Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 15 von 23
  1. #1
    Profi-Petrijünger Avatar von Carp-catcher28
    Registriert seit
    06.07.2009
    Ort
    98646
    Beiträge
    202
    Abgegebene Danke
    182
    Erhielt 302 Danke für 82 Beiträge

    Hänger-Abriss

    Hab mich letztens schwarz geärgert,was mich mal intressiert, geht ihr immer wieder mit allen Sachen.z.b Spinnern, Blinker und Wobbler,usw nach Hause,.................also letztns hab ich wieder einen Spinner hängen lassen müssen.........nicht grad schön...........blöd nur wenn du dann am Gewässer stehst fuchtelst mit der Rute rum.......willst den Hänger lösen,fluchst so vor dich hin und Passanten kommen vorbei...-...mit Perti Heil, schon was gefangen...?und der Kumpel ruft von drüben was ist es denn? .......:

  2. #2
    Super-Profi-Petrijünger Avatar von Holtenser
    Registriert seit
    07.01.2008
    Ort
    37079
    Alter
    43
    Beiträge
    2.425
    Abgegebene Danke
    5.582
    Erhielt 4.356 Danke für 1.540 Beiträge
    Hi

    Kommt auf das Gewaesser an, bei tiefen Gewässern ( Talsperren ) bring ich fast immer alles wieder mit. In hängerträchtigen Gewässern liegt mein Rekord für einen Tag bei 2 Wobblern 1 SPinner und 2 Blinkern alles incl. Vorfach.
    Auf die Frage eines Passanten " Hängen sie fest?" Kommt dann schon einmal " NEin ich muss den Stöpsel rausziehen."
    Gehört nun einmal dazu.

    Gruss
    Olli

  3. Folgende 6 Petrijünger bedanken sich bei Holtenser für den nützlichen Beitrag:


  4. #3
    Profi-Petrijünger Avatar von Carp-catcher28
    Registriert seit
    06.07.2009
    Ort
    98646
    Beiträge
    202
    Abgegebene Danke
    182
    Erhielt 302 Danke für 82 Beiträge
    gute Antwort............na da geht es nicht nur mir so...................aber an manchen Tagen

  5. Der folgende Petrijünger sagt danke an Carp-catcher28 für diesen nützlichen Beitrag:


  6. #4
    Gesperrt Avatar von Zanderlui
    Registriert seit
    09.09.2008
    Ort
    17207
    Beiträge
    667
    Abgegebene Danke
    50
    Erhielt 327 Danke für 175 Beiträge
    klar lässt man mal ein köder hängen das ist eben angeln!

    ich bin beim vertikalangeln am kanal hier aber meist in der guten lage das das blei sich meist nur zwischen steinen verfängt udn wieder gelöst werden kann....habe mir dafür so ein köderretter gebaut!

    ansonsten finde ich es arg tragisch wenn ich beim jerken einen köder verliere-da meine jerkköder meist alle sehr teuer sind(40euro und mehr...und auch handgebaute nach auftrag bei einem bauer dabei sind)...aber seit dem ich auf meine jerke eine 50lb power pro habe ist die gefahr auch so gut wie gebannt!

  7. #5
    Bitschubser Avatar von OliverH86
    Registriert seit
    04.08.2009
    Ort
    74429
    Alter
    31
    Beiträge
    805
    Abgegebene Danke
    292
    Erhielt 696 Danke für 292 Beiträge
    Bau Dir nen Hängerlöser

    Baumaterial:

    -> Wäscheleine
    -> Karabiner (die die beim Klettern verwendet werden)
    -> Ketten aus dem Baumarkt (am besten 2 verschiedene Größen), so ca. 30cm lang

    Wäscheleine am Karabiner anknoten und Ketten mittig einhängen. Den Karabiner mit den Ketten, kann man dann einfach an der gespannten Hauptschnur bis zum Köder hinuntergleiten lassen. Ein wenig hin- und herwackeln, biss sich eine der Ketten am Drilling verfängt und dann die ganze Montage mit der Wäscheleine hochziehen...

    Funktioniert prima und kostet vielleicht alles zusammen 15€

    Gruß Oli
    Gruß Oli

  8. Folgende 13 Petrijünger bedanken sich bei OliverH86 für den nützlichen Beitrag:


  9. #6
    Schnitzeltechniker/Rebell Avatar von Jack the Knife
    Registriert seit
    26.07.2007
    Ort
    89
    Alter
    42
    Beiträge
    6.079
    Abgegebene Danke
    6.323
    Erhielt 10.798 Danke für 3.756 Beiträge
    Hi Carp-Catcher ,

    das kommt immer darauf an wo ich angle , an mir bekannten Gewässern sind Verluste gering an unbekannten Gewässern kann es schon mal nervig werden , wenn die Abrisse zuviel werden .

    An bekannten Gewässern kann man sich darauf einstellen , wenn hängerträchtige Stellen kommen und den Köder wechseln , zum Beispiel vom Wobbler auf einen Gummifisch mit Jighaken usw etc, da man das Gewässer ja kennt und weiß oder wissen sollte wo Hängerfallen rumliegen .

    Letztes Jahr hielt sich die Verlustrate in Grenzen , war ganz zufrieden damit , dieses Jahr habe ich bisher auch kaum was verloren , dieses WE mal einen Gufi und mal nen Blinker vor längerer Zeit , das war es bisher .

    Mit Verlusten muß man leider immer wieder mal rechnen , ob es einem gefällt oder nicht , auf alle Fälle freut sich unser Angelgerätehändler wenn wir unsere Verluste wieder auffüllen .

    Leider stehen eben auch die Fische an den hängerträchtigen Stellen sehr gerne , da sie Baumstümpfe , Wurzeln , Stege , Wracks usw als Unterstand , Nahrungsquelle nutzen .


    mfg Jack the Knife
    mfg Jack the Knife

    Denken ist die schwerste Arbeit, die es gibt. Das ist wahrscheinlich auch der Grund, warum sich so wenige Leute damit beschäftigen.

    Henry Ford, amerikanischer Industrieller

    Pessimisten sind Optimisten mit negativer Erfahrung !

  10. Folgende 4 Petrijünger bedanken sich bei Jack the Knife für den nützlichen Beitrag:


  11. #7
    Super-Profi-Petrijünger Avatar von Spaik
    Registriert seit
    28.12.2005
    Ort
    07xxx
    Alter
    58
    Beiträge
    6.483
    Abgegebene Danke
    7.136
    Erhielt 10.633 Danke für 3.323 Beiträge
    Dann geh mal an die "alte Diva" (Elbe) wenn die schlechte Laune hat, bist du schnell mal 10 oder mehr Köder los.........und das in wenigen Stunden
    In diesem Jahr erst einen.
    Ich bin nur dafür verantwortlich was ich sage, nicht dafür, was du verstehst.

  12. Folgende 3 Petrijünger bedanken sich bei Spaik für den nützlichen Beitrag:


  13. #8
    FC Schalke 04 Avatar von LittleDevil
    Registriert seit
    07.07.2009
    Ort
    45964
    Alter
    34
    Beiträge
    572
    Abgegebene Danke
    711
    Erhielt 1.339 Danke für 214 Beiträge
    ich hau mir auch ständig meine teuren rapalla-wobbler an einer wurzel oder ast. wat willse machen? ich bekomm bei sowas auch ständig ne kravatte. am schlimmsten ist es, wenn der köder dir aus 10metern an einem baum entgegenwinkt. er aber leider ab ist... argh! momentan ist das bei mir so ne situation, dass ich auf warmes wetter warte und mir dann 2 teure wobbler von mir aus dem wasser holen werd. badehose an und ab dafür

    aber mal ne andere frage, lohnt ein wobbler-retter? hat das jemand?
    Immer wenn man denkt es geht nicht mehr, kommt von irgendwo ein Lichtlein her.

    Gruß Kay

  14. #9
    Super-Profi-Petrijünger Avatar von Spaik
    Registriert seit
    28.12.2005
    Ort
    07xxx
    Alter
    58
    Beiträge
    6.483
    Abgegebene Danke
    7.136
    Erhielt 10.633 Danke für 3.323 Beiträge
    aber mal ne andere frage, lohnt ein wobbler-retter? hat das jemand?
    Wird sich bestimmt lohnen, ich wollte mir so ein Teil schon immer mal bauen............Faulheit lässt grüssen
    Ich bin nur dafür verantwortlich was ich sage, nicht dafür, was du verstehst.

  15. #10
    Profi-Petrijünger Avatar von Carp-catcher28
    Registriert seit
    06.07.2009
    Ort
    98646
    Beiträge
    202
    Abgegebene Danke
    182
    Erhielt 302 Danke für 82 Beiträge
    dann ist immer mal wieder Überraschend, wenn man ein gelösten kleinen Stamm an Land zieht und es hängen lauter Montagen dran.......................erst letztens wieder, so gleicht es sich wohl wieder aus..................musste ins Wasser- Karpfenflucht ging ins Schilf unter Bäumen ....Karpfen befreit.....daneben war der Stamm mit Montagen.................oder man fängt einen Fisch der schon 2 kleine Haken drin hat mit Bindfadenvorfach.................Denk mir manchmal mein Teil
    Geändert von Carp-catcher28 (17.05.2010 um 11:19 Uhr)

  16. #11
    Der unwissende
    Registriert seit
    20.04.2008
    Ort
    30000
    Beiträge
    27
    Abgegebene Danke
    51
    Erhielt 14 Danke für 11 Beiträge
    Nutzten diese "Hakelöser" auch was am Fluss vom Ufer aus?
    Also vom Main?

  17. #12
    Gesperrt Avatar von Zanderlui
    Registriert seit
    09.09.2008
    Ort
    17207
    Beiträge
    667
    Abgegebene Danke
    50
    Erhielt 327 Danke für 175 Beiträge
    so lange der winkel steil genug ist das der hakenlöser zum köder rutschen kann ist alles in ordnung!

  18. #13
    Profi-Petrijünger Avatar von Martin Kraft
    Registriert seit
    10.05.2008
    Ort
    97320
    Beiträge
    377
    Abgegebene Danke
    334
    Erhielt 135 Danke für 67 Beiträge
    Zitat Zitat von Spaik Beitrag anzeigen
    Dann geh mal an die "alte Diva" (Elbe) wenn die schlechte Laune hat, bist du schnell mal 10 oder mehr Köder los.........und das in wenigen Stunden
    In diesem Jahr erst einen.
    Mein persönlicher Rekord leigt etwa bei 6 Gufis in ca. 2
    Stunden.



    Heut wars ganz arg :


    Reingeworfen...gedreht...Sch****...HÄNGER...gezoge n...abgerissen...
    naja, ok neues Vorfach-neues Glück...Sch****...keine S.vorfach mehr da...Hardmono rausgekramt...angebunden...reingeworfen...Wiederst and...gezogen...

    Und, was hängt an meinem Gufi??? Eine orange Schnur!!! Schnur herziehen... Was hängt dran??? Der vorige Gufi!!!!!!!

    In der nächsten Woche werde ich mich, zur Schonung meiner Nerven, etwas mehr auf die Karpfen konzentrieren.

  19. #14
    Profi-Petrijünger Avatar von delhoven
    Registriert seit
    05.07.2009
    Ort
    41540
    Alter
    34
    Beiträge
    302
    Abgegebene Danke
    108
    Erhielt 330 Danke für 113 Beiträge
    Pro Rheinsession etwa 3-4 Körbe / Bleie etwa.

    Daher bald an der Erft

  20. #15
    Im Norden zu Hause Avatar von Bernd Zimmermann
    Registriert seit
    06.09.2007
    Ort
    1xxxx
    Alter
    63
    Beiträge
    1.700
    Abgegebene Danke
    3.937
    Erhielt 2.982 Danke für 920 Beiträge
    Als eingefleischter Spinnangler sehe ich das nicht mehr so eng mit den Hängern und Abrißen.
    Ich finde dabei auch einen positiven Effekt.
    Die Hängerträchtigen Stellen sind immer gut für Fisch.
    Was sehr wichtig ist, solche Stellen konzentriert anwerfen, erstmal etwas weiter weg einwerfen und sich dann langsam an die Stelle rantasten.
    AUSERDEM ANGLE ICH NICHT MIT DEN TEUERSTEN KUNSTKÖDERN.
    Man bekommt überall Außlaufmodelle für günstiges Geld, da läßt sich das eher verschmerzen.
    Außerdem was nützt mir der teuerste Kunstköder wenn ich damit nicht umgehen kann.

    Gruß Bernd

  21. Folgende 3 Petrijünger bedanken sich bei Bernd Zimmermann für den nützlichen Beitrag:


Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Foren-Regeln Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
HTML-Code ist an.

Lesezeichen