte ich trotzdem mit Pose angeln?Und wie stelle ich die Pose richtig ein,dass der KÖder über dem Grund "schwebt" ?

    LG Jungfischer2

  19. #12
    Petrijünger
    Registriert seit
    29.11.2009
    Ort
    04683
    Alter
    30
    Beiträge
    33
    Abgegebene Danke
    23
    Erhielt 34 Danke für 11 Beiträge
    Ich würde mit einer Rute mit Posem (ganznormal 10g) aber ohne Stopper später in der Dämmerung mit Knicklichtn versehen Angeln. Ohne Stopper hat den vorteil das der Köder zwar am Grund liegt, wenn der Aal beißt steht die Pose auf ,,wandert" taucht leicht auf und ab und wenn dann die Pose absaust den Anschlag setzen. Und die zweite Rute mit Fetzenköder auf Grund.

  20. Der folgende Petrijünger sagt danke an angelheldus für diesen nützlichen Beitrag:


Foren-Regeln Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
HTML-Code ist an.

Lesezeichen